Beiträge von fnu

    "Transfer-Mode kann nicht gestartet werden"

    Das deutet auf ein "Problem" beim Empfang hin, weil es keine Daten zum Transfer gibt.


    SATIP Server wird nicht gefunden, antwortet nicht (rechtzeitig) oder falsch, kann mit den Parametern aus der channels.conf nix anfangen oder sind generell zu dem Zeitpunkt nicht ok ...


    Das Problem hierbei ist, die Digibit Geräte sind leider nicht als ganz unproblematisch bekannt, die HW ist/war mit der Aufgabenstellung für VDR überfordert. Hierzu einfach mal hier im Forum suchen. Ich meine mich auch zu erinnern, so stabil liefen die erst mit einer alternativen Firmware, die auf minisatip basierte.


    Regards

    fnu

    Hmm, den ZDF (SD) Transponder empfange ich so:

    Code
    1. ZDF;ZDFvision:11954:HC34M2S0:S19.2E:27500:110=2:120=deu@3,121=mis@3,122=mul@3;125=deu@106:130;131=deu:0:28006:1:1079:0
    2. zdf_neo;ZDFvision:11954:HC34M2S0:S19.2E:27500:660=2:670=deu@3,671=mis@3,672=mul@3;675=deu@106:680;681=deu:0:28014:1:1079:0
    3. 3sat;ZDFvision:11954:HC34M2S0:S19.2E:27500:210=2:220=deu@3,221=mis@3,222=mul@3;225=deu@106:230;231=deu:0:28007:1:1079:0
    4. KiKA;ZDFvision:11954:HC34M2S0:S19.2E:27500:310=2:320=deu@3,321=mis@3;325=deu@106:330;331=deu:0:28008:1:1079:0
    5. ZDFinfo;ZDFvision:11954:HC34M2S0:S19.2E:27500:610=2:620=deu@3,621=mis@3,622=mul@3;625=deu@106:630;631=deu:0:28011:1:1079:0
    6. Dlf Kultur;ZDFvision:11954:HC34M2S0:S19.2E:27500:0:710=deu@3;711=deu@106:0:0:28012:1:1079:0
    7. Dlf Nova;ZDFvision:11954:HC34M2S0:S19.2E:27500:0:410=deu@3:0:0:28017:1:1079:0
    8. DRadio DokDeb;ZDFvision:11954:HC34M2S0:S19.2E:27500:0:510=deu@3:0:0:28015:1:1079:0
    9. Dlf;ZDFvision:11954:HC34M2S0:S19.2E:27500:0:810=deu@3:0:0:28013:1:1079:0

    Funktionieren alle. ZeeOne liegt ja auf dem Transponder von Sky Sport News (SD) und funktioniert auch hier:

    Code
    1. Sky Sport News,SportNews;SKY:10920:HC78M2S0:S19.2E:22000:767=2:768=deu@3:0:0:37:133:15:0
    2. Zee One;BetaDigital:10920:HC78M2S0:S19.2E:22000:511=2:512=deu@3:0:0:35:133:15:0

    Nur als generelles Feedback.


    Regards

    fnu

    LOL, das wäre eine Erklärung, hab's das erste Mal wieder seit Langem mit VDR 2.3.8 getestet gehabt ... davor seeeeehr lange nicht, wahrscheinlich letztmalige mit einer 1.7.xx Version ...


    Regards

    fnu

    Gibt auch eigentlich keinen Grund, da der VDR seit Anbeginn ein tolle Schnittfunktion eingebaut hat.


    "VPS" Aufnahmen sind leider Glücksache, liegt nicht unbedingt am VDR, eher an den Sendern. Manche sind zuverlässig, viele nicht. Hatte das letztens auch mal wieder bei einem Suchtimer getestet gehabt ...


    Regards

    fnu

    Ja, Du benötigst einen Philips/Microsoft RC6 Infrarotempfänger. Das hier sind originale bei CoHaus:


    - http://www.cohaus-berlin.de/sh…-Modell-OVU4003::146.html

    - http://www.cohaus-berlin.de/sh…Modell-OVU411000::11.html


    Gibt aber auch gute Nachbauten/OEM, wie dieser von hp:


    - https://www.ebay.de/itm/Neu-HP…346af1:g:WL8AAOSwPAxZ5xPE


    Ich habe je eine Harmony 350 und 650.


    Wenn Du ein Mainboard mit CIR Anschluss hast, sind das auch MCE RC6 Empfänger. Da kann man auch aus S5 Einschalten, bei den USB Empfängern geht nur aus S3.


    Gruß

    Frank

    Hmm, meiner Erinnerung nach ist die Hama MCE gar keine "echte" MCE Bedienung mit dem RC6 Codesatz, sondern eine quasi eine RC5 Tastatur-Emulation ...


    Wenn Du einen MCE Empfänger hast, gibt es IIRC min. 2 passende RC6 Profile, das dem Philips/Microsoft entsprechende original "Microsoft Windows Media Center" und einen weitere RC6 Codesatz "Hewlett Packard MediaSmart Connect". Beide keymaps waren/sind auch bei yaVDR hinterlegt.


    Habe ich beide auf meinen Harmonys definiert, für zwei VDRs, da ich seit vielen Jahren ausschließlich MCE (CIR) Empfänger verwende. Einschalten aus S5 geht aber nur mit "Microsoft Windows Media Center".


