Posts by fhg

    Frank, kannst Du bitte mal nachschauen, ob Du die Sourcen für dieses vdr-Paket noch findest? Bei launchpad bin ich nicht fündig geworden, das älteste dort war ein 2.4.8

    Ich habe den VDR direkt aus fnu's Repository installiert, nichts kompiliert. Somit dürfte ich keine Sourcen haben, wenn ich das richtig verstehe.

    Die von mir gepostete channels.conf war evtl. schon durchprobiert und dadurch auf P1 für ARD geändert. Meine t2scan-Version ist:

    Code
    fhg@ubuntu-tv:~$ t2scan -V
    t2scan -V
    20200628

    Ich habe eben noch einen Scan gemacht, der sieht gut aus, alle Kanäle haben P0, hier ein Ausschnitt:

    Seltsamerweise ist der Parameterstring kürzer als in der letzten geposteten Version, die ich aber definitiv mit der selben Version erzeugt habe. Liegt das evtl. daran, daß ich den heutigen Scan nicht als root gemacht habe?

    VDR-Version unter 16.04, Kernal 4.8.0-58-generic ist von fnu die Version 2.4.1-0fnu0-xenial.


    Unter 16.04 wurde die WinTV dual HD gar nicht getestet. Der lief und läuft nach wie vor mit der TBS6205. Also alle syslog-Auszüge, die ich dort gemacht habe, waren somit vom "alten TBS-Treiber"


    Als Treiberinstallationsanweisung habe ich mir damals notiert:

    Das sollte der Open-Source-Treiber sein.

    Sollte sich eigentlich raus finden lassen: VDR aus fnu-repository

    Viel interessanter wäre, was da zur Kanalaktualisierung eingestellt ist.

    Kanalaktualisierung war eingestellt. Habe ich jetzt erst im Zuge der "Basteleien" geändert.

    Also hast Du jetzt die P0 in der channels.conf und ein ungewolltes Überschreiben durch vdr mittels Deaktivierung der Kanalaktualisierung verhindert?

    Oder bist Du SHF's Vorschlag gefolgt und hast -1 als Wert für P eingetragen (ich weiss gar nicht, ob das überhaupt geht)

    Richtig, ich habe jetzt P0 in der channels.conf und keine Kanalaktualisierung mehr.

    Hattest Du den Test unter 16.04 eigentlich mit der gleichen vdr-Version gemacht? Nicht dass das Abändern der Stream-ID erst durch Änderungen in einer späteren vdr-Version entstanden ist.

    Unter 16.04 habe ich noch die alte VDR-Version von 2018, vermutlich eine 2.4er Version. Daran wollte ich so lange nichts ändern, bis der neue läuft. Ich kann den 16.04 noch einmal in Gang bringen, wenn die genaue Version wichtig ist.

    Quote
    Zitat von Dr. Seltsam schalte mal in Einstellungen - DVB - Kanäle aktualisieren auf 'nein'.
    Interessant ist, dass der VDR bei ARD-Transponder P0 in P1 umschreibt, beim ZDF aber nicht.

    Das ist etwas merkwürdig, weil die neuen Daten zum ARD-Transponder ja irgendwo her gekommen müssen.

    Unter Umständen tunt der VDR den ARD-Transponder genau ein mal ganz kurz, zerstört die channels.conf und das was's dann. Das wäre echt ein blöder Fehler.

    Das sollte man wirklich mal machen und dann mit der alten channels.conf versuchen.

    Das war der blöde Fehler :(. Ich kann alle Kanäle der alten 16.04er channels.conf sehen und teste jetzt weiter ausführlich.

    Danach werde ich den TBS-Treiber wieder kompilieren, der müsste ja jetzt auch laufen.


    Vielen Dank an alle die Helfen konnten


    Gruß fhg

    Und die Gegenprobe mit 16.04 und P1?

