Posts by Ulrich

    Quote

    Original von FireFly


    OpenSuse 11.4 soll am 11. März erscheinen und für die Vorgängerversion habe ich schon ein RPM-Paket mit powarmans DVB-Treibern zusammen geklöppelt :D


    Ich gebe zu ich bin nicht mehr so sonderlich in der Thematik drin,aber hatte SUSE nicht vor einigen Jahren durchaus "ein Problem mit nonfree"?


    Gehört der Laden eigentlich noch Novell?


    Grüße


    Ulrich

    Quote

    Original von Mreimer


    Davon abgesehen das das hier in der Tat Off-Topic ist, ist das vermutlich die gleiche Situation wie wenn man einen Linux-Desktop mit auf dem VDR haben will. TV läuft dann über die FF und Desktop ist auf der Grafikkarte. Umgeschaltet wird über HDMI-Umschalter oder über Eingangswahl des TV.


    Alternativ greift man sobald das Betriebssystem installiert ist einfach remote auf den Rechner zu. Das geht seit einiger Zeit auch bei Windows-Systemen ;-)


    Grüße


    Ulrich


    Danke für den Hinweis! Was die Reviews angeht muss ich mich in den nächsten Tagen mal kundig machen.


    Falls ich mich für das Hudson-Board entscheide hieße das, ich müsste mich vermutlich für eine Distribution mit einem möglichst neuen Kernel entscheiden und zudem nicht nur die Treiber für die 6400 sonder zuvor auch die für den Chipsatz installieren.


    Grüße


    Ulrich

    Quote

    Original von Licherkette
    Hallo Ulrich,


    ist denn der CI-Anschluss Pflicht, die S2-6400 ist ja nicht grade günstig. Mein letztes System, was ich aufgebaut hab habe ich mal [url=http://www.easyvdr-forum.de/forum/index.php/topic,11608.0.html]in diesem Howto[/url] zusammengefaßt und mit yaVDR0.3 und easyVDR0.8 getestet.


    CI-Anschluß ist keine Pflicht, ich will mir lediglich für die Zukunft die Möglichkeit nicht verbauen eventuell später mal eines einsetzen zu können um den( HDTV-)Receiver für Sky ausmustern zu können. Allerdings bewegt man sich da ja wohl in einer Grauzone, und aus verständlichen Gründen bekommt man hier höchstens auf sehr verklausulierten Wegen Hilfestellung.


    Ich habe zwei "uralte" VDRs im Einsatz, auf beiden läuft c't-VDR jeweils mit einer FF-Karte. Beide sind aber mittlerweile in die Jahre gekommen und zeigen erste Aussetzer die ich auf schleichende Hardware-Probleme zurück führe.


    Ich habe zwar ein wenig Linux-Erfahrung, aber wirklich tiefgreifend sind meine Kenntnisse nicht. Mit den alten "FFs" hatte ich in der Vergangenheit nie wirkliche Probleme. Deshalb habe ich mich zumindest für das erste System das ich ersetzen will für die 6400 entschieden.


    Ggf. probiere ich es aber wenn das zweite System an der Reihe ist mal mit einer Software-Lösung.


    Grüße


    Ulrich


    Danke für die Links.


    Wenn ich es richtig lese dann geht es hier nur um die Grafik-Treiber. Allerdings befürchte ich dass man erst weiß ob das System ohne grafische Benutzeroberfläche (stabil) läuft wenn man es ausprobiert hat.


    Grüße


    Ulrich

    Quote

    Original von FireFly
    Das Board sieht in der Tat recht interessant aus, aber wird der Chipsatz Hudson M1 schon vom Linux-Kernel unterstützt? Oder zusätzliche Treiber? Ist ja noch nicht (lange) auf dem Markt ...


    An den Aspekt hatte ich zugegebenermaßen gar nicht gedacht.


    Die Frage ist aber für welche Komponenten man neue Treiber braucht. Auf eine grafische Benutzeroberfläche könnte ich verzichten.


    Grüße


    Ulrich

    Quote

    Original von nippes

    nach fünf jahren nicht mehr. :D
    und ich kann mich auch nicht erinnern, dass sich damals einer beschwert hat.
    ich fand wichtiger, dass an der front keine dieser hässlichen usb- oder sonstwas-buchsen zu sehen ist.


    Ich vermute eh dass es sich bei den "stinkenden" Exemplaren um eine kleinere Charge gehandelt hat bei der man beim Einkauf nicht aufgepasst und von einem Zulieferer minderwertiges Material untergejubelt bekommen hat.


    Was allerdings die USB-Stecker angeht so könnte ich damit leben. Mich stören eher schnell ausgeleierte Klappen. Allerdings vermute ich dass ich die Frontanschlüsse eher selten gebrauchen werde.


    Quote

    hören ist ja auch subjektiv. ich denke, die markenlüfter sind heute alle sehr leise. besser noch, wenn sie geregelt sind.


