Posts by celica

    Gerade nochmal getestet, nach 4Tagen uptime > reboot, kein Problem.


    Hatte aber auch schon mal Probs mit reboot, wenn sich vdr-sxfe weghängt,
    (Bild nur noch im XBMC) dann ging komischerweise kein reboot mehr.


    Wo und warum das dann nicht geht habe ich noch nicht genauer analysiert.


    Könnte sein das evtl. mehrere vdr-sxfe Processe dann vorhanden sind und vorher gekillt werden müssten?



    Quote

    Original von Eisbaer128
    Hallo Celica,
    Danke für die Information, aber bei meinem Mac Mini hilft das nichts. Beim Reboot bleibt er immer noch hängen.

    Quote

    Original von Eisbaer128
    Reboot ist ein bekanntes Thema.
    Shutdown geht reboot geht nicht mit allen neuen Mac Minis. Scheint auch noch so zu sein mit einem neuen 2.3.30 Kernel aus dem 9.10 Alpha Ubuntu. Es gibt dazu ein Feher Ticket bei Ubuntu aber keine Lösung. Nehme das noch in die Liste der Probleme auf.


    Reboot geht mit
    "reboot=pci"


    z.B. bei mir aus /boot/grub/menu.lst
    title Ubuntu 9.04, kernel 2.6.29.2
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.29.2 root=/dev/sda2 ro reboot=pci
    initrd /boot/initrd.img-2.6.29.2

    Hallo,


    hat hier noch jemand die TerraTec S7 ?


    Habe hier das Problem das nur SD und keine HD/DVB-S2 Kanäle laufen.
    z.B. gehen nicht die Kanäle:


    arte HD;ZDFvision:11361:hC23M16O35S1:S19.2E:22000:6210=2:6221=deu,6222=fra:6230:0:11120:1:1011:0
    ANIXE HD;BetaDigital:11302:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:255=2:0;259=deu:0:0:4900:1:1007:0
    ASTRA HD+;BetaDigital:11302:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:511=2:0;515=deu:0:0:4901:1:1007:0
    HD-Test ARD ZDF;IRT:11361:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:6410=2:6420=deu;6421=deu,6422=Ori:0:0:11140:1:1011:0
    Das Erste HD;ARD:11362:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:6010:0:6030:0:11100:1:1011:0
    ZDF HD;ZDFvision:11362:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:6110:0:0:0:11110:1:1011:0


    Driver sind die von Terratec
    http://linux.terratec.de/files/AZ6027_Linux_Driver.tar.gz


    Habt Ihr nen Tip oder eine Info ob HD, wenn ja mit welchen Treibern?,
    geht?


    danke, celica


    PS.: Box ist heile, da unter XP die Sender laufen.


    Karte meldet sich als "dvb-usb: AZUREWAVE DVB-S/S2 USB2.0 (AZ6027)"
    iProduct UDST70XX http://www.azwave.com/


    (scheint ein clone "TwinhanDTV StarBox USB2.0 DVB-S" VP6027 + vp702x? http://www.twinhan.com/ zu sein.)


    Demodulator stb0899
    Tuner stb6100
    CI dvb_ca_en50221
    /lib/firmware/dvb-usb-az6027-03.fw


    lsmod|grep az6
    dvb_usb_az6027 14776 18
    stb6100 7096 1 dvb_usb_az6027
    stb0899 33624 1 dvb_usb_az6027
    dvb_usb 18848 1 dvb_usb_az6027
    dvb_core 84128 2 dvb_usb_az6027,dvb_usb
    i2c_core 23624 5 dvb_usb_az6027,stb6100,stb0899,dvb_usb,nvidia


    USBID 0ccd:10a4


    Linux version 2.6.29.2 (root@freevdr) (gcc version 4.3.3 (Ubuntu 4.3.3-5ubuntu4) ) #1 SMP Thu Jun 25 16:45:08 CEST 2009

    bluetooth Apple Tastatur A1255 und Apple Mouse A1197


    laufen jetzt nach
    apt-get update notwendig
    apt-get install bluetooth
    apt-get install libbluetooth-dev
    apt-get install bluez
    apt-get install bluez-gnome
    apt-get install libopenobex1
    apt-get install bluez-utils
    apt-get install bluez-compat
    reboot


    wobei die Tools wie
    hcitool scan bzw. hcitool dev
    etc.. nichts anzeigen! (und evtl. gar nicht benötigt werden?)


