Posts by UweMindrup

    Ich hatte just das gleiche Problem: ein Update vom VDR und schon klappte der Zugriff von externen Rechnern per xvdr auf den VDR nicht mehr.


    Nach längerem Suchen bin ich darauf gekommen, dass es in der /etc/vdr/plugins/plugin.xineliboutput.conf heißen muss:


    --remote=:37890 # Der Doppelpunkt vor der Portnummer ist wichtig!


    Nach einem Restart des VDR konnte ich dann wieder per Xine vom entfernten Rechner auf den VDR zugreifen.


    Vielleicht hilft es ja auch bei Dir.


    Tschüss
    Uwe

    Moin,


    ich verstehe nicht so recht, warum ihr den Katalog Seite für Seite von den Conrad-Seiten holt. Die Kataloge lassen sich doch komplett als PDF downloaden:


    • auf der Conrad-Hauptseite den Reiter "PDF-Kataloge" wählen
    • dann eine Zeile tiefer (blau unterlegt) den Punkt "Katalog-Download" nehmen
    • dann in der Auswahlliste sukzessiv die gewünschten Kataloge raussuchen und komplett downloaden.


    Dann hat man die Kataloge "am Stück" und nicht nur einzelne Seiten.


    Tschüß
    Uwe

    Hallo,


    nachdem ich bei tvmovie das Holen von Bildern eingeschaltet habe, tritt bei mir folgender Fehler auf:

    Code
    Exception 420: no decode delegate for this image format `/tmp/magick-XXJIVNX7' at /usr/lib/vdr-addon-tvmovie2vdr/tvmoviefetch.pl line 260.


    Das Programm bricht aber nicht ab, sondern arbeitet weiter. Die obige Zeile taucht bei mir fünf Mal auf (mit wechselndem Bildnamen).


    Wenn ich das Holen der Bilder ausschalte, dann gibt es keine Fehlermeldungen.


    Tschüß
    UWe

    Quote

    Original von egal


    Probier mal folgenden Fix, radio.c, Zeile 399

    Code
    -		    if (S_RtFunc >= 1 && S_RtDispl >= 2) {
    +		    if (S_RtFunc >= 1 && S_RtDispl >= 2 && !Skins.IsOpen()) {


    Ja, damit funktioniert es wie gewünscht. Vielen Dank für die extrem rasche Reaktion!


    Quote

    Das kann ich net nachvollziehen, egal welche Einstellung (große/kleine Schrift), hier passt es immer; irgendwelche Sonderfonts im Einsatz?


    Nicht, dass ich wüßte. Meine Systemkonfiguration sieht folgendermaßen aus:


    Die Patches stammen allesamt aus dem BigPatch passend zum vdrdevel 1.31.1 (alles von Tobis Seite). Die Plugins und addons haben meines Wissens keine besonderen Fonts installiert (aber genau weiss ich das leider auch nicht).


    Quote


    Hab' ich auch auf manchen Sendern, hat aber wohl nix mit dem radio-plugin zu tun; mein Humax macht das z.B. auch.


    Aha, dann kommt das wohl irgendwo anders her. Danke für die Info.-


    Tschüß
    Uwe

    Hallo,


    nun habe ich die Version 0.0.8 im Einsatz. Nach ein bißchen Rumspielerei damit folgendes Ergebnis:


    • Das Hintergrundbild erscheint bei mir immer noch nur sehr sporadisch. Ich habe nur für sehr wenige Sender eigene Sender-Hintergründe; in fast allen Fällen muss auf den Default-Hintergrund zurückgegriffen werden. Und das klappt in den allermeisten Fällen nicht, obwohl wenig später der zugehörige OSD erscheint.


    • Das Problem mit dem BackButton existiert immer noch. Ich kann es folgendermaßen erzeugen:
      [list=1]
    • Ich habe einen Radiokanel mit RDS laufen.
    • Dann rufe ich das Menu auf und gehe dort in die Aufnahmen hinein.
    • Dort rufe ich dann eine Aufnahme auf (z.B. um sie zu schneiden).
    • Wenn ich dann mit dem Back-Button zurückkehre (auch ohne geschnitten zu haben), kehre ich im OSD nicht in das vorherige Menu zurück, sondern das gesamte Menu wird geschlossen und kurze Zeit später das OSD vom Radio-Plugin angezeigt.[/list=1]
    • Bei mir sind Titel und Interpret ja verschoben, wie ich schon mal berichtet hatte (siehe Bild im Anhang). Das hängt mit der Schriftgröße zusammen. Wenn man im Einstellungen-Menu bei OSD "Kleine Schrift benutzen" auf "je nach Oberfläche" oder auf "immer" stellt, wird diese Verschiebung sichtbar; steht "Kleine Schrift benutzen" auf "nie", dann stimmt es.


