Beiträge von GTRDRIVER

    Hallo


    Also - Die N4100 die ich hier habe läuft aktuell Testweise mit libreelec (Kodi) und VDR (yavdri ansible)


    Kodi mit libreelec läuft out of the BOX

    VDR nur mit yavdr-ansible - oder einem aktuellen Debian/Ubuntu und manuell kompiliert ...


    Die Geschwindigkeit bei Kodi ist hervorragend !

    Bei VDR fehlt mir der Vergleich zu stärkeren Grafikkarte (NVIDIA oder stärkerer Intel Grafik) gefühlt ist das OSD mit aufwändigen Skins schon relativ zäh aber akzeptabel ...


    Viel Spass mit der BOX


    CU

    GTR

    Hi


    Das schaut jetzt nicht so schlecht aus:

    XML
    1. <?xml version="1.0" encoding="UTF-8" standalone="yes" ?>
    2. <movie>
    3. <title>Patch Adams</title>
    4. <plot>Wiederholung vom Samstag, 10:35 Uhr|Bitte beachten Sie, dass in der Schweiz stattdessen eine Dauerwerbesendung ausgestrahlt wird.
    5. </movie>


    Mehr Info hat der Scraper auch nicht wenn er über das PVR Plugin läuft ...

    ich gebe dir Prinzipiell recht . - Aber - das ganze muss "frauenfreundlich sein"

    Zudem will ich die VDR Dateistruktur nicht zerfetzten ...


    Ich muss das mal weiter beobachten wobei ich das Verhalten von KODI mit vdrnfofs noch nicht ganz verstehe ... (siehe obiger Post)


    Denn abgesehen von der Menge der Aufzeichnungen (nehmen wir mal nur 1 Unterverzeichnis) sollte das ja eigentlich gehen ...

    Ich muss jetzt nochmals nachfragen - hat hier von euch jemand vdrnfofs in Veebindung mit Kodi laufen ?


    Was habt ihr für Einstellungen bei der Medienquelle ?


    Bei mir werden weder die Fanarts (vorschaubilder von IMDB) noch die Kategorien etc.. geladen ....

    Das zumindest hat beim Einbinden der Recordings über das PVR Addon sofort auf Anhieb funktioniert....


    (Im Anhang die Config für den Inhalt). - So sollte Kodi doch eigentlich die im Verzeichnis liegende .nfo lesen




    Hallo


    ich bin ein Urmensch - "jäger und sammler" - ich kann mich so schwer von Aufnahmen trennen ...... :-)


    Export via NFS scheint zu klappen - ABER kann es sein dass nur .ts unterstützt ist - nicht .vdr ?


    Muss das mal in Ruhe testen ...

    CU

    Hallo jsffm


    hast recht ... - ich habs probiert - SMB geht nicht - aber NFS export geht wenn man beim Export eine FSID mit übergibt - ....


    Ich teste das jetzt mal - danke dir dennoch für die Rückantwort !

    CU

    GTR

    Hallo zusammen


    Ausgangslage:


    - NFS Server Synology (ca. 30TB Video DAten - alles VDR)

    - VDR Clients

    - VDR Server


    Wunsch - Auf die Aufnahmen auch per Kodi zuzugreifen und diese per tmdb / IMDB zu scrappen ...


    Ich versuche jetzt schon ne ganze weile Kodi und die Aufnahmen des VDR als "Film" in Kodi einzubinden - folgendes habe ich bisher probiert:


    - PVR VNSI Plugin - und einbinden der Recordings als Source für Filme - klappt prinzipiell führt aber immer wieder zu abbrüchen oder Fehlern

    - ein hier im Portal angebotenes Addon um auf VDR Aufnahmen zuzugreifen - geht prinzipiell - kommt aber mit den 30TB nicht zurecht


    Nun habe ich mir mal vdrnfofs angeschaut - habe mal eben eine Virtuelle Maschine (debian) auf meinem Spielserver eingerichtet - darauf das NFS von der Synology gemountet und darauf wiederum vdrnfofs installiert.


    Ich bekomme dann auf dieser Maschine entsprechend auch eine schöne Dateistruktur die Kodi verarbeiten kann - ABER - natürlich extrem zäh und langsam (vermutlich wegen der 30TB und den vielen aufnahmen.


