Posts by beachboy

    Stimmt, hatte leider den Thread nicht gefunden, aber jetzt wo Du es erwähnst

    kommt es mir in den Sinn, dass ich das schon Mal gesehen hatte.


    Da ich mir überlege auf diese Art auch andere Channels aus der Liste zu werfen
    ist mir mein Ansatz mit einer beliebigen keywort-Liste lieber.
    Also z.B. fliegt bei mir in Zukunft der ganze Schmutzkram raus...

    Bei mir gibt es übrigens jetzt schon zwei Keywörter: obsolete und _alt

    Gruss,

    Günter

    PS: Übrigens braucht es für sowas nie AI, wenn man es kann ;)
    Nur bei mir geht es mit schneller ;)

    Update:
    Ich habe die Aufgabe so gestellt, dass in sample.list nur ein keyword zum matchen drin ist.
    das ist natürlich blöd, es muss auch mehrere keywords enthalten können.
    Also, wieder etwas angepasst:


    If your sample.list contains several keywords, each on a new line, and you want to remove lines from channels.conf that match any of those keywords, the approach in the script I provided earlier works well for this scenario. Each line in sample.list is treated as a separate string to match against channels.conf. The script reads sample.list line by line and uses grep to filter out lines containing each keyword from channels.conf.

    To clarify how it handles multiple keywords, here’s a quick breakdown:

    1. The script reads sample.list one line (keyword) at a time.
    2. For each keyword, it uses grep -vF to filter out lines in channels.conf (or a temporary file during processing) that contain the keyword. The -v flag inverts the match, so grep selects lines that do not contain the keyword. The -F flag treats the pattern as a fixed string, not a regular expression.
    3. It repeats this process for each keyword in sample.list.

    Here’s the full script again for convenience, including stopping and starting VDR before and after processing:

    Hier die nächste Version mit VDR Stop und Start...


    Wenn VDR über Systemd verwaltet wird, könnten die Befehle zum Starten und Stoppen systemctl start vdr und systemctl stop vdr sein. Hier ist das angepasste Skript:

    Hallo Zusammen,


    ich habe wieder hunderte OBOLETE oder_alt Kanäle in der Channels.conf.
    da ich nicht der begnadete Scripter bin habe ich chatGPT mal gefragt.


    Ich finde die Antwort durchaus angemessen, werde ich sicherlich mit einer copy mal testen...

    VDR stop und wieder starten habe ich noch nicht drin...


    Viele Grüße,


    Günter



    ChatGPT 3.5


    I have a long text file called channels.conf. The file is on Linux with one entry per line. I need a programm for Linux Shell, which deletes every line, which contains a certain string. The list of strings to match is stored in file sample.list.


    ChatGPT

    You can achieve this using a combination of shell commands in a small script or a one-liner. One efficient way to do this is by using grep in combination with a loop or xargs. Below, I provide a simple script that reads each line from sample.list and then uses grep -v to filter out lines containing each string from channels.conf. The -v option in grep inverts the match, meaning it will select lines that do not match the given pattern.

    Here's a straightforward script to accomplish this:

    Code
    bash

    How to Use This Script

    1. Save the script to a file, for example, filter_lines.sh.
    2. Make it executable by running chmod +x filter_lines.sh in the terminal.
    3. Execute the script by running ./filter_lines.sh from the terminal in the directory where your channels.conf and sample.list files are located.

    Explanation

    • The script first creates a temporary file using mktemp, where it keeps the intermediate results of filtering.
    • It then enters a loop, reading each line from sample.list.
    • For each line read from sample.list, it uses grep -vF to filter out lines containing the string from the temporary file. The -F option treats the pattern as a fixed string, not a regular expression, which is generally safer and more efficient for this use case.
    • After processing all lines in sample.list, it moves the temporary file back to channels.conf, effectively updating it with the filtered content.

    Remember, this script directly modifies the original channels.conf file. If you want to keep the original file unchanged, you can modify the last line of the script to move the temporary file to a new file instead.

    High Level OSD muss disabled sein, TrueColor OSD muss aber enabled

    Hallo Kamel5,

    das war es, TrueColor auf enabled und schon geht es.
    Danke für den Hinweis, wieder was dazu gelernt.

    Danke und Gruß,

    Günter

    PS: Ich wollte mit dem Disabeln von TrueColor "übervorsichtig" sein
    bzgl. meiner S2-6400....

    Hallo Zusammen,


    nach meinem Update auf 22.04 macht bei mir Skindesigner Probleme.

    Solange ich auf Lcars bin läuft der VDR normal.

    Sobald ich in den Einstellungen einen Skindesigner Skin auswähle

    bricht VDR mit CoreDump ab.


    Im DVBHDDEVICE Settings habe ich sowohl TrueColor OSD als auch High Level OSD disabled,

    wie in der Readme gefordert.

    Andere Settings habe ich im Vergleich zu LCARS nicht angepasst.