    • Wenn ich mal wieder kein Hintergrundbild habe, das Menu aufrufe und wieder zurückkehre ist übrigens *immer* ein Hintergrundbild da...


    Ansonsten: das Auto-OSD-Timeout finde ich eine sehr gute Idee. Ich habe es bei mir mal auf 4 Stunden gestellt.


    Ab und zu gibt es winzige Tonaussetzer (< 0.5 Sekunden), die mich leicht irritieren. Das passiert immer mal wieder, unabhängig, ob gerade eine neue Aufnahme begonnen oder beendet wird, sowohl bei hoher als auch bei niedriger CPU-Last.


    Tschüß
    Uwe

    Hallo,


    mir ist noch folgendes aufgefallen. Ich habe am Abend vorher SWR1 gehört und dann den Rechner runterfahren lassen.
    Am Morgen schaltet sich der VDR wieder ein, um für meine Tochter die Sesamstraße aufzunehmen, Diese Zeitspanne von 8.00 bis 8.30 Uhr nutze ich parallel dazu, um mir die infosat-EPG-Daten zu holen, d.h. mittels eines crontab-Eintrages startet um 8.00 Uhr das Holen der Infosat-Daten. Dabei wird dann das primäre Interface auf viva umgeschaltet (weil auf dem Transponder die infosat-Daten liegen).


    Beim Einschalten des VDR hat sich das primäre Interface aber zunächst auf den als letztes eingestellten Sender geschaltet (also SWR1) und das radio-Plugin hat dann auch brav die Radio-Texte angezeigt.


    Wenn dann aber per crontab auf viva umgeschaltet wird, kriegt dies das radio-Plugin anscheinend nicht mit; das Radio-Text-OSD bleibt weiter bestehen (füllt sich aber natürlich nicht mehr mit Daten, da ja der Datenstrom kein RDS mehr enthält).


    Zur Veranschaulichung habe ich im Anhang einen Screenshot angehängt.


    Das Ganze habe ich mit der 7f-Version erlebt; die neue Version 0.0.8 muss ich erst hoch holen, compilieren und installieren.


    Vorschlag zur Lösung: wenn eine gewisse Zeit lang kein RDS-Text mehr empfangen wird, sollte das Plugin sich einfach abschalten.


    Tschüß
    Uwe

    Moin,


    Quote

    Original von egal


    Weder noch, it's a feature :D
    Im Ernst, wenn ein plugin ein OSD offen hat, geht kein automatischer Schutdown über User-Inaktivität (dito z.B. beim femon-plugin oder andere plugins, die das OSD offen haben, deshalb u.a. der Hinweis beim Kanalwechsel mit dem AutoOSD aktiviert ;))


    Ah, sehr interessant.


    Quote


    Ich find's wirklich ein Feature, da mich sonst tagsüber beim Radiohören der Schutdown alle 2h schon genervt hat, ich diese Zeit dagegen beim TV aber haben will.


    Ja, das geht mir auch so. Beim Radiohören bleibe ich häufig sehr lange bei ein- und demselben Sender. Da ist es wirklich praktisch, dass nicht nach z.B. 2 Stunden der vdr runterfährt.


    Noch eine Verständnis-Frage: das radio-Plugin greift doch nur dann, wenn ich einen Radiosender auf der primären Karte eingestellt habe, oder? Bei einer Radioaufnahme auf einer der beiden Budget-Karten springt das radio-Plugin nicht an und verhindert dann auch nicht das automatische Runterfahren, oder?
    Das habe ich bislang allerdings noch nicht testen können.


    Quote


    Hmm, also hier stimmts (extra ausgerichtet für Englisch/Deutsch), siehe auch Bild im 1. Post.


