Posts by rollo67

    Das die fehlenden Knoepfe siche ein Nachteil sind, habe ich mir schon gedacht. Das wurde auch in dem ZapperPro thread mehrfach diskutiert.


    Klar sitzt der Dongel 'unten', das sollte allerdings mit dem iPhone kein Problem sein, da der Bildschirm sich entsprechend ausrichtet. Jedesmal muesste man das iPhone allerdings nicht drehen, einmal reicht :-), wenn man es beim vdr schauen nicht zwischendurch fuer etwas anderes nutzt.


    Der Vorteil waere meiner Meinung nach die Integration von mehreren unterschiedlichen FBen in einem Geraet. Das geht zwar auch mit (teuren) Geraeten wie denen von z.B. Logitech oder Phillips, aber die Kosten halt. Der Dongel waere da sicher guenstiger.


    Greetz

    Hallo,


    hab' da eine Idee, das iPhone / iPod in eine universelle, frei programmierbare IR FB mitteils eines Dongels und Software zu verwandeln.


    Mich reizt die Touchoberfläche des iPhone, mit dem jede FB grafisch und damit auch funktionell 100% emulierbar sein sollte.


    Das ganze würde sich in zwei Projekte aufgliedern:
    - Hardwaredongel
    - Software (Oberfläche und config Dateien für die unterschiedlichen FBen)


    Hardware
    Es gibt unterschiedliche Stecker für das iPhone, in dem man (hoffentlich) die IR Sende & Empfangshardware unterbringen könnte, siehe
    http://www.aliexpress.com/prod…essories-wholesalers.html
    http://www.sparkfun.com/commer…_info.php?products_id=704
    http://www.qables.com/shop/index.php?main_page=index&cPath=76_81&zenid=fd4e9167bb7df531ad1af5932aad02d6
    IR Sende-Schaltung nach http://vdr-portal.de/board/thread.php?threadid=22228, muss evtl. angepasst werden?
    Die Empfangsschaltung habe ich noch nicht gesucht.
    Die Pin-Belegung des iPhone ist
    http://www.allpinouts.org/index.php/Apple_iPod_-_iPhone_dock
    und enthält direkt eine serielle Sende & Empfangssignalleitung.
    Daher muesste es technisch umsetzbar sein?


    Software
    Da wird es etwas komplizierter. Meine Idee ist, FBen 1:1 im iPhone nachzubilden, speziell grafisch. Dadurch können 100% der Funktionen der FB in das iPhone 'kopiert' werden. Leider ist es oft bei universellen FBen der Fall, dass ein oder zwei Funktionen nicht unterzubringen sind, gerade die, die ab und zu wichtig sind.
    Über seitliches Wischen könnt man bequem zwischen den FB für TV, DVD, etc. umschalten (und natürlich eine für den vdr).
    Die unterschiedlichen FBen sollten ueber die iPhone Anwendung zuladbar sein. Eine Webseite würde als Portal dienen, auch, um unterschiedliche FB-config-Dateien zu sammeln und bereit zu stellen.
    Es wäre auch auf dem iPhone eine Seite mit den wichtigsten Funktionen aller Geräte denkbar (später sogar frei definierbar).


    Die Frage an das Forum an dieser Stelle:
    - Ist die FB technisch umsetzbar?
    - Besteht Interesse an der Softwareumsetzung?


    Ich selber habe nur Grundkenntnisse im Programmieren, speziell keine für das iPhone. Habe aber gesehen, dass mit dem vdr-Zapper eine ähnliche Anwendung den Weg in den AppStor geschafft hat. Warum also nicht eine FB-Software?


    Bin gespannt auf das Feedback!


    Greetz
    Rollo

    So, bin nun ein bisschen weiter.


    Das mit der Hardware hat leider elendig lange gedauert, aber nun hab ich alles.


    Auf hda1 ist w... installiert, läuft. HDMI klappt ganz gut.


    Auf hda3 hab ich easyvdr 05RC2 installiert, allerdings zu Fuß (automatische klappte nicht so recht mit den vielen 'rumspiel'-partitionen.


    Hab auch ein script erstellt, um die ati treiber zu installieren, siehe
    http://www.easy-vdr.de/forum/i…ic=4668.msg34623#msg34623
    fglrx läuft!


    Das mit der Konfiguration klappt noch nicht ganz. Bekomme zwar schon mal X über HDMI, aber bisher kein vernünftiges Fernsehbild.


    Ich werde berichten.


    Mit SATA (prio 2) klappt es noch nicht ganz, bin deswegen auch noch auf hda beschränkt. Hier hilft sicher ein neuer Kernel. Hab zwar schon mal einen eigenen probiert, klappte aber nicht auf Anhieb. HDMI hat erst einmal Vorrang.


    SPDIF / wakeup prio 3.


    Aber der Rechner ist schön leise ;-)


    Greetz

    So, es juckt mir in den Fingern meinen 'alten' vdr aufzurüsten.


    Da es so viel gutes zu lesen gab über das board und die CPU habe ich jetzt zugeschlagen:


    - Mainboard Gigabyte GA-MA78GM-S2H
    mit 780G und SB700, HDMI & integrierte Grafik
    - CPU AMD Athlon X2 BE-2400 AM2 Box (ADH2400DOBOX)
    bin gespannt wie der Lüfter sich macht
    - HD Samsung SpinPoint S250 250GB SATA II 8MB (HD250HJ)
    eine Scheibe, soll laut c't schön schnell und leise sein
    - 2GB DDR2 PC800 (weniger gibt es ja fast nicht mehr!)
    - eine DVB-S und eine DVB-C FF


    Leider wird die Lieferung wohl etwas auf sich warten lassen, da das board zZ nicht auf Lager ist.


    Das ganze soll dann per HDMI an meinen Toshiba LCD (bisher nur HD ready 1366 x 768).


    Dann hat evtl. das gute AVBoard ausgedient!


    Zu dem board gibt es auch eine COM Bracket, die Fernbedienung wird also weiterhin funktionieren.


    Partitionen (angedacht):
    - vdr / linvdr produktiv (5GB)
    - vdr / testen (5GB)
    - video (~196GB)
    - swap (4GB)
    - ubuntu (20GB) - mythtv?
    - win... (20GB)


    Ich werde berichten...


    Gruß
    Rollo

    Adama : danke für's lob ^^


    naja, abschmieren sollte der vdr-server eigentlich nicht, ausserdem wären dann auch der mediaserver down. der vdr läuft auch sehr stabil, da dürften keine probleme zu erwarten sein.


    der nas könnte in den vdr integriert werden (mediaserver).


    Too Fast :
    ist eigentlich auch meine idee, vdr und mediaserver (nas) zu kombinieren. spart immerhin einen extra rechner gegenüber vdr / nas getrennt auf zwei rechnern. und vdr braucht nicht viel rechenpower, und ein nas eigentlich auch nicht. hauptsache schnelle platten (am besten raid). das sinnvoll in einen rechner gepackt ergibt glaube ich eine gute lösung.


    das problem zur zeit sind (soweit mir bekannt) die dvb-s2 treiber beim vdr. daher wäre die lösung mit der kathi eigentlich super (wie von adama beschrieben). kann s2 aufnehmen, auf dem mediaserver speichern und problemlos als hd wiedergeben. so bleibt auch die belastung des vdr gering (keine ff hd karte notwendig).


    fazit: selberbauen sollte kein problem sein.