Posts by MediaBox

    Hallo zusammen,


    da ich immer wieder Probleme hatted dass der VDR sich weghängt, habe ich "monit" installiert (Als Synology Addon) und folgende Config angelegt:


    Code
    1. check process vdr matching "vdr"
    2. if does not exist then exec "/usr/local/bin/docker restart VDR"
    3. if failed
    4. port 6419 and
    5. expect "^220.*"
    6. send "^c\r\n"
    7. send "e\r\n"
    8. then exec "/usr/local/bin/docker restart VDR"


    Jetzt wird der Container neu gestartet falls der VDR weggeflogen ist oder sich aufgehangen hat.


    Grüße, Jochen

    Hallo nochmal,


    bekomme beim umschalten von meinem Raspui mit MLD immer diese Fehler, mit aktiviertem Notausstieg fliegt dann auch der VDR weg :-( .



    Das umschalten funktioniert da aber. Allerdings wenn diese Meldungen beim umschalten kommen:



    dann geht nichts mehr. In VDR-Live kann ich aber noch mit der Fernbedienung durch das Menü.


    Was kann ich tun?

    Hallo zusammen,


    weiß jemand wie man es komfortabel einrichten kann, dass wenn der VDR mal zicket der Container nach einem Notausstieg automatisch neu startet? Geht das mit "docker -a VDR-CONTAINER"? Oder besser den Notaustieg im VDR abschalten? hab das Problem dass der VDR manchmal aussteigt und ich den Container dann manuell neu starten muss, ganz schlecht für den WAF ;-) .

    Hallo,


    ich nochmal :-) Bekomme immer connection refused wenn ich per SVDRP auf den Container zugreifen will (Mit svdrpsend). Ports habe ich aber gemappt.
    Hat noch jemand das Problem? Dachte es liegt an der svdrphosts.conf. Aber nachdem ich diese angepasst und den Container neu gestartet habe geht es immer noch nicht...

    Hallo nochmal,


    nachdem soweit der Zugriff über das Live Plugin und VLC im Browser funktioniert, wollte ich nun mit KODI und vnsi-server sowie einem MLD Client zugreifen.
    KODI mit VNSI meldet immer dass keine Verbindung möglich wäre, habe dann noch den Port 34890 gemappt, da dieser gefehlt hat und in "/volume1/vdr/vdrconf/plugins/vnsiserver/" eine allowed_hosts.conf mit passendem Inhalt angelegt. Jetzt funktioniert auch KODI mit VNSI.


    Mit MLD auf einem RASPI habe leider noch keine Verbindung hinbekommen, kann aber auch an MLD liegen.


    Bei meinem aktuellen Wheezy Server habe ich noch die plugins


    conflictcheckonly
    epgsearchonly
    markad
    quickepgsearch
    svdrposd


    die ich aber in dem Docker VDR nicht finde. Zumindest markad wäre doch auf einem Server VDR gut? Klappt seither auf dem VDR eigentlich gut.
    Brauche ich noch weitere Plugins um mit einem RASPI Client auf den Docker VDR zuzugreifen?

    chriszero
    Habe nun in "/volume1/vdr/etcvdr/conf.d" die Dateien für epgd und böses gelöscht. Nun habe ich auch das EPG.
    Jetzt wollte ich den vdrmanager, der ja in deinem Image dabei ist aktivieren und habe eine "50-vdrmanager.conf" angelegt und den Port in der docker Konfiguration gemappt.


    [edit]:
    es fehlte [vdrmanager] in der Config Datei
    Jetzt geht es.
    [/edit]



    Bekomme aber keine Verbindung. Habe ich was übersehen?


    Auf meinem Produktiv VDR habe ich noch recording hooks in "/etc/vdr/recording-hooks". Kann man die auch im Container nutzen?
    Würde gerne dieses starten:


    Damit wird der SAT>IP Server ein/ausgeschaltet.

    chriszero


    Guten Morgen :-),


    vielen Dank erst mal für die geniale Docker VDR Konfiguration. Hatte gestern vor lauter Begeisterung ganz vergessen wie viel Vorarbeit du hier geleistet hast. Vielen Dank dafür!
    War gestern wohl etwas betriebsblind. Nachdem ich deine Ratschläge mit der SAT>IP Config und der Channels.conf befolgt habe, habe ich nun ein Bild. Spitze ! :-). Auch für deine Tipps besten Dank.
    Jetzt muss ich noch das EPG hinbekommen. Da muss ich mich noch einbischen mit beschäftigen :-)


    Grüße, Jochen

    Hallo zusammen,


    antworte mir mal selber. Habe mir die crane.yml angeschaut und versucht die Docker Container wie dort beschrieben anzulegen.
    Also:


    Mit Filestation auf volume1 Ordner angelegt mit allen Usern Vollzugriff um Berechtigungsproblemen aus dem Weg zu gehen.


    volume1/vdr


    darunter folgende Verzeichnisse angelegt:


    /epgdconf
    /etcvdr
    /rec
    /vdrconf


    Nach /vdrconf
    /conf.avail
    /conf.d


    kopiert und configs agepasst.


    In docker alle Ports und Verzeichnisse gemappt.
    Start hat geklappt. Live mit Fernbedienung geht, aber noch kein Bild per Streamdev.


    Leider bekomme ich kein Bild... vermutlich passt irgendwas mit der SAT>IP config nicht!?
    Habe es aber wie bei meinem aktuellen etobi vdr konfiguriert. Hier die Logdatei:



    hier noch meine SAT>IP Config. Ich vermute es liegt irgendwo daran!?


    Gruß, Jochen


    Hallo Birdy,


    bin docker Neuling und wollte fragen ob du kurz deine Vorgehensweise auf der Synology beschreiben kannst. Möchte auch den vdr mit SAT>IP auf der DS 715 laufen lassen und bin mir jetzt unsicher da es ja auf der DS kein "crane" gibt?!


    Wäre Klasse wenn du dein Wissen mit kurzen Stichworten teilen könntest.


    Viel Grüße, Jochen

    @Claus: Leider kann ich am Server nix machen. Der läuft auf nem Debian Whezzey NAS (OpenMediaVualt) und dort lässt sich das IPTV Plugin nicht installieren.
    Bin froh dass der Server überhaupt soweit läuft.


    Vielleicht schaffe ich es noch einen Docker VDR mit SAT>IP zum laufen zu bekommen, dann sind die Abhängikeiten Geschichte...

    Hallo zusammen,


    habe da ein kleines Verständnis Problem, vielleicht kann mir einer auf die Sprünge helfen :-).
    Habe einen RasPI 1 als VDR Client an einem Server. Jetzt wollte ich mal probieren ob ich das Bild meiner Webcam an der Haustüre auf den Schirm bekomme.
    Habe das IPTV Plugin installiert einen Kanal in der channels.conf definert:


    Code
    1. haustuere;IPTV:1:S=0|P=0|F=EXT|U=vlc2iptv|A=1:I:0:2=2:3=@4:0:0:7:0:0:0


    Für diesen habe ich eine haustuere.conf Datei angelegt:


    Code
    1. URL="rtsp://user:pass@192.168.178.5:554/11"


    Laut Log versucht er nun den Kanal vom Server zu holen, was natürlich nicht funktioniert:


    Code
    1. Jan 1 19:02:04 (none) user.err vdr: [3054] streamdev-client: Unexpected reply to 'PROV 0 I-0-1-7' from 192.168.178.10:2004: 550 Undefined channel "I-0-1-7"


    Wie kann ich Ihm sagen das dieser eine Kanal direkt und nicht per Streamdev aberufen werden soll? Geht das?


    Danke für Tipps und ein Gutes Neues :-)