    Dann hängt das wohl mit den verwendeten Zeichensätzen und/oder Skins zusammen. Ich benutze hier das Elchi-Plugin; da tritt das erwähnte Phänomen auf.



    Quote


    Es wird nichts abgeschnitten, einige Sender senden einfach abgeschnittene Zeilen (max. 64 Zeichen, evtl. Kontrolle über Console-Output);
    Viell. ist auch deine OSD-Breite zu gering eingestellt, wenn 64 Zeichen net hinpassen.
    Dumm ist das z.B. dann, wenn die Titel/Interpret-Infos davon abhängen (da müssen auch die Sender noch üben :D)


    Dann liegt es wohl an den Sendern; 64 Zeichen werden bei mir angezeigt. Danke für den Hinweis.


    Quote


    Das Hintergundbild habe ich dagegen immer.


    Hmm, ich habe fast immer nur einen schwarzen Hintergrund (nein, das ist nicht mein default-radio.mpg!). Bei einigen Sendern kriege ich immer das Hintergrundbild, bei anderen so gut wie nie. Dann muss ich ein paarmal hin- und herschalten; dann kommt der Hintergrund meistens.
    Aber das stört mich nicht besonders, da ich eigentlich den Hintergrund gar nicht benötige (obwohl einige Hintergründe wirklich sehr schick aussehen...) Der Radio-Text kommt hingegen immer.


    Tschüß
    Uwe

    Hallo,


    mir ist noch folgendes aufgefallen (0.0.7f), dass der Rechner nach Ablauf der eingestellten User-Inaktivität nicht mehr automatisch runterfährt.


    Nach einem Radiokonzert gestern abend ließ ich den Rechner weiter laufen,da noch eine Aufnahme anstand. Heute morgen war der vdr-Rechner noch immer an und zeigte brav alle Radiotexte an. Nach Umschalten auf einen Fernsehsender fuhr der Rechner dann nach der User-Inaktivitätszeit automatisch runter.


    Ich habe daraufhin heute nachmittag einfach mal einen der Radio-Sender ausgewählt und siehe da: der vvdr Rechner blieb die ganze Zeit an, obwohl ich keinerlei Tastendrücke vornahm oder eine Aufnahme anstand.


    Ist das so gewollt oder hat sich hier ein Bug eingeschlichen?


    Eine andere Sache: wenn ich beim Hören eines Radioprogramms das OSD-Menu aufrufe und z.B. Aufnahmen lösche o.ä. und dann mit der Back-Taste wieder zurückmöchte (z.B. in das übergeordnete Verzeichnis), wird nicht das übergeordnete OSD-Menu angezeigt, sondern "nur" der Radiotext, d.h. beim Back-Button verlässt man nun immer das OSD-Menu.


    Das finde ich ein wenig lästig, da ich dann immer wieder neu ins OSD-Menu reinmuss.


    Und ein drittes (rein kosmetisch): Werden Titel und Interpret angezeigt, dann sind die Doppelpunkte nicht übereinander, sondern der obere Eintrag um ein Leerzeichen nach rechts verschoben; dementsprechend stehen der Titel und der Interpret-Name nicht direkt untereinander, sondern der Titel ist ebenfalls um ein Zeichen nach rechts verschoben.


    Und wenn ich gerade dabei bin: (zumindest) bei den klassischen Sendern sind die übermittelten Texte manchmal so lang, dass sie nicht auf eine Zeile passen. Hier wäre meines Erachtens eine Fortsetzung in der nächsten Zeile sinnvoller, als einfach den Text abzuschneiden.


    Ansonsten bin ich von dem Plugin seeeehr angetan. Bei mir tritt zwar auch beim Senderwechsel ab und zu das schon erwähnte "Zwitschern" auf und das Plugin zeigt nicht immer sofort das zugehörige Hintergrundbild an (nach Weg- und wieder hinschalten kommt es dann aber meistens), aber das stört mich weniger.


    So, das soll es erst einmal gewesen sein. Ich hoffe, ich habe Dich jetzt nicht entmutigt...


    Tschüß
    Uwe


    Ist ja witzig. Parallel zu Dir habe ich genau das gleiche durchgeführt (Punkt 1 habe ich allerdings auch nicht gemacht). Das funktionierte (bis auf das Nachinstallieren von gcc++) auf Anhieb. Und seit ca. 1 Stunde probiere ich mit wachsender Begeisterung die Radio-Programme durch und erfreue mich an den teilweise sehr vielfältigen Informationen, die per Radiotext zusätzlich ausgesendet werden.


