Posts by Renegadesworld

    Hiho,


    nur so als Info falls es noch jemanden Interessiert.


    Ich habe gerade mein Linux RaID5 erweitert


    Bei mir ist es folgend gelaufen:
    Ich hatte 4 x 1TB Samsung Sata2 Laufwerke mit jeweils einer Partition
    sda1, sdb1, sdc1 und sdd1


    nun habe ich 2 weitere Laufwerke hinzugebaut und wieder mit jeweils einer Partition erstellt
    sde1 und sdf1


    damit diese beiden neuen nun zum Raid hinzukommen, muss man folgende Befehle an der Konsole ausführen:



    Nach diesen Befehlen und paar Stunden warten, habe ich nun statt 3TB ein 5TB Dateisystem.


    Achso, ich habe es mit einem EXT3 Dateisystem gemacht, ob das resize2fs auch auf andere Dateisysteme zutrifft kann ich nicht sagen.

    Aaah, der Doktor höchstpersönlich ;-)


    Quote

    Original von Dr. Seltsam
    muss das lcdproc noch gepatcht werden?


    Da sage ich mal: Nein.

    Quote

    Original von Dr. Seltsam
    gibt es bestimmte Optionen beim configure, mit denen es kompiliert werden muss?


    Nichts besonderes, höchstens die prefixe damit es unter /usr/bin und /etc alles landet und gesucht wird.
    Vieleicht noch drivers=all, aber eigentlich müssten alle sowieso automatisch gebaut werden.

    Quote

    Original von Dr. Seltsam
    wo kann man es downloaden?


    lcdproc.org

    Quote

    Original von Dr. Seltsam
    wenn Du das klärst, schaue ich es mir mal an


    Hoffe das es so erstmal hilft.


    Danke schon mal

    Hiho,


    hab nun schon viel gegoogelt und hier gesucht aber noch nicht das passende gefunden.


    Hat jemand ein vorkompiliertes Paket mit LCDProc 0.5.2 (oder 0.5.1) für die Mahlzeit 3.2 Distri ???


    Hab ein futaba vfd über parport und ab lcdproc 0.5.2 wird's nativ unterstützt.


    Wär super wenn mir jemand helfen könnte, stelle mich irgendwie zu blöd an das für meinen VDR zu kompilieren.


    Vieleicht könnte ja mal jemand ein Mahlzeit 3.2 Developer System als VMware Image bereitstellen.


    Greetz Renegade

    Postbote war da :D


    Hab nu erstmal meinen normalen PC geupgraded und werd morgen mir mal mein VDR System vornehmen, ich werde wohl extreme Probleme erstmal mit den PCI Slots in anderer hinsicht bekommen.


    Bei meinen Case muss ich mit Riser Karten arbeiten und es sieht schlecht aus wie es im moment ist, werde wohl erstmal anderes Gehäuse oder das typische 'SchreibtischLuft'-Gehäuse nutzen ;)

    Dann können wir ja evtl. zusammenarbeiten.


    Hab mir das Board auch ausgesucht als nachfolger für mein epia board.


    Hab mir auch zu testzwecken mal ne skystar HD gekauft welche mit Windoofs genutzt habe. Mal schaun, stecke die dann wohl in mein neues VDR System.


    Derzeit hab ich eine 1.6er FF, eine budget und eine skystar hd an sat karten rumfliegen.


    wenn das alles schön funzt mit dem hdmi out dann kann ich das avboard auch abgeben.


    Mit etwas Glück habe ich heute das Board in den Fingern.
    Bei Packetverfolgung steht: Auslieferung zum Empfänger :D

    Mal abgesehen davon das DMA etwas schneller sein dürfte bei CF, ist das wesentliche die Systemauslastung!


    DMA = Direct Memory Access = Direkter Speicher Zugriff


    Damit wird die CPU entlastet, da vom Speichermedium direkt in den Arbeitsspeicher geladen wird und nicht erst noch über die CPU läuft.


    Wer das mal unter Windows testen will, sollte mal im Geräte-Manager von UDMA/DMA auf PIO umstellen.


    P.S. holt euch vorher noch ne Tasse Kaffe und Häkelzeug ;)

    Quote

    Original von vdrbär
    Hast Du mal versucht ein 1080p Signal mit einer ATI auf einem LCD-TV via DVI-HDMI Kabel auszugeben? Sicherlich nicht, sonst wäre Dir aufgefallen, dass die ATI-Karten Schrott sind. Warum? Ganz einfach, die erzeugen einen extremen Underscan bei 1080p und keiner, auch ATI nicht, weiss warum.