    VDR Verson ist 2.6.4 aus Seahawks Repository für 2.6.4.

    guenter@HDVDR:~$ vdr --version

    vdr (2.6.4/2.6.3) - The Video Disk Recorder

    dvbhddevice (2.2.0) - HD Full Featured DVB device

    iptv (2.4.0) - Experience the IPTV

    osdteletext (2.3.1) - Displays teletext on the OSD

    remote (0.7.0) - Remote control

    skindesigner (1.2.20) - Skin Designer

    streamdev-server (0.6.3) - VDR Streaming Server

    svdrpservice (1.0.0) - SVDRP client



    Hier ein kurzer Auszug aus dem Syslog, der aus meiner Sicht aber nichts aufschlussreiches beinhaltet...

    Aug 27 17:30:09 HDVDR vdr: [109098] skindesigner: initializing skin metrixhd

    Aug 27 17:30:09 HDVDR vdr: [109098] skindesigner: using decimal point ,

    Aug 27 17:30:09 HDVDR vdr: [109098] skindesigner: using channel logo path /usr/share/vdr/plugins/skindesigner/logos/

    Aug 27 17:30:09 HDVDR vdr: [109098] skindesigner: using icon path /usr/share/vdr/plugins/skindesigner/skins/metrixhd/themes/default/

    Aug 27 17:30:09 HDVDR vdr: [109098] skindesigner: using skinparts path /usr/share/vdr/plugins/skindesigner/skins/metrixhd/themes/default/skinparts/

    Aug 27 17:30:09 HDVDR vdr: [109098] skindesigner: using svgtemplate path /usr/share/vdr/plugins/skindesigner/skins/metrixhd/svgtemplates/

    Aug 27 17:30:09 HDVDR vdr: [109098] skindesigner: using language de_DE

    Aug 27 17:30:09 HDVDR vdr: [109098] skindesigner: templates successfully validated and parsed

    Aug 27 17:30:12 HDVDR vdr: [109098] skindesigner: templates and images cached

    Aug 27 17:30:12 HDVDR vdr: [109098] skindesigner: cached 69 icons - size internal mem 0,12MB, high level mem 1,02MB

    Aug 27 17:30:12 HDVDR vdr: [109098] skindesigner: cached 0 logos - size 0,00MB internal mem

    Aug 27 17:30:12 HDVDR vdr: [109098] skindesigner: cached 0 skinparts - size internal mem 0,00MB, high level mem 0,00MB

    Aug 27 17:30:12 HDVDR vdr: [109098] skindesigner: templates loaded and caches created - needed 2466 ms

    Aug 27 17:30:12 HDVDR kernel: [1451375.634235] vdr[109098]: segfault at 0 ip 00007f709be29551 sp 00007ffc714241a8 error 4 in libvdr-skindesigner.so.2.6.3[7f709be

    02000+de000] likely on CPU 1 (core 1, socket 0)

    Aug 27 17:30:12 HDVDR kernel: [1451375.634247] Code: 89 f5 53 48 89 fb 40 0f b6 ed 48 c7 87 98 00 00 00 00 00 00 00 e8 1f fc ff ff 80 7b 58 00 74 19 48 8b 7b 50

    89 ee 5b 5d 41 5c <48> 8b 07 48 8b 40 20 ff e0 66 0f 1f 44 00 00 bf 28 00 00 00 e8 66

    Aug 27 17:30:12 HDVDR systemd[1]: vdr.service: Main process exited, code=dumped, status=11/SEGV


    Hat jemand eine Idee, was ich testen kann bzw. woran das liegen kann?


    Gruss und Danke,


    Günter

    Hallo Zusammen,

    hmm, jetzt habe ich leider doch ein komisches Problem.
    ich habe wie hier beschrieben das DKMS gebaut:
    DKMS Anleitung in diesem Thread

    Das läuft auch durch.
    Gebe ich den Build nochmal ein kommt eine Meldung,
    dass das für die Kernel-Version bereits erstellt ist.
    Nur scheint es mir, dass die Module nicht angelegt werden,
    zumindest werden die beim boot nicht geladen.

    Modprobe auf saa716_ff gibt zurück "not found in directory /lib/modules/6.2.0.26-generic"
    Das ist richtig in dem ganzen Verzeichnisbaum kann ich die Module nirgends finden.
    D.h. es scheint als würde der DKMS build hier keine Module erzeugen...


    Kann mir evtl. jemand einen Tip geben, was ich tun kann?


    Viele Grüße und Danke f+r Eure Hilfe im Voraus,


    Günter


    PS: Ahhrg, ich glaube ich habe es gefunden... Ohne ein dkms install....
    werden die Module natürlich nicht installiert.
    Sorry, Asche auf mein Haupt... ;)

    Hallo Zusammen,


    vielen Dank für Eure Arbeit, das erleichtert den Umstieg auf Ubuntu 22.04 enorm.

    Nur zur Info, bei mir kam die make.sh auch mit den falschen Berechtigungen

    aus dem unzip. Woran das liegt kann ich nicht sagen, nach dem chmod läuft dann alles durch.


    S:oren  shofmann Vielen Dank für Eure Arbeit!


