Posts by arghgra

    Quote

    Original von smokey
    Hallo


    Bitte haut mich nicht aber ich habe mir sowas auf windows basis gebastelt auf einem p2 200mhz + lircempfänger + versandkosten =60euronen
    mit winamp hole ich mp3s per samba von meiner vdr kiste und streame mir von meiner budget karte radio rüber cds abspielen funzt auch. Das alles ohne monitor mit fernbedienung. Aber leider auch ohne lcd.


    Wie bedient man einen Windows-PC (und dann auch noch WinAmp) ohne irgendein Anzeigegerät? *wunder*


    Quote


    Wenn einer ne alternative auf linux basis kennt immer her damit weil mit windows die oben genanten möglichkeiten so ziemlich ausgereizt sind.


    gruss
    smokey



    Tja, existierende Sachen .... da fällt mir nur GiántDisc ein, die als Besonderheit die Bedienung per Palm haben (und diesen auch benötigen). Ansonsten sind die meisten SW-/HW-Lösungen oft irgendwelche DOSen.


    Und warum keiner ans Internet-Radio denkt, wundert mich immer....


    arghgra

    Quote

    Original von jo01
    Wie könnte ich denn helfen ?


    Also der erste grosse Schritt, der zu erledigen ist, wäre Evaluierung bestehender SW und Libraries. Ich bin das bereits mehrmals angegangen (allerdings halbherzig) und wurde mittelprächtig erschlagen von den ganzen "Angeboten" im OpenSource-Bereich. MP3,Ogg streaming und non-streaming sind das geringste Problem, schwieriger wirds bei Real und MS Audio. Da ist mir bisher nur der mplayer über den Weg gelaufen, der diese Formate "ausreichend" unterstützt und nebenbei auch andere Nettigkeiten erledigt - einfache Steuerung im Slave-Modus stellt auch kein Problem dar.
    Trotzdem wäre es interessant, ob es eine Library gibt, die das alles unterstützt ...


    Danach geht dann weiter mit ...... ;)


    Quote


    Mein Wunsch wäre halt was Kleines ;)
    Der o.g. Player http://www.kreapc.de/ wäre schon was Feines.
    Jo01


    Das Problem bei kleinen Geräten ist einfach der Preis. Das einzige was mir einfällt, was einigermassen kostengünstig ist, ist die MediaMVP. Allerdings wäre man hier zubächst auf MP3 beschränkt und benötigt einen extra PC als Host.
    Falls die Entwicklung allerdings im aktuellen Tempo weitergeht, sind auch andere Formate drin. Nachteil: kein Display (TV ist also ratsam), kleines Flash für Onboard-System...


    Also ich werde die ganze Geschichte auf jeden Fall für X86 machen - zwar kann man hier auch Geräte wie den von dir gezeigten Player realisieren, aber ein Geode-Embedded-Board liegt dann schon bei 250-300 EUR zuzüglich Speicher, Display, Netzteil und Gehäuse .... womit man schon beim Preis kommerzieller Geräte wäre (wenn nicht noch drüber).


    So genug gefaselt - ab ins Bett :)


    arghgra

    jo01 : Wieso Löten? Löten kann ich auch nicht ;)


    Die Hauptarbeit liegt m.E. in der SW-Entwicklung ... es sei denn, Du hast vor das Ganze auf die Grösse einer Zigarettenschachtel zu bringen.


    Meine Zielhardware besteht momentan aus einer Metabox 500, einem IR2PC-Empfänger, einem OLED-Display sowie dem üblichen Geraffel. Für die fertige Box ist da kein Löten angesagt, nur ein bisschen kleben, feilen, etc.


    Also Interesse mitzuentwickeln? :)


    arghgra

    Hi,


    da ich seit Eiwgkeiten etwas ähnliches plane und die HW seitdem hier rumgammelt, klinke ich mich hier mal ein:


    Also meine Anforderungen sehen folgendermassen aus:


    - Internet-Streaming (MP3, Ogg, Real, Windows Media) per Mplayer
    - MP3's, Flacc, OGGs, WAVs direkt aus der (noch zu schreibenden) Anwendung
    - Quelle für Files: Netzerk-Shares, lokale Festplatte, CDs/DVDs
    - (optionale) Einbindung einer Radio-Karte
    - Bedienung per Web, FB (evtl. eBookman)
    - zusätzliche Infos auf Display / Framebuffer
    - Und lauffähig von CF-Karte


    tja, das wär's auch schon .... muss ich nur noch anfangen ;)