    Veto, ich hab's jetzt bisher nur unter Windows benutzt aber mein ASUS M2A-VM HDMI hat im ATI 'Chaos'-Control-Center nen Overscan Regler, mit dem ich das Bild Bildschirmfüllend aufziehen kann!


    Fahre im Moment unter Vista MCE ne Auflösung von 1080p ohne Probleme, und ohne schwarze Ränder ^^


    Problem beseitigt, die Kiste ist zur getimedten Zeit angegangen. Allerdings waren die Timerpausen im VDR anscheinend zu klein gewesen, weshalb der VDR gleich wieder runterfährt?!?


    Hab bisschen mit den Zeitabständen in den Einstellungen rumgespielt und nu klappt auch wieder die Timer aufnahme.


    So long

    Hi, Kiste ist heute angekommen.


    Meine HDMI / HDTV 'Bastel-Kiste' besteht derzeit aus folgendem:


      Asus M2A-VM HDMI
      2 x 1GB DDR2-800 CL5 von MDT
      AMD Athlon64 X2 4600+ EE (max. 65W, 2x2400MHz, 2x512kB)
      3 x 160GB Samsung SP1614C S-ATA
      1 x DVD-Rom TSSTcorp SH-D162C


    Betriebssystem will ich nun erstmal schauen was ich rauf packe.
    Was mir erstmal am wichtigsten ist, sind HD Filme Ruckelfrei abzuspielen


    Hab auch gerad die SuSE 10.3 in der Hand :D
    Bin aber eigentlich eher zu Debian geneigt ;)


    Mal schauen, die Nacht ist ja noch lang :D

    Tjoar, gute Fräge.


    Ich werd wohl morgen (heute ^^) abend noch ein paar tests machen. Und mal nen Timer auf ne Zeit setzen wo ich auch im Raum anwesend bin.


    Wie gesagt über FB lässt er sich einschalten.


    Kommt erst VDR startet und 1-2 Sek. später geht die Kiste an und das Sternchen wird dann auch angezeigt (PowerON erkennung).


    Meld mich nochmal, mich wundert es halt, weil's bisher gelaufen hat.


    Wenn's so weitergeht, stopf ich wieder meine Alte 512MB CF-Card rein. Das System dadrauf lief 1a.
    Aber nein, man will ja was aktuelleres haben.
    Wie war es doch gleich? (N)Ever touch a running System :D

    Bleibt trotzdem noch das Problem das der VDR nicht aufwacht?!


    Hab heute nochmal Timer gesetzt. Um 16:05 sollte er an gehen, jetzt steht immer noch die Timer Zeit im LCD?! Und hat wieder nix aufgezeichnet.


    Aber über FB lässt sich der VDR anschalten!


    Noch ne Idee?


    So wie ich das sehe ist die richtige Uhrzeit/Datum gesetzt, und die Timer Startzeit stimmt von Datum/Uhrzeit auch

    Hab schon wieder was neues ?!?!
    Timer wurde für 15.10. 20:00 gesetzt (heut morgen programmiert) gucke gerade nach meinem VDR und was ist? Der ist aus?????


    Jetzt bin ich etwas baff?!


    -----


    set gibt aus:


    Werd jetzt mal LC_TIME auf C setzen lassen beim aufruf.

    Hab hinter 'set -x' mal das 'export LANG=C' eingefügt, trotzdem setzt er nur den 48 Std. Timer.


    und die gleiche Meldung in der set -x Ausgabe.


    ------


    UPDATE:


    Hab eben mal die Daily Timer in der Config deaktiviert. Damit klappt es nu!


    Danke für die Hilfestellung.


    Und ne Stressfreie-Woche für dich Frank ;)

    Quote

    Original von elinmerl
    Ich habe mal nachgeschaut. Ich habe bei mir nach "sleep 1" ein "setserial /dev/ttyS0 uart 16550A" eingefügt. Danach hat es funktioniert. Ich habe keine Ahnung warum...


    Andreas


    Danke für den Hinweis, aber wie du vieleicht kurz vor dem echo Befehl siehst, wird dies auch bei mir gemacht (Zeile 127)


    Meine eingestellte 'IDLE-Time' für EPG Scan wird nun auch gesetzt (48 Stunden). Aber leider nicht der Timer für die Aufzeichnung.


    Hier mal der Output der durch 'set -x' erzeugt wurde:



    So sieht derzeit meine shutdown90..... aus (mit 'debugging' Befehlen ;) )


    und so meine config-Datei: