Posts by Nix

    Finde sehr gut, dass an dem Thema MTD jetzt gearbeitet wird. Ich bin im Moment wegen Sky und der Unmöglichkeit, das vernünftig und wenigstens halblegal mit dem VDR sehen zu können zur E2-Fraktion übergelaufen. Es gibt auch da sehr interessante Dinge, die auch beim VDR eine gute Figur machen würden (z.B. Serienrecorder mit Wunschliste-Einbindung ist eine tolle Sache). Aber ich vermisse schon die Flexibilität von meinem VDR-Server und den rein per Netzwerk versorgten Clients. Nur selbst wenn MTD funktioniert: Wenn Sky es hinbekommt, dass das Alphacrypt nicht mehr läuft, dann ist auch beim VDR wieder der Ofen aus mit Sky.


    VG, Nix

    Nix : hast du schon testen können?


    Nein. Ich habe angefangen, aber es nach kurzer Zeit wieder aufgegeben. Kurze Begründung: damit ich den ddci-Code hätte nutzen können, hätte ich zu viel von meinem produktiven VDR ändern müssen. Erst experimentelle Treiber, die haben dann nicht gebaut, weil Kernel zu alt usw., das hat mich davon abgehalten. Ich hänge mich da vielleicht mal wieder dran, wenn genügend Zeit ist.


    VG, Nix

    uiuiui, kaum gibts was neues schon kommen alle aus ihren (Sommer)Löchern ;)


    Christian


    Das ist wohl wahr :)
    Aber ich kann es eben nicht lassen. Ich habe ja eine funktionierende Lösung zu Hause, nur ist die nicht so komfortabel wie ich es gern hätte. Und da kommt so "eins für alle" um die Ecke, da muss man doch alte Ideen geradezu wieder hoch holen.


    VG, Nix

    Keine Hardware CI Lösung von DigitalDevices ist Stand heute MTD fähig, keine Cine Karte, keine Bridge, noch die Octopus Net Lösungen.


    Beziehst Du dich hier auf alles unter Linux, oder meinst Du "generell"? Wenn ich das hier lese: http://www.digital-devices.eu/…erung-dd-duoflex-ci?c=130 scheint MTD laut Digital devices doch (abhängig vom CAM) möglich zu sein?

    Der Treiber hat da meiner Meinung nach nicht viel mit zu tun. Es gibt das ddci2-Plugin, mit dem man einen Stream entschlüsseln kann. Das muss erweitert werden, damit mehrere Streams an das CI geschickt werden, dazu müssen dann noch ggf. PIDs gemappt werden. Bisher hat sich da noch keiner mit befasst, vermutlich aus Zeitgründen oder weil es keinen richtigen Bedarf gibt.


    Schade, aber war zu erwarten. Momentan könnte der Bedarf wieder steigen, aber leider kann ja auch niemand sagen, wie lange das so bleibt. Leider sind meine eigenen Kenntnisse längst nicht ausreichend, um sowas selbst zu entwickeln.


    VG, jennix

    Moin zusammen,


    ich habe zwei Dual-S2-Karten (ich glaube eine V5 und eine V6) von Digital Devices und ein Single-CI, ebenfalls von DD. Auf der Webseite von DD wird geschrieben, dass die CI's unter bestimmten Voraussetzungen das gleichzeitige Entschlüsseln von mehreren Kanälen über ein CI ermöglichen, also MTD-tauglich sind. Inzwischen steht aber auf der einen oder anderen Seite von DD, dass das unter Linux aus technischen Gründen nicht unterstützt wird. Ich habe dazu zwei Fragen:


    - Gilt das generell oder gibt es alternative Treiber von anderen Entwicklern (z.B. hier), die doch MTD ermöglichen?
    - Wie ist das bei den Octopus-Geräten? Wenn man die bspw. als SAT>IP-Server betreiben will, unabhängig von den Clients, werden da die SAT>IP-Streams bereits entschlüsselt an die Clients geliefert, wenn man das richtige CAM mit der richtigen Karte in dem Octopus-Device drin hat? Und ist das dann MTD-fähig oder kann bei einem CAM auch nur ein Stream entschlüsselt sein?