    Vielleicht hat ja jemand hier Interesse, sich an solch einer Entwicklung zu beteiligen ... dann wächst der Druck von aussen, endlich mal zu beginnen. :)


    arghgra


    Entweder in der "DOS-Box" (sprich Eingabeaufforderung) oder Start->Ausführen.
    Oder ne Verknüpfung erzeugen und diese dann editieren...


    arghgra

    Rein subjektiv: OFA URC 7040:


    - genügend Tasten
    - "gute" Tasten (z.B. im Vergleich zu den Medion-Dingern)
    - handlich
    - Preis: ok (20-40 EUR)
    - und des Zappers Traum ;) : Das Steuerkreuz/ Der "Joystick" -
    damit fluppt es beim Bedienen!


    arghgra

    Quote

    Original von Adama
    @ all


    Ich möchte das Thema nochmals anwärmen und ganz nett in die Runde fragen ob einer unter euch irgendeine Idee oder Quelle hat, wo man an die Pinbelegung des STB-Chips in der Media-MVP kommt.
    (Das ist der Set-Top-Box-Controller von IBM, Typ STB02500)


    Das wird schwierig. Auf der Suche nach Specs und Treibern habe ich IBM, Hauppauge sowie einen Entwickler kontaktiert, der mit dem IBM-Chip gearbeitet hat. Resultat: IBM antwortet gar nicht (super OpenSource-Support!), Hauppauge D sagt: Freigabe von irgendwelchen Sourcen für die Box? "Das wird nicht passieren" und der Entwickler gab die Info, dass irgendwelche Infos von IBM erst bei Kauf eine Eval-Kits herausgegeben werden (ich weiss allerdings nicht, ob die einem NDA unterliegen).
    Du musst also irgendwo ein Leck in der Kette finden...



    Hmm, wieso sind alle so scharf auf AC-3???? Die MediaMVP ist m.E. eine absolute LowCost-Lösung, die Ihren Platz irgendwo neben einem o8/15-TV findet (wo in der Regel kein AC3-Dekoder steht).
    Wiireless Lan per PCMCIA wäre aber keine schlechte Idee ;)


    Quote


    Also, bitte kramt doch mal in euren link-archiven, oder sonst wo, und lasst uns alles zusammentragen was wir finden können.


    Also der Meta-Link ist momentan das SHS board. Hier gehts dann weiter zu allem, was momentan auffindbar ist:


    - Protokoll-Beschreibung (und mediamvp-Sourcen) von Dominic Morris
    - Hauppauge Source für den Kernel und Busybox
    - Gepatchte dongle.bin mit Telnet-Server
    - CDK für den IBM-Chip


    Einen lauffähigen Kernel hat m.W. bis jetzt noch keiner gebaut.


    Quote


    P.S. Wie wäre eigentlich die Idee statt eines mediamvp-server-plugins für den VDR, eine streaming client version des VDR (VDR+streaming-plugin+xine-plugin) direkt in die mediamvp reinzustricken.


    Das ist das eigentliche Ziel von Dominic.


    Gruesse,
    arghgra

    Hallo,


    ich habe - nach einem verpassten BL-Spiel letztes Wochenende - mal die entsprechenden Funktionen für die Premiere Channel Links aus Andreas Schultz AutoPID-Patch extrahiert und leicht angepasst.
    Aus verschiedenen Gründen wollte ich den AutoPID-Patch nicht einsetzen.


    Falls also jemand Interesse daran hat, bitte hier melden. Dann kann ich das Ganze noch etwas "beautifyen" und um normale Linkage Services erweitern und anschliessend irgendwo online stellen.


    Vorteile/Nachteile gegenüber AutoPID:
    (+) geringe Änderungen des VDR: sollte stabil laufen
    (+) keine Änderung der channels.conf nötige
    (-) Alle Channel Links müssen als Eintrag in der channels.conf vorhanden
    sein, sonst können sie nicht angezeigt werden. Ein Scan zu Zeiten, in
    denen viele Links aktiv sind, ist also anzuraten ;)


    Gruesse,
    arghgra

    Folgende Neuigkeiten:


    - Neue MediaMVP-Version ist erschienen, die jetzt auch Channel-Zapping per Up/Down unterstützt


    - Hitzeprobleme bei der MediaMVP: Falls sich die MediaMVP nach kurzer Zeit ausschaltet, nicht mehr richtig bootet oder ähnliches, Hauppauge mailen. Scheint ein öfter auftretendes PRoblem zu sein, Hauppauge tauscht die MedieMVP direkt per UPS (mal sehen, obs klappt).


    arghgra


    Also, jetzt verstehe ich langsam .... sorry, hab Deinen Post zu schnell gelesen.


    Laut Ish ist die Belegung in derem Kabel einheitlich, d.h. die conf von babelfish sollte tun (tun die Öffentlich-Rechtlichen noch bei Dir?).
    Und wg. des Free-Sender im neuen Digi-Paket der Hotline auf die Füsse treten; Mails helfen bei denen nicht ...
    Aber so wie ich ISH kenne, verschlüsseln die jetzt alle digitalen Sender, damit auch jeder schön latzen kann.


    gruesse,
    arghgra

    [quote]Original von Eiskalt
    @Aargh: nice post
    quote]


    Da du entweder ignorant bist oder zu faul, ich aber meinen guten Tag hab :), fiddel ich das mal auseinander:


    Nach ein paar Klicks auf der Seite findet sich: http://www.ish.de/ishtv/ishplustv/ishfree.html mit allen frei empfangbaren Digi-Programmen im ish-Kabel (soweit aufgerüstet).


    Weiter findet sich http://www.ish.de/ishtv/ishplustv/programm.html mit den Kanalbelegungen....



    Und falls Du Geld ausgeben willst, findet sich weiter http://www.ish.de/ishtv/ishplustv/preise.html


    HTH!


    arghgra


    P.S.: Bitte mal auf die Links klicken ... sonsts wird's wieder ein 'nice post' ;)


    So ich hab's nochmal gecheckt (intern und extern). Scheint mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Wärmeproblem zu sein.
    Keine runtergedrückte Platine und keine Abhängigkeit der Problems von der Lage des Geräts ... also zurück zu Hauppauge :(


    Danke noch für den Tip.


    Gruesse,
    arghgra

    Quote

    Original von TheAlamo


    Was funktioniert denn nicht? Eventuell Abstürze, Aufhänger, Reboot?
    Hatte ich anfangs, möglicherweise Temperaturproblem.
    Nach dem ich das Ding mal aufgeschraubt habe, das Mainboard RICHTIG eingesetzt habe und die Box dann an einen anderen Platz gestellt habe, läuft sie prächtig. Habe sie über nacht laufen lassen, die ganze Zeit streaming vom VDR - heute morgen lief sie immer noch als wäre nichts gewesen.


    Genau diese welche ... Danke für den Tip! (Scheint wohl ein allg. Fehler zu sein. Der Hauppauge-Support fragte auch als erstes, ob die Kiste heiss wird).


    Inwiefern hast Du denn das Board "RICHTIG" verschraubt? Und wie hast Du es danach aufgestellt (im Ständer oder liegend)?


    gruesse,
    arghgra

    Quote

    Original von homolka


    [...]
    eigentlich kann das Ding doch nur interessant sein, wenn man davon mehrere davon im Netzwerk betreiben kann. Dies scheint mir im Moment aber (noch) nicht der Fall zu sein. Außerdem bin ich mal gespannt, inwieweit Hauppauge denn auch die in Aussicht gestellten Erweiterungen der unterstützten Formate in Angriff nimmt.
    [...]


    Wieso nur interessant, wenn mehrere betrieben werden können??? Soviele DVB-Karten hätt' ich gar nicht in meinem VDR.
    Ausserdem werden durchaus mehrere MediaMVP unterstützt (Hauppauge spricht von 12 Stck. in einem Netzwerk-Segment), auch die VDR-Client SW sollte dies unterstützen, ist aber noch nicht getestet....


    Quote


    Ansonsten finde ich das Ding zu einem vernünftigen Preis gar nicht uninteressant - leise, klein, fernbedienbar (am besten eine, die auch den Fernseher... fernsteuern kann).


    Leise: absolut :)
    Klein: noch mehr als leise ;)
    Fernbedienbar: dito (nur TV über die Hauppauge-FB funzt ned)
    ....und _billig_: 120 EUR (dafür gibt's dann aber auch ein Klapper-Gehäuse...)


    gruesse,
    arghgra

    TheAlamo : Das liegt nicht am Autor ... ist vielmehr meine Sicht solcher Dinge ;) (Aber ich habe gerade eine Mail vom Autor erhalten: Er wird die Sache offiziell auf der VDR-ML machen, womit sich das dass alles erübrigt hat....)


    Ich sehe dem Ganzen auch sehr positiv entgegen. Was jetzt schon nach 10 Tagen alles läuft und bekannt ist (dank an Dominic!) ist wirklich bemerkenswert :). Fehlen nur noch die dusseligen IBM-Treiber, ansonsten ist Disassemblieren angesagt ...


    Wenn mein MVP nun noch richtig funzen würde :(


    Gruesse,
    arghgra