    Also einfach mal nur auf der Tastatur rumdrücken bzw. die Maus bedienen.

    Hey, verwende hier Harmony 785 + AppleRemote A1156.
    habe mal einen Patch für lircd0.85 angehängt,
    was das 4fach prellen der Harmony mit Plex oder Elgato config
    etwas lindert. Ebenfalls meine lircd.conf anbei. (wegen min_repeat ...)


    Ansonsten läuft hier bis auf bluetooth alles ganz gut.
    Kann mir dazu jemand sagen, wie ich die
    Apple Tastatur A1255 und Apple Mouse A1197
    (mit freevdr 2.0a) hinbekomme?
    Ein "hcitool scan" bringt immer:
    Device is not available: No such device ?

    Quote

    Original von Cassiel


    Bei mir hat das IKEA-Netzteil bei Farbwechseln geflackert, ist anscheinend nicht sauber entstört. Bei dir funktioniert es?


    Also die weißen Blitze (auf linkem + rechtem Kanal ab und an) sind definitiv weg,
    das "Rest-Flackern" wird, (nach Spannungsmessung ~11,2 - 11,6V) vermutlich wirklich am Netzteil liegen.
    Das fällt nicht weiter auf, wenn ein gewisser Mindestabstand zu den Rückwänden (~20cm) nicht unterschritten wird.


    Das würde aber erst ausgetauscht, wenn ich mir sicher bin das sich der ganze Aufwand für mich wirklich lohnt.
    (Ist momentan eher ne Spielerei im dunkeln).
    Hängt ja dann auch davon ab wieviele Led-Leisten endgültig parallel betrieben werden müßten damit es hell genug wird.
    (z.Z. je 1 L+R und oben 2 in Reihe | unten auch mal getestet, macht aber keinen Sinn, wenn das TV auf nem Schrank steht.)


    Vermutlich werde ich das atmo nur bei Bedarf aktivieren und
    eher die Led-Leisten per Scriptsteuerung als Stimmungsbeleuchtung in die Haussteuerung einbinden.

    Hallo,
    habe mir so ein Ding mal ausgeliehen und kann folgendes Berichten.


    'Technotrend TT-connect S-2400'
    (need USB 2.0 !!! | Ein Via-533MHz - EPIA 5000 geht somit leider nicht :-(
    (>> else >>> dvb-usb: This USB2.0 device cannot be run on a USB1.1 port. (it lacks a hardware PID filter)


    (Sollte auch mit Pinnacle 400e + TechniSat SkyStar USB plus laufen?)

    Components Used
    * NXP/Philips TDA8263 (tuner)
    * NXP/Philips TDA10086HT (demodulator)
    * Cypress CY7C68013A (i.e. FX2) (USB bridge)
    * Atmel AT24C02Bn (EEPROM)
    * STMicroelectronics LNBP21PD (LNB controller)


    You may get the receiver working on linux by installing the firmware
    file dvb-usb-tt-s2400-01.fw in /lib/firmware/.
    There is no offical download page for this firmware file.
    You should search for the firmware or grab it under Windows on device inititalization.
    If you got the firmware installed, you can use the usual tools to view TV.


    ########
    Tests wurden unter OpenSuse 11 durchgeführt
    (gute Starthilfe dazu hier >>> http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…B-S2_-_Teil2:_DVB_Treiber <<<)


    cp http://ilpss8.dyndns.org/dvb-usb-tt-s2400-01.fw /lib/firmware/dvb-usb-tt-s2400-01.fw


    aktuellen v4l Driver (vom 10.1.2009) von "hg clone http://jusst.de/hg/multiproto" verwendet.
    (nicht älter als ~Nov.2008?, ansonsten fehlen benötigte Patches, siehe weiter unten!)
    (Und vermutlich ist hier auch die Unterstützung für mehrere Adapter mit drin ttusb2.c > adapter_nr? kanns leider nicht testen.)


