Posts by Schnulli


    Wir = wir
    wenn "alle" genannt werden wollten, würden die anderen es sicherlich machen...


    Nein?? wer sagt das ein Kernel immer GPL sein muss???
    Wenn wir Kernel im Auftrag erstellen kann es durchaus sein das die kompl. closed Source(Config) sind, was meistens der Fall ist.... oder sagen wir so... eingeschränkt freie bzw. BSD-Lic ;)


    Die IP MUSS die selbe sein wie der Rechner indem die DVB-Karte steckt.. nach jeder Änderung musst du vdr neu starten.. wenn du ein gutes runvdr script benutzt, einfach ein HUP oder Kill an den vdr senden und schwup sind die geänderten Einstellungen übernommen weil neu gestartet


    In der streamdevhost.conf trägst du die IP´s ein die du erlauben willst.. also alle PC´s etc die du evtl. benutzt um TV schauen zu können.....
    wenn du das vdr-plugin-playlist installiert hast... einfach mal das:
    http://<ip-des-vdr-rechners>:3000
    im Browser aufrufen und oben rechts findest du den DL-Link zur Playliste mit m3u Endung.....
    Speichern.... rechts Klick darauf.. Eigenschaften.. öffnen mit.. VLC-Player..... "das wars Lars" ^^


    sers


    Weil "Windoofs" sich nicht an die geltenden RFC Standards hält und somit unsaubere Netzwerk-Protokolle benutzt.... das ist der einzige Grund.


    Ein 100MBit LAN sollte immer 10.9MB/Sek oder mehr schaffen (mal eine evtl. Last auf beiden Rechner vernachlässigt)
    Im GB-LAN sollten es deutlich über 48MB/Sek sein.


    Eine weiterer Grund kann eine unsaubere Kompilierte Samba Verseion und oder schlechte Konfiguration von Samba selbst sein.....


    sers

    Hi rossi,
    wir bereiten gerade einen 2.6.34.1-2mlc-Desk Kernel als GPL vor incl. öffentlicher Kernel Config
    (also dann auch für Dich auf Ubu verwendbar)


    --AUSSCHLIEßLICH-- für 64Bit Systeme und --NUR-- für Intel Atom 64 Bit , i3-i7 Dual/Quad Core CPU´s sollten auch laufen, mehr oder weniger ^^
    --KEINE-- AMD Unterstützung vorhanden !


    Bei Interesse eine PM an mich


    sers


    Mein Fehler, ich meinte USB gelesen zu haben , sorry ^^
    für die TT- gibt es 6 Firmwares , alles 6 bei dir vonhanden?


    Ich habe den Link grad nicht im Kopf, sabbel mal mit izeman (von hier) der hat ihn, dann nuckel dir unsere firnware.tar.gz, kopiers rein und reboote. Im normalfall laufen dann alle TT´s ohne irgendwelche Zicken
    Wie ich gehört habe behebt das bei einigen auch das poweroff Problem ;)

    Quote

    Original von thomas-f
    Hab nochmal mit dem Support telefoniert ........ iss wohl allerhöchstwarscheinlich doch so, das die Sensoren, bzw. das Board keinerlei Steuerung der Lüfter zulässt.


    Ich bin zwar sonst zufrieden mit dem Teil, aber das ist wohl eher selten, das da wirklich keinerlei Steuerung, abseits von externer Hardware-Lüftersteuerung eingeplant wurde. Da müssen die Ingeneure wohl besäuselt gewesen sein :D ... immerhin wird das ganze als Utensil für HTPC, BlueRay etc. verschärbelt und bringt schon nen kleinen, eben absolut nicht gesteuerten 40er Brülllüfter mit.
    Also wer das Teil in nen kleines Case verbauen will sollte da noch Platz für Lüftersteuerungen einplanen. ;)


    Grüße
    Thomas


    Es geht auch ohne Lüfter Steuerung wenn du den richtigen "Leise-Lüfti" einsetzt:


    COOLINK Lüfter SWiF2-800 80mm 9,5dB/A


    Nicht zu hören, selbst nach über einem Jahr



    sers

    Quote

    Original von NullP


    Unwahrscheinlich. Die Stromsparmechanismen der Mobil-Atome hat Intel dem 330er ja nicht gegönnt, deswegen lässt sich da kaum was machen. Bliebe also nur die von Schnulli erwähnte Optimierung beim Kernel - aber wenn das ein generelles Problem wäre, müsste ich es ja auch haben (und das Forum wäre voll von solchen Meldungen).