    Danke...


    VG, Nix

    Moin zusammen,


    zur Zeit habe ich einen headless-VDR, der an einen VDR-Client (ohne eigene Tuner) per streamdev-plugin und an ein paar Kodi-Systeme (Rechner, Tablets, Fire-TV etc.) per xvdr und/oder vnsi streamt. In den letzten Monaten liest man immer häufiger von Sat>IP, und inzwischen soll das ja auch am VDR sowohl als Server als auch als Client funktionieren. Streamdev-Server und -Client zeigen bei mir ab und zu mal das Verhalten, dass das Streamen nicht so klappt wie es soll (z.B. "Transfer-mode kann nicht gestartet werden", obwohl auf dem Server genügend Tuner frei sind). Ist jetzt nicht kriegsentscheidend, aber man muss sich ja auf dem Laufenden halten, daher hier ein paar Fragen zu dem Thema

    • Gibt es evtl. bereits irgendwo einen Vergleich zw. Streamdev und Sat>IP für die oben genannten Use-Cases?
    • Hätte eine Umstellung auf Sat>IP Vorteile, und wenn ja, welche?
    • Ich meine gelesen zu haben, dass Kodi auch direkt als Sat>IP-Client genutzt werden kann. Wenn ja, wie bekomme ich dann die Aufnahmen des VDR-Servers? Nur über NFS oder ähnlich?
    • Letzte Frage (wie kommt man an die Aufnahmen) gilt dann genauso auch für evtl. andere zukünftige zum Haushalt dazukommenden Devices wie Receiver oder Hardware-Medienplayer

    Danke...


    VG, Nix


    Schön ware auch eine Sprungtaste wie im VDR statt nur vor- zurückspulen.


    Andere Fernbedienung statt der Originalen vom Fire möglich?


    Moin,


    zu den Sprungmarken kann ich nichts sagen, aber springen generell kann man schon. Mit einer Tastatur kann man mit Cursor-Up (Pfeiltasten) einen größeren Sprung (z.B. 5 Minuten) und mit Cursor-rechts einen kleineren Block (1 Minute) springen. Jetzt muss man diese Tasten nur auch über die Fernbedienung belegen. Das ist natürlich mit der Fire-TV-Stick-Fernbedienung mangels Tasten nicht so einfach. Und wenn ich mich richtig erinnere (hab den Stick ewig nicht benutzt), dann kann der von Haus aus HDMI-CEC, d.h. wenn Du den Stick an einem TV hast, dann müsste die TV-Fernbedienung gehen.


    VG, Nix


    die wlan-performance ist allerdings recht dürftig. 5ghz geht nur nach gutem zureden und wechsel auf kanal 36 (vermutlich mit 20mhz, so genau seh ich das an der fritzbox nicht).


    Bei mir hat der Stick das 5GHz Wlan (allerdings auch von einer Fritzbox) sofort und ohne zu zucken angezeigt und sich auch damit verbunden. Kanal weiß ich jetzt nicht, müsste ich zu Hause nachsehen. HD-Streaming von ARD und ZDF oder Sky (über Kodi) war gar kein Problem, ebenso nicht das Streamen eines selbst mit iMovie erstellten Films in 1080i.


    VG, Nix

    Ich gehe mal davon aus, dass epgd glaubt, dass es sich um eine andere Sendung handelt, wenn sich der Titel zwischen DVB-EPG und externer Quelle ändert.

    Ja, das fänd ich auch nachvollziehbar. Das wäre dann wie wenn 20:15 ein "Brennpunkt" auf ARD kommt statt des Tatorts.


    Quote

    Weiss ja nicht, ob man epgd dahin