Posts by iNOB

    So hab mir selbst geholfen, ohne Windowsrechner :)


    Dateien sollen z.B. von 192.168.xx.12 auf 192.168.xx.11 kopiert werden. Auf Zielrechner (192.168.xx.11) beliebiges Verzeichnis erstellen z.B. /mnt/vdr2, um dorthin zu mounten.


    Eingabe auf 192.168.xx.11 zum mounten folgender Verzeichnisse:


    Code
    1. Verzeichnis Befehl
    2. ----------- ---------------------------------------------------------------------------
    3. /video0 smbmount //192.168.xx.12/video /mnt/vdr2 -o username=linvdr,password=linvdr
    4. /pub/export smbmount //192.168.xx.12/export /mnt/vdr2 -o username=linvdr,password=linvdr
    5. /pub/mp3 smbmount //192.168.xx.12/mp3 /mnt/vdr2 -o username=linvdr,password=linvdr
    6. /pub/mplayer smbmount //192.168.xx.12/mplayer /mnt/vdr2 -o username=linvdr,password=linvdr
    7. /pub/images smbmount //192.168.xx.12/images /mnt/vdr2 -o username=linvdr,password=linvdr


    Vielleicht kann's ja noch wer brauchen, um Dateien von einem VDR auf einen Anderen über's Netz zu kopieren.


    Gruß
    Norbert

    Okay...ich nehm putty auf dem Windowsrechner und log mich ein auf z.B. 192.168.1.11 (VDR1). Jetzt starte ich mc und sehe meine Verzeichnis. Wie meld ich mich jetzt auf dem anderen 192.168.2.12 (VDR2) in mc an?


    Gruß
    Norbert

    Hi @ll


    kann mir mal jemand erklären, wie ich Aufnahmen direkt von VDR1 auf VDR2 kopieren kann? Möchte dies von einem dritten Windowsrechner aus machen, wobei alle mit DHCP im Netzwerk hängen? Mit WinSCP kann man sich ja immer nur an einem der VDR's anmelden...


    Thx
    Norbert

    Kann Dein Problem nicht nachvollziehen? Hab jetzt mittlerweile 4 Pundits mit der Nexus-s 2.2 bestückt und mußte da nix verbiegen. Wenn man weiß wie, geht daß nämlich auch ohne "sanfte Gewalt"...und da es meines Wissens keine FF-Karte mit halber Baulänge gibt, dürftest Du auf Deinem Problem sitzenbleiben.


    Gruß
    Norbert

    Geht...LinVDR 0.5 weckt das Teil über ACPI zuverlässig auf. Sind allerdings ein paar Einstellungen vorzunehmen.


    - LinVDR0.5 installieren
    - Patch von MarcTwain (siehe Signatur)
    - BIOS > WakeOn by Date&Time (einfach ein Datum und Uhrzeit eingeben)
    - poweroff.pl ergänzen (siehe: http://vdrportal.de/board/thread.php?thr...91351#post91351 )


    [edit] Hoppallla, sehe gerade das Du die 0.6 meinst...keine Ahnung ob das geht. Werde es aber bei Gelegenheit mal testen [/edit]


    Gruß
    Norbert

    Hab das Teil gestern Abend mal bei einem Bekannten aufgestellt. Viel Teppich, Vorhänge am Fenster und ein Haufen Zeug in der Bude, machte den Pundit lediglich bei Plattenzugriffen hörbar. Meine Bude ist mangels Teppich und Schnickschnack vorm Fenster etwas Geräuschsensitiver. Kommt halt auch auf den Aufstellungsort an, aber stören tut mich da jetzt nix mehr.


    Gruß
    Norbert

    Hmmmm...kopfkratz! Die von techcase angebotenen Netzteile (z.B. http://www.techcase.de/product_info.php?products_id=249 ) haben doch 'ne Wandlerplatine bei, oder versteh ich da was falsch?


    Wenn ich mir die Daten über den Stromverbrauch der unterschiedlichen Epia-Boards anschaue, komme ich eigentlich zu dem Ergebnis, daß die neuen MII Boards weniger brauchen als die alten M-Versionen, insbesonders das MII6000E! Hat da den nicht jemand ein MII-Board mit einem externen 110Watt Netzteil am Laufen?


    Gruß
    Norbert

    SpeedyRS2


    hab einfach an den DVD-Laufwerkskäfig ein Stück Zellgummi (15mm dick) mit Heißkleber gepappt. Daran wurde dann ein leiser 80x80x25 (Noiseblocker S2) ebenfalls wieder mit Heißkleber stirnseitig befestigt. Der Lüfter hängt jetzt praktisch (im stehenden Pundit Gehäuse) nach unten und ist lediglich oben befestigt. Dabei wurde die Einbaulage so gewählt, daß er ungefähr 2 mm hinter der Nexus und 5mm über dem Kühler sitzt. Der seitliche Versatz über dem CPU-Kühler macht nix, da so auch noch die Spannungswandler mitgekühlt werden.


    Sorry, hab da leider momentan kein Foto zur Hand...


    Gruß
    Norbert

    Joh, hab ich auch erst gedacht. Aber wenn man sich die verbauten 4 x RS-232 Ports anschaut kann man schon erahnen, daß solche Boards für den Industrie-Einsatz gemacht und entsprechend teuer sind. Läßt sich übrigens auch anhand des Herstellers I(ndustrie)pox statt Epox ablesen...


    Gruß
    Norbert

    Werde ich heute Abend gleich mal testen und Dich anschließend mit Lob überschütten... :)


    Test...
    Test...
    Test...


    So hab das Teil getestet und als sehr brauchbar befunden! Wesentlich besser und übersichtlicher als das Calender-PlugIn.


    Prima, daß es schon in der neuen LinVDR 0.6 drin ist...


    Gruß und thx
    Norbert