Posts by GR24

    Danke vdrbär,


    dann werde ich den Weg gehen und zusätzliche 150€+ investieren. Vorher aber werde aber nach den Feiertagen das neue Board erstmal mit det TVii 470 auf Herz und Nieren testen, nicht dass hier andere Macken auftreten. Wenn dies der Fall sein sollte, dann steht die Überlegung an, auf eine Fertiggerät zu wechseln, z.B. Panasonic 740 oder Kathrein.


    Viele Grüße aus dem Frankenland
    Günter

    Hi Freunde des flexiblen TV sehen,


    nach nun 10 Jahren VDR steht mal wieder eine neue HW an. Das POV330 (2GB Ram) läuft mit der Mystique SaTiX-S2 Dual sehr stabil seit Jahren, hat aber beim Umschalten schon immer Probleme mit dem Ton, der vorallem beim Umschalten auf HD sehr verzögert kommt, unabhängig welche VDR Version (yaVDR oder easyVDR) genutzt wird.


    Jetzt hab ich mit ein nettes kleines Gehäuse (Inter-Tech Mini ITX E-i7 schwarz-84W extern) gekauft und darin sollte die alte Mystique SaTiX-S2 Dual mit einem neuen Zotac D2550ITX (4GB Ram, nVidia 610 on board, 30GB m.2-SATA SSD) verheiratet werden.


    Nun tritt in der dieser neuen Kombination ein seltsamer Effekt auf - booten geht nur bis zu einem nicht näher zu definierenden Punkt, dann bleibt das System stehen. Egal ob ich ein vorher installiertes System (yaVDR oder easyVDR) nutze oder eine Neuinstallation versuche. Bei Neuistallation komm ich noch über die Auswahl der Sprache hinaus, bei vorinstalliertem System bis etwas über den GRUB.


    Was meine ich mit vorinstalliert - das produktive System im Wohnzimmer nicht zu lange der Experimentieren zu unterziehen, hab ich eine weitere TVii 470 (single LNB) für die ersten Installationen genutzt, um das Board kennen zu lernen. Mit dem TVii470 lässt sich das neuen System/Board installieren und läuft stabil. In der Kombination mit der Mystique SaTiX-S2 Dual hab ich alle BIOS Möglichkeiten getestet und komm zu dem Schluss, dass hier eine Adresskonflikt vorliegen muss.


    Nun meine Frage:
    - auf welche Dual-Karte könnte ich ausweichen, viele Karten sehen aus wie die Mystique SaTiX-S2 Dual und könnten die gleiche HW (PCIe) haben
    - die Karte sollte ohne viele Tricks laufen, hab das basteln zur Zeit irgendwie satt
    - und es sollte eine low profil Karte sein- Kosten, egal



    Noch eine kleine Anmerkung zu dem Zotac D2550ITX für Interessierte:
    - leider nur zwei SATA Anschlüsse, hier hatte ich mich täuschen lassen
    -- es sind zwar zwei SATA und ein m.2-SATA Anschluss, aber in Summe lassen sich nur zwei Platten anschließen
    - Lösung ist ein USB SATA Adapter für das DVD-LW


    Viele Grüße
    Günter
    ... der verzweifelt vor der neuen HW sitzt....

    Hi Mitstreiter,


    ich bin grad dabei die dritte Generation aufzubauen (10 Jahre VDR!).
    Jetzt hab ich mir das ZOTAC D2550-ITX WiFi Supreme D2550ITXS-A-E wegen der Graphik nVidia GT610 ausgesucht. Anscheinend hab ich wiedermal das falsche gewählt, da ich keine nvram-wakeup finde.


    kann jemand helfen? Zotac hab ich angeschrieben... Erwarte mir aber keine Hilfe, da die Seite Windows lastig ist.


