Beiträge von SvenGWK

    Uwe

    OK, ich lade es mal hoch. Irgendwo habe ich glaube noch einen Account bei github.

    Wird aber heute vermutlich nichts mehr, muss gleich nochmal weg.


    Darkstar

    Ja, ich weiss das Tasmota mit Alexa funktioniert.

    Ich fand die Firmware aber viel zu "mächtig". Die ganzen Funktionen brauchte ich nicht und ich hatte bestimmte Anforderungen, wie z.B. die Möglichkeit auswählen zu können ob das Relais direkt nach dem booten ein- oder ausgeschaltet sein soll.

    Die Schalter hängen bei mir hinter einem Lichtschalter, direkt vor der Lampe. Ich habe hier Stromstoßrelais mit Fernschaltern verbaut und wollte die Möglichkeit haben den Sonoff quasi wirkungslos zu machen um auch ohne Netzwerk noch das Licht ein und ausschalten zu können.

    Das hätte man eventuell auch mit Tasmota hinbekommen, aber ich bin nun nicht so der Profi der sich in fremde Software schnell mal einarbeitet.

    Da war es für mich leichter etwas eigenes zu basteln.

    Ich wollte Tasmota nicht. Habe mir eine Firmware geschrieben die mit Alexa zusammen funktioniert.

    Ist jetzt nicht so megatoll aber dafür tut sie auch nur das was ich brauche.

    Konfiguriert wird über den Browser, man hat ein paar Einstellmöglichkeiten wie z.B. das Verhalten bei Power-On, IP-Adresse und der Name den Alexa im Netzwerk findet. Man kann den Schalter dort auch betätigen.

    Die Firmware habe ich für meine billigen Sonoff TH16 gebastelt, müsste aber auch auf den Steckdosen laufen (eventuell andere GPIO Belegung des ESP?).

    Läuft mit der recht zuverlässigen fauxmo lib.

    Falls Interesse besteht kann ich das Projekt mal irgendwo hochladen.

    Ich habe im Log immer wieder Fehlermedlungen was den Bilderdownload von TVDB betrifft.

    Nun ja, die mit 404 Error sind nachvollziehbar, da liegt nichts.

    Bei den 503 Errors verhält es sich anders.

    Da kommt wenn ich das testen möchte zwar meist eine entsprechende Fehlermeldung im Browser (Service temporarely not available), aber gelegentlich bekommt man auch das entsprechende Bildchen angezeigt.

    Samstag Nacht kam ich slebst auf die Website nur sehr selten drauf.

    Das gleiche Verhalten auch mit dem Smartphone, also am PC direkt liegt es nicht.

    Habe auch den DNS mal gewechselt, ändert nichts.

    Interessanterweise scheint aber nur der Zugang über Vodafone Kabel betroffen zu sein.

    Sobald ich am Handy das WLAN abschalte und über die Mobilfunkverbindung zugreife scheint zumindest der Zugriff auf die Website problemlos zu klappen.

    Was kann das sein?

    ...OK - jetzt habe ich das EPG.

    Im Streamdev-Client war "Filterdaten streamen" ausgeschaltet.

    Das machte den Unterschied zwischen den beiden Clients aus.

    Jetzt habe ich das Sender EPG auf den Kanälen die keine Unterstützung durch epg2vdr haben.

    Auf dem yaVDR Client kommen mittlerweile die EPG-Daten der neu hinzugefügten Sender. Reines Sender-EPG habe ich dort jedoch nicht.

    Ich bin mir nicht sicher ob serverseitig wirklich etwas nicht in Ordnung ist.

    Wie erwähnt, auf MLD habe ich bei allen Sendern EPG.

    Die Bilder die mir dort angezeigt werden kommen aber über scraper2vdr rein, finde ich ausreichend.

    Bilder beim Timer programmieren am PC brauche ich nicht wirklich.

    Leider finde ich irgendwie nicht heraus was den Unterschied macht. Letztendlich laufen auf der MLD ja die gleichen Plugins wie auf dem yaVDR Client.

    Ah OK, das steht sowohl auf dem Server als auch auf dem Client auf Nein.

    Das Verhalten ist damit also nicht zu erklären.

    Ich habe einen 2. Client mit einer MLD5.1 Installation auf einem Raspi.

    Dort funktioniert alles einwandfrei, inkl. Bildern.

    Bei mir läuft auf dem VDR seit langer Zeit epgd mit epg2vdr und scraper2vdr.

    Externes EPG kommt von epgdata.com, Seriendaten von eplists.de.

    Irgendwie funktioniert das alles einigermaßen zufriedenstellend, aber es gibt da noch ein paar Dinge die mich stören.

    Ich habe z.B. auf meinem yaVDR Client bei einigen Sendern überhaupt kein EPG. Es handelt sich dabei um die Sender die damals bei epgdata.com nicht verfügbar waren.

    Mittlerweile wurden bei epgdata.com ein paar dieser Sender hinzugefügt.

    Ich habe die Channelmap entsprechend erweitert und hoffte nun auch für diese Sender EPG am Client zu haben, aber leider hat sich nichts geändert.

    Externes und DVB Epg werden gemerget, ich bekomme daher im live Plugin bei Beschreibungen von Sendungen als Quelle DVB/EPGDATA angezeigt, auch die Infos von eplists sind da.

    Bei Sendern die nicht konfiguriert sind sehe ich entsprechend die Beschreibung die über DVB kommt.

