Posts by UnWitt

    3PO
    Danke für die Informationen. Das ist genau was ich wissen wollte.
    Von NDS und CI+ hatte ich bisher keine Ahnung.
    @seahawk1986
    Danke dir.


    Der Schutz der DVDs geht scheinbar über CSS hinaus weil weder VLC (Windows oder Linux) noch Kodi die ordentlich abspielen.


    Meines Nichtjuristenwissens nach ist es nun mal illegal DVDs zu rippen.
    Und weil ich mich nicht in die Illegalität begeben wollte fragte ich lieber hier nach. In diesem meinem Lieblingsforum wo alle respektvoll miteinander umgehen.
    Zu Thema rippen gibt es ja auch reichlich Infos in der allwissenden Müllhalde.


    Aber auch wenn ich die Filme auf Festplatte hätte (woher auch immer) würde ich die unkomfortablen Scheiben nicht verticken sondern ins Regal stellen.
    Weil ich als Fan den Machern nicht schaden möchte. Auch wenn das dem einen oder anderen Rebellendroiden komisch vorkommt.

    Hallo,
    die Familie und auch der Papa sind totale Fans der Nickelodeon Serien:
    Avatar-Herr der Elemente / Die Legende von Aang (61 Folgen, je ca. 25 min)
    Die Legende von Korra (52 Folgen, je ca. 25 min)


    Die DVDs haben wir alle, aber ich finde es total unkomfortabel dauernd Scheiben zu jonglieren.
    Nun suche ich eine Möglichkeit sämtliche Folgen in gescheiter Qualität ohne nervige Einblendungen und mit zwei Tonspuren zu bekommen.
    Und das wichtigste: Legal soll es sein. DVDs rippen fällt also flach.


    Kennt sich jemand mit PayTV auf dem yavdr aus? Kann ich Nicktoons überhaupt über DVB-S2 bekommen?
    Oder: Gibt es jemanden, der mir die Serie Aufnehmen würde? (Auch hier ist mir Legalität sehr wichtig)
    Würden Aufnahmen vom PayTV Sender Nicktoons meinen Anforderungen überhaupt entsprechen?


    Zugegeben, ein echtes Luxusproblem.


    Grüße


    UnWitt

    Hallo,
    am Rand habe ich mitbekommen, dass man das Satellitensignal auch über das heimische Netzwerk, per SAT IP verteilen kann.
    Endgeräte wären in meinem Fall z. B. yaVDR oder XBMC.
    Kann mir jemand bei der Auswahl des Servers behilflich sein bzw. grundsätzliche Informationen für alle interessierten zur Verfügung stellen?
    Am liebsten würde ich meine TeVii S480 in einen Headless yaVDR-Server stecken und fertig.
    Vielleicht wäre aber auch ein SAT IP LNB interessanter wenn man den Stromverbrauch berücksichtigt.
    Weiterhin interessant wäre dann noch welches Plugin für XBMC oder yaVDR wie konfiguriert werden muss.
    Danke


    UnWitt

    Da das folgende Problem auch meinen Umzug betrifft bleibe ich mal in diesem Thread.


    Kanäle: OK
    Autotimer: OK


    Fernbedienung geht noch nicht.
    Einstellung im Web Frontend yaVDR Configuration:


    Home-brew (16x50 UART compatible serial port)
    /dev/ttyS0 (COM1), der einzige COM-Port, intern



    Die mitgebrechte lircd.conf (-rw-r--r-- 1 root root) könnte noch von yaVDR 0.4 stammen und sieht so aus:



    Würde gerne meine OneForAll URC7960, Code 1195 behalten.


    Hardwaremäßig ist der IR-Einschalter erkannt worden, oder?

    Code
    1. dirk@dione:/etc/lirc$ dmesg | grep lirc
    2. [ 14.946327] lirc_dev: IR Remote Control driver registered, major 251
    3. [ 14.998303] lirc_serial: module is from the staging directory, the quality is unknown, you have been warned.
    4. [ 15.896065] lirc_serial: auto-detected active high receiver
    5. [ 15.896251] lirc_serial lirc_serial.0: lirc_dev: driver lirc_serial registered at minor = 0
    6. [ 17.290712] input: lircd as /devices/virtual/input/input11

    Hallo,
    unser FuSi Esprimo 5600 ist abgeraucht und nun muss ein neuer VDR her.
    Das meiste werde ich über das Web Frontend einstellen aber trotzdem möchte ich folgendes vom alten System gerne mitnehmen.