    Grüße Günter

    Hi,


    hatte in den Logs eine Aufnahme aus den letzten Tagen gefunden, die eigentlich schon endgültig weg sein sollte. Diese Aufnahme hatte einen Fehler, diese ließ sich nur bis zur 49 Minute abspielen, obwohl 89 Minuten lang.


    beim Löschen bekam ich eine Input/Output Error. Deshalb den Video.00 mount aus der fstab und einen fsck darüber. danach ließ sich das angeschlagene File löschen.


    fstab zurück in den normalen Zustand, reboot und die *.conf werden auch wieder aktualisert.... die Timer bleicben auch...


    hier hatte ich eigentlich keinen Zusammenhang vermutet ...


    Grüsse Günter

    Hallo gda,


    was hilft hier? Die Berechtigung der *.conf files.



    die Files werden nicht mehr verändert, so steht auch in setup.conf "CurrentChannel = 20" der Sender, der kommt beim Hochfahren und nicht der letzte Sender.


    Gruss Günter

    Hallo Mitstreiter,


    nach dem mein yaVDR 0.3 ein paar Tage im Einsatz ist, werden Parameter beim Runterfahren nicht mehr gespeichert.
    - Effekte
    -- Lautstärke falsch
    -- nicht das Programm, das vor dem Runterfahren an war kommt
    -- und verliert alle Timer - Kontrolle - /var/lib/vdr/timers.conf wird nicht geschrieben....


    Nach meiner Meinung mit irgend einer Linux Berechtigung zu tun.


    bin für jede Hilfe dankbar...


    Günter

    Guten Morgen,


    hab gestern noch ein weinig experimentiert...


    - BIOS auf default zurück gesetzt.
    - verschiedene Empfehlungen aus dem Portal zu 0.2 getestet -> wake up 0.2


    nichts mit Erfolg...


    NVram oder acpi -> ich geh von acpi aus, da ein entsprechendes Paket vorhanden ist -> "vdr-addon-acpiwakeup 0.0.10-1gda1", aber keinerlei Einstellungen möglich sind wie bei easyVDR. hier muss man ja über die /etc/vdr/vdr-addon-acpiwakeup.conf gehen


    Was muss in die acpi-wakeup.conf rein ?? hier hab ich wie in wake up 0.2 wieder "no" eingetragen... werd ich mal ändern und heute ein wenig testen


    Vielleicht sollte ich mal neu aufsetzten....


    Grüsse aus dem verschneiten Frankenland


    Günter

    Hi
    ich bastle schon länger an einem neuen HD VDR und hänge an dem automaitschen Boot durch den Aufnahme Timer. der yavdr 0.3 schaltet sich nicht autoamtisch ein, beim 0.2 hat es mit der HW schon geklappt.


    HW:
    - Mystique SaTiX-S2 Dual
    - POV 330
    - Bios: AMIBIOS ver: 0102 Build Date 06/04/09


    Bisherige Einstellungen getestet:
    BIOS:
    - Power On By PME# Enabled / Disabled -> kein Unterschied
    - Power On By RTC Alarm Enabled
    --- RTC Alarm Date -> ändert sich nicht egal was ich für Aufnahmen in den Timer stelle
    --- System Time -> das gleiche
    - Power ON By Ring Disabled
    - EUP Mode Enabled


    yavdr:
    - Reboot PowerOff-Kernel


    Auffällig ist, dass sich die Systemzeit im Bios nach jedem VDR Betrieb wieder auf die augenblickliche Zeit minus eine Stunde stellt....


    leider konnte ich auch nach längerem Suchen im :portal4 keine Lösung finden... So wollte ich mal diesen Weg versuchen.


    Herzlichen Dank
    Günter

    herzlichen Dank für die Tipps,


    Hab mir mal die Verstärker und Systeme gängiger Hersteller angesehen, so richtig überzeugt mich noch keiner.


    Die Yamaha Serie mit dem RX-V565 wäre ganz ok. aber auch wieder etwas tief mit 36 cm, Stecker kommen auch noch dazu, so dass moderne Wohnmöbel zu schmal sind. Meist sind diese 36 bis 40 cm. Bei den meisten Verstärkern ist MP3 nur mit iPOD Docking möglich, etwas unverständlich für mich. Ein SD Slot wäre ausreichend.