    Wollte ich jetzt machen. Dabei habe ich festgestellt, dass in der channels.conf des 16.04 andere Parameter sind:

    Code
    Das Erste HD;ARD:538000:B8D0G19128S1T16Y0P0:T:27500:4369=36:4370=deu@17,4371=mis@17,4373=qks@17:4372:0:769:8468:2562:0
    ZDF HD;ZDFmobil:586000:B8D0G19128S1T16Y0P0:T:27500:2110=36:0;2120=deu@122,2121=mis@122,2122=mul@122:2130;2131=deu:0:2001:8468:515:0

    Die habe ich im 22.04 getestet. Dort wurden Sie vom vdr umgeschrieben:

    Code
    Das Erste HD;ARD:538000:B8D0G19128M2P1Q1S1T16X0Y0:T:27500:4369=36:4370=deu@17,4371=mis@17,4373=qks@17:4372:0:769:8468:2562:0
    ZDF HD;ZDFmobil:586000:B8D0G19128M2P0Q26117S1T16X0Y0:T:27500:2110=36:0;2120=deu@122,2121=mis@122,2122=mul@122:2130;2131=deu:0:2001:8468:515:0


    Welchen Kernel verwendest Du unter Ubuntu 16.04.? Stammen die dvb-Treiber darin aus einem TBS-Paket? Hast Du dazu noch die Sourcen? Ich würde mir da gerne mal eine Stelle anschauen, ob die da schon so wie im aktuellen si2168-Treiber war.

    Kannst Du vdr selbst kompilieren? in dvbdevice.c wird aus

    Ich verwende Kernel 4.8.0-58-generic. Die Treiber stammen von TBS. Die Sourcen sollten noch da sein, zumindest das media-Verzeichnis ist noch da. Wo genau finde ich was Du suchst bzw. welche Datei(en) benötigst Du?

    Ums selber kompilieren habe ich mich bisher immer erfolgreich gedrückt. ;) Aber wenn es sein muss, arbeite ich mich da ein, wenn ich Zeit finde.

    Um Unklarheiten vorzubeugen, hier die channels.conf, mit der ich aktuell teste. Entstanden durch einen aktuellen t2scan.

    Damit hat es jetzt geklappt:

    Code
    echo 'file si2157.c +p'>/sys/kernel/debug/dynamic_debug/control
    echo 'file si2168.c +p'>/sys/kernel/debug/dynamic_debug/control

    Das Syslog ist allerdings jetzt gigantisch und wächst auch ohne daß irgendetwas am Rechner gemacht wird permanent an.


    Ich hänge einen Ausschnitt des Logs an, in dem ich vom funktionierenden ZDF auf Das Erste umgeschaltet habe.

    so ganz habe ich noch nicht verstanden, was zu tun ist.

    Code
    echo 'file 2157.c +p'>/sys/kernel/debug/dynamic_debug/control
    echo 'file 2168.c +p'>/sys/kernel/debug/dynamic_debug/control

    Ich nehme an, hierdurch werden die 2 Zeilen an die Datei .../control angehängt. Reicht das schon, um debug-Meldungenanzuzeigen? Und dadurch wird das Log ausführlicher? Das ist dann nach jedem Neustart durchzuführen?


    Ich habe die Datei /etc7modprobe.d/si2157.conf, wie von Dr. Seltsam beschrieben, erstellt, die beiden o.g. Zeilen als root ausgeführt und vdr-sxfe gestartet.


    Anbei hänge ich auch das auf "vdr:" gefilterte syslog mit einigen Umschaltversuchen an.

    Und stell doch bitte endlich mal den syslog vom laden der Treiber rein, damit das Rätselraten aufhört. Man kann einfach nicht effektiv helfen, wenn man nicht weiss, was da passiert.

    Einmal von alten Ubuntu 16.04 und dann vom neuen 22.04, dass man einen Vergleich hat.

    Die Zeilen mit si2157 und si2168 sollten eigentlich reichen.

    Welche Karte ist eigentlich erstmal auch nicht so wichtig, da die Probleme ja beide betreffen.

    Mache ich doch, ich muß das alles doch erst lernen :-). Ich hänge die Dateien hier ran.

    Man könnte auch mal probieren, die debug-Ausgaben der beiden Module zu aktivieren.

    Dann müssten bei jedem Umschalten Angaben zu Frequenz Lockverhelten usw. im Syslog erscheinen.

    Ob das Folgende bei Ubuntu schon reicht bin ich aber nicht sicher, evtl. muss man vorher noch was aktivieren.

    Code
    echo 'file 2157.c +p'>/sys/kernel/debug/dynamic_debug/control
    echo 'file 2168.c +p'>/sys/kernel/debug/dynamic_debug/control

    Das habe ich noch nicht ganz verstanden. Ich habe versucht das umzusetzen, aber bei mir verändert sich das control-file gar nicht und somit erhalte ich auch im syslog bei der Suche nach 2157 und 2168 keine Veränderungen.


    Ach so, dvb-tuner-si21*-Firmware habe ich auch kopiert, ohne Änderung.