    Gruß,
    Günter aka Beachboy

    wmautner Danke, guter Punkt. Das mit den HD FF Karten wird sicher noch etwas Zeit brauchen, bis das geklärt ist.


    Zwei konkrete Fragen habe ich noch:

    1. zu den Repositories von seahawk1986 habe ich eine konkrete Frage:

    Angenommen man will die VDR Version wechseln, wie macht man das dann?

    ppa der alten Version aus Sources entfernen

    ppa der neuen Version in Sources aufnehmen

    apt-get update

    apt-get upgrade

    ??

    Oder ist es komplizierter?


    2. Wenn ich bisher lirc auf hold gesetzt habe, was passiert damit im dist-upgrade?

    Vielleicht noch eine zusätzliche Frage:
    Je länger ich mich damit beschäftige, desto mehr kommt die

    Überlegung, ob ich direkt auf 22.04 hoch gehe.

    Das scheint ja nach anderen Threads zu urteilen bereits stabil zu laufen...

    Was würdet Ihr an meiner Stelle machen, wenn Eure Prio 1 Stabilität wäre?

    Hallo Zusammen,


    da Ubuntu 18.04 LTS demnächst aus der Wartung geht plane ich den Upgrade auf 20.04


    Bei den Paketquellen bin ich mir noch unsicher:

    Bisher nutze ich das yavdr-ppa, was wenn ich das richtig sehe auch für focal fossa verfügbar ist.

    Auf der anderen Seite finde ich auch die ppas von Seahawk1086 spannend, insbesondere, weil

    da neue Versionen sehr früh verfügbar sind. (https://launchpad.net/~seahawk1986-hotmail)

    Wobei mir da nicht ganz klar ist, wie dort ein Update auf eine neue Version laufen würde,

    da wenn ich das richtig verstanden habe jede Version ihr eigenes ppa hat, richtig?


    Die weitere Baustelle, die eigentlich bei jedem Upgrade hoch kommt ist mein

    serieller lirc-Empfänger. Allerdings gehe ich davon aus, dass ich hier auf den

    VDR Standard mit kernel-Modul und remote-Plugin umsteigen werde.


    Was meint Ihr? Was gibt es noch zu beachten, was ich vorher sicherstellen könnte?


    Viele Grüße und Danke für Eure Tipps,


    Günter


    PS: Sollte es noch keine Anleitung geben werde ich das wieder dokumentieren,

    wie damals auf 18.04 (Mein VDR Update auf Ubuntu Bionic 18.04)

    Hallo Wolfgang,


    also kurze Rückmeldung.

    Es kommt eine neue Fehlermeldung:

    HDVDR:~$ sudo dmesg | grep saa

    [ 4.518020] saa716x_core: loading out-of-tree module taints kernel.

    [ 4.537507] saa716x_core: module verification failed: signature and/or required key missing - tainting kernel


    Aber, das Module wird geladen und der VDR läuft.


    Vielen Dank.

    So ganz kann ich mir jedoch nicht erklären, was die Veränderung jetzt genau verursacht hat.

    Eigentlich ist der einzige Unterschied, dass alles gelöscht und neu geladen wurde....


    Aber, egal, Hauptsache es funktioniert wieder.


    Gruß,


    Günter

    Hallo Wirbel,


    das ist denke ich das Besondere an der von S:oren erdachten Vorgehensweise,

    dass man nur die Module für die saa716x compiliert und dann installiert.


    Aber, mir ist es ein Rätsel, warum es bis 4.15.0.122 wunderbar funktioniert hat,

    und jetzt seit ein paar Kernel-Versionen es plötzlich dieses Problem gibt.


    Gott sei dank habe ich den ...122 noch aktiv, so kann ich zumindest Fernsehen...


    Gruß,


    Günter

    Hallo Zusammen,


    ich bin mal wieder dran auf meinem Ubuntu 18.04

    einen kernel-update auf 4.15.0.161 zu machen.

    Bis kernel 4.15.0.122 lief das jedes Mal problemlos durch.

    Ich gehe nach dieser Vorgehensweise vor: TT-S6400 auf Ubuntu 19.04


    Komischerweise kommt beim Einbinden der Module

    in den Bootmessages eine Fehlermeldung:

    saa716x_core: disagrees about version of symbol module_layout


    Ich hab verschiedenstes versucht, insbesondere bei den make-Befehlen

    genau auf die Version geachtet.

    modinfo saa716x_core

    Gibt folgendes aus:

    ...

    vermagic: 4.15.0-161-generic SMP mod_unload modversions

    ...


    Zur Kontrolle:

    modinfo ivtvfb

    ...

    vermagic: 4.15.0-161-generic SMP mod_unload modversions

    ,,,


    Hat mir evtl. jemand einen Tipp, wo ich noch suchen kann?


    Bei einem modprobe -f

    kommt folgende Fehlermeldung

    modprobe: ERROR: could not insert 'saa716x_core': Exec format error


    Gruß und vielen Dank für Eure Hilfe,


    Günter


    PS: Noch als Zusatzinfo:

    uname -rv

    4.15.0-161-generic #169-Ubuntu SMP Fri Oct 15 13:41:54 UTC 2021