Posts by rfu

    Hallo,


    Ich habe seit einiger Zeit einen ctVDR 7 am laufen (VDR 1.6.0-2/1.6.0). Bisher ohne Probleme, seit ein paar Tagen funktioniert aber die Fernbedienung nicht mehr.
    Ich habe die Hauppauge Nexus 2.1 DVB-S-Karte und verwende den darin enthaltenen Empfänger über das remote-Plugin.
    Zunächst dachte ich ja an einen Defekt der Fernbedienung, aber jetzt habe ich mir nach Foren-Studium das evtest installiert, und damit erhalte ich (bei gestopptem VDR) durchaus Reaktionen, es scheinen also sowohl empfänger als auch Fernbedienung im Prinzip zu funktionieren.


    Die Fernbedienung reagiert in evtest bei /dev/input/event4. In der /var/log/user.log findet sich

    Code
    1. Apr 17 13:45:35 vdr vdr: [5444] ERROR: /dev/lircd: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    2. Apr 17 13:45:35 vdr vdr: [5471] KBD remote control thread started (pid=5444, tid=5471)
    3. Apr 17 13:45:35 vdr vdr: [5444] remote control remote-event4 - keys known
    4. Apr 17 13:45:35 vdr vdr: [5444] ERROR: remote control LIRC not ready!
    5. Apr 17 13:45:35 vdr vdr: [5444] remote control KBD - keys known


    wobei ich nicht genau weiß, ob die Meldungen zum lirc (den ich ja eben nicht verwende) neu sind oder schon immer da waren...
    Ansonsten funktioniert alles wie vorher, und ich kann den VDR auch über ein angeschlossenes Keyboard steuern.


    Falls es noch hilft:

    Code
    1. vdr:/etc/vdr/plugins# udevinfo -q path -n /dev/input/event4
    2. /class/input/input6/event4


    und


    Irgendwelche Ideen, woran ich noch drehen könnte? Ich habe schon probiert, dem VDR beim start mit -i /dev/input/event4 statt -i autodetect das richtige Device zuzuordnen, aber das hat nichts geändert, und ich würde das Log auch so interpretieren, daß er bereits das richtige Device erwischt hat...


    Gruß
    rfu

    Hallo,

    wo fügeich denn die Zeilen ein...
    die player.sh finde ich nicht auf dem ctvdr7


    wo trage ich das ein?

    wenn ich das richtig sehe, müsstest Du in /usr/share/vdr-plugin-mplayer/mplayer in ca. Zeile 589 das finden, was in der beschriebenen Anleitung im ELSE steht und diese Zeile genau durch den oben genannten Code ersetzen. Scheint bei mir zu funktionieren...


    Tschööö
    rfu

    Hallo,


    ich habe z.B. Radio Bob mit der URL

    Code
    1. http://stream.bobblogger.de/main.php


    (siehe Anhang). Wichtig ist, daß die URL in einer Datei steht, die mit .pls endet (das .txt am Ende des Dateianhangs ist nur weil ich es sonst nicht hochladen darf).


    Wenn mir jemand sagen könnte, wie ich z.B. diesen Sender über plugin iptv empfangen kann wäre das toll :)


    Tschööö
    rfu

    Hallo,


    also Internetradio per mp3-plugin funktioniert bei mir eigentlich recht problemlos (obwohl ich das nicht sooo häufig nutze). Das schwierigste ist wohl, tatsächlich die richtige Stream-URL zu erwischen und so einzutragen, daß das Plugin sie erkennt...


    Mit dem iptv-Plugin habe ich es nicht hinbekommen, mir sind da auch die nötigen Parameter in der channels.conf nicht wirklich klar, es scheinen da mindestens 2 etwas widersprüchliche Anleitungen zu existieren, aber zum Laufen habe ich es nicht bekommen (das wäre eigentlich meine bevorzugte Zugriffsweise, da dann die Internet-Radiosender direkt neben den Sat-Radiosendern zu finden wären :) ).


    Tschööö
    rfu

    Hallo,


    bei dem Problem Audio-CDs abzuspielen bin ich auch angekommen, anscheinend wird cdfs vom Kernel nicht mehr unterstützt (in früheren VDR-Versionen hatte das mit dem mp3-plugin bei mir problemlos funktioniert). Ich habe auch keinen einfachen Weg gefunden, es nachzuinstallieren. Ich habe dann schließlich das Cdplayer-plugin installiert, mit dem das Abspielen funktioniert.


    Tschööö
    rfu

    Hallo,


    Das Herunterfahren nach einer Aufnahme passiert normalerweise automatisch, wenn der VDR für diese Aufnahme hochgefahren wurde. Wenn Du ihn manuell hochgefahren hast, dann kannst Du einfach den "powerOff" button auf der Fernbedienung drücken, der VDR nimmt dann weiter auf und fährt erst danach runter.