    Probleme habe ich dabei noch keine festgestellt - von meiner Seite spricht daher nichts dagegen, das Plugin bereits zu benutzen. Natürlich befindet es sich noch in der Entwicklungsphase, aber ich bin mit dem, was es jetzt schon leistet, mehr als zufrieden. Es läuft bislang auch stabil, soweit ich das bisher beurteilen kann.



    Tschüß Uwe

    Hallo Tom,


    vielen Dank an Dich für die Her- und Bereitstellung der Pakete!


    Kleiner Hinweis: das plugin-radio hat sich in der Zwischenzeit merklich weiterentwickelt, siehe http://www.vdrportal.de/board/thread.php?threadid=37042. Im Radio-Betrieb werden jetzt nicht nur Hintergrundbilder angezeigt, sondern auch Radio-Texte (RDS-UECP).


    Momentan ist die Version 0.0.7f aktuell und funktioniert (lt. obigem Thread) auch mit 1.3.31.


    Tschüß
    Uwe

    Hallo,


    Quote

    Für die Autotimer gibt es in der Haupt-Konfigurationsseite eine Möglichkeit, den "Vor- und Nachlauf" einzustellen. Nun ist es ja so, dass bei verschiedenen Sendern die Überziehungszeiten sehr unterschiedlich sind.


    oh, ja, das wäre in meinen Augen ein sehr nützliches Feature. Im Moment mache ich es so, dass ich solche Sendung manuell programmiere und dann von vorneherein z.B. bei "Wetten dass...?" eine Stunde (!) Überziehung möglich ist (obwohl selbst das einmal nicht gereicht hat). Wenn ich dies beim Autotimer von vorneherein einstellen könnte, wäre das wirklich klasse.


    Tschüß
    Uwe

    Hallo,


    Quote

    Ich habe jetzt die neue Version von Emanuel Wontorras disableDoubleEpgEntrys-Patch eingebaut. Vielen Dank dafür.

    Bitte testet, ob die ständigen Restarts jetzt verschwunden sind.


    Perfekt! Vor dem Patch dauernde Neustarts, nach dem Patch sehr stabiles Verhalten des vdr.


    Danke!


    Uwe

    Hallo HolgerAusB,


    Quote

    Meine ct-vdr basiert auf Debian-Sarge mit Kernel 2.4.27-ctvdr-1


    Das ist auch genau diejenige, mit der ich arbeite. Es ist nichts von Hand Kompiliertes dazugekommen, nur mehr oder minder regelmäßige Updates per dselect-Kommando.


    Ich habe auch mal ein paar EPG-Einträge "frisiert", damit die von Dir beobachtete Zeichenfolge "lste" drin vorkommt. Aber all diese Einträge konnte der vdradmin-0.97-am3.2p1 problemlos programmieren, nachdem ich dafür einen pasenden Autotimer erzeugt hatte.


    Ich kann Dir bei Bedarf auch gerne eine Liste aller bei mir zur Zeit installierten Programme (dpkg -l) schicken. Dann kannst Du vergleichen, wo Unterschiede liegen.


    Tschüß
    Uwe

    Hallo HolgerAusB,


    Quote

    Ich verwende vdradmin-0.97-am3.2p1 zusammen mit dem vdr 1.3.24 aus dem c't-vdr von e-tobi.net


    ich verwende die gleiche Kombination und nehme auch die Monk-Filme auf. Allerdings hat bei mir der Autotimer alle Filme mit Monk bislang eingetragen, d.h. auch den von voriger Woche, den von dieser Woche (heute) und den von letzter Woche.


    Als Suchbegriff habe ich nur "Monk", dann nur "Titel" angekreuzt, alle Tage aktiviert, als Eingrenzung nur Sender "RTL" eingetragen und (um mögliche Wiederholungen nachts zu vermeiden) zwischen 20:00 Uhr und 23:59 Uhr eingetragen. Außerdem habe ich "Serie" angekreuzt. Vielleicht hilft es Dir ja bei der weiteren Fehlersuche.


    Damit funktioniert es bei mir ohne irgendwelche Probleme.


