Posts by Knittels

    Quote

    Original von infinite
    hat wer nen ide <-> cf adapter, den er zum camp mitnehmen könnte? oder eine cf karte, die als hdd formatiert ist?


    Ich werde am Freitag mit der LUG-LD kommen und einen mitbringen.


    Gruß,


    Knittels


    PS. Gibt es am Freitag die Möglichkeit was zum Essen zu bekommen?

    Hallo,


    ich habe schon diverse Module (Webcam, Madwifi, Ndiswrapper, DVB-T) mit

    Code
    1. make
    2. make install

    erstellt und es funktioniert definitiv.
    Bedingung ist, dass die Linux-Header, passend zum Kernel, installiert sind.


    Eine interessante Methode ist auch die Verwendung des Module-Assistant.


    Gruß,


    Knittels

    Quote

    Original von skiller2k1


    Ah prima! Und wie sind sie geworden? Gibts evtl. eine kleine Preview in irgendeiner Form? Möchte halt gerne wissen, ob ich gute Arbeit geleistet habe :D


    Grüße
    Michi


    Ich kann die Drucke schlecht irgendwie ins Web stellen, das pdf ginge schon. IMHO sind die Drucke gut geworden. Hast gute Arbeit geleistet.


    Ich möchte mich hiermit noch einmal bedanken für die große Unterstützung aus dem VDR-Portal und alle die in der Pfalz/Baden und Umgebung wohnen herzlich einladen.


    Linux hat nicht nur beim VDR viel zu bieten.


    Gruß, Klaus

    Code
    1. apt-get install x-window-system xwindow-system-core xsxerver-common xserver-xfree86 xfonts-75dpi xfonts-100dpi
    2. xfonts-75-dpi-transcoded xfonts-100dpi-transcoded gdm gnome-core


    Installiert unter Debian Sarge die grafische Oberfläche inclusive Gnome-Grundpaket.
    Statt gdm und gnome-core kann man auch kdm und kde-core, oder wdm mit xfce4 oder auch fluxbox angeben. Die Vielfalt ist groß.


    Gruß, Knittels

    Meinst Du vielleicht debconf.
    mit

    Code
    1. dpkg-reconfigure debconf


    kann man einstellen welches Interface man zur Konfiguration benutzen will.
    Wenn auf den Xserver nicht zugegriffen werden kann, wird ein anderes Frontend verwendet.


    Die Einstellungen von debconf sind in /var/cache/debconf/config.dat gespeichert


    Zur Verwendung von Dialog sollte der Eintrag dort so aussehen:

    Code
    1. Name: debconf/frontend
    2. Template: debconf/frontend
    3. Value: Dialog
    4. Owners: debconf
    5. Flags: seen


    Gruß, Knittels

    Hallo,


    ich hatte ein ähnliches Problem auf Testing nach update von udev und enfernen von hotplug mit Kernel 2.6.12. Bis zu diesem Zeitpunkt liefen Onboardsound und SB-Live digital problemlos nebeneinander. Um auf die SB zuzugreifen war danach nach jedem boot ein alsaconf nötig. Dauerhafte Anhilfe schafft im Moment nur die Deaktivierung des Onboardsound.


    Wenn Du den Onboardsound nicht brauchst und nicht abschalten kannst, hilft es vielleicht die Module in
    mit hotplug /etc/hotplug/blacklist oder
    mit udev in /etc/modprobe.d/blacklist
    einzutragen.


    Gruß, Knittels

    Hallo,


    Du kannst die Sourcelist ändern und sarge oder stable eintragen.
    Dann ein

    Code
    1. apt-get update

    und ein

    Code
    1. apt-get dist-upgrade

    ausführen.
    Du musste Dir halt mal die Ausgaben von apt anschauen, ob das was installiert und entfernt wird sinnvoll ist. Ob das eine saubere Lösung ist weiß ich nicht.
    Bei einer Neuinstallation weißt Du wenigstens was Du installiert hast, vom Lerneffekt ganz zu schweigen.
    Die Datenmenge die über die Leitung geht dürfte eh die gleiche sein, da bei einem upgrade ja praktisch das ganze System ausgetauscht wird.


    Gruß, Knittels

    Hallo,


    bei growisofs gibt es eine Option


    Code
    1. -dvd-compat
    2. Provide maximum media compatibility with DVD-ROM/-Video. In
    3. write-once context (DVD+R and DVD-R) this results in unappend-
    4. able recording (closed disk). In DVD+RW context it instructs the
    5. logical unit to explicitly burn [otherwise optional] lead-out.


    Ich mastere meine Video-DVDs immer mit der DVDsStyler
    http://dvdstyler.sourceforge.net/
    einem Frontend zu DVDauthor. Man braucht nur eine Mpeg2-Datei und DVDstyler übernimmt den Rest inclusive Brennen. Probleme mit der kompatibilität hatte ich weder bei DVD-R noch DVD+R noch DVD+RW.


    Gruß, Knittels

    Als root listet <lsmod> die geladenen Module auf und welche Module von anderen genutzt werden. Meist ist aus den Modulnamen zu erkennen um welche Hardware es sich handelt
    Hier zum Beispiel Sound-Module


    Gruß Knittel

    Quote

    Original von Deus
    in Landau gibt es eine "Linux-User-Group" ??? Darf ja nicht wahr sein,... noch mehr Pfälzer die Linux einsetzen....


    Wir sind seit Mai 2003 aktiv. Seit Oktober 2003 sind wir ein gemeinnützuiger Verein. Mitgliedschaft im Verein ist keine Bedingung. Wir freuen uns über jeden der zu uns kommt und uns unterstützt. Es gibt ein regelmäßiges Treffen jeweils am letzten Freitag im Monat.
    Mehr dazu unter http://www.lug-ld.de


    Gruß Klaus


    PS. Wir sind für unseren Info-Tag für jeden Helfer dankbar.
    http://www.lug-ld.de/wiki/index.php/Hauptseite