Posts by Hemingway

    Ich habe die HR20 jetzt die dritte Saison inzwichen bis auf das Bad in allen Räumen im Einsatz, und kann Deine Fehler bisher glücklicherweise nicht nachvollziehen. Die Batterieklemme baue ich einmal jährlich beim Batteriewechsel aus, biege die etwas Richtung der Batterien, und gut ist. Die Teile arbeiten hier makellos, Auch von unseren Freunden habe ich noch keine Defekte gehört. Die angezeigte Ist-Temperatur (Menü 2.02)stimmt recht gut mit der Raumtemperatur überein, und die Dinger sind im Gegensatz zu den Anderen von mir verbauten bedienungsfreundlich, kindersicher und vor allem LEISE.
    Meine 3 anderen Modelle: elv, eQ-3 und ein Baumarktteil haben meineserachtens eine zu hohe Regelamplitude, und rattern daher viel zu laut und häufig. Das macht der HR20 einfach besser. Wohn-, Frau- und Schlafzimmertauglich ist für mich nur der HR20.
    Im Bad bin ich mit dem eQ-3 allerdings zufrieden, da er dank verschiedener Temperaturbereiche einen Morgen-Boost erlaubt, Abends für eine angenehme Temperatur sorgt, und Tagsüber und Nachts schön absenkt. Allerdings recht nerdig zu programmieren.


    Klingt jetzt fast wie ein Honeywell-Vertreter, aber ich bin einfach rundum zufrueden, und mag es, mir keine Gedanken mehr um die Raumtemperatur machen zu müssen. Und dem Geldbeutel hat es trotz Gaspreisspirale echt gutgetan.

    Hallo Sinai,
    in der eigenen Stadt wohnt man ja eher selten im Hotel. Stuttgarter kennen sich mit Hotels in Hamburg sehr gut aus.
    Freunde von uns übernachten immer im The George in St.Georg http://www.thegeorge-hotel.de/deutsch/ oder im Elysee http://www.grand-elysee.com/.
    LG
    Jürgen


    The George kann ich uneingeschränkt auch empfehlen. Wenn Du mit "zentrumnah" nahe an der Reeperbahn meinst, dann bist Du dort genau richtig. Die haben im DG auch billige Zimer, die zwar NULL Charme und viel Dachschrägen haben, dafür aber schön billig sind. Wenn wir "in die Alte Heimat" kommen, dann gastieren wir dort auch gerne.

    Momentan start bei mir das ganze System nur noch mit USB-Rescue
    Also auch keine Pogoplug mehr!
    Wie kann ich jetzt den Installer starten wenn auf /dev/sda1 ja das rescue System läuft?
    Muss ich das jetzt Rescue system in den NAND bekommen?


    gibt es irgendeinen Grund, warum Du nicht einen zweiten USB-Stick nimmst, und aus dem rescue-system wheezy darauf installierst?

    Und kannst Du mir ein gutes Tool empfehlen mit dem ich die Platte (WD) auslesen kann für Garantie und so? Unter Win ist das ja kein Ding, da gibt es ja was von WD. Aber unter Linux in der Konsole? Vor allem eines dessen Ergebnis ich für die RMA-Anfrage benutzen kann? Die Hersteller sind da ja meist etwas eigen... Oder muss ich zusätzlich noch einen Win-Rechner aufmachen?


    Code
    1. sudo hdparm -i /dev/sdx


    Aber mal im Ernst: Platte RO mounten, und dann schaufle erst einmal sofort Alles, was noch geht, auf ne andere Platte, bevor Dir Deine Lieblingsfilme flöten gehen
    und ausbauen musst du die Platte so oder so, und dann kannst Du auf dem Aufkleber die Seriennummer gleich ablesen und bei WD im Webformular den Garantiestatus abfragen

    Versuche, den Stick mit usbit oder dd zu clonen waren leider ohne Erfolg. usbit bricht mit Fehlermeldung ab, der mit dd geclonte Stick bootet scheinbar nicht.


    Da er bereits vom Stick bootet, hast Du schon einen angepassten Bootloader. Der ist dateibasierend; sprich: er sucht je nach Konfiguration in den angeschlossenen medien nach uImage und uInitrd, lädt diese und dann wird der geladene kernel gestartet.
    D.H. du kannst den stick mit zb mit tar kopieren; die Lage der Dateien auf dem Stick ist wurst.
    Wenn der Stick nach den scripts von Jeff erstellt wurde, kannst Du Dir mit fw_printenv die Konfiguration von u-Boot mal anschauen.
    Generell bist Du im Forum von Jeff Doozan bei diesen Basics besser aufgehoben als hier im VDR-Portal, da es Dir anscheinend nicht um eine VDR-Installation auf der Dockstar geht.
    noch ein kleiner Hint: die Dockstar bootet nicht mit jedem Stick, da kann auch Pech mitspielen wenn Du schon kein Glück hast...

    Nein, TRIM verhindert, das Deine SSD mit zunehmenden Schreibzugriffen langsam wird. Auch deswegen muss man noch mal Hand anlegen.


    TRIM soll vor Allem dafür sorgen, dass nicht immer die gleichen Zellen beschrieben werden, um so die Lebensdauer der Platten zu erhöhen.

    mein Rechner braucht vom Bios-POST bis zum Grub gefühlt länger als der Start meines YAVDR Systems mit ssd.
    Da ich allerdings suspend to ram nutze, ist der Vorteil nicht mehr wirklich relevant.


    Code
    1. ls -l /dev/disk/by-uuid


    Grüße
    Miguel

    Läuft perfekt, vielen Dank!
    Wenn man noch einen "spacer" für einen Absatz im EPG einfügen könnte, dann wäre ich noch glücklicher, aber das ist nun wirklich nur Kosmetik.
    Grüße
    Miguel

    Ich hatte (bis mir die G210 abgeraucht ist) meinen Desktop-Rechner mit 2 Screens gleichzeitig benutzt:
    Screen 1 für den Desktop
    Screen 2 per HDMI an die Glotze.
    BS ist Debian squeeze mit Paketen von e-tobi. Nachdem ich mir ein script zusammengefrickelt hatte, das zwischen xbmc und vdr-sxfe umschaltet, konnte ich im Parallelbetrieb jetzt über ein Jahr arbeiten. Funktionalität wie Einschlafen, automatisches Aufwachen läuft hier ohne Probleme. Ist echt kein Hexenwerk, und bei Deiner Zugehörigkeitsdauer wird es mal Zeit für was Neues.
    Der Umstieg von der FF hat sich alleine schon für XBMC gelohnt. Und mit vdr-sxfe kannst Du auch noch am Desktop das Bild ausgeben. Natürlich wäre auch die Bildausgabe über eine FF weiterhin möglich, e-tobi hat hier die passenden Pakete(http://www.e-tobi.net/repositories/repositories.html).
    Viel Erfolg, Bei Fragen gerne mehr

    Wäre es denn möglich, dem Plugin eine xml-Datei oder stylesheet mit auf den Weg zu geben, mit Hilfe deren man den EPG-Eintrag frei gestalten könnte; ich hätte gerne z.B das rating und die Kurzkritik weiter oben im EPG-Eintrag, Andere vermutlich eine Zeile mit "Spielfilm, Deutschland, 1999", oder "S01E01 - Die Simpsons stellen sich vor"

    hab ich mal schnell für dis gegoogelt: Integrated Graphics Device = (IGD)
    natürlich das das keinesfalls aktiviert sein es sei denn es ist ein nvidia-8300 oder höher und Du willst es als einziges Ausgabedivice nutzen. (und Deine G210 ausbauen)