    Dazu kommt wohl noch dass die Hersteller vermutlich in erster Linie selbst messen, und da kann man schon mal auf selektierte Exemplare zurück greifen.


    Grüße


    Ulrich

    Quote

    Original von Copperhead
    Es gibt jetzt noch nichtmal ein vollständiges HD-Fernsehen, und ihr kommt mit UHDV??


    Das Argument ist Schwachsinn sucht euch ein neues, oder gebt endlich auf. Die HD-FF ist nicht schlechtzureden, jedes Argument bekommt ein Gegenargument, auch wenn ich dafür Stunden recherchiere.


    Ich würde mich sehr wundern wenn in absehbarer Zeit in 1080p50 ausgestrahlt würde. Üblicherweise sind Standards in der bei den ausgestrahlten Signalen recht langlebig. Anders sieht es eventuell bei der Studiotechnik aus. Da sukzessive im höherformatigen Format zu arbeiten und dies auch so zu archivieren dürfte deutlich einfacher sein.


    Grüße


    Ulrich

    Quote

    Original von Grummelchen
    ich möchte gerne das Ct vdr verwenden .allerdings weiß ich nicht wie ich eine grafikkarte einbinden kann


    Wie mein Vorredner schrieb, so dürftest Du hier wohl keine Hilfe finden. die c't hat in der Vergangenheit immer wieder ausführliche Artikel mit Anleitungen zum Aufsetzen des VDR aufgestellt. Leider findet man diese wohl nach der Neugestaltung der Website nicht mehr kostenfrei. Es gibt aber ein kostenpflichtiges Archiv. Gfg. wäre es sinnvoll über den eigenen Schatten zu springen und dort "einzukaufen".


    Grüße


    Ulrich

    Quote

    Original von nippes
    das gehäuse kann ich empfehlen. tipp: wenn dir die beiden led's in der front zu hell sind, kann man sie gut mit watte dämpfen. led rausziehen, bißchen watte in die hülse. gut ist. besonders das flackern der hd-led kann sehr nerven, wenn das gehäuse unter dem tv steht. (und die led's sind sehr hell.)


    Mit anderen Worten: Es müffelt nicht? ;-)


    Quote


    Danke für den Hinweis. Die dB-Werte scheinen ja vielfach von nur begrenzter Ausagekraft zu sein.

    Quote

    Original von mav_


    Nicht ganz, aus England. Da gibt es keine Probleme mit dem Zoll :)
    Das Board selbst braucht 16.5 Watt.


    Aha, deshalb finde ich das Board nicht bei deutschen Händlern ;-)


    Danke für den Tipp, aber vermutlich bleibe ich doch beim Asus-Board.


    Grüße


    Ulrich

    Ich tendiere im Augenblick dazu auch wenn es wohl recht neu am Markt ist das ASUS E35M1-M zuzulegen.


    Als Gehäuse habe ich an das Silverstone LC20B gedacht. Allerdings findet man im Netz neben vielen durchaus positiven Rezensionen auch einige etwas ältere die sich über Geruchsbelästigung durch die verwendeten Gummipuffer beklagen. Hat jemand hier Erfahrungen mit dem Gehäuse?


    Bei ATX-Netzteilen scheint die Einstiegsklasse mittlerweile bei 300W zu liegen. Ich dachte beispielsweise an ein be quiet! Pure Power L7 300W, bin aber für Vorschläge offen.


    Bei dem LC20 wird das Netzteil anscheinend so verbaut dass der Luftstrom nicht durch das Gehäuse zieht. Ich vermute dass ich deshalb wohl mindestens einen Gehäuselüfter benötigen werde. Gibt es da besondere Empfehlungen?


    Für Kommentare, Kritik und Vorschläge wäre ich nach wie vor dankbar.


    Grüße


    Ulrich

    Quote

    Original von lltodoll


    Dann dazu noch eine Kingston Speicher ValueRam / 2GB / 1066MHZ / DDR3 / ECC / CL7


    Unterstützt das Board ECC? Würde mich ehrlich gesagt wundern.


    Grüße


    Ulrich


    Danke für den Hinweis, das erspart einiges an zusätzlichem Aufwand. Die Frage ist allerdings wie auch bei den anderen Anbietern am Markt wie lange die Firmware überhaupt gepflegt wird.


    Grüße


    Ulrich

    Quote

    Original von Grummelchen
    Ich möchte ein VDR System mit einer Hauppaugge HVR 4000
    und der Bildwiedergabe über eine Medion nvidia Grafikkarte mit Scart Ausgang aufbauen.Nach der Installation komme ich allerdings nur bis zum login Fenster
    Wie muss ich jetzt fortfahren


    Ich kann Dir nicht weiter helfen, mir fehlt das Fachwissen, meine beiden VDR laufen noch mit den alten TT-FF-Karten. Und ich befürchte, diejenigen die mehr Ahnung haben wollen nicht im Nebel herum stochern. Du solltest schon weitaus mehr Informationen preisgeben, beispielsweise welche Distribution Du verwendest, welche Anleitungen, How-tos, etc. Du verwendet hast, welche Grafikkarte Du genau einsetzt, etc. Und ein aussagefähigerer Betreff wäre auch nicht schlecht gewesen.