    Da ich nicht auf jeder KODI Box (welche auch noch ne langsamere Hardware haben) vdrnfofs installieren kann/möchte die Frage - kann ich das per vdrnfofs erzeigte virtuelle Dateisystem irgendwie wieder "exportieren" ? (per NFS oder Samba oder .... ?

    Moin


    auch von mir kurz ein Bereicht zur installation auf einem Intel N4100 passiv gekühlten MINI Device.


    (https://www.amazon.de/gp/produ…_asin_title?ie=UTF8&psc=1)


    - Installation mittels Yavdr ansible war einfach und in ca. 30 Min erledigt.

    - Softhddevice läuft darauf nicht

    - vaapidevice läuft auf anhieb

    - Bildqualität ist hervorragend und vergleichbar zum RPI Hardware Decoder


    Alles in allem bin ich damit jetzt ganz zufrieden...


    Die Hardware ist wirklich interessant weil passiv gekühlt und ausreichend schnell.

    Der Preis in Höhe von 195 Euro incl RAM und 64GB SSD ist natürlich schon ein Knaller ...



    Auch Kodi läuft darauf hervorragend..


    CU

    GTR

    Hallo


    evtl hat jemand eine Idee - ich experimentiere hier mit MLD + Kodi + VNSI rum


    Habe Kodi jetzt mal zwecks performance auf nem X86 installiert und das geht ganz flott ..


    Leider bekomme ich ständig:


    Code
    1. Jan 13 19:38:56 (MLD) user.info kernel: [811988.361669] VNSITimers[32487]: segfault at 0 ip 00007f909bb5153a sp 00007f906e7fbb98 error 4 in libc-2.24.so[7f909bac2000+193000]

    Was dann in einem Neustart des VDR mündet ...

    Hi


    1000Dank für deine Hilfe !


    Würde mich freuen von dir zu hören ... - habe jetzt parallel mal nen RPI3 mit MLD 5.4 gestartet und nochmals das Zapping verhalten bei den SK* Kanälen verglichen das ist das bekannte Problem ...

    Hallo


    so - erstmal vielen Dank - ich schaue mir das an !


    Jetzt noch zu etwas ganz anderem in Bezug auf YAVDR:


    Ich habe hier SK* via DDCI2 Plugin auf nem MLD Streamdev Server laufen. Als clients noch RPI3 ebenfalls mit MLD und Streamdev.


    Die RPI´s verhalten sich beim Zappen auf die SK* Kanäle recht gut - zu 98% nach dem Zappen Bild und Ton - - ganz selten ist "vor und zurück" notwendig.


    Mit der hier nun durchgeführten Installation auf Yavdr BASIS habe ich zu 50% auf den SK* Kanälen kein Bild/Ton - ich kenne das aus den selbst gebauten Systemen da waren immer zig Patches notwendig damit Streamdev mit SK* (oder allgemein verschlüsselte Kanäle) funktioniert.


    Ist das evtl bei Yavdr bekannt ? - Gäbe es einen Workaround ?

    Hallo Seahawk


    Schon mal ein Teilerfolg:


    Softhddevice deaktiviert

    vaapidevice installiert und aktiviert

    DAs ganze gestartet - siehe da wir haben Bild + OSD


    Was fehlt ist TON


    Weitere Ideen ?

    Hallo Seahawk

    Ausschließlich nicht-empfangbare Kanäle in die channels.conf zu stecken kann mit dem VDR 2.4.0 Probleme machen - wenn du unbedingt über das VDR-OSD gehen willst, würde ich die Reihenfolge umdrehen und erst streamdev konfigurieren und später die Kanalliste hinzufügen, ansonsten ist es vermutlich einfacher die zwei Zeilen für die setup.conf von einem anderen Client zu kopieren.


    Gratulation - hab die Config für Streamdev manuell eingetragen und schon haben wir OSD und Bild - soweit schon mal ein Teilerfolg - vielen Dank dafür ..


    Aber ... - ich habe hier ein flackerndes Bild aus "Fernsehbild und vollbild Grün" - habe ich noch nie gesehen ..

    Daher habe ich das mal hier hochgeladen:


    https://youtu.be/0EcMOZEPKcw


    Das Log wird dann damit geflutet:



    Im übrigen nur bei MPEG2 Material - bei HD Kanälen bleibt alles schwarz - das OSD käuft aber normal ...