    Dazu kommt das unser Held ize ja wie er selbst sagt am Kühlkörper rumgefeilt hat und die Rippen eingekürtzt.... LÜMMEL DU *grins*


    Ruf doch nochmal den Link hier mit den Lüftern auf und hol dir endlich einen 15mm hohen und dann noch ein paar anständige Lüftungsöffnungen über der CPU


    tztztztz,, oller Bastl-Wastl du ^^

    Quote

    Original von NullP


    Ohne aktive Kühlung geht die Temp. zumindest in kleinen Gehäusen gegen unendlich. Idle hab ich natürlich nicht getestet (glaub ich dir einfach mal), aber jeder "normale" Betrieb endete bei mir stets nach spätestens einer Stunde mit Abstürzen (und anschließender Reboot-Verweigerung). Mit langsam drehendem Gehäuselüfter hat es sich bei allen meinen Versuchen mit diversen Gehäusen um die 65° eingependelt.
    Wir hatten im Forum schon mal einen Fall, dass Probleme mit einem Atombrett sich als Folge von Überhitzung (jenseits von 90°) herausstellten - damals lag's (glaub ich - finde den thread grad nicht) ganz banal an einem schlecht sitzenden Kühlkörper. Das würde imho auch erklären, warum selbst idle noch hohe Temperaturen entstehen.


    Moinsen,
    ist logisch das die Temp ohne aktive Kühlung gegen unendlich geht oder?
    Ich kann nur immer wiederholen das es normal ist das dieses Board allein schon aufgrund der onboard 9400 wärmer wird. Wenn ihr das Board in einem GH verbaut das nicht direkt über dem CPU Lüfti Öffnungen hat und der abstand zum GH weniger als 4cm ist solltet ihr euch auch nicht wundern wenns "warm" wird..... Dazu kommt dann sowas wie das bekannte Ubu Problem, Kernel, Graka Treiber oder ein 32Bit Sys auf einer 64 Bit CPU am laufen..... hier bei uns hat es einige Zeit gebraucht bis wir den Atom CPU´s und den nötigen Kernel Konfigs auf die Schliche gekommen sind ...


    Vergleiche Zotac a330 ION+Nvidia 9400:
    Gentoo gcc-4.5 optimierte cflags beim kompilieren benutzt, idle Temp um die 38Grad, unter 100% Last (4x avidemux) max CPU Tem 58Grad, max GPU Temp um die 62Grad, unser Kernel
    Mandriva 2010.0 und .1 idle so um 42Grad.. 100% Last in etwa 68Grad CPU, GPU bei 75Grad und das mit dem ori Kernel von den Repos, unser Kernel ist auf Vollast bei ca. 52Grad CPU und ca.58Grad GPU
    Ubu im idle so um die 44Grad mit ori Kernel von Repo... Vollast über 70Grad und GPU im kritischem Bereich.....


    Direkt über dem Lüfter sind genug Bohrungen im GH um direkt "Außenluft" drauf zu blasen, von geschlossenen GH rate ich eh ab.


    Nochmal... 32bit Systeme taugen NICHTS auf Intel Atom 64, genauso wenig wie Windows


    So einfach willst du dich dem entziehen?
    Nochmal..
    A.... Ubu std Install AMD_64 generic Kern
    B yavdr32Bit CPU benötigt deutlich mehr Rechenleistung
    C ize hat ein Problem (was A sein sollte)


    Daran ist nichts wiedersprüchliches Gerald, es sei Dir ein schöner Tag gewünscht mit dem Hinweis dich zu belesen wo der Unterchied von 32zu64Bit CPU ist etc *g*


    und auch wech.. Dolce vita

    Quote

    Original von gda


    Muss er auch gar nicht. Dafür hat er ja seine Signatur.


    Eben war noch der 64Bit-Kernel schuld, jetzt der 32Bit? Na ja wenn du meinst. Ich habe jedenfalls mit meinem Atom-System aus meiner Signatur mit unserer 32Bit distri


    Gerald


    Gerald..... bitte nichts durcheinander bringen
    A:
    ein 64Bit CPU benötig deutlich Rechenleistung um von 32 nach 64 umzurechnen, das ist eine Tatsache und Belegbar, bin aber imo zu faul das raus zu suchen also kümmer dich bitte selbst darum.
    B:
    hatte ich im Vorfeld schon mit Ize gesabbelt
    C:
    Topic ist das die Kiste von Ize zu heiß wird und wir da eine Lösung finden sollten ohne uns gegenseitig hier mit überflüssigen und sinnlosen Banalitäten zu-zu-müllen


    Stimmst du mir in soweit zu?
    Also.... *Hand-reich*


    Also, helfen das Ize nicht schuld daran ist das mit seinem jetzigen Toaster die Gletscher in Ösiland abschmelzen *Scherz*


    P.S.
    ich habe auch eine Sig.. die sagt aber auch nichts darüber aus was sonst noch so in Betrieb ist....