    Gruß

    Frank

    Ja, das ist korrekt, gibt nur noch ein Verzeichnis.


    Was sich darunter abspielt muss auf OS Ebene zusammengeführt werden.


    Gruß

    Frank

    Empfehlung für APs habe ich nicht wirklich, müsste und würde mich da evtl. im dd-wrt/open-wrt Umfeld umschauen.


    Wenn, würde ich das sogar evtl. losgelöst von Deinem Nutz-WLAN umsetzen, also eine WLAN Bridge nur für die Verbindung der Räume. In den Räumen die Geräte dann verkabeln.


    Da wären natürlich 5GHz Geräte sinnvoll, da hier weniger Störeinflüsse vorhanden sind. Evtl. liese sich das auch mit AVM WLAN Repeater im LAN Bridge Modus umsetzen, müsste man mal prüfen.


    Ist aber halt auch eine Materialschlacht, DLAN Geräte, APs, WLAN Repeater ... Kabel und 2 Dosen, sind hingegen günstig erhältlich, kleinere Ethernet-Switches brauchst Du eh für alle drei Lösungen.


    Gruß

    Frank

    mit 4 DVB-C-Karten = 8 Empfängern könnte da ja ziemlich viel Verkehr aufkommen...

    Nun, DLAN und WLAN unterscheiden sich IMHO im Prinzip nur durch das Trägermedium, Luft vs. 50Hz Kupferkabel. Ansonsten unterliegt beides den gleichen Schwankungen. Theoretisch geht bei DLAN bis 1GBit/s, praktisch hat mein Bruder 300-400Mbit/s. Darüber läuft viel Amazon Prime, Mediatheken, Youtube, bisschen Gaming etc. parallel.


    Ich habe hingegen hier z.B. ein Notebook das meine FB7590 mit dessen vollen 866Mbit/s WLAN ac ansteuert ... die FB könnte noch was mehr.


    Je nach Bandbreite und Modulation des DVB-C Kanals könnten bis zu 51Mbit/s anfallen, wären also 408Mbit/s, theoretisch. In der Praxis halten glaube ich die Provider aber den Durchsatz der Sender so niedrig wie möglich.


    Gruß

    Frank

    Hallo Sigi,


    mein Bruder betreibt ein solches D-LAN in seinem eigenen Haus, weil er keine Lust hat Kabel zu verlegen und ist sehr zufrieden. Er verwendet Geräte von Devolo, Durchsatz beträgt mehrere hundert Megabit/s


    Wichtig zu wissen, ist auch Funk, eben über die Kupferleitung der Stromverkabelung. Kann zu Einschränkungen führen, wenn sich zwei Geräte auf unterschiedlichen Phasen befinden.


    Alternative ist WLAN, Je ein AP im Wohnzimmer und Arbeitszimmer, welche die Brücke darstellen. WLAN ist ja im AC Standard heute auch sehr flott und könntest Du eh für Tablett und Smartphone gebrauchen.


    Alternative 2, ein dünnes CAT5e Kabel durch/an den Fussleisten verlegen.


    Gruß

    Frank

    An diese Transfer Mode Meldung erinnere ich mich nur in Zusammenhang mit HW Decoder Karten, FF-SD & DXR3.


    Und für weitere Hilfe solltest Du mal ein paar Details Deiner Installation preisgeben:


    - Distro

    - VDR Version

    - Plugin Version

    - etc.


    Regards

    fnu

    Sollte man bei einen Multiswitch nicht Diseqc benutzen?

    DiSEqC ist/sind Steuersignale um z.B. zwischen zwei verschiedenen orbitalen Satelliten Positionen umzuschalten, z.B. Astra & Hotbird und ist auch die Basis für EN50494 & EN50607 aka Unicable®, JESS, Unicable2® ...


    Ein "normaler" Multiswitch für einen Satelliten sollte das nicht benötigen. Hatte aber selbst mal einen Inverto Unicable® LNB dessen Legacy Ausgänge eine DiSEqC Ansteuerung benötigten.


    Regards

    fnu

    VIVA ist doch vertikal!?

    Oops, sorry, das ist korrekt. Würde die Theorie aber trotzdem nicht aufgeben, evtl. gibt es mit dem VIVA Kanal ein anderes Problem.

    Macht das wirklich Sinn bei dem Fehlerbild? Müssten dann nicht grundsätzlich Probleme mit dem Empfang bestehen?

    Nun, es handelt sich ja um viele Astra Satelliten, die auf leicht unterschiedlichen Positionen stehen, die Ausrichtung im Prinzip immer ein Kompromiss. Die Bündel eines Satelliten empfängt man perfekt, die eines anderen ("weiter hinten") nicht ganz so perfekt ...


    Dir wird soweiso nichts anders übrig bleiben als nach und nach die HW im Ausschlussverfahren zu überprüfen:


    - Kabel und Stecker-Verbindungen

    - Multiswitch

    - Ausrichtung Spiegel

    - LNB

    - DVB Karten ...


    Regards

    fnu

    Sind alles horizontale Sender im Astra High Band.


    Kabelverbindung an und zwischen LNB und Multiswitch prüfen. Dann anschliessend im Ausschlussverfahren einzelne Komponenten tauschen.


    Regards

    fnu