Posts by vdrchuck

    Hallo,


    ich habe jetzt hier nicht alles durchgelesen, aber soweit verstanden das ein IPSEC Tunnel aufgebaut wird und kein Traffic durch den Tunnel geht.
    Hast du die Möglichkeit den Router bei einem anderen Provider zu testen, ich habe es soweit verstanden das es sich um Kabel Deutschland handelt.


    Hintergrund ist, dass ich gelesen habe das dieses Problem im Moment bei Unitymdia mit IPSEC und IOS als Client (>=9,x) auftritt.


    http://forum.golem.de/kommenta…4280390,4280390,read.html



    https://forums.developer.apple.com/thread/16699


    Evtl. Iptables Lösung:
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=281439&page=11&p=2121611&viewfull=1#post2121611




    Das Problem scheint in den o.g. Fällen zwar UM und Apple spezifisch zu sein, aber wer weiss schon was die Netzbetreiber in Ihren Netzen so alles anstellen ;) .


    Gruss,
    Chuck

    funktioniert nicht, ich bekomme immer die Fehlermeldung "scan no data".
    Klappt das bei irgendwem?

    Ich hatte es mal kurz am laufen (zum Test).
    Ich bin nach der Anleitung (Video) im Wetek Forum vorgegangen....., allerdings habe ich bei dem Punkt Freq. eingeben 413Mhz (oder so ähnlich) --> eine andere Freq. eingegeben die es bei mir im UM Kabelnetz gab ~ 5xxMhz. Für die 4xxMhz gab es bei mir UM NRW keinen Transponder / Kanäle.....


    Ich hoffe es hilft.

    Nachtrag:
    Die Breite des Infobereichs lässt sich einstellen über das Setup, das erkennt man im oberen Bereich der Uhr.
    Allerdings kommt kein Text für die anstehenden Timer.


    Wenn ich die Plugin Sourcen aus dem YaVDR Repro ziehe --> vdr-plugin-skinenigmang-0.1.2+git20120530


    http://projects.vdr-developer.…-plugin-skinenigmang.git/
    2012-06-06 Fixed: Main menu info area with VDR 1.7.28+.


    so scheint es das nach 20120530 noch ein Update eingeflossen ist....., werden gleich mal das Plugin updaten.......

    Hallo,


    das stable-Update auf vdr 2.0.2 ohne Probleme funktioniert.
    Allerdings fehlt bei mir beim Plugin Skinenigmang der Infobereich wo z.B. anstehende Timer / Aufnahmen angezeigt werden ?( .


    Ich habe bis jetzt in der setup.conf alle Einträge für Skinenigmang gelöscht aber der Infobereich fehlt immer noch.
    Ich teste jetzt noch einigen Einstellungen aus...., kann aber jemand bitte prüfen ob es bei Ihm funktioniert.


    Gruß,
    Chuck

    Auch wie henfri schrieb das folgende auf beiden Systemen gemacht?

    Quote

    3.) In der /etc/apache2/httpd.conf folgendes eintragen, damit QuickTime auf dem Iphone kapiert, was es gestreamt bekommt:


    AddType application/x-mpegURL .m3u8
    AddType video/MP2T .ts

    Gruß,
    Chuck

    chuck : Danke für diese ausführliche Anleitung. Leider hat das bei mir nicht funktioniert. Ich habe im Folgenden einmal die Bildschirmausgabe nach der Eingabe von "LCDd" gepostet:


    Code
    1. yavdr1@yavdr:/$ LCDd
    2. Could not open driver module imon.so: imon.so: cannot open shared object file: No such file or directory
    3. Driver [imon] binding failed
    4. Could not load driver imon
    5. There is no output driver
    6. Critical error while initializing, abort.
    7. yavdr1@yavdr:/$

    Also mit der einfachen Eingabe LCDd startest du das Programm (das im Suchpfad liegt) unter /usr/sbin/LCDd direkt. Wenn du das Programm so startest, musst du auch die passenden Parameter mitgeben.
    Teste es einfach mal mit der Eingabe von " LCDd --help"......
    Du solltest es eigentlich über das Init Script starten --> sudo /etc/init.d/LCDd start


    Mach mal ein: dmesg | grep imon
    Es sollte sowas erscheinen --> Treiber imon wurde beim Systemstart geladen:

    Code
    1. [ 6.300104] imon 4-4:1.0: Unknown 0xffdc device, defaulting to VFD and iMON IR (id 0x30)
    2. [ 6.360383] Registered IR keymap rc-imon-pad
    3. [ 6.880226] imon 4-4:1.0: iMON device (15c2:ffdc, intf0) on usb<4:3> initialized
    4. [ 6.880271] usbcore: registered new interface driver imon
    5. [ 8.113706] lirc_imon: module is from the staging directory, the quality is unknown, you have been warned.
    6. [ 8.115276] lirc_imon: Driver for SoundGraph iMON MultiMedia IR/Display, v0.8
    7. [ 8.115538] usbcore: registered new interface driver lirc_imon


    Und ggf. ein: lsmod | grep imon
    Diese Module sind derzeit geladen:

    Code
    1. lirc_imon 18155 0
    2. lirc_dev 19232 2 lirc_imon,ir_lirc_codec
    3. rc_imon_pad 12505 0
    4. imon 32345 1
    5. rc_core 26918 9 ir_lirc_codec,rc_imon_pad,ir_sony_decoder,ir_jvc_decoder,ir_rc6_decoder,ir_rc5_decoder,ir_nec_decoder,imon


    Und nochmal ein: lsusb
    Diese USB Geräte werden erkannt:

    Code
    1. Bus 004 Device 003: ID 15c2:ffdc SoundGraph Inc. iMON PAD Remote Controller


    Gruß,
    Chuck

    Vielen Dank für das Howto!


    Hast du eine Idee, wie aufwändig es wäre, das alles so zu verpacken, dass es mit einem apt-get funktioniert?
    Bei mir selbst läuft es so, aber ich vermute, dass viele auf iStreamdev verzichten müssen, da sie es nicht installieren können.


    Gruß,
    Hendrik

    Evtl. sollte man mal ein Feature Request auf https://bugs.yavdr.com/projects/yavdr/issues erstellen.


    Ich glaube das der erste Schritt "medibuntu.org" als Paketquelle einzutragen nicht per apt-get zu lösen ist.
    Weiterhin wäre / ist das DEB abhängig von dem ffmpeg aus medibuntu.org --> keine Ahnung ob das dann irgendwann mit yaVdr Probleme gibt?


    Gruß,
    Chuck

    Hi,


    so hat es bei mir funktioniert:


    sudo apt-get install lcdproc vdr-plugin-lcdproc


    sudo mcedit /etc/LCDd.conf


    und folgendes anpassen / ändern, besonders die Auswahl des Drivers ist wichtig.



    Danach LCDd und VDR neustarten:


    sudo /etc/init.d/LCDd restart
    sudo service vdr restart


    Gruß,
    Chuck

    hier mein Howto mit einem FFMPEG (1) von medibuntu.org.
    Als Webserver habe ich lighttpd gewählt.


    Aufruf über http://<IP_des_VDRs>/istreamdev
    Es erfolgt darauf ein Redirect auf http://<IP_des_VDRs>:8080/istreamdev .


    Code
    1. sudo wget http://www.medibuntu.org/sources.list.d/$(lsb_release -cs).list --output-document=/etc/apt/sources.list.d/medibuntu.list && sudo apt-get -q update && sudo apt-get --yes -q --allow-unauthenticated install medibuntu-keyring && sudo apt-get -q update


    sudo apt-get install git build-essential
    sudo apt-get install ffmpeg libavcodec-extra-52 faad x264 libavformat-dev libx264-dev lighttpd php5-cgi


    cd /var/www
    sudo git clone git://projects.vdr-developer.org/istreamdev.git


    Symbolischer Link in die (Ubuntu default) Ramdisk
    sudo ln -s /dev/shm /var/www/istreamdev/ram
    oder (ohne Ramdisk)
    sudo mkdir /var/www/istreamdev/ram


    sudo cp istreamdev/config_default.php istreamdev/config.php


    sudo mcedit istreamdev/config.php
    Und folgende Zeilen anpassen

    Code
    1. $svdrpport=6419;
    2. $vdrrecpath='/srv/vdr/video.00/';
    3. $videosource='/media/Video/';
    4. $audiosource='/media/Musik/';
    5. $segmenterpath='/var/www/istreamdev/segmenter/segmenter'


    sudo chown -R www-data.www-data istreamdev


    cd /var/www/istreamdev/segmenter
    sudo apt-get install libfaac-dev libmp3lame-dev libfaad-dev libxvidcore-dev libtheora-dev
    sudo gcc -Wall -g segmenter.c -o segmenter -lavformat -lavcodec -lavutil -lbz2 -lm -lz -lfaac -lmp3lame -lx264 -lfaad -lxvidcore -ltheora -ltheoraenc -ltheoradec -lpthread
    sudo strip segmenter
    sudo lighty-enable-mod fastcgi-php


    sudo mcedit /etc/lighttpd/lighttpd.conf
    Folgende Zeilen hinzufügen (ohne die + Zeichen):


    Index.html erstellen:
    sudo mcedit /var/www/index.html - <IP_des_VDRs> = z.B. 192.168.1.100

    HTML
    1. <html>
    2. <head>
    3. <title></title>
    4. <meta HTTP-EQUIV="REFRESH" content="0; url=http://<IP_des_VDRs>:8080/istreamdev/">
    5. </head>
    6. <body>
    7. </body></html>


    sudo mkdir -p /etc/yavdr/templates_custom/etc/tntnet.d/istreamdev.conf


    sudo mcedit /etc/yavdr/templates_custom/etc/tntnet.d/istreamdev.conf/02_header


    sudo mcedit /etc/yavdr/templates_custom/etc/tntnet.d/istreamdev.conf/10_main

    Code
    1. MapUrl ^/istreamdev/$ static@tntnet /var/www/index.html
    2. MapUrl ^/istreamdev static@tntnet /var/www/index.html
    3. DefaultContentType "text/html; charset=UTF-8"


    sudo process-template /etc/tntnet.d/istreamdev.conf


    sudo restart tntnet
    sudo /etc/init.d/lighttpd restart


    Gruß,
    Chuck


    (1)Quelle:
    http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=1117283


    P.S.
    Kennt jemand oder gibt es evtl. Nachteile bei einem FFMPEG von medibuntu.org ??

    Mmm, darf man mal fragen wo man den Live-Buffer aktivieren kann?


    Von Hotzenplotz habe ich mal folgenden Beitrag gefunden Suche Patches für VDR 1.7.21 und es so verstanden das dort die Patches sind die im yaVdr aktiv sind (ich gehe davon aus auch in der 0.4).


    Dort steht in der 00list

    Code
    1. opt-96-livebuffer12-rmm


    und aus der "opt-96-livebuffer12-rmm.dpatch"


    Code
    1. cSetup::~cSetup()
    2. @@ -633,6 +637,10 @@
    3. else if (!strcasecmp(Name, "InitialVolume")) InitialVolume = atoi(Value);
    4. else if (!strcasecmp(Name, "VolumeSteps")) VolumeSteps = atoi(Value);
    5. else if (!strcasecmp(Name, "VolumeLinearize")) VolumeLinearize = atoi(Value);
    6. +#ifdef USE_LIVEBUFFER
    7. + else if (!strcasecmp(Name, "LiveBufferSize")) LiveBufferSize = atoi(Value);
    8. + else if (!strcasecmp(Name, "LiveBufferMaxFileSize")) LiveBufferMaxFileSize = atoi(Value);
    9. +#endif /*USE_LIVEBUFFER*/


    Daraus würde ich ableiten das man den Live-Buffer im Setup Menü aktivieren kann, allerdings finde ich das bei meiner 0.4 Installation nicht ?( .


    Gruß,
    Chuck

    und von welcher Einstellung zu welcher Einstellung und welche Audio Hardware ist im Spiel?

    Einstellungen -> Audio -> Ausgabe an allen Geräten (Audio output will happen to all outputs. The default choice.)
    auf
    HDMI-Stereo (Audio Ausgabe erfolgt durch HDMI PCM. Diese Variante ermöglicht die Ton-Ausgabe für z.B. Fernseher mit HDMI-Eingang.)


    Mainboard Gigabyte GA-E7AUM-DS2H.
    Audio (Onboard): Realtek ALC889A HD Audio

    Beim vdr-frontend restart konnte ich folgendes im LOG erkennen:


    /tmp/vdr-frontend.log


    /tmp/vdr.log


    Daraufhin habe ich folgendes in der WEB yaVDR Konfiguration umgestellt:
    Einstellungen -> Audio -> Ausgabe an allen Geräten (Audio output will happen to all outputs. The default choice.)


    auf


    HDMI-Stereo (Audio Ausgabe erfolgt durch HDMI PCM. Diese Variante ermöglicht die Ton-Ausgabe für z.B. Fernseher mit HDMI-Eingang.)


    Jetzt funktioniert es flüssig wie es soll.......


    Gruß,
    Chuck

    Hi,


    nach einem apt-get update / upgrade vor wenigen Minuten crasht der VDR wenn man das Dashboard über die Webkonfiguration aufruft.


    Code
    1. Oct 17 21:58:01 HTCP kernel: [ 444.750913] vdr[2665] general protection ip:7f26062d008e sp:7f25e7fee750 error:0 in libvdr-restfulapi.so.1.7.21[7f260627b000+99000]


    Backtrace kann ich (wenn gewünscht) nachreichen.


    Gruß,
    Chuck



    P.S.
    Entweder war ich oder das yaVDR Team zu schnell ......
    Nochmals apt-get update / upgrade durchgeführt (u.a. restfulapi update) und Problem ist gelöst -> Danke!

    Hi,


    wenn ich eine Aufzeichnung abspiele und die Pause Taste drücke bleibt das Bild wie gewohnt stehen, wenn ich dann die Play Taste drücke restartet das vdr-frontend (xine) und die Aufzeichnung wird nicht an der gleichen Stelle sondern einige Minuten weiter abgespielt.


    Wähle ich als Frontend Xineliboutput habe ich das gleiche Verhalten (Frontend restart), allerdings ist der Sprung nach dem Frontend restart "nur" ~5 Sekunden.


    Kann dieses Verhalten jemand bestätigen oder ist das nur bei mir so?


    System:
    yaVDR 0.4pre2


    syslog


    Die PIDs (vdr-frontend main process (3785) killed by ABRT signal) sind dann immer die Xine Frontend PIDs.

    Code
    1. 3543 ? S<sl 0:07 /usr/bin/xine -G 1920x1080 -A alsa --config /etc/xine/config --keymap=file:/etc/xine/


    /tmp/vdr.log
    /tmp/vdr-frontend.log


    Gruß,
    Chuck