    modprobe -v i2c_core (wird benötigt!? else >>> i2c-adapter i2c-1: SMBus Quick command not supported, can't probe for chips ?)
    modprobe -v dvb-usb
    modprobe -v dvb-usb-ttusb2


    lsmod|grep dvb
    {dvb_usb_ttusb2 12284 10
    dvb_usb 22796 1 dvb_usb_ttusb2
    dvb_core 85864 1 dvb_usb
    i2c_core 34196 6 dvb_usb,lnbp21,ttpci_eeprom,tda826x,tda10086,i2c_i801
    usbcore 171604 7 dvb_usb_ttusb2,dvb_usb,ftdi_sio,usbserial,uhci_hcd,ehci_hcd
    }


    dmesg
    {dvb-usb: found a 'Technotrend TT-connect S-2400' in cold state, will try to load a firmware
    dvb-usb: downloading firmware from file 'dvb-usb-tt-s2400-01.fw'
    usbcore: registered new interface driver dvb_usb_ttusb2
    usb 1-1: USB disconnect, address 3
    dvb-usb: generic DVB-USB module successfully deinitialized and disconnected.
    usb 1-1: new full speed USB device using uhci_hcd and address 4
    usb 1-1: configuration #1 chosen from 1 choice
    dvb-usb: found a 'Technotrend TT-connect S-2400' in warm state.
    dvb-usb: will pass the complete MPEG2 transport stream to the software demuxer.
    DVB: registering new adapter (Technotrend TT-connect S-2400)
    DVB: registering frontend 0 (Philips TDA10086 DVB-S)...
    dvb-usb: recv bulk message failed: -110 (>>> kann ignoriert werden)
    ttusb2: there might have been an error during control message transfer. (rlen = 0, was 0) (>>> kann ignoriert werden)
    dvb-usb: Technotrend TT-connect S-2400 successfully initialized and connected.
    : usbcore: registered new interface driver dvb_usb_ttusb2
    }


    Erste Tests mit vdr-1.6.0 (plain ohne patches, mit streamdev-0.3.4-20080405) sahen ganz brauchbar aus.
    ./vdr -d -u root -l 3 -c /etc/vdr --lirc /dev/lircd -E /video/epg.data -L /usr/local/src/vdr/PLUGINS/lib -Pstreamdev-server &
    (ein Blick in /var/log/messages kann nicht schaden.)


    vom client aus >>> http://192.168.0.5:3000/
    gibt Kanalliste zurück


    dann in vlc öffnen
    (z.B. das 1.in Stereo Deutsch)
    vlc http://192.168.0.5:3000/PS/S19.2E-1-1101-28106+1


    PS:
    ### Tests unter easyvdr auf einem Epia5000 wurden später abgebrochen, da nur USB1.1 und Soft zu alt war.
    bei DVB-Treiber älter ~Nov.2008?, muß folgendes gepatched werden:
    patching file dvb-usb-ids.h
    patching file ttusb2.c


    PPS:###
    lsusb
    Bus 001 Device 002: ID 0b48:3006 TechnoTrend AG


    http://www.linuxtv.org/wiki/index.php/DVB-S_USB_Devices
    Pinnacle PCTV (e.g. 400e, 450e) - DVB-S (TDA8263 + TDA10086)


    celica

    Hallo,


    nach einigen Tests mit


    --deinterlace-mode=linear bzw.
    --sout-deinterlace-mode=linear


    welche meines Erachtens ein besseres Bild ergeben,
    mußte ich leider feststellen,
    das danach hier kein Menü mehr erscheint?


    Ist das bei Euch auch so oder noch ein Fehler?


    PS.: Um dann wieder ein Menü zu erhalten muß ich den vdr neu starten.

    Du kannst mit Yast "Sicherheit u. Benutzer" Firewall deaktivieren und /oder konfigurieren.


    Super,


    funktioniert wie beschrieben nach Hotkeys in vlc löschen
    und vdr remote.conf neu anlernen einwandfrei.
    Hier unter WinXP getestet.


    Auch super, das die CPU-Belastung gering ist, vdr sowie Client seitig.