    Ize.. liegt am Sys bzw Kernel... glaubs mir..... ich bin gerade dabei durchzusetzen das ein Desk-Vdr Kernel public gesetzt wird von uns.... leider entscheide ich das nicht alleine ^^ Unsere sind alle ausschließlich closed source.....


    Wenn deine CPU Last gegen NUll ist und die Kiste trotzdem so heiß wird... tjo... woran kann das wohl liegen??? rechnet der intern etwa gegen den Baum??? ;)


    Ach, ich gehe übrigens davon aus, das du dir den Ori Nvidia Treiber gezogen hast und dann eingebaut... der aus den Repos ist leider auch nur generisch.... muss er aber auch damit eine gewisse Kompatibilität vorhanden ist ;) Der aktuelle 245 ist übrigens noch mehr als Beta wie wir meinen... würde ich noch nicht einsetzen.


    Nö... andere Kühlkörper gibt es da imho nicht, wozu auch, der verbaute reicht aus.... normalerweise ^^


    Firmware... jaa... so wars ja auch gedacht dass das eine oder andere sauber oder besser läuft ;)


    Ich pinsel dir eine PM wenn das update online steht.


    sers

    Quote

    Original von gda


    yaVDR basiert auf der 32bit Verison von Ubuntu 10.04 und installiert keinen AMD64-Kernel.


    Das ist nicht einleuchtend, warum sollte ein solcher Kernel per se zu einer Überhitzung führen. Weil er AMD im Namen hat?


    Gerald


    Hi Gerald,
    ize sagte ja noch garnichts davon was er einsetzt ^^..... ich hatte aber schon mit ihm gesabbelt ;)


    bei einer Standard Ubu Installation, von der man bei einem normalsterblichen ausgehen kann, wird bei einem Intel Atom Board ein AMD_64 generic optimierter Kern installiert. Glaube es oder nicht, ist die Tatsache. Weiter, ein AMD Kern ist mehr oder weniger "generic" auf eben solche CPU Optimiert.... das ist fast so als wenn du Deinen Golf GTI mit Diesel betanken wolltest *lol* ok ok, ein wenig übertrieben.
    AMD generic Kernel haben nicht die richtigen und nötigen Stuerbefehle(sätze) für Atom dabei...
    Glaube es oder nicht... wir entwickeln seit über 10 Jahren erfolgreich Kernel und mittlerweile spezialisiert auf Atom Kernel


    Die AMD und Atom CPU Steuerbefehle unterschieden sich um einiges, AMD ist nicht = Atom, logisch? Sonst würde der ja womöglich ADOM heißen *fiesgrins* Wenn du dir die Patchset von Kernel Org oder Intel ansehen würdest, würdest du erkennen das es einen deutlichen Unterschied gibt. Ohne dem entfalten die Atomi´s nicht ihre wahre "Power" und werden dazu gern mal "etwas heißer"


    Yap, yavdr ist 32 Bit... ein Grund weshalb wir es auf Atom_64 NICHT einsetzen. Eben deshalb würde ich mich auch nicht wirklich wundern wenn es auf einem Atom Board irgendwie neben der Spur läuft ^^
    Als Anmerkung..... wenn du auf einer 64Bit CPU eine 32Bit Distri einsetzt wird DEUTLICH Rechenleistung benötigt um von 32 nach 64Bit "umzurechnen" was in so einem Fall nötig ist.....


    Eine andere Sache ist das ich / wir uns ehrlich gesagt fragen warum yavdr noch 32Bit ist. Ist das nicht ein wenig an der heutigen Technik vorbei? Wer hat denn noch 32Bit Systeme, außer die wenigen die sich einfach nicht trennen wollen. Gut, Kritik steht mir nicht zu, soll es auch nicht sein am yavdr Dev Team, denn ich bin der Meinung das die Jungs sehr gute oder sogar "brillante" Arbeit leisten.
    Also Daumen hoch für die Dever, auch wenns 32Bit ist ^^


