Posts by geraldus

    Quote

    Was ist das denn für'ne Telefonanlage. Ich meine manche Telefonanlagen lassen sich per opensource-projekte fernsteuern.


    Was für ein Programm meinst Du ? Ich habe das gleiche Problem wie mac66.
    In meinem Keller hängt eine Euracom 180 an der Wand und davor steht ein Linux Server. Wäre auch froh, wenn ich die wieder ansprechen könnte ohne den Windows-rechner in den Keller zu schleppen ;D


    Frank

    Hallo champpain,


    ich würde die Dateien vorher mit dem tar - Befehl zusammenpacken.
    Gib mal man tar ein, dann siehst Du alle optionen.


    Ich glaube Du brauchst folgenden Aufruf wenn das ARchiv "sicherung.tar" heissen soll


    tar -czvf sicherung.tar <verzeichnis 1> <verzeichnis 2>... <verzeichnis x>


    Ich denke, dass standardmässig die Dateirechte beibehalten werden, doch pass auf, denn unter Linux hat jeder Benutzer eine userid und die Gruppe eine Groupid. Die müssen auf dem neuen System identisch mit dem alten System sein, sonst passen die Rechte nachher nicht mehr.
    Also ein benutzer mit dem Namen vdr muß auf einem anderen System nicht die gleiche id haben und sit somit ein anderer (d.h. die Rechte der Dateien stimmen nicht mehr)


    Eine andere Möglichkeit Dateien auf den Windows Rechner zu übertragen ist, das Laufwerk unter Windows freizugeben und mit mit mount -t smbfs ...weitere parameter ... zu mounten. Dann geht ein einfaches copy.


    Gruß,
    Frank

    Ich benutze Suse 9.0
    Firewall ist keine eingeschaltet.
    Das mit dem Proxy muss ich heute Abend nochmal prüfen.


    In der Statusleiste schreibt der Browser, was er gerade macht. Dabei fällt mir auf, das er zum auflösen des Namens immer sehr lange braucht.

    Hallo,


    ich habe auf meinem VDR auch das KDE installiert. Nun muß ich beim installieren der Plugins immer mal wieder im Web surfen, um mich zu informieren und Libs herunterzuladen.


    Ich habe einen DSL zugang der über einen Hardware-Router an mein privates Netz angeschlossen ist.


    Ich habe nun folgendes Problem. Rufe ich (z.B.) die "vdr-portal.de" Seite auf meinem Windows Rechner auf, so brauch ich max. 2 Sekunden bis die Seite sichtbar ist. jeder weiterer klick auf ein Link geht innerhalb ca. 1 Sekunde.


    Wenn ich das ganze auf meinem VDR unter KDE mit dem Konqueror oder dem Firefox mach, brauchts gut 10 Sekunden bis ich mal was sehe. Jeder weiterer Klick auf ein Link brauch minimum 5 sekunden.


    Das ist bei Surfen so nervig, das ich immer an den Windows PC wechsle. Der steht aber leider nicht dierekt neben dem VDR so das ich immer in der Gegen herumlaufen muss.



    Habt Ihr ne Erklärung für das Phänomen ?


    Ach so, noch ein paar Daten:


    Ich verwende feste IP-Adressen. Mein Router ist als Gateway und DNS eingetragen.


    Gruß,
    Frank

    Hi,


    kann mir einer sagen, ob es im Stuttgarter Raum noch irgenwo ein (günstiges) Display gibt. Laut Webseite gibts in meinem 30 km Radius auch ein paar Macromärkte. Wollte aber erst mal hier im Forum fragen, bevor ich die durchtelefoniere.


    Bei unserem Mediamarkt gibts die nur als Bundle für 99,- Euro. Aussage vom Verkäufer: "Früher gab's die auch mal einzeln, aber Sony hat das wohl eingestellt, da die nicht so gut liefen" - Hat der ne Ahnung.... :D


    Frank

    So nun habe ich mal beide Möglichkeiten ausprobiert.
    Das mit dem dd ist prima und hat auch ganz gut geklappt. Man muß jedoch danach eine Platte aus dem Rechner ausbauen, sonst blickt es der LVM nicht mehr.


    Ich habe mir jetzt mal ein HowTo zum LVM runtergeladen. Das mit den Bordmitteln musste ich natürlich auch gleich probieren. Dabei habe ich jedoch ein Problem festgestellt.


    Ich beschreibe mal, was ich getan habe:
    Platte 1(source): /dev/hdd1 (5GB)
    Platte 2(target): leer
    Also neue Partition mit fdisk angelegt: /dev/hdb1, Größe +5GB, Typ 8e
    Daten mit w geschrieben und pvpvscan aufgerufen


    --> ACTIVE PV "/dev/hdd1" of VG "Bilder-VG" [5 GB / 0 free]
    --> inactive PV "/dev/hdb1" is in no VG [4.67 GB]
    Aha die Größe der neuen partition ist zu klein.