    Die Bautiefe ist auch bei den meisten Subwoofern ein Problem - ich weiß natürlich, dass der Bass aus dem Volumen kommt. Teufel hätte hier mit dem Columa 900 eine Lösung - auch wenn der Sub ansonsten groß ist. Hier bin ich auf das Canton Movie 125 MX Set gestoßen. Bei diesem System könnte man den Bass quer aufstellen. Gesehen und vor allem auch gehört hatte ich das mit einem BOSE System, das allerdings ausserhalb meiner finanzellen Reichweite liegt. Und wenn man unten auf der Seite den Link "Produkte Vergleich" drückt, sieht man dass nicht mal Blue Ray Standard ist.


    Dann sind mir noch die Virtual Sound Systeme aufgefallen, wie z.B. Canton DM90 oder Teufel cinebar 50, sowas werde ich mir mal anhören. Vielleicht reicht das erstmal aus.


    Danke auch für die Verstärker Angebote - gebraucht hab ich auch noch einen, den ich schlachten könnte.


    Somit geht die Suche weiter.....


    Grüsse Günter

    Hi,


    ich suche einen 5.1 Verstärker, der sich immer mit dem TV automatisch einschaltet. Über HDMI oder mittels einfacher 230V am Powerstecker über Relais aus VDR gesteuert, o.ä.


    eigentlich sollte es nicht die grosse Kiste werden - vor allem die Tiefe des Geräts sollte ca nur 30 cm sein, passend zu einem Flat Screen.


    - HDMI oder Optischer Eingang
    - Lautstärke über TV/VDR, alternativ auch eigene Fernbedienung, die Signale könnten auf meine Philips RU760 Fernbedienung genommen werden


    a) reiner 5.1 Verstärker, als Einzelgerät
    b) 5.1Verstärker im Subwoofer eines Lautsprechersystems
    c) als Modul direkt in den VDR geschraubt
    d) AV Receiver
    e) AV Receiver mit DVD und der Möglichkeit Bild und Ton versetzt wieder zu geben - da mein Flat Screen etwas verzögert


    bei den Boxen schau ich mich gerade bei Canton, Teufel u. ä. um. Die Entscheidung ist noch offen.



    Grüsse Günter

    Hi,


    bei mir lässt sich die SAT Karte nicht "laden" und das nur nach einem Reboot oder Neustart.


    /var/log/messeges


    Quote

    Mar 8 08:38:31 vdrhd kernel: [ 17.194002] usb 4-1.3: USB disconnect, address 3
    Mar 8 08:38:33 vdrhd kernel: [ 19.778034] ds3000_firmware_ondemand: Waiting for firmware upload (dvb-fe-ds3000.fw)...
    Mar 8 08:38:33 vdrhd kernel: [ 19.778055] cx23885 0000:02:00.0: firmware: requesting dvb-fe-ds3000.fw
    Mar 8 08:38:33 vdrhd kernel: [ 19.940105] ds3000_firmware_ondemand: Waiting for firmware upload(2)...


    /var/log/syslog

    Quote

    Mar 8 08:39:55 vdrhd vdr: [3646] externalplayer-plugin: executing "start-firefox" Mar 8 08:39:55 vdrhd init: vdr-frontend main process (3615) killed by TERM signal
    Mar 8 08:39:55 vdrhd vdr: [3626] TS buffer on device 1 thread ended (pid=2260, tid=3626) Mar 8 08:39:55 vdrhd vdr: [3625] buffer stats: 0 (0%) used
    Mar 8 08:39:55 vdrhd vdr: [3625] receiver on device 1 thread ended (pid=2260, tid=3625) Mar 8 08:40:43 vdrhd vdr: [2576] frontend 0 timed out while tuning to channel 2, tp 111954
    Mar 8 08:41:04 vdrhd vdr: [2576] frontend 0 timed out while tuning to channel 22, tp 110743




    ABER, wenn ich vor dem BOOT den Strom für ein paar Minuten weg nehme , dann bekomme ich ein Bild und VDR startet.


