Posts by Lanzi

    da würde ich mich dann bei Bedarf nochmal melden. Momentan läuft alles und ich lasse es bis zum Herbst erstmal so, dann werde ich testen, ob es onboard wieder geht. Wenn ich was ändere, dann ist das Ziel auf jeden Fall auch UHD zu empfangen.

    Dank Dir!

    So, danke für Euer Feedback.


    Das interne Display hängt am VGA und muss kein HD können. Es bekommt die Infos von graphtft mit 800x600px.


    wmautner & jsffm: Danke für das Feedback.

    Ddie ASUS PH-GT1030-O2G GeForce GT 1030 1GB Phoenix scheint passiv zu sein und mit vga. Mal sehen, ob ich eine bekomme.



    nobanzai :

    Wir scheinen eine ähnliche Konfiguration zu haben. Bei mir ist es das Moneual-Media Reference Gehäuse. Das Display wird auch per VGA nach außen geleitet. Habe es seit vielen Jahren. Ist im Grunde nicht mehr zeitgemäß, da viel zu groß, aber das Display ist echt nützlich, da ich es vom Sofa ablesen kann. Mein Lieblings Skin ist "anthraize-easy" welches von easyvdr stammt.


    Hatte auch jahrelang die Lösung mit intel-onboard am laufen. War einer der allerersten überhaupt, der das dauerhaft nutzte. Aber aus irgendeinem Grund geht genau die gemeinsame Nutzung von interner VGA und interner HDMI bei MLD nicht. Da ich mittlerweile nicht mehr stunden ins frickeln stecken möchte, ist die Nvidialösung die schnelle Abkürzung gewesen. Aber im Grunde halt völlig überflüssig und Stromverschwendung.


    Dank Euch fürs Feedback

    Verwende seit ein paar Monaten mld 5.5 und bin im großen und ganze zufrieden.

    Um das interne Display meines Gehäuses zu nutzen brauche ich einen VDR-Ausgang und habe deswegen alles über VDpau und eine Nvidia GF210, am laufen. Das Signal kommt direkt von der Antenne auf eine CineS2 eingebaut. Ich denke mal V5.5 oder V6. Leider zeigt lspci bei mld nichts verwertbares an.


    Mehr zum System siehe unten.


    Nun zur Frage. Die neuen UHD-Sender werden angezeigt, es kommt auch Ton, allerdings ist das TV-Bild in der linken Hälfte grün und von springenden Geisterbildern überlagert.

    Woran kann das liegen? Ist es die Grafikkarte? Ist es der VDR?



    System:

    Name: MLD 5.5

    Systemarchitektur: amd64

    Paket Kategorie: unstable

    vdr 2.4.7.220.3-220.7


    Hardware:

    Sytem: CPU: Quad Core Intel Core i7-6700 (-MT MCP-) speed/min/max: 800/800/4000 MHz Kernel: 5.12.8.202.116 x86_64 Up: 3h 02m Mem: 571.0/15942.7 MiB (3.6%) Storage: 2.84 TiB (59.2% used) Procs: 0 Client: Unknown Client: busybox inxi: 3.0.37


    Kernel: System: Host: MLD Kernel: 5.12.8.202.116 x86_64 bits: 64 Console: N/A Distro: MiniDVBLinux 5.5


    Model: Machine: Type: Desktop Mobo: ASUSTeK model: Z170-DELUXE v: Rev 1.xx serial: UEFI: American Megatrends v: 3801 date: 03/14/2018


    CPU: Topology: Quad Core model: Intel Core i7-6700 bits: 64 type: MT MCP L2 cache: 8192 KiB Speed: 2151 MHz min/max: 800/4000 MHz Core speeds (MHz): 1: 800 2: 800 3: 800 4: 800 5: 800 6: 800 7: 800 8: 1635


    Graphics: Message: No Device data found. Display: server: X.org 1.20.4 driver: nvidia tty: N/A Message: Unable to show advanced data. Required tool glxinfo missing.