    PS.: vdr 1.6.0 wurde so gestartet:
    ./vdr -d -u root -l 3 7 -d /dev/dvb/adapter0 -c /etc/vdr -E /video/epg.data -L /usr/local/src/vdr/PLUGINS/lib -Pffnetdev -t20002 -o20001 -c20005 -e -Plive


    OSD Font verwendet > ST:TNG-Konsole Blue LCARS <
    DVB-S FF Card

    Quote

    Original von decembersoul
    Ich wollte das Thema mal wieder nach oben bringen.


    Interessiere mich auch gerade dafür. Mal sehen was alles zusammen kosten würde.
    Ist bis jetzt aber nur eine Idee.


    Sollte nur Funk in Frage kommen,
    dann würde ich nur auf die neuen Techniken mit Rückkanal (BidCoS, ein bidirektionales Funkprotokoll) einsetzen.
    (Wie bei der Homematic, welche natürlich entsprechend teurer ist)


    Habe hier allerdings nur FS20, welche ich nicht unbedingt empfehlen kann:
    1. unsicher
    2. kein Rückkanal somit keine Bestätigung ob auch wirklich das passiert was man erwartet.
    3. und dementsprechend keine Statusabfrage
    4. Reichweite schlecht, zumindest bei Massivbauten.
    5. Überall Batterien, die zwar Jahre halten sollen, aber dann...
    6. Schon bei kurzzeitigen Batteriewacklern im Handsender,
    gehen in diesem die Settings(Hauscode etc.) verloren ! Nervig.


    Zu der Homematic kann ich allerdings nichts berichten,
    da ich fast kein Funk mehr verwende und sich das FS20Thema erstmal erledigt hat.


    Seitdem hier alles über die BusSteuerung (HS485 + fhem) rennt und
    seit 1 1/2Jahren keine einzige Störung auftrat,
    sind die FHZ1300 mit ein paar Funkgeräten arbeitslos ;-)

    Hey,
    super endlich kein extra patchen mehr.


    Hab es hier unter Suse10.3 am rennen,
    dazu am besten den vdr ohne plugins starten !?


    Was merkwürdig ist, das mit Plugins sich die Keys zur remote.conf ändern
    und dann jedesmal die Tasten neu angelernt werden wollen!?
    Ist das bei Euch auch so?


    Hier mal meine momentanen remote.conf Einträge für ffnetdev:


