You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

mhunstig

Intermediate

  • "mhunstig" started this thread

Posts: 321

Location: Ostwestfalen

  • Send private message

1

Saturday, January 22nd 2005, 3:36pm

CD-Label / Volume-ID einer CD/DVD auslesen

Hallo,

ich möchte gerne DVDs aus dem VDR-Menü heraus als ISO auf die Platte ziehen. Die .iso soll dabei entsprechend benannt werden.
Das Auslesen der DVD klappt problemlos mit dd. Aber ich finde nicht heraus, wie ich an den Titel einer DVD herankomme. Ich meine den Titel, der mit unter WIndows z.B. im Explorer angezeigt wird.
Dank Google weiß ich mittlerweile, dass er unter Linux "Volume-ID" heißt, während MS-Bestriebssystem es CD- bzw. DVD-LABEL nennen. Aber wie man ihn ausliest, habe ich nicht entdeckt. Kann mir da jemand helfen?

Matthias
Mein VDR
ist mittlerweile nur noch ein umgebautes Dell Optiplex GX1-Gehäuse mit P2-333 und 192MB RAM


2

Saturday, January 22nd 2005, 3:49pm

RE: CD-Label / Volume-ID einer CD/DVD auslesen

Hi,

http://www.linuxvoodoo.com/resources/how…86.html#AEN1360

Quoted

6.24. How do I read a CD volume label?

There is a small utility called volname included with recent versions of the eject program.

Alternatively you can run this shell command:
dd if=/dev/cdrom bs=1 skip=32808 count=32
assuming /dev/cdrom is the device file name for your drive.


Andreas
System: VDR 2.0 unter Debian Wheezy
Aktive Projekte : Radiorecorder Web GUI | DVD-Switch Plugin | targa VFD Plugin | XXV - Xtreme eXtension for VDR

mhunstig

Intermediate

  • "mhunstig" started this thread

Posts: 321

Location: Ostwestfalen

  • Send private message

3

Saturday, January 22nd 2005, 3:59pm

RE: CD-Label / Volume-ID einer CD/DVD auslesen

Hallo Hulk,

Danke für die schnelle Hilfe.

Matthias
Mein VDR
ist mittlerweile nur noch ein umgebautes Dell Optiplex GX1-Gehäuse mit P2-333 und 192MB RAM


4

Saturday, January 22nd 2005, 4:05pm

Hi,

allerdings würde ich Dir readcd aus dem cdr-tools/cdrecord Paket zum auslesen
der CD/DVD empfehlen das kann meiner Meinung nach besser mit "verkratzen" Medien
um gehen, es hat dazu eine Option um bei Lesefehlern diese zu übergehen und
den Rest einzulesen. dd bricht dabei ab...

Andreas
System: VDR 2.0 unter Debian Wheezy
Aktive Projekte : Radiorecorder Web GUI | DVD-Switch Plugin | targa VFD Plugin | XXV - Xtreme eXtension for VDR