Posts by kmoss

    kmoss


    Nochmal in aller Deutlichlichkeit nur für Dich, dies ist Klaus' Thread und weder Deiner noch irgendjemand anderes!


    Habe ich nicht in Frage gestellt. Oder habe ich meinen eigenen Antrag diesbezüglich vergessen? Offenbar, denn die Zurechweisung erfolgte nicht nur "in aller Deutlichkeit" sondern auch und insbesondere nur für mich.


    Wenn Ihr über Vor- und Nachteile bzw. Eurer Erfahrungen mit Xen oder Proxmox tun wollt, macht das bitte in einem anderen, eigenen Thread!


    @Moderator:
    Bitte meinen Anteil zu den Erfahrungen in einen eigenen Thread auslagern. Dem User fnu gefallen meine Kommentare hierzu nicht! Meine Erfahrungen der letzten Wochen unter XenServer zum Durchreichen der einzigen GraKa in eine VM -hier Windows 10 und KUbuntu- werde ich dann dort schreiben bzw. ergänzen.
    Falls ich Kommentare zu den Vor- und Nachteilen mit Xen oder Promox in diesem Thread geschrieben habe, diese ebenfalls auslagern.


    Die Thematik der CPU Temperatur ergab sich für Ihn als Frage im Zuge der Lösung seiner ursprünglichen Problemstellung.


    Die Frage war nicht, wie sich das Thema CPU Temperatur ergeben hat, sondern was es inhaltlich mit der Überschrift des Threads zu tun hat.
    Und da "ergeben" hier in Form von "ergab" verwendet wurde:
    Beim Antworten auf eine Frage sollte man immer darauf achten, nicht vom eigentlichen Thema des Beitrages abzuweichen. Ergeben sich neue Fragen im Laufe der Diskussion, so sollte man einen neuen Beitrag eröffnen. Das hilft sehr, die Informationen zu komprimieren; das Forum wird allgemein übersichtlicher.
    sind die Sätze aus den Nutzungsbedingungen unter Punkt 4. Regeln für das Verfassen von Beiträgen, die mich zu dem obigen Post veranlasst haben.

    Auf der einen Seite wird angemahnt den Thread nicht mit Proxmox-"Lösungen" aufzublähen, auf der anderen Seite wird über das Auslesen der CPU-Temperatur sich ausgetauscht. Was hat mehr mit der Überschrift des Threads zu tun?
    Oder direkter: Wann wird der Anteil "CPU-Temperatur" ausgelagert?

    Das ist der Grund wieso ich Proxmox mag, da brauchts nur einen Browser.
    Ansosnsten gibts für Xen doch OpenXenManager


    Leider gibt es im OpenXenManager nicht die Möglichkeit, am XenServer die integrierte GPU (ab) zu wählen, damit man sie später an eine VM durchreichen kann.
    Ziel ist es, die einzige GPU in einer VM verfügbar zu haben.

    Der Weg zu XEN scheint ein Steiniger zu sein...


    Das Durchreichen der einzigen GraKa ging bei mir mit dem XenCenter besser als erwartet. Anbei ein inxi vom KUbuntu-ISO


    Werde es auch mit der Linuxvariante vom XenCenter versuchen.

    Also bin ich mal mit dem Browser auf die IP-Nummer des XenServers gegangen, aber da kommt nur der lapidare Hinweis auf das "XenCenter", welches aber nur unter Windows läuft.
    Natürlich kommt Windows überhaupt nicht in Frage (wär ja noch schöner ;-). Aber wie konfiguriert man dann VMs?


    Vorher die (beiden) Updates einspielen und -wichtiger- die integrierte GraKa für den Server deaktivieren, damit man dann die VM mit der GraKa konfigurieren kann.
    Den Anteil habe ich über XenCenter aus einer Windows-VM (von einem anderen Host aus) durchgeführt.

    Deutlich vereinfacht wird die Verwaltung hier durch Virt Manager. Damit kann man seine VMs bequem grafisch erstellen, stoppen, starten usw.


    Den Virtmanager nutze ich auch für die "einfachen" Konfigurationen. Beim Durchreichen der GPU -wie die Angabe vom ROM-File- wird dann doch die XML editiert mit virsh edit. Für die Verwaltung der Images -wie Overlay- nutze ich die Konsole.

    Es geht darum mehr als eine VM an einer GPU teilhaben bzw. profitieren zu lassen, so wie das mit Nvidia Grid schon länger unter XenServer gemacht werden kann (shared GPU). Das ist ein anderes Thema als der Passthru einer kompletten GPU in eine VM ...


    Und ein (weiteres) anderes Thema ist es, wenn es sich dabei um die einzige GraKa handelt. Da man irgendwie auch das System booten muss, suchte ich nach einer Lösung, wo sich Host und Gast die einzige GraKa teilen und man doch im Gast diese performant nutzen kann. Die Nutzung auch für andere Gäste war ein netter Nebeneffekt, da für den Fileserver nicht notwendig.
    Neben der empfohlenden Lösung unter XenServer, um den KDE-Desktop in eine VM zu bekommen, gibt es auch unter Promox eine Lösung, wo man keine weitere GraKa benötigt.
    Wegen der Priorisierung des Fileserver war unRaid meine erste Idee, allerdings wurden die Lizenzbedingungen geändert.