    Also rein in FDisk, mit d Partition löschen, mit w sichern.
    Wieder pvscan aufgerufen:
    --> ACTIVE PV "/dev/hdd1" of VG "Bilder-VG" [5 GB / 0 free]
    OK die Partition ist weg.


    Nochmal FDisk, mit n neue anlegen, diesmal +10GB, sollte nun reichen, mit w sichern.
    Und noch einmal pvscan:
    --> ACTIVE PV "/dev/hdd1" of VG "Bilder-VG" [5 GB / 0 free]
    --> inactive PV "/dev/hdb1" is in no VG [4.67 GB]


    Irgend etwas scheint da nicht die neuen Daten von der Partition mitzbekommen.
    Was mache ich da falsch ?


    Frank

    Hallo,


    ich habe in meinem Keller einen Linux - Server stehen, der eine schön leise Platte besitzt ( Samsung 80Gb). Diese würde ich gerne für meinen VDR benutzen. Eine zweite (wesentlich lautere) 80 GB Platte habe ich.
    Auf der Samsung sind momentant 3 Volume Groups mit jeweils einem Logical Volume eingerichtet.
    Diese Daten würde ich nur unger verlieren ;(
    Gibt es enen einfachen Weg, die Daten auf die zweite Platte umzuschaufeln ?


    Gruß,
    Frank

    Oje,


    bin ein bischen dumm .... (kein Kommentar) :§$%


    Habe bisher versucht die Dateien vom vdr aus zu löschen. Das Verzeichnis ist aber ein mount auf meinem Server (der auch unter Linux läuft). Habe mich gerade mal auf dem Server direkt angemeldet und das rm -i versucht. Es geht !!!


    Also noch mal vielen Dank :D


    Frank

    Hallo,


    habe folgendes gemacht.


    vdr:/mnt/srv1/Videostreamer/vdr/plugins/vdrconvert # rm -i *
    rm: remove regular empty file `\'5:2590Æ4~5B'? y
    rm: cannot remove `\'5:2590Æ4~5B': No such file or directory
    rm: cannot lstat `:256bZ:256b:0393Y~HV.O:2556}': No such file or directory
    rm: cannot lstat `F:03c6:255f^H~%7.B{': No such file or directory
    rm: cannot lstat `_UCP:03c0~5H': No such file or directory
    rm: remove regular empty file ``OW9¥~8X.M'? y
    rm: cannot remove ``OW9¥~8X.M': No such file or directory



    Sonst noch ne Idee ????


    Übrigens, bin schon ein wenig fit unter UNIX (habe mich beruflich 3 jahre mit AIX rumgeschlagen). Nur DIESES Problem hatte ich noch nie :rolleyes:

    Hallo,


    irgendwie habe ich beim entpacken eines Archivs es geschafft, Dateien in einem Verzeichnis anzulegen die nicht löschbar sind:


    Sie sehen so aus:


    -rwxr-xr-x 1 vdr vdrdaem 0 Dec 31 1979 '5:2590Æ4~5B
    drwxr-xr-x 1 vdr vdrdaem 4096 May 2 18:58 .
    drwxr-xr-x 1 vdr vdrdaem 4096 Apr 22 22:34 ..
    -rwxr-xr-x 1 vdr vdrdaem 3 Apr 22 22:42 :256bZ:256b:0393Y~HV.O:2556}
    -rwxr-xr-x 1 vdr vdrdaem 0 Apr 22 22:37 F:03c6:255f^H~%7.B{
    -rwxr-xr-x 1 vdr vdrdaem 8 May 2 18:59 _UCP:03c0~5H
    -rwxr-xr-x 1 vdr vdrdaem 0 Apr 22 22:37 `OW9¥~8X.M



    Ich kann Sie unter Linux als root nicht löschen. Unter Windows ebenfalls nicht (das Verzeichnis ist für Windows freigegeben).


    Mit einem Editor lassen sich sie Dateien öffnen und speichern. Aber halt nicht löschen ;(


    Hat jemand eine Idee wie ich die Dateien löschen könnte ?


    Frank

    Hallo,


    nee, ich habe noch gehofft, dass hier jemand ein Herz hat und mir die Arbeit erspart. Nun werde ich wohl mal selbst Hand anlegen. Eigentlich müsste das in max. 1/2 Stunde erledigt sein, wenn man sichg auskennt.
    Die Platine besteht ja aus 2 Poti's, einer Sub-d Buchse und entweder Lötösen oder einer Steckerleiste, an die das Display angeschlossen wird.
    Mein Problem fängt schon damit an, dass ich nicht so genau weiß, welches Poti das Richtige ist Allein unter Trim-EU hat es 38 verschieden Typen. Ich habe zwar Grundkenntnise in Elektronik und Löten, aber mit diesem Program bisher noch nichts zu tun gehabt.