    Einen wöchentlichen Timer beherrscht auch der Standard, siehe http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…h#Programmieren_der_Timer...


    Tschööö
    rfu

    Hallo,


    ich weiß nicht, ob das das selbe Problem ist, aber ich beobachte ähnliche Abstürze seit ich auf UTF-8 umgestellt habe, und vor allem (aber wohl nicht ausschließlich) mit Ogg-Files die danach erstellt wurden... Und auch nur, wenn die Datei Tags enthält, d.h. wenn ich nur encode aber keinerlei Info dazupacke, dann geht's noch...


    Allerdings habe ich noch keine Zeit gehabt, daß im Detail zu analysieren...


    Kann es sein, daß entweder oggenc oder das MP3-Plugin Probleme mit UTF-8 an dieser Stelle hat?
    demizo : Verwendest Du UTF-8?


    Tschööö
    rfu

    Hallo,


    vielleicht ein recording-hook, der den Timer beim Start der Aufnahme wieder ausschaltet?
    Oder ein Script, welches im Hintergrund regelmäßig alle Timer löscht?


    Am einfachsten: Fernbedienung so umstellen, daß die Aufnahme-Taste nicht belegt ist :) (da kann man dann aber u.U. noch aus dem EPG aufnehmen oder so...).


    Vielleicht auch: Das Aufnahmeverzeichnis read-only machen? Keine Ahnung, wie der VDR darauf reagiert...


    Tschööö
    rfu

    Hallo,


    da wollte ich mal kurz zwischenfragen:


    Quote

    Ich würde erstmal die 10Mit/s über die vorhandene Verkabelung probieren. Billig und störungsfrei (wenns prinzipiell läuft).
    Reichen dann die 10MBit/s längerfristig nicht kann man immer noch was anderes probieren.
    Wäre nur möglich das der Router sich querstellt, dann muss da noch nen alter Switch zwischen.


    warum geht's mit 'nem Switch wenn der Router nicht mag?


    Hintergrund: Ich habe ein ISDN-Kabel zum PC. Wenn ich den PC darüber ans DSL-Modem hänge, funktioniert's, wenn ich ihn über das selbe Kabel an einen Router hänge (der dann wiederum am DSL-Modem hängt), geht nix. Vielleicht lässt sich das ja auch lösen...


    Tschööö
    rfu

    Hallo,


    im Prinzip brauchst Du ein Shutdown-Hook-Skript, welches erkennt das noch gearbeitet wird und das Ausschalten darum verzögert. Viele Plugins bringen etwas entsprechendes mit. Da ich selber wenig Aufnahmen schneide, weiß ich leider nicht, ob es dazu was gibt - wenn ich allerdings direkt eine Aufnahme schneide (i.e. ohne vormerken oder so), dann scheint da was zu existieren :)


    Sollte es für Deinen Fall noch nix geben, so kannst Du Dir mal vdr-addon-lifeguard ansehen, das hilft Dir dabei, selbst sowas zu machen. Du musst Dir dazu überlegen, woran Du erkennst, daß noch was läuft - vermutlich daran, daß ein Prozess mit einem bestimmten Namen läuft.


    Tschööö
    rfu

    Hallo,


    mein ctVDR läuft nicht den ganzen Tag, sondern nur dann, wenn er gebraucht wird. Hinzu kommt, daß ich auch keine permanente Verbindung ins Internet habe. Nun würde ich trotzdem gerne gelegentlich von "weit weg" einen Timer setzen / ändern können...


    Meine Idee dazu ist nun folgende: Ich habe einen gehosteten privaten Webspace (der kann PHP und Perl). Immer, wenn der VDR sich ein- oder ausschaltet wählt er sich ins Internet ein und synchronisiert die Timer mit dem Webserver, d.h. ich könnte z.B. über eine PHP-Seite meine aktuellen Timer anzeigen, auch wenn der VDR schon wieder aus ist (da der Webspace ja immer online ist). Darüber hinaus könnte ich dann auf dem WebSpace die Timer ändern (im Wesentlichen neue hinzufügen oder vorhandene deaktivieren, alles andere wäre verzichtbar). Wenn der VDR sich beim nächsten Mal einwählt, dann findet er meine Änderungen und erzeugt entsprechende Timer.


    Bevor ich nun anfange, meine bescheidenen PHP und Perl-Kenntnisse auszugraben, hat sowas vielleicht schon jemand gemacht? Oder gibt es eine bessere Idee dazu?