    Lass uns lieber eine Lösung für ize finden damit aus seinem "jetzigen Toaster" ein gei*** Teil wird ;)


    sers

    Hi ize,


    es ist NICHT NORMAL das die CPU so heiß wird, selbst ungekühlt und idle wird der CPU/GPU Kombi Kühler nicht über 60rad warm, bzw. darf das nicht.
    Hier ist ebenfalls Zotac am laufen 24/7 und die idle Temp liegt etwa bei 41Grad, Lüfti ist geregelt und dreht dann mit ca. 900


    Meine Frage, welche Distribution läuft auf dem Zotac? Ubuntu 10.4 etwa?
    Es ist ein System bzw. Kernel/ACPI Problem das aber schon bekannt ist.
    Wenn du den Standard Kernel am laufen hast, ist es ein generic AMD_64 Kernel, das dies dazu führt dass der Atom CPU nicht wirklich sauber gesteuert wird dürfte einleuchtend sein. Ergo wird er "heiß"


    Ubuntu ist gut.... sehr gut sogar im Desk Bereich, allerdings ist bei Intel Atom Boards Handarbeit gefragt um die nötigen Optimierungen ein-zu-compilieren.
    Mit optimiertem Kern wird das Sys nicht mehr so warm und die Performance steigt um ca. 20% an ;)
    Als Ausgangsbasis für einen Atom Kern empfehle ich die GIT Sources ;)


    sers


    Ach... morgen gibs ein fw update ize , weißt ja wo ;)


    Rene.... macht dich nicht selber wild.. DLNA ist imho mistig da es nie wirklich läuft und wenn war es ein reiner Glücksgriff mit 1 oder 2 Geräten.


    DLAN ist übrigens keine Software sondern ein (vereinfacht gesagt) Netzwerk-Transport-Protokoll für Multimedia usw.... in dem Zusammenhang wirst du auch immer wieder auf UPNP stoßen, DLNA ist direkt mit und davon abhängig ^^ Stichwort RFC-Standardisierung ;)


    Wenn du dann schon den Schritt, der ja eigentlich schon in die richtige Richtung geht, Richtung NAS (Network-Advanced-Storage) gehst, dann aber bitte nicht mit wieder so einer wilden Box die auch wiederum nicht mit jedem kommunizieren kann, eine NAS Box die etwas taugt liegt auch schnell bei 200Euro... dann rate ich dir lieber gleich in Richtung dem zu gehen was sinnvoll ist... ein Linux-PC.....
    Wusstest du das NAS standard Protokolle wie HTTP für die Weboberfläche, FTP für den Datei Zugriff, SSH und Telnet für die Verwaltung und dann noch Dateifreigaben, auch genannt Samba-Shares sind. eine NAS Box ist fast immer ein Mini Linux ^^..... Weshalb dann 200Euro für etwas ausgeben das bei ca. 100 Euro Aufpreis alles kann was möglich ist,,,,,,,
    NAS sind in meinen Augen (sorry dafür) "Nuckelboxen für das doofe und unwissende Volk", die Hersteller lassen sich das dazu noch recht teuer bezahlen und bieten meist eine mindere Qualität^^



    Als Schlußnote...... das Ethernet-Protokoll war noch nie für solche Multimedia Inhalte ausgelegt, wird es auch nie sein können aufgrund seiner Architektur...... Daran denkt nur sogut wie nie einer ^^
    Das 3G Netzwerk, im Volksmund UMTS genannt, ist es aber ;)



    hmmmmm... das a330 POV hatten wir noch nicht am Wickel, riecht für mich nach einem möglichen Modul/Firewall Problem, das Kernel selbst gebaut? Schonmal probiert den Atomi etwas zu bremsen oder die Ladereihenfolge zu ändern? vdr zwangsweise als "letzten Dienst" straten?


    //edit... natürlich nicht Firewall.. Firmware war gemeint... *hüstel*


    DIe Zeiten der FF Karten neigen sich mehr oder weniger dem Ende zu ^^ Ich würde dort kein Geld investieren.


    Als PCIe Karte würde ich dir die Cine-S2 Dual Tuner bedingungslos empfehlen, die ist allerdings S2 = HD , dann macht VDPAU und eine Nvidia Graka Sinn ;) Die Cine-S2 bietet dir dazu noch so einige Erweiterungs Möglichkeiten die nicht von schlechten Eltern sind..... man sollte evtl. Planungen für die Zukunft rechtzeitig berücksichtigen ;)


    Auf dem Chinesichen Markt sind imo ein paar "ähnliche" (Fakes) Karten erhältlich, sogar recht billig (unter 80Euro), man kann sich bei den Karten aber nie sicher sein ob das gehalten wird was im Datenblatt steht und ob eine 100% Linux Unterstützung vorhanden ist.


    Gruß