    Also sobald ich da was zusammengeklickt habe, werde ich's hier bereitstellen. Wahrscheinlich kommen dann die "Profis" und sage, das ich's ganz falsch gemacht habe ;(
    Gruß,


    Frank

    Hallo,


    ich habe mir das Display LCD 64128A BLAU von Reichelt zugelegt.


    Damit ich nicht wieder eine "Flugverdrahtung" auf eine Lochrasterplatine einbauen muß, möchte ich mir eine Platine ätzen.


    Die abgespeckte Variante von dem Programm "Eagle" ist ja für den privaten Zweck frei herunterladbar.


    Da ich aber nur eine Platine benötige, möchte ich mich nur ungern in die Software einarbeiten.
    Wie ich ein fertiges Layout laden und drucken kann, habe ich schnell herausgefunden. Nur welche Bibliothek jetzt die richtigen Bauteile enthält, wie ich diese verbinden und vernünftig routen kann, das habe ich mir bisher noch nicht angetan.


    Darum die bescheidene Bitte, hat schon jemand das Layout für obiges Display fertig ?


    Wäre wirklich prima :D


    Ich hoffe, das die Layoutdatei weitergegeben werden darf :]


    Frank

    Hallo,


    ich will meine Fernbedienung mal richtig einlernen und suche die Datei "alles.rc5".



    Mal ne Frage am Rande. Es ist nicht möglich nach "alles.rc5" zu suchen, da der Punkt zwischen alles und rc5 nicht Bestandteil der Suche wird.
    Wie suche ich hier so etwas ???


    Frank

    Frankman


    eject -t funktioniert schon zum schließen der Lade. Mein Problem ist eher, daß ich mit einer Taste die Lade öffnen und schließen möchte. So wie es mit der "normalen" Taste am Laufwerk auch geht.
    Und da reicht ein eject Befehl nicht aus.

    Hallo RaK,


    das mit dem Traopen hört sich gut an. Muss ich mal heute Abend testen.


    Kabel an das DVD anzulöten ist sicherlich auch ne möglichkeit. Da ich aber das Laufwerk neu gekauft habe, möchte ich es vermeiden, da ich gerne die 2 Jahre Garantie nutzen möchte.


    Gibts ne Lösung für mein zweites Problem ? Was mir auch besonders gefallen würde ist, das ich Tasten doppelt belegen kann. Oftmals ist ja z.B. die Play-Taste mit der Pause gekoppelt. Wenn die DVD/CD läuft, wird sie Pausier, ansonsten gestartet.


    Frank

    Hi,


    ich möchte mein DVD mit einem Taster vom Gehäuse öffnen und schließen.
    Um den Zustand der Tasten auszulesen verwende ich das Serial Plugin.
    Ich habe es auch schon geschafft, in der Datei Commands.conf den Befehl: z.B.: DVD-Schublade öffnen: eject
    einzutragen, und diesen Befehl als User1 über die Remote.conf anzusprechen. Die Schublade geht prima auf.


    Ich würde aber gerne haben, das Sie sich auch wieder mit der selben Taste schließt. Geht das ?



    Zweite Frage:
    Ich habe insgesammt 6 Taster am Gehäuse. Ich würde die gerne als "normale" Steuerungstasten für das DVD verwenden (wie bei gekauften Geräten). Also wenn eine DVD oder Musik-CD im Laufwerk liegt und ich die Play-Taste drücke, soll das Laufwerk anlaufen und die Musik bzw. der Film abgespielt werden. Wie geht das, bzw. hat das schon jemand am laufen ?


    Gruß,
    Frank

    :D :DHi Stefan,


    muß mal schauen ob es am Freitag klappt.
    Habt Ihr einen bestimmten Tisch, oder tragt Ihr alle ein T-Shirt des VDR-Fanclubs ? :D


    Ne mal wirklich, ich denke um 20:30 ist der Pub Freitags doch sicherlich nicht ganz leer. Soll ich jeden mal fragen, ob er auf mich wartet ??


    Gruß,
    Frank

    Hallo,


    ich würde mich gerne an eurem Treffen mal anschließen.
    Ich komme aus Backnang (ca. 20 km von Waiblingen entfernt) und bin gerade am aufbauen meines VDR. Da kann ich natürlich jederzeit Info's und Hilfestellungen gebrauchen.


    Wie viele Leute seid Ihr den schon beim treffen ?
    Habt Ihr spezielle Themen oder gehts eher um den allgemeinen Erfahrungsaustausch in der fröhliche Runde.


    Wann trefft Ihr euch das nächste mal ?


    Gruß,
    Frank