    Gruß fhg

    Um aufzuräumen habe ich jetzt xubuntu nochmals neu installiert. Mit der WinTV dualHD. Dann nach den Tips von Dr. Seltsam:

    .... Ich habe dazu aus dem git von CoreElec alle dvb-demod-si2168*-Dateien genommen und in /lib/firmware gepackt.

    Dann zur Sicherheit noch einen neuen t2scan durchgeführt.


    Alles leider ohne Änderung der Empfangs-/Darstellungprobleme. Beim durchzappen ist es wieder einmal vorgekommen, daß ein eigentlich problematischer Sender (MDR) für einen Sekundenbruchteil zu sehen war, dann aber wieder schwarz wurde.


    Ich habe noch versucht, direkt über vlc testweise mal ARD oder ZDF zu sehen, aber das funktioniert bei mir beides nicht. Nach Eingaben von : TV-digital, DBV-T2, 538000 oder 586000 kHz unter Aufnahmegerät öffnen, läuft ein gelber Balken unter dem Anzeigefeld hin und her. Ich kann nirgends einen Sender wählen. Da schien ic noch irgend etwas wesentliches zu vergessen.

    Nach den bisherigen Informationen sieht es mir eher danach aus, als ob das Frontend den Lock verliert, oder ihn nur sporadisch bekommt.

    Im OSD vom femon-Plugin müsste man das aber eigentlich sehen, dass das "Lock"-Feld flackert.

    Wenn das der Fall ist, muss man mal überlegen, woran das liegen kann.

    Das Lock-Feld flackert nicht.


    sudo lsusb -v -d 2040:8265 ergibt Übereinstimmung mit dem von Dir geposteten Link.


    Du hast noch einige Tests mit der WinTV dual HD vorgeschlagen um zu klären, ob das Problem mit dem verbauten IC zu tun hat. Momentan nehme ich immer die PCI-Karte aus dem Rechner, wenn ich die USB-Karte testen will. Das ist relativ aufwendig. Kann ich Die PCI-Karte bzw. die USB-Karte für die wechselnden Tests "abschalten"?


    Wenn das Problem tatsächlich mit dem verbauten IC und meiner (warum auch immer) speziellen Konfiguration zu tun hat, was wäre die Lösung?

    Deine channels.conf enthält ARD-Sender auf 538 und 746 MHz (NDR) sowie ZDF-Sender auf 586 MHz. Du hast in Deiner Tabelle aber nur ARD und ZDF aufgeführt.

    Was mir auffällt ist, dass es laut https://tvhelfer.de/location/76 gar keine Sender auf 746 MHz in Bremerhaven gibt. Das NDR-Paket wird danach auf 546 MHz ausgestrahlt. Das entspricht auch den Angaben des NDR:https://www.ndr.de/der_ndr/emp…tzweidatenblattnds100.pdf

    .....

    Was ist mit Radio Bremen TV auf 674 MHz? Funktioniert der Sender denn auch nicht?

    Da hatte ich offensichtlich nicht die channels.conf gepostet, mit der der Test z.Zt. läuft. Du hast völlig recht, einen Kanal lauf 746 MHz gibt es nicht, ich weiß gar nicht, wie der mal in eine channels.conf gekommen ist.


    Es funktioniert neben dem ZDF-Bouquet 586 MHz nur noch das freie Shopping-Kanal-Bouquet 482 MHz mit QVC, Bibel-TV etc. Radio Bremen-TV auf 674 funktioniert nicht.

    Was sagt denn das femon-Plugin, wenn Du auf einen ARD Sender umschaltest?

    Femon sagt eigentlich immer das, was ich bereits in meiner Tabelle aufgeschreiben habe.

    fhg

    allerdings ist es sehr selten, daß kurz das Bild aufflackert und ein Knacken aus dem Lautsprecher kommt.

    SHF,

    habe auch Deinen neuen patch eingebaut, ohne daß sich etwas änderte. Aber kein Wunder, denn:


    Ich habe inzwischen eine WinTV-dualHD besorgt und verbaut. Und jetzt wird's richtig schräg, ich habe die selben Probleme, ZDF funktioniert, ARD nicht.


    Jetzt bin ich mit meiner Phantasie völlig am Ende. Wenn irgendjemand Ideen hat, immer her damit. Es tut mir leid , daß ich Euch die ganze überflüssige Arbeit gemacht habe.


    Gruß

    fhg