    Keiner mitm 3.16ner Kernel unterwegs ;/ schade ...


    Grundsätzlich geht ein 3.16-Kernel mit den 381er Treibern von NVIDIA. Habe es in einer VM mit einer GTX1050 TI getestet.

    Wenn möglich, so wäre meine Idealvorstellung, eine möglichst schlanke dom0, die nichts weiter macht als virtuelle Maschinen zu betreiben. Sowohl Fileserver als auch Desktop sollten in VMs laufen, wobei die VM für den Desktop direkten Zugriff auf die Grafik- und Audio-Ausgabe (über HDMI) haben soll, damit hier optimale Performance herrscht.


    Wenn man die einzige GraKa auch in der VM nutzen will, benötigt man ein relativ neuen Kernel (4.10) und selbst da geht wohl noch nicht alles wie man es lieber möchte.
    Details unter https://www.heise.de/ct/artike…10-3596869.html#nav__a__2

    Bitte nicht die Technik BNG mit der neuen Einwahlmöglichkeit* bei BNG verwechseln.


    * vereinfacht: statt wie bisher "...@t-online.de" & PW wird die Leitung selbst als Authentifkation genommen. Das kann man im Kundencenter wieder umstellen.


    Ggf. mit jemand von der Telekom klären, ob die technische Umschaltung mit dem Vertragswechsel erfolgte oder durch die BNG-Migration. Im zweiten Fall sollte man zumindest mal informiert worden sein und einen Link bekommen haben, wo man sich den genaueren Termin heraussuchen kann.

    Wahrscheinlich brauche ich noch ein Abzug mit einer Aufnahme, am besten mit einer kaputten Aufnahme, falls es mal wieder eine gibt.


    Heute bei der arteHD-Aufnahme war die Aufnahme (Beginn 07:03 Uhr) nicht zu gebrauchen, wobei es im Log sehr viele openbox- und nicht Cine-Fehlermeldungen (?) gab:

    Zitat von »kmoss«
    Innerhalb von "Mod On - Mod Off" ist meiner Meinung ein


    Nein, auch ich darf eine Meinung haben.


    Meine Anmerkung war nicht, ob man eine Meinung zu einem sachlichen Thema haben darf oder nicht, sondern, ob man diese als Moderator gekennzeichnet äußern sollte oder lieber den Moderatormodus ausschalten sollte, wenn man sie auch und insbesondere wertend -oder gar richtend zur Sache wie hier in Form von "hast Recht"- äußert.

    Das ging ja schnell :-)

    Hat er, aber prinzipiell muss man schon auch drauf achten "welche Geister man ruft".


    Weil ich einen Mod gerufen habe, ist nun ein Geist gekommen oder wie soll ich den Satz verstehen?


    kmoss


    PS:
    Unabhängig vom wahrscheinlichen Missverständnisses meinerseits bei der Interpretation des zitierten Satzes

    Auch wenn Du in der Sache Recht hast, rechtfertigt das nicht die Verwendung beleidigender Formulierungen in einem öffentlichen Forum.


    Innerhalb von "Mod On - Mod Off" ist meiner Meinung ein "Auch wenn Du meinst in der Sache Recht zu haben, rechtfertigt..." besser.


    Geht's noch? P....r...bei sowas fehlen mir echt die Worte. Da vergeht mir echt der Spass...schade dass man nicht verhindern kann, das solche Deppen wie du die freie Software auch noch benutzen.


    Ciao Louis


    Eine sehr negativ wertende Aussage zu einem Projekt gefolgt von einer Beschimpfung einer Person...
    Da sollte mal ein Mod drüber schauen!

    Einfach nur auf einen HD Sender mit 1080i schalten, z.B. ServusTV, dann hast Du Deine "Referenz".


    Habe beim Vergleich zwischen yavdr061 und dem Sat-Bild vom internen TV-Tuner bei Servus TV HD Deutschland kein Unterschied festgestellt.


    Bild war über Web-Interface von yavdr dabei auf 1080i50 gesetzt (siehe Anhang) analog zur Anzeige bei SAT-Empfang über dem TV-Tuner.

    Und wie soll ich das machen??


    Ich dachte da es mir so
    1. Referenz
    a) ein Schnipsel wo es aufritt zu Verfügung zu stellen a la HD-Test
    oder
    b) eine frei verfügbare Referenz zu nennen (wie den schon hier genannten Baraka-Trailer),
    2. Encodieren (kann auch wegfallen, wenn es schon bei Original auftritt)
    3. Stelle in der Referenz nennen
    4. als Bild mit "Schnee" hier posten, ggf. mit Exportanleitung, d.h. wie man das Bild extrahiert hat


    Reicht vllt. schon die Sonnenfinsternis aus dem Trailer (siehe Anhang) als sehr dunkle Szene mit Schnee?

    Interessant bei dem Dokument ist Seite 13
    ...
    Der kann mehrere Größen/Bitraten auf einmal ausspucken...


    Gleichzeitiges Enkodieren mit nvresize (720p nach 1080p und nach 480p)