    Kanalliste
    Fernbedienung (über Atric IR Einschalter Rev. 5)
    Autotimer


    Welche Dateien muss ich sichern und wo liegen die?


    UnWitt

    Mein Problem hängt auch damit zusammen, glaube ich.
    Ich schildere kurz die Situation:
    Beigelegten IR-Empfänger der S480 angehängt und direkt die FB getestet.
    Ergebnis: es funktionieren nur die Zifferntasten und die vier Richtungen. Sonst nichts.
    yavdr scheint auf den falschen der beiden IR-Empfänger zu horchen, denn:


    Code
    1. sudo cat /proc/bus/input/devices


    ergibt bei mir unter anderem folgendes:


    mit

    Code
    1. sudo evtest /dev/input/event8


    bekomme ich über ssh kein Ergebnis.
    Auf der Shell des yavdr am TV aber reagieren einige wenige Tasten wie z. B. die Ziffern und die Richgungstasten. (siehe oben)


    mit

    Code
    1. sudo evtest /dev/input/event9


    sind alle Tasten ganz vortrefflich und komplett belegt.


    WIe kann ich dem System jetzt klar machen, daß nicht event8 sondern event9 der IR-Empfänger meines Vertrauens ist?


    UnWitt

    Bei mir gibt es ein ähnliches Problem:
    HDMI-Stereo, HDMI-Passthrough und Analog funktionieren alle für sich.
    Nur wenn ich "Ausgabe an allen Geräten" wähle wirft mir Xine folgendes an den Kopf:
    The audio device is unavailable. Please verify if another programalready uses it. (Audio device unavailable)
    In meinem VDR arbeitet auch eine Asrock N68C Hauptplatine.



    würde mich schon interessieren, woran es liegt...

    Es funktioniert. Eben habe ich die Datei /-etc/modprobe.d/blacklist-oss.conf mit root-Rechten um folgendes ergänzt:

    Code
    1. blacklist snd_hda_codec_hdmi

    Erste Tests verliefen gut. Bild läuft stabil, Ton über die Analogsoundkarte ist einwandfrei und wie man HDMI letztendlich zum Laufen bringt ist mir erst einmal nicht so wichtig.
    Danke für die Hilfe

    dmesg hat folgendes ausgegeben (Auszug):


    Code
    1. [ 13.261856] Disabling IRQ #16
    2. [ 16.410010] hda-intel: azx_get_response timeout, switching to polling mode: last cmd=0x201f2000
    3. [ 18.990099] HDMI: detected monitor Philips FTV
    4. [ 18.990102] at connection type HDMI
    5. [ 18.990106] HDMI: available speakers: FL/FR
    6. [ 18.990111] HDMI: supports coding type LPCM: channels = 2, rates = 44100 48000 88200 176400 192000, bits = 16 20 24
    7. [ 18.990116] HDMI: supports coding type AC-3: channels = 6, rates = 44100 48000 88200, max bitrate = 640000
    8. [ 18.990120] HDMI: supports coding type MPEG1: channels = 2, rates = 44100 48000 88200, max bitrate = 1072000


    Könnte das Theater ein Interruptkonflikt sein?


    Wenn das stimmt. Wie kann ich dem Rechner sagen, daß er nicht pollen soll?


    Wie man "HDA Nvidia" abstellt würde mich übrigens immer noch interessieren.


    In den Alten Zeiten in denen man so etwas noch mit Jumpern geregelt hat war nicht alles schlecht.

    Die technischen Daten laut Pollin sind:
    - Mainboard: FSC D2264, Chipsatz SIS761, Onboard-Grafik Mirage 330
    - CPU: AMD Sempron 64 3000+ (bei mir ist es allerdings ein Athlon 64)


    ins BIOS schaue ich bei nächster Gelegenheit...

    Ruckeln bedeutet in meinem Fall: Alle ein bis zwei Sekunden ein kurzes Tonfragment und was das Bild betrifft, ich nenne es mal... Artefaktdiashow
    Bildwiederholrate stand tatsächlich auf 60 Hz.
    Nachdem ich bei Frequenz Voreinstellung: 50 Hz und bei Bildwiederholrate: 50 angehakt und 60 abgehakt hatte half das aber auch nicht.
    Das Problem muß irgendwie mit "HDA Nvidia" zusammenhängen