    Gruesse Günter

    Hi,
    habe "ähnliches" Problem wie Grillbert schreibt.


    Nach dem Runterfahren, auch Stromlos machen, usw. kommt nach dem Hochfahren kein Bild/Signal mehr.


    Allerdings nach Stromlos, ca 1 Minuten (könnte auch weniger sein) bootet das System normal und alles läuft.


    Habe allerdings eine POV330 und eine Tevii470...


    Gibt es die Möglichkeit einen Reset für die SAT Karte einzubauen im VDR Script


    Gruss Günter

    Hi,


    da muss ich mal was positives berichten. bin irgendwann vor Jahren mit einer 2000er Flat eingestiegen, hab dann auf 16000 erhöht und bin einfach nur zufrieden.
    Zudem hab ich eine Handy Karte mit Festnetzflat (eine im Pakte kostenlos dabei) und die Festnetzflat für zuhause. Dann nutze ich noch eine Domain und Webspace.


    Einzig was hier im Ort nicht hinhaut ist eine volle Umstellung auf 1und1. So hab ich noch die Verbindung über die Telekom. Nach einiger Wartezeit wurde mir mitgeteilt, dass eine Umstellung nicht möglich ist. Dafür bekomme ich als Ausgleich ca 16€ monatlich von der 1und1 Rechung erlassen, damit kann ich die Telekom bezahlen.


    Einziges wirkliches Manko, bei jeder Vertragsänderung beginnt die 2 jährige Mindestvertragszeit neu...


    so long
    GR24

    in den meisten Ländern kommt die Phase zu einem bestimmten Pin an der Kaltgerätebuchs (230V~ Anschluss) rein. Schau dir mal die Britischen und US Stecker an. Wenn nun nur Filter in der Phase verbaut sind, um Kosten zu sparen, dann kann es zu solchen störungen kommen. Schuko Stecker haben keine Richtung...
    (meine Erklärung muss nicht zwingend die Beste sein)


    Schau mal da HiFi Tuning
    Aber so wild muss man es nicht treiben.


    GR

    hi netvista-fan,


    ich glaube nicht an eine mangelnde Abschrimung.


    Hatte selbst auch ein Probleme nachdem ich auf einen neuen Flat Screen umgestellt hatte - obwohl ich am VDR nichts geändert hatte.
    Mit dem neuen FlatScreen hatte ich plötzlich ein Masse Probelm, eine Masseschleife oder irgendso was. Man hörte seltsame Geräusche, teils auch Festplattenzugriffe und Änderungen beim GraphLCD und andere Aktionen. Aber immer ein Grundpfeifen...


    Die alte Röhre hatte ich mit Scart-Scart Kabel (hab ein AV-Board) verbunden und nie eine Störung. Die Verbinung zum Flat hab ich dann umgestellt, am Ende half kurzes Scart Kabel und ein Masse Kabel (Cinch- Cinch-Aussenleiter ) zwischen den Geräten. Aussdem hab ich an einem Geräte die Null und Phase vertauscht in am Netzstecker (230V~) - bei mir fest verdrahtet.


    Ausserdem bin ich der Meinung, dass die Hersteller ihre Boards so weit im Griff haben, dass keine zusätzliche Schirmung nötig ist - bzw, sich die Störungen nur minimalst zeigen dürften.


    Versuch's mal mit der Verbindung.


    Gruss Günter

    diese Diskussion mit dem Standby Verbrauch hatte ich schon mal. Es ging um Flat TVs - ob nun 0,1 oder 1 Watt eine Rolle spielen.
    Denn wenn jemand spezielle Features haben möchte, dann spielt es plötzlich keine Rolle ob das Teil im Betrieb 140W oder 180W braucht.


    bei 4h Betrieb macht der Unterschied 160W/h pro Tag aus. Der Unterschied von 1W auf 2W dagegen nur 20W/h pro Tag ( die 4h Betrieb berücksichtigt)



    Gruss Günter