    Tschööö
    rfu

    Hallo,


    da mein VDR recht weit unten im Hifi-Regal steht: Kann ich herausfinden, was für eine DVB-S-Karte da drin ist, ohne den Hifi-Stapel abzubauen um das Gehäuse aufschrauben zu können? Sprich, gibt's ein Programm oder ein Log, in dem ich das sehen kann? (ctVDR)
    Ich bin mir relativ (aber eben nicht ganz) sicher, daß es eine FF Nexus 2.1 ist, es würde also erstmal reichen, wenn ich eine Möglichkeit finde, diese Vermutung zu verifizieren...


    Tschööö
    rfu

    Hallo,


    ich möchte gerne aus einem shell skript heraus feststellen, ob die CD-Schublade offen oder geschlossen ist.


    Ich weiss, daß ich mit eject die Schublade öffnen oder schließen kann, oder mit parameter -T sogar den jeweils anderen Zustand erreichen kann, aber ich möchte gerne feststellen, wie der aktuelle Zustand ist.
    Es wäre kein Problem, dazu probeweise die Schublade zu schließen, aber soweit ich das sehe gibt mir eject keine Information darüber, ob dazu etwas zu tun war oder nicht.


    Gibt es da irgendeinen versteckten Parameter oder eine andere Möglichkeit?


    Tschööö
    Robert

    Hallo,


    nach ein wenig ausprobieren habe ich es tatsächlich hinbekommen mit ProjectX, danke für den Hinweis!


    Da mein ctVDR kein X hat (steht im Wohnzimmer :) ) muss ich das allerdings über die Command Line steuern und bin da noch nicht richtig schlau draus geworden (wohl auch, weil ich mir halt nicht im gui ansehen kann, was da möglich ist).
    Im Moment nehme ich das vom tcmplex erstellte file und jage es noch mal mit -tovdr durch projectx. Was mir nicht klar ist: Ginge das auch einfacher? Also kann projectx auch den tcmplex ersetzen? Und wenn ja, mit welchen Parametern sage ich ihm das?


    Tschööö
    Robert

    Hallo,


    bei "normalen" Aufnahmen kann ich mit vdrsync.pl die Tonspur extrahieren.


    Nun möchte ich bestimmte Aufnahmen platzsparender ablegen und habe ausprobiert sie dazu mit vdrsync in Bild und Ton zerlegen, mit tcrequant die Datenrate der Bilder zu reduzieren und dann mit tcmplex reduziertes Bild und original Ton zusammenzufügen und mit genindex die Index-Datei erzeugen.


    Das funktioniert soweit schon ganz gut und lässt sich problemlos im VDR abspielen. Nur wenn ich dem Ergebnis dann wieder mit vdrsync zu Leibe rücke, um die Tonspur zu extrahieren, erhalte ich bloss Fehlermeldungen. Ich will da nix mehr mit dem Bild machen, sondern nur den Ton haben, der ja noch immer vom Original unverändert sein sollte.


    Geht das prinzipiell nicht (und wenn ja, warum?), gibt es eine andere Möglichkeit, oder lohnt es sich hier zur detaillierten Fehleranalyse des vdrsync-Aufrufs zu schreiten?


    Tschööö
    Robert


    System: ctVDR 6.2

    Hi,


    ja, ich glaube das siehst Du nicht ganz falsch..
    Wobei die schönste Lösung natürlich wäre, wenn es eine "offizielle" Unterstützung durch das VDRportal gäbe :) Das Skript interpretiert ja wiederum die HTML-Seite, schön wäre wenn das Portal direkt aus den Beiträgen einen Feed erstellen könnte ohne Umweg über HTML.


    Ich habe das Skript jedenfalls derzeit auf meinem privaten webspace laufen, da mein persönlicher Traffic meine Quota nicht überschreitet ;)


    Tschööö
    Robert

    Hallo,


    naja, ich kenne den Topfield nicht, aber wie sowas genau aussieht ist ja immer Geschmackssache... :)


    Eine Bookmark-Funktion gibt es automatisch: Wenn Du eine Aufnahme abspielst, sie dann verlässt und erneut aufrufst, so landest Du doch an der Stelle des Verlassens...


    Die Zeitleiste gibt es beim drücken von "ok", unabhängig vom Spulen. Wenn ich vor- oder zurückspule, dann meistens um eine Szene zu finden, so daß es mir da lieber ist, wenn die Zeitleiste nicht immer ins Bild springt sondern ich das ganze Bild sehen kann.


    Ob der VDR gerade etwas aufnimmst, kannst Du am entsprechenden Symbol sehen, das mit der Senderinformation beim drücken von "ok" erscheint (beim Live-TV). Ob es einen Skin gibt, der da mehr anzeigt, weiss ich nicht, da ich das noch nicht vermisst habe (habe aber auch nur eine Sat-Karte). Bei Interesse siehst Du es ja immer in der Timer-Übersicht.


    Ich hoffe, das hilft Dir ein bißchen...


    Tschööö
    Robert