Beiträge von Adama

    Stimmt,
    Die SMT ist zu schwach für XBMC.
    Habs vor über einem Jahr ausprobiert... für Geld und gute Worte nicht ans hoppeln zu bekommen... egal was man für ein *nux druntergeschoben hat.
    Die einzige Chance die ich sehen würde, wäre es mal mit QNX zu probieren, und den XBMC auf Photon zu portieren. Bin aber ziemlich sicher, dass die mächtige und sehr schöne Oberfläche des XBMC drunter leiden würde, und dann würds wahrscheinlich auch nicht mehr so aussehen wie man sich das erträumt.


    Gruss


    Adama ;-)

    zip,


    das ist nicht viel... ;-)


    ich habe mich nie mit den tiefen technischen Details beschäftigt, denn wir haben damals den controller als komplett-set im paket beschafft, und die TFTs dazu.
    Wir haben damals mehr Engagement in die Realisierung der Verkabelung und der mechanischen Adaption gesteckt als den Controller zu reverse-engineeren... und da das Teil auch von silicon image ist, ist eine wirklich erhellende Doku nicht für Geld und gute Worte zu finden.
    als einzige stelle wo man am controller ein wenig stochern könnte wäre am seriellen Port, aber so weit wie ich weiss hat den auch noch nie jemand wirklich mal gesnifft oder eine console ans laufen bekommen.


    Gruss


    Adama


    ps darf ich mal fragen warum du so scharf bist auf die Details? Was hast du vor?

    tach auch ronfein,


    Gainward BLISS GeForce 8400 GS, 256MB


    gegen die DVI-Adapterkarte aufm Esprimo austauschen.


    kostet momentan um die 22 Euro plus porto und tut vdpau.
    Evt. noch einen anderen (dickeren) Kühlkörper dran/drauf, oder einen zusätzlichen Lüfter (langsam) und gut ist.


    Damit könntest du dann die Antik-GPU auf dem Mainboard in Rente schicken.


    Gruss


    Adama ;-)

    tach...


    einspruch euer ehren...


    wenn nur der PCI-e auf DVI-Adapter drinsteckt hast du unumwunden recht.
    Falls einer er beiden anderen Adapter drinstecken sollte (dann hats da eine eigene Nvidia Engine Typ 7300LE drauf und die SIS Grafik wird in dem Falle nicht gebraucht)...
    ob die dann allerdings akzeptabel ist kann ich nicht beurteilen, ich bin mit VDPau noch nicht auf dem Stand der Dinge...


    Gruss


    Adama ;-)

    tach zusammen,


    kann mal einer der stolzen Neubesitzer freundlicherweise verifizieren, was da für eine Graka in dem Rechner steckt.
    Serienmässig hat der Esprimo E5600 KEINE DVI-Ausgänge, insofern muss es über eine separate Graka passieren.


    Dank im Voraus


    Euer


    Adama ;-)



    edit on //


    Diese drei Adapterkarten sind seinerzeit bei FSC mit dem E5600 verkauft worden:


    S26361-F3305-L200
    Fujitsu Siemens - Zusätzliche Schnittstellenplatine - Digital Visual Interface (DVI)
    S26361-F3000-L129
    NVIDIA GeForce 7300LE - Grafikadapter - GF 7300 LE - PCI Express x16 - 128 MB - Digital Visual Interface (DVI) - HDTV Out
    S26361-F3000-L256
    NVIDIA GeForce 7300LE - Grafikadapter - GF 7300 LE - PCI Express x16 - 256 MB - Digital Visual Interface (DVI) - HDTV Out


    Eine davon muss es sein... (mein Tipp ist die erste...)


    edit off //

    tach jungens...


    ich habe mir die Schätzeisen beim Aldi auch angesehen... und als Hobbyist...
    die Finger vongelassen...


    Ich habe vor 2 Jahren ungefähr bei Aldi für die Hälfte Geld bessere Geräte geschossen... (rock-bottom-basic-nix-dolles).