    In der epg.data sind die Einträge auch drin, trotzdem ist am Client nichts.

    Ach so - Bilder bekomme ich irgendwie nirgendwo mehr angezeigt. Weder im live noch im epgd webif.


    Ich gehe davon aus, dass es sich um 3 getrennte Probleme handelt.

    Was mache ich da eventuell falsch?

    Danke, wusste nicht das der Loglevel standardmäßig auf 3 steht.

    Habe nun in /etc/vdr/conf.d/vdr.conf ein --log=1 angehängt und damit ist etwas mehr Ruhe im syslog eingekehrt.

    Ich habe nach wie vor bei meinem VDR das Problem das die (Such?)timer den syslog zumüllen.

    Konkret werden im logfile alle 30s sämtliche vorhandene Timer gelistet.

    Kann man das irgendwie abschalten?

    Danke für die Tips, habe mich für den mc entschieden.

    /var/log habe ich schon bereinigt.

    Das Sourcenverzeichnis ist auf "wahnsinnige" 1.5Gb angewachsen.

    var/cache ist dick dabei mit knapp 2.7Gb und /var/lib hat fast 5Gb. :D

    In den Sourcen liegt es hauptsächlich am TBS-Treiber für meine TV Karte, /var/cache ist von epgd's Bildchen zugemüllt und in /var/lib ist die mysql datenbank auf stolze 4.3Gb angewachsen.

    Kein Wunder also...

    Habe den vdr jetzt über 1 Jahr einfach mal "machen lassen".

    Das kommt dann dabei raus. :P

    Ich habe für yaVDR eine 12Gb Partition.

    Die war dann heute mal voll. Ich abe durch reinigen des apt-caches und durch entfernen alter Kernel ca. 1Gb freigeschaufelt.

    Ich habe leider keine Ahnung was den Speicher gefressen hat.

    Für Windows und Android gibt es ja nette (grafische) Tools mit denen man quasi eine Speicheranalyse durchführen kann um sich die Belegung anzusehen und "große" Ordner zu finden.

    Kennt jemand etwas nettes für die Konsole, oder hat vielleicht einen verdacht wo der Speicherplatz "verschwendet" werden könnte?

    Ich möchte mit einem Echo Dot und Raspberry Pi's ein Multiroom-Audio System realisieren.
    Getestet habe ich bisher die kostenpflichtige Linux-Distri Max2Play indem ich mir eine 1-Monats Lizenz gekauft habe und es da mal eingerichtet habe.
    Funktioniert an sich sehr gut, der Ton wird synchron wiedergegeben.
    Allerdings will sich Max2Play nicht allein mit dem Echo dot verbinden wenn der Raspberry hochgefahren wird.
    Ich habe daher versucht das Ganze selbst nachzubauen.
    Ich habe nun einen Raspberry Pi2 mit Bluetooth-Stick und Raspbian, der sich beim start mit dem Echo Dot über Bluetooth verbindet.
    Logitech Mediaserver und als lokaler Player Squeezelight starten.
    Der Ton wird über Bluetooth empfangen, allerdings direkt über die Soundkarte ausgegeben. Dabei wird derzeit alsa verwendet.
    Pulseaudio habe ich zusätzlich installiert.
    Nun möchte ich über das Wavin-Plugin des LMS den Ton abgreifen, damit dieser gestreamt werden kann.
    Unter Max2Play funktioniert das, indem ein Bluetooth "Audiogerät" eingebunden wird (BLUEZ_12:34:BLABLA_MAC-Adresse...).
    Ich bekomme das aber irgendwie nicht hin.
    Lässt sich erklären was für mein Vorhaben noch notwendig ist?

    Habe ich auch so gemacht.
    Bei mir ist der Arduino im Gehäuse verbaut und hängt an einem internen USB-Header.
    Die Versorgung für die LED Streifen und die Daten/Clock Leitung werden mit einer Klinkenbuchse und 2 Bananenbuchsen bereitgestellt.
    diese habe ich in ein Slotblech verbaut.


    TheChief :


    funktioniert nach Änderung im Sketch.
    Trotzdem kurios das es im OSD nicht mehr verstellbar ist.

    Bei mir lässt sich die RGB Reihenfolge nicht ändern, egal was ich anstelle.
    Früher unter einer alten easyvdr hatte das mal funktioniert.
    Nun kann ich nichts mehr ändern, im OSD steht immer RGB und das wird auch benutzt, egal was in der setup.conf eingestellt ist.


    Auf der Seite des Plugins findet sich bei den letzten Revisionen:


    Code
    1. Merge branch 'dev'
    2. dev:
    3. code review
    4. added individual RGB order to seduatmo.conf
    5. added individual RGB order to seduatmo.conf


    Meine durch das perl-script erstellte .conf beinhaltet aber kein RGB Order.
    Bin gerade etwas ratlos.

    Das gleiche Problem besteht auch bei meienr yaVDR 0.6.1 Installation.
    Wenn man im OSD die RGB Reihenfolge verändert, wird das nicht genutzt und auch nicht gespeichert.
    Wenn man in der setup.conf etwas ändert, wird das ignoriert, im OSD steht dann immer noch RGB
    und die Farben passen nicht.
    Da es auch unter easyVDR mit der aktuellen Version des Plugins das gleiche Verhalten war, würde ich jetzt mal vermuten das Plugin ist kaputt?