    ffnetdev.Up 0000000000000067
    ffnetdev.Down 000000000000006C
    ffnetdev.Menu 000000000000008D
    ffnetdev.Ok 0000000000000160
    ffnetdev.Back 0000000000000066
    ffnetdev.Left 0000000000000069
    ffnetdev.Right 000000000000006A
    ffnetdev.Red 000000000000018E
    ffnetdev.Green 000000000000018F
    ffnetdev.Yellow 0000000000000190
    ffnetdev.Blue 0000000000000191
    ffnetdev.0 000000000000000B
    ffnetdev.1 0000000000000002
    ffnetdev.2 0000000000000003
    ffnetdev.3 0000000000000004
    ffnetdev.4 0000000000000005
    ffnetdev.5 0000000000000006
    ffnetdev.6 0000000000000007
    ffnetdev.7 0000000000000008
    ffnetdev.8 0000000000000009
    ffnetdev.9 000000000000000A
    ffnetdev.Power 0000000000000074
    ffnetdev.Channel+ 0000000000000073
    ffnetdev.Channel- 0000000000000072
    ffnetdev.Schedule 000000000000008A
    ffnetdev.Channels 0000000000000071
    ffnetdev-hý .Up 000000000000FF52
    ffnetdev-hý .Down 000000000000FF54
    ffnetdev-hý .Menu 000000000000006D
    ffnetdev-hý .Ok 000000000000FF0D
    ffnetdev-hý .Back 000000000000FF08
    ffnetdev-hý .Left 000000000000FF51
    ffnetdev-hý .Right 000000000000FF53
    ffnetdev-hý .Red 000000000000FFBE
    ffnetdev-hý .Green 000000000000FFBF
    ffnetdev-hý .Yellow 000000000000FFC0
    ffnetdev-hý .Blue 000000000000FFC1
    ffnetdev-hý .0 0000000000000030
    ffnetdev-hý .1 0000000000000031
    ffnetdev-hý .2 0000000000000032
    ffnetdev-hý .3 0000000000000033
    ffnetdev-hý .4 0000000000000034
    ffnetdev-hý .5 0000000000000035
    ffnetdev-hý .6 0000000000000036
    ffnetdev-hý .7 0000000000000037
    ffnetdev-hý .8 0000000000000038
    ffnetdev-hý .9 0000000000000039
    ffnetdev-hý .Info 0000000000000069
    ffnetdev-hý .Play 0000000000000077
    ffnetdev-hý .Pause 0000000000000070
    ffnetdev-hý .Stop 0000000000000073
    ffnetdev-hý .Record 0000000000000061
    ffnetdev-hý .FastFwd 0000000000000076
    ffnetdev-hý .FastRew 0000000000000072
    ffnetdev-hý .Next 0000000000000078
    ffnetdev-hý .Prev 0000000000000079
    ffnetdev-hý .Power 000000000000006F
    ffnetdev-hý .Channel+ 000000000000FFAB
    ffnetdev-hý .Channel- 000000000000FFAD
    ffnetdev-hý .PrevChannel 0000000000000068
    ffnetdev-hý .Volume+ 0000000000000075
    ffnetdev-hý .Volume- 000000000000007A
    ffnetdev-hý .Mute 0000000000000064
    ffnetdev-hý .Audio 0000000000000067
    ffnetdev-hý .Subtitles 000000000000006A
    ffnetdev-hý .Schedule 000000000000006B
    ffnetdev-hý .Channels 000000000000006C
    ffnetdev-hý .Timers 00000000000000F6
    ffnetdev-hý .Recordings 00000000000000E4
    ffnetdev-hý .Setup 0000000000000023
    ffnetdev-hý .Commands 0000000000000062
    ffnetdev-hý .User1 000000000000FFC2
    ffnetdev-hý .User2 000000000000FFC3
    ffnetdev-hý .User3 000000000000FFC4
    ffnetdev.Up 0000000000030000
    ffnetdev.Down 0000000000040000
    ffnetdev.Menu 000000000000002C
    ffnetdev.Ok 000000000000002E
    ffnetdev.Back 0000000000000078
    ffnetdev.Left 0000000000010000
    ffnetdev.Right 0000000000020000
    ffnetdev.Red 0000000000000071
    ffnetdev.Green 0000000000000077
    ffnetdev.Yellow 0000000000000065
    ffnetdev.Blue 0000000000000072
    ffnetdev.0 0000000000000030
    ffnetdev.1 0000000000000031
    ffnetdev.2 0000000000000032
    ffnetdev.3 0000000000000033
    ffnetdev.4 0000000000000034
    ffnetdev.5 0000000000000035
    ffnetdev.6 0000000000000036
    ffnetdev.7 0000000000000037
    ffnetdev.8 0000000000000038
    ffnetdev.9 0000000000000039
    ffnetdev.Info 0000000000110000
    ffnetdev-ýý .Up 0000000000030000
    ffnetdev-ýý .Down 0000000000040000
    ffnetdev-ýý .Menu 000000000000002C
    ffnetdev-ýý .Ok 000000000000002E
    ffnetdev-ýý .Back 000000000000002D
    ffnetdev-ýý .Left 0000000000010000
    ffnetdev-ýý .Right 0000000000020000
    ffnetdev-ýý .Red 0000000000070000
    ffnetdev-ýý .Green 0000000000080000
    ffnetdev-ýý .Yellow 0000000000090000
    ffnetdev-ýý .Blue 00000000000A0000
    ffnetdev-ýý .0 0000000000000030
    ffnetdev-ýý .1 0000000000000031
    ffnetdev-ýý .2 0000000000000032
    ffnetdev-ýý .3 0000000000000033
    ffnetdev-ýý .4 0000000000000034
    ffnetdev-ýý .5 0000000000000035
    ffnetdev-ýý .6 0000000000000036
    ffnetdev-ýý .7 0000000000000037
    ffnetdev-ýý .8 0000000000000038
    ffnetdev-ýý .9 0000000000000039