    Wenns jetzt um 20 Euro sein soll (muss) würde ich ich mal bei pollin.de unter #830211 nachschauen...


    oder für 10 euro mehr


    pollin #830271
    und du misst gleich in einer ganz anderen Liga...


    und wenn man dann noch Lola´s Vorschlag "obendrauf" gibt, "isset wahrscheinlich gar net mehr auszuhalten"...;-)


    In diesem Sinne


    Adama ;-)

    tach zusammen,


    ich will hier wirklich nicht rumtrollen, aber ich leg noch einen "druff"...


    Dell C400, x300, D400, oder sowas in der Reihe...


    alle so um die 1,5kg, metallgehäuse, ordentliches display, erweiterbar...


    je nach budget und ebay-fortune schon zu unglaublichen preisen zu haben...


    bsp... neulich in der bucht ein c400, 1,2GHZ P-III, 40er pladde, 1GB ram, mit Tasche, Maus, WinXP-Lizenz (Pro-Version mit Sticker und CD), und allem originalen Zubehör


    festhalten... unter 80 Euro...


    Gruss


    Adama

    Servus e9hack,


    um deine Frage zu beantworten: Ich, nein...


    aber...


    schau mal hier!


    Mit dem Tool kannst du zumindest die Gerber-konformität der Kicad-Files checken und anpassen...


    Also gefühlt müssten die Dateien konform sein, wenn du sie damit lesen und editieren kannst.


    Dann kannst du sie selbstredend auch anderswo machen lassen.


    Gruss


    Adama ;-)

    Zitat

    Original von sisco


    Aber egal, ich nehme mal an, inzwischen nutzt sowieso niemand außer mir mehr die MediaBox, weil alle anderen sie inzwischen kaputt-geupdatet haben, richtig? *grins*


    Nö...
    ich hab hier nie jungfräuliche...



    upss zuspät ... sorry

    servus...


    falls Mutti dich nicht ranlässt (an die Wäsche mein ich)...
    geh in die Küche...
    (nein nicht das übliche Frustbier wegen nicht rangelassen werden)...


    Dunstabzugshaube... Fettfiltermatte...
    passende Stück von einer neuen Fettfiltermatte abschneiden...
    und das Ding (ist etwa 1 cm dick) in drei möglichst gleich dicke (dünnere) Schichten auseinanderziehen...


    davon eine dieser Schichten verwenden und vor den Lüfter klemmen... fertig...
    läuft bei mir seit Jahren einwandfrei... und wenn verdreckt... dann einfach eine der beiden übrigen Schichten nehmen und ersetzen...


    Letzte Woche habe ich mein Iwatsu Speicheroszi auch so umgerüstet, weil der Lüfter total verdreckt war, und ich es leid war...


    Lüfter umgedreht... saugt jetzt IN das Oszi rein, aber eben durch eine "verdünnte Filtermatte"
    statt dem Originalzustand wo er aus dem Gehäuse rausgepustet hat, und den Staub durch alle Lüftungsöffnungen über sämtliche Platines gezogen hat...


    Gruss


    Adama ;-)


    Gegenvorschlag:


    0) ich gehe am Wochenende zum Wertstoffhof/Recyclinghof und treibe mich bei den Elektronikcontainern rum... schaue mal dort nach was da so rumliegt...


    0,3) wenn ich was passendes finde, frag ich artig ob ich mitnehmen darf, und ab nach Hause... saubermachen, guggen, testen....