    Bislang ist es mir auch noch nie passiert, dass ein Film nicht aufgenommen wurde, obwohl ein passender Autotimer existiert.


    Tschüß
    Uwe

    Hallo cody,


    Quote

    Sortierfunktion nach TV, TV Crypt, Radio, Radio Crypt


    suuuuper! Einfach klasse! Danke, damit kann ich sehr elegant die von mir nicht benötigten verschlüsselten Kanäle rauskicken. Vielen Dank!


    Einen kleinen Fehler habe ich gefunden: Die Crypt-Kanäle sind ja mit einem Punkt gekennzeichnet. Wenn ich solche Kanäle auf den Parkplatz rüberziehe, verschwindet der Punkt. Beim Zurückkopieren in die Liste ist der Punkt dann wieder da.


    Das gleiche gilt, wenn ich einen Crypt-Kanal auf die Lösch-Liste ziehe.

    Tschüß
    Uwe

    Hallo,


    sieht ja nett aus, dieser ChannelEditor. Ich habe ihn nun auch mal ausprobiert, weil ich aus meiner Kanal-Liste gerne alle verschlüsselten Kanäle (sowohl TV als auch Radio) löschen wollte. Aber ich weiss nicht, wie ich das mit dem ChannelEditor bewerkstelligen soll.


    Ich meine dabei dabei nicht das gezielte, einzelne Rauspicken eines verschlüsselten Kanals. Ich möchte vielmehr mit einem Suchausdruck (o.ä.) alle verschlüsselten Kanäle auf einen Schlag selektieren (und anschließend löschen) können.


    Ebenso wollte ich gerne alle Radiosender, die nicht deutsch- oder englisch-sprachig sind, anhand der Kennung ("deu", "eng", "fra" .etc.) aus der Liste entfernen. Aber auch das scheint mit dem ChannelEditor nicht so ohne weiteres möglich zu sein, oder?


    Hilfreich fände ich eine kleine, ständig sichtbare Legende mit den verschiedenen Symbolen (Radio, TV, verschlüsselt, nicht verschlüsselt). Mit ein wenig Nachdenken kommt man zwar auch drauf, welches Symbol was bedeuten soll, aber eine solche Legende würde es stark vereinfachen.


    Tschüß
    Uwe

    Hallo gsgmx,


    Quote

    Can't locate Template.pm


    fehlt bei Dir eventuell das Paket


    Code
    libhtml-template-perl


    Darin ist das Template.pm nämlich enthalten.


    Tschüß
    Uwe

    Hallo,


    Quote

    Den power-kernel habe ich von der gabe-Seite


    das mag sein. Dann musst Du ihn auch in Deine lilo.conf eintragen. Dort steht bei Dir aber nur:


    Code
    ## Ergänzung für VDR-WakeUp
     image = /boot/vmlinuz
     label = PowerOff
     root = /dev/hda1
     initrd = /boot/initrd.img
     append = "0"


    Das ist aber anscheinend Dein normaler Kernel, wie man weiter oben in Deinem lilo-Abschnitt sieht.



    Bei mir steht da z.B.:


    Code
    # (don't remove) ----------------------# kernel-poweroff
    image  = /boot/bzImage.2.4.24.poweroff # kernel-poweroff
    label  = PowerOff   # kernel-poweroff
    # append = "acpi=off"                # kernel-poweroff
    # append = "apm=off"                 # kernel-poweroff
    # -------------------------------------# kernel-poweroff


    d.h. bei mir heißt der PowerOff-Kernel "bzImage.2.4.24.poweroff". Der ist übrigens als Paket geholt und automatisch installiert worden (daher die Kommentare vor und hinter den eigentlichen Zeilen).


    Um die Daten nicht vom VDR-Rechner abtippen zu müssen, mache ich normalerweise vom Rechner, auf dem ich die Nachricht schreibe, eine Konsole auf, verbinde mich mittels ssh mit dem VDR-Rechner und mache dort dann ein "less /etc/lilo.conf". Dann kann ich die benötigte Information ganz einfach per Maus-Drag&Drop in das Nachrichtenfenster rüberziehen.



    Tschüß
    Uwe





    PS: Nach dem Ändern von lilo.conf nicht vergessen, lilo erneut aufzurufen, damit die Parameter eingetragen werden...