    PS.: Menü= , // OK= . // Zurück= - // Rot+Grün+Gelb+Blau = F1+F2+F3+F4
    vdr so gestartet:
    ./vdr -d -u root -l 3.7 -d /dev/dvb/adapter0 -c /etc/vdr -E /video/epg.data -L /usr/local/src/vdr/PLUGINS/lib "-Pffnetdev -t20002 -o20001 -c20005 -e" -Plive &

    Hier mal meine bisherigen Versuche unter Linux:


    Download
    http://nightlies.videolan.org/build/source/latest/
    http://nightlies.videolan.org/…snapshot-20080409.tar.bz2
    14770177 Apr 9 22:03 vlc-snapshot-20080409.tar.bz2


    Dann im Anhang die 2Patches mit "tar -xvjf vlcremoteosdpatch.bz2"entpacken :
    76336 Apr 9 22:29 01-vlc-remoteosd.patch
    24751 Mar 6 00:20 02-vlc-remoteosd-rfbproto-missing.patch


    vlc entpacken:
    /usr/local/src/vlc/vlc-0.9.0-git-090408 #


    vlc patchen:
    patch -p1<01-vlc-remoteosd.patch
    patching file configure.ac
    patching file modules/video_filter/Modules.am
    patching file modules/video_filter/remoteosd.c
    patching file modules/video_filter/remoteosd_d3des.c
    patching file modules/video_filter/remoteosd_d3des.h


    patch -p1<02-vlc-remoteosd-rfbproto-missing.patch
    patching file modules/video_filter/remoteosd_rfbproto.h


    ./configure --disable-ffmpeg --enable-wxwidgets
    make
    (ca. 10min.)
    ./vlc
    preset remote-osd einstellen (logo filter + on screen display menu? ausschalten)
    (test zum streamdev server um zu sehen ob vlc rennt Kanal 9 "./vlc http://vdr-streamdev-ip:3000/PS/9"
    bzw. z.B. VOX "./vlc http://vdr-streamdev-ip:3000/PS/S19.2E-1-1089-12060+1")


    jetzt Test zum vdr ffnetdev
    ./vlc tcp://vdr-ffnetdev-ip:20002
    Bild sollte kommen, Menü und Anlernen bzw. Bedienen sind noch eine echte Herausforderung,
    läuft hier irgendwie noch nicht so richtig(bricht beim anlernen ab etc.) und scheint auch von weiteren Plugins und/oder deren Ladereihenfolge
    abhängig zu sein?


    PS.: Das Phänomen , das nach dem zappen ein 2. VLC Fenster aufgeht, passiert hier unter Linux auch,
    allerdings vermutlich nur dann, wenn sich die Auflösung zwischen den Kanälen ändert,
    ansonsten geht auch das zappen !? ;-)

    Hey,
    sieht doch schon ganz gut aus, halt bis auf das Problem mit dem neuen Fenster was auf geht beim weiterzappen.
    Ansonsten läßt sich hier unter WinXP das Menü gut bedienen.


    Kannst Du evtl. auch die verwendeten VLC-Sourcen, evtl. auch schon gepatched, mal packen und zum download anbieten?


    Möchte nämlich mal unter Linux das ganze compilieren, scheint nur leider hier irgendwie nicht ganz zu klappen. Evtl. habe ich zu alte und/oder zu neue VLC-Sourcen ausgecheckt?
    Denn im VLC sehe ich leider nicht die Möglichkeit remote-osd anzuklicken? (Dein Patch natürlich vorher angewendet.)


    Habe "./configure --disable-ffmpeg --enable-wxwidgets" verwendet, oder fehlt mir dann was?

    "Loading Please wait"


    Das gleiche auch hier mit dem aktuellen streamdev-server 0.3.4.


