Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 12. März 2003, 20:45

frage an leute mit epia m9000

könnt ihr mit eurem epia m9000 board reibungslos aufnehmen?

ich habe nämlich ein m6000 und habe bild und ton artefakte.
>>> Mein VDR <<<
Software: LinVDR 0.7, Plugins: burn-0.0.5, dvd-0.3.5-b06, mp3-0.9.8, mplayer-0.9.8, text2skin-0.0.8.1, tvonscreen-0.6.0, graphlcd-0.1.1
Hardware: Rebach DT-HiFi-01-S HTPC-Gehäuse inkl. Display, VIA EPIA-M 6000, 256 MB DDR RAM, Hauppauge Nexus-s Rev. 2.2,
Samsung SpinPoint SP1213N 120 GB HD, LG 4163B DVD+/- Double Layer Brenner, IR-Empfänger

2

Mittwoch, 12. März 2003, 20:50

RE: frage an leute mit epia m9000

reibunsglos auf meinem epiaM9000 mit ner CPU Last < 15%.

ich denk das liegt an der Platte:
mach ma folgendes

Quellcode

1
hdparm -Tt /dev/hda


Ich hab da so werte bei "buffer-cache" von 74MB/sec und bei "buffer disk" so um die 33MB/sec

"Mit ohne" (wuerde meiner Tochter sagen ;-) DMA ist das wesentlich kleiner.

Falls du wesentlich kleinere Werte hast, dann sind die Artefakte erklaerbar. Schalte dann DMA ein. Such hier mal im Board nach hdparm oder DMA

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RaK« (12. März 2003, 20:51)


3

Mittwoch, 12. März 2003, 21:08

RE: frage an leute mit epia m9000

Zitat

Original von RaK
reibunsglos auf meinem epiaM9000 mit ner CPU Last < 15%.

ich denk das liegt an der Platte:
mach ma folgendes

Quellcode

1
hdparm -Tt /dev/hda


Ich hab da so werte bei "buffer-cache" von 74MB/sec und bei "buffer disk" so um die 33MB/sec

"Mit ohne" (wuerde meiner Tochter sagen ;-) DMA ist das wesentlich kleiner.

Falls du wesentlich kleinere Werte hast, dann sind die Artefakte erklaerbar. Schalte dann DMA ein. Such hier mal im Board nach hdparm oder DMA



die platte (maxtor 20 gb, udma100) ist die selbe die im alten vdr rechner drin war, und da war auch kein dma eingeschaltet und uch konnte reibungslos aufzeichnen. ausserdem kann ich den dma modus bei dem epia board nicht mehr aktivieren.

Quellcode

1
2
Error
Device /dev/hda: Can not set DMA to value 1.
>>> Mein VDR <<<
Software: LinVDR 0.7, Plugins: burn-0.0.5, dvd-0.3.5-b06, mp3-0.9.8, mplayer-0.9.8, text2skin-0.0.8.1, tvonscreen-0.6.0, graphlcd-0.1.1
Hardware: Rebach DT-HiFi-01-S HTPC-Gehäuse inkl. Display, VIA EPIA-M 6000, 256 MB DDR RAM, Hauppauge Nexus-s Rev. 2.2,
Samsung SpinPoint SP1213N 120 GB HD, LG 4163B DVD+/- Double Layer Brenner, IR-Empfänger

4

Mittwoch, 12. März 2003, 21:12

Quellcode

1
2
3
4
5
6
linux:~ # hdparm -Tt /dev/hda

/dev/hda:
 Timing buffer-cache reads:   128 MB in  1.87 seconds = 68.45 MB/sec
 Timing buffered disk reads:  64 MB in 11.05 seconds =  5.79 MB/sec
linux:~ #
>>> Mein VDR <<<
Software: LinVDR 0.7, Plugins: burn-0.0.5, dvd-0.3.5-b06, mp3-0.9.8, mplayer-0.9.8, text2skin-0.0.8.1, tvonscreen-0.6.0, graphlcd-0.1.1
Hardware: Rebach DT-HiFi-01-S HTPC-Gehäuse inkl. Display, VIA EPIA-M 6000, 256 MB DDR RAM, Hauppauge Nexus-s Rev. 2.2,
Samsung SpinPoint SP1213N 120 GB HD, LG 4163B DVD+/- Double Layer Brenner, IR-Empfänger

5

Mittwoch, 12. März 2003, 22:20

Zitat

Original von penaltykiller

Quellcode

1
2
Timing buffered disk reads:  64 MB in 11.05 seconds =  5.79 MB/sec
linux:~ #


Da haben wir den Übeltäter. Wenn DMA ausgeschaltet ist, dann wird die CPU ganz schoen belastet beim Schreiben auf die Disk. Wenn du vorher eine groessere CPU hattest, dann ging es vielleicht auch ohne dma.

Ich hab von www.viaarena.com einen Patch runtergeldaen um den Kernel zu patchen. Danach ging auch DMA.

Mehr im Forum von Viaarena. Such dort mal nach hdparm und dma.

Hope that helps.

6

Mittwoch, 12. März 2003, 23:54

Zitat

Original von RaK

Zitat

Original von penaltykiller

Quellcode

1
2
Timing buffered disk reads:  64 MB in 11.05 seconds =  5.79 MB/sec
linux:~ #


Da haben wir den Übeltäter. Wenn DMA ausgeschaltet ist, dann wird die CPU ganz schoen belastet beim Schreiben auf die Disk. Wenn du vorher eine groessere CPU hattest, dann ging es vielleicht auch ohne dma.

Ich hab von www.viaarena.com einen Patch runtergeldaen um den Kernel zu patchen. Danach ging auch DMA.

Mehr im Forum von Viaarena. Such dort mal nach hdparm und dma.

Hope that helps.


thx, hat wunderbar funktioniert.
>>> Mein VDR <<<
Software: LinVDR 0.7, Plugins: burn-0.0.5, dvd-0.3.5-b06, mp3-0.9.8, mplayer-0.9.8, text2skin-0.0.8.1, tvonscreen-0.6.0, graphlcd-0.1.1
Hardware: Rebach DT-HiFi-01-S HTPC-Gehäuse inkl. Display, VIA EPIA-M 6000, 256 MB DDR RAM, Hauppauge Nexus-s Rev. 2.2,
Samsung SpinPoint SP1213N 120 GB HD, LG 4163B DVD+/- Double Layer Brenner, IR-Empfänger

Immortal Romance Spielautomat