    Sound: Audio: Device-1: HDA Intel PCH driver: HDA-Intel Device-2: HDA NVidia driver: HDA-Intel Sound Server: ALSA v: k5.12.8.202.116

    Möchte mich kurz mal dranhängen. Nutze eine Satlösung mit eigener Schüssel und werde auch so lange es geht dabei bleiben.

    Ich habe noch eine CineS2 eingebaut. Ich denke mal V5 oder V6.


    Nun kommen immer mehr UHD -Sender. Ich kann mit mld die neuen Sender anklicken und sehe auch ein Bild, zumindest in der rechten Hälfte. Links springen Geisterbilder. Würde eine neue Satkarte was ändern? Wenn ja welche?

    Dank Dir Stefan,

    läuft out of the box. Neustart und ging.

    Bei mld ist Graphtft-pluginNG drin.


    Allerdings ist das Skin aus der Entfernung schlecht lesbar (sitze ca. 4m entfernt). SInd zwar alle wichtigen Infos drauf, aber alles recht klein.

    Habe keine Möglichkeit gefunden, das auf das "klassische" umzuschalten.

    Hat da jemand eine Idee? Oder kann ich das konfigurieren?

    Nutze Vdr 2.4.7 und hatte früher unter EasyVDr mein Display am VDR mit dem Graphtft-plugin angebunden.

    Nun habe ich mal gelesen, dass die neuen VDR-Veersionen das integriert haben, oder habe ich da was falsch in Erinnerung?


    Das Display zeigt zur Zeit das mld-logo, es funktioniert also.

    Wie bekomme ich nun die Programminformationen drauf? Graphtft-plugin oder verwendet man jetzt "osd2web plugin"?

    Wie ist der aktuelle Stand?



    Danke für alle Infos :)

    Wollte nun doch noch mal die easyvdr-5-alpha-010.iso testen, ob ich sie als Hauptsystem installiert bekomme. Im Boot-Menu habe ich die Installationsart "unstable" gewählt.


    Im ersten Teil der Installation kommt die Meldung:

    Der Installer konnte den Öffentlichen Schlüssel, der zur SIgnierung des lokalen Depots auf http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/5-vdr-stable/ubuntu verwendet wurde, nicht herunterladen:


    http//keyserver.ubuntu.com:11371/pks/lookup?op=get&search=Ox81...


    Was nun? Hat das überhaupt noch Sinn?

    Den Ya-VDR hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Wäre ne coole Alternative.

    Der Grund: hatte ya-VDR mal vor ca. 5-6 Jahren getestet und da gab es Probleme mit der Tatstaursteuerung... Falls ich mich richtig erinnere. War nicht vorgesehen, sagte man mir hier im Forum. Geht das mittlerweile? Möchte keine Fernbedienung.

    Und ich betreibe den VDR seit vielen Jahren mit Intel On-Board. Geht sicher auch bei ya-VDR, oder?

    Danke schon Mal für die schnelle Antwort!

    Hatte bis jetzt EasyVDR3 am laufen... habe nun 2 Jahre gewartet und ein update ist dringend erforderlich. Bin nicht sicher, ob ich EasyVDR5 noch probieren soll und wollte mal MLD testen.

    Nutze den VDR als alleinstehendes Gerät zum Satempfang. Bei EasyVDR war der PChanger cool, mit dem man mit einem Tastendruck (bediene den VDR mit einer Tastatur) einfach auf Kodi umschalten konnte.


    Geht etwas vergleichbares bei MLD? Oder muss man jedesmal ins Menu? Kann man das evtl. mit einem Shortcut belegen?


    Danke für alle Hilfen

    Respekt. Das ist ein wichtiges Plugin und ich schätze Deine Arbeit.

    Ich nutze noch Noad, weiß aber nicht, ob das noch gepflegt wird.


    Ein aktueller frischer Wind, bei einem der beiden Plugins ist super! Danke!