    0,5) wenn noch funktionsfähig (lokale Wahrscheinlichkeit hier am Bodensee: stark über 90%)... weg mit dem ursprünglichen Hardwareansatz... wenn nicht funktionsfähig... Verwertbares ausschlachten, und wieder weg mit dem Rest... einen Versuch war es immerhin wert...


    ich habe grad letzte Woche einen Medion 8008 (oder so ähnlich) ausm Container gezogen...
    zwei kleine kratzerchen an der Seitenwand ansonsten einwandfrei... aber sowas von dreckig...
    lange Geschichte kurz...
    komplett zerlegt bis auf die letzte Schraube (selbst das Netzteil komplett auseinander)... Spülmaschine auf, alles was reinpasste von dem Zeuchs rein, Maschine zu und bei 50 Grad in der Bioeinstellung duschen lassen...
    gut durchtrocknen über Nacht... zusammengebaut... es fehlte der Speicher und ne Platte... (hatt ich noch inder Grabbelkiste)... eingebaut...
    löppt (und duftet nach Bergfrühling *hihihi*)... und leise!!! isser auch... (ein Riesen-Arctic-Cooling-Kupfer-Monster auf der CPU)


    Es ist ein 2,7GHZ Athlon auf einem MSI Mainboard das die üblichen 4 Pata-Platten ansteuern könnte, und noch 3 PCI-Slots frei hat (für SATA-Karten)...


    Ein Ubuntu-Server war in 20 Minuten installiert...


    Kosten der Aktion:


    Pirschgang aufm Recyclinghof ---- unbezahlbar, speziell wenn so ein Erfolgserlebnis dabei herauskommt...


    Zerlegen und Reinigen ---- 4 Stunden basteln ohne die Wartezeit auf die Spülmaschine


    1 Spülmaschinen-Tabs ---- wolln wir ja hier nicht unterschlagen ;-)


    Speicher und Platte ---- nix, weil vorhanden aber hier kannst du ja hemmungslos deine Kostenkalkulation für die SATA-Ausstattung einsetzen... den speicher kannste mit 30 euro ansetzen (2 x 1GB DDR-333, PC2700er)


    Gruss


    Adama ;-)


    was ich damit andeuten will... vielleicht kannst du ja ganz günstig deine Hardware gegen leistungsfähigere Recyclinghof-Hardware austauschen???

    servus...
    ich habe mehrere 320er Platten von Toshiba und Western Digital jeweils in externem Gehäuse gekauft (gab damals keine grössere Kapzität mit 9mm Bauhöhe bei 2.5")...
    teilweise ausgeschlachtet und die Platte ins Notebook transplantiert (weil die externe Platte damals billiger war als ne Platte ohne Gehäuse)...


    ich kann nur sagen, für das was du willst, bedenkenlos zugreifen sofern du eine Markenplatte nimmst...


    die dinger sind wirklich nicht mehr zu hören, selbst beim anlaufen am USBport... stille...
    schnell genug allemal...


    Gruss


    Adama ;-)


    ps..


    eine von den Platten war eine Trekstor ausm Mediamarkt...
    war ne western digital platte mit sata schnittstelle drin (gibt keine patas mit 2.5" und der kapazität)

    hi oli...


    das "VA16" bei pollin für unter 30 euro wäre evt. auch noch was für dich??


    [IMG:http://www.pollin.de/shop/images/article/big/G830224.JPG]


    schnipp//


    Messbereiche:
    - Gleichspannung 200 mV/2 V/20 V/200 V/1000 V, ± 1,2 %
    - Wechselspannung 200 mV/2 V/20 V/200 V/750 V, ± 1,2 %
    - Gleich-/Wechselstrom 200 µA/2 mA/20 mA/200 mA, ± 1,8 %, 10 A, ± 1,2 %
    - Widerstand 200 /2 k/20 k/200 k/2 M, ± 0,8 %, 20 M, ± 1 %, 200 M, ± 5 %
    - Batterietest 1,5 V/6 V/9 V
    - Kabeltest RJ11/RJ45
    Technische Daten:
    - konform zu IEC1010, CAT II, CAT III
    - flammwidriges ABS-Gehäuse
    - Betrieb mit 9 V-Block (nicht im Lieferumfang)
    Maße (BxHxT): 85x180x40 mm.
    Lieferumfang: Multimeter, Messadapter, Messleitungen (1000 V), Anleitung.


    schnapp//


    gruss


    Adama ;-)


    ps das ding kommt aus Shanghai wie fast alles niederpreisige Messzeuch, aber für @home imho durchaus brauchbar...