    Beim Start vom vcc 0.4.7 kommt dann:


    java.util.concurrent.ExecutionException: java.lang.StringIndexOutOfBoundsException: String index out of range: 6
    at java.util.concurrent.FutureTask$Sync.innerGet(FutureTask.java:205)
    at java.util.concurrent.FutureTask.get(FutureTask.java:80)
    at SwingWorker.SwingWorker.get(SwingWorker.java:581)
    at controller.Loader$InitWorker.done(Loader.java:84)
    at SwingWorker.SwingWorker$5.run(SwingWorker.java:716)
    at SwingWorker.SwingWorker$DoSubmitAccumulativeRunnable.run(SwingWorker.java:853)
    at SwingWorker.AccumulativeRunnable.run(AccumulativeRunnable.java:97)
    at SwingWorker.SwingWorker$DoSubmitAccumulativeRunnable.actionPerformed(SwingWorker.java:863)
    at javax.swing.Timer.fireActionPerformed(Timer.java:271)
    at javax.swing.Timer$DoPostEvent.run(Timer.java:201)
    at java.awt.event.InvocationEvent.dispatch(InvocationEvent.java:209)
    at java.awt.EventQueue.dispatchEvent(EventQueue.java:461)
    at java.awt.EventDispatchThread.pumpOneEventForHierarchy(EventDispatchThread.java:242)
    at java.awt.EventDispatchThread.pumpEventsForHierarchy(EventDispatchThread.java:163)
    at java.awt.EventDispatchThread.pumpEvents(EventDispatchThread.java:157)
    at java.awt.EventDispatchThread.pumpEvents(EventDispatchThread.java:149)
    at java.awt.EventDispatchThread.run(EventDispatchThread.java:110)
    Caused by: java.lang.StringIndexOutOfBoundsException: String index out of range: 6
    at java.lang.String.substring(String.java:1765)
    at controller.StreamSiteParser.<init>(StreamSiteParser.java:23)
    at controller.Loader.connectStream(Loader.java:196)
    at controller.Loader$InitWorker.doInBackground(Loader.java:71)
    at controller.Loader$InitWorker.doInBackground(Loader.java:1)
    at SwingWorker.SwingWorker$1.call(SwingWorker.java:276)
    at java.util.concurrent.FutureTask$Sync.innerRun(FutureTask.java:269)
    at java.util.concurrent.FutureTask.run(FutureTask.java:123)
    at SwingWorker.SwingWorker.run(SwingWorker.java:315)
    at java.util.concurrent.ThreadPoolExecutor$Worker.runTask(ThreadPoolExecutor.java:650)
    at java.util.concurrent.ThreadPoolExecutor$Worker.run(ThreadPoolExecutor.java:675)
    at java.lang.Thread.run(Thread.java:595)

    "Was ich sicher tun darf, ist den Patch hier zu veröffentlichen für Selbstkompilierer. "


    Hallo techfreak,
    wäre toll wenn Du den Patch hier posten könntest,
    (denn aus der vlc-ml habe ich bis jetzt 7Patches von Dir gefunden, und mir ist unklar welch(e) jetzt eigentlich überhaupt angewendet werden sollen?)


    Ebenfalls hilfreich wäre als Sample dein ./configure -Schalter .


    danke
    celica

    Quote

    Original von uniboy
    Du darfst nicht vergessen, dass diese Art von Mediaplayer einen Prozessor haben, der darauf abgestimmt ist MediaFiles abzuspielen. Die Performance im Netzwerk liegt bei ca. 3-5 Mbit Übertragungsrate. Und damit bekommt man nunmal keine HDTV-Streams übermittelt.


    Also 3-5Mbit da schafft ja die alte DBox2 mit der 10Mbit Karte mehr.


    Ein 100Mbit Lan schafft ~70Mbit (~5-9MByte/s) und
    das sollte sogar für ~3*HDTV Streams reichen.

    "Wenn ich eine solche "Krücke" offiziell einbaue, dann nimmt das auch noch den letzten Leidensdruck weg, daß die Sender endlich zur Vernunft kommen. Außerdem könnte dann der EPG eines Senders, der tatsächlich in ISO6937 kodiert, nicht mehr richtig angezeigt werden - obwohl der alles richtig macht.


    Mein Vorschlag wäre daher, daß sich möglichst viele User bei den jeweiligen Sendern darüber beschweren."


    Als Krücke würde ich das nicht unbedingt bezeichnen, wenn man den "default Codeset" einstellen könnte, wer weiß wofür und für wen es heute und zukünftig noch gut ist.


    PS.: Das man sich an Standards halten sollte und darauf hingewiesen werden sollte, wenn davon abgewichen wird ist sicherlich unbestritten.


    Übrigens ein fettes Danke für die unermüdliche Weiterentwicklung am VDR.


    celica