    Grüße


    Ulrich

    Quote

    Original von Bert
    Hi,


    Also ich kann dir nur zu den Dvd-Brennern was sagen -> die sind heute
    alle nicht mehr so das Gelbe vom Ei.


    Das hatte ich irgendwie befürchtet. Allerdings kann man bei den aktuellen Preisen auch nicht mehr viel erwarten.



    Danke für den Tipp.


    Grüße


    Ulrich

    Hallo zusammen, ich möchte mir demnächst einen neuen VDR mit der S2-6400 zusammenstellen. Es soll ein einfaches, energiesparendes System mit 2TB-Festplatte und DVD-Brenner (weitgehend) ohne zusätzliche Funktionen werden. Allerdings habe ich nicht nur was die Entwicklung der letzten Jahre beim VDR angeht sondern auch bei aktueller Hardware ein wenig „eingerostet“ und möchte deshalb hier um Kommentare, Vorschläge, etc. bitten.


    Beim Mainboard hatte ich zunächst an ein einfaches Atom-System gedacht, ggf. mit einer Dual-Core-CPU im µATX-Format. Grafik ist relativ egal, Ausgabe soll über die FF-Karte erfolgen. Allerdings scheint es hier (fast?) nur Mini-ITX zu geben, und da sind die meisten Gehäuse nach dem was ich bisher gesehen habe recht kompakt. Einerseits muss der Platz für die 6400 ausreichen, andererseits habe ich es in der Vergangenheit als nützlich empfunden beispielsweise mehr als eine Festplatte im Gehäuse verbauen zu können bzw. eine Platte die sich als lauter als erwartet herausgestellt hat vibrationsgedämpft in einen 5 ¼‘‘-Einbauschacht zu packen. Kennt jemand ein „großes“ HTPC-ITX-Gehäuse? In diesem Fall wäre ich auch an Board-Empfehlungen interessiert.


    Alternativ gibt es mittlerweile wohl die ersten Boards mit integrierter AMD Fusion-CPU. Hat schon jemand Erfahrungen mit diesen Systemen gemacht? Grafik ist wegen Ausgabe über die 6400 weitgehend irrelevant. Falls ich mich für ein solches Board entscheiden würde bräuchte ich ein gutes HTTPC-Gehäuse mit Platz für einen Brenner und zwei 3 ½‘‘ Festplatten. CI möchte ich mir im Augenblick nicht zulegen, die Möglichkeit später nachzurüsten möchte ich mir aber offen halten. Irgend welche Tipps?


    Die Meinungen welche Festplatte empfehlenswert ist scheinen ja auseinander zu laufen, da gibt es ja schon Threads mit deren Hilfe ich versuchen werde mir eine Meinung zu bilden ;-)


    Bliebe noch ein DVD-Brenner. Auch da wäre ich für Tipps dankbar. Früher habe ich Plextor verwendet, wegen der früher sehr guten Qualität und weil man dort noch sehr lange Firmware-Updates für alte Laufwerke bekommen konnte. Aber produzieren die überhaupt noch selbst oder labelt man dort nur noch um?


    Fernbedienung soll mit der 6400 mit geliefert werden, benötige ich also nicht zusätzlich. Ansonsten fällt mir im Augenblick nichts mehr ein.


    Für Hinweise wäre ich dankbar, auch falls ich wesentliches vergessen haben sollte.


    Grüße


    Ulrich

    Quote

    Original von FireFly


    Auf der DVB-Shop Seite steht aber nix von ner Kabelpeitsche oder IR-Empänger, weder bei Windows noch bei Linux, und hier habe ich auch nix gefunden - deshalb frage ich ...
    Wenn Du mir mit nem Link zu dem Post auf die Sprünge helfen könntest ....


    Auf dem Datenblatt von TT ist die Rede von "Infrared receiver" sowie von
    "Remote Control with batteries", siehe hier. Und wenn ich es richtig verstanden habe dann soll sich die Linux-Variante von der für Windows nur durch die fehlende Software unterscheiden.


    Grüße


    Ulrich

    Quote

    Original von jr!
    Aber jetzt hoffe ich das Technotrend auf ihrem Schrott sitzen bleibt.
    Mittlerweile gibt es schon sehr gute Lösungen was HD betrifft und gerade das Umschalten auf einen Mediaplayer aka XMBC wird die karte wohl kaum unterstützen.


    Niemand zwingt dich, die Karte zu kaufen.


    Und ansonsten gilt der alte Spruch "Konkurrenz belebt das Geschäft".


    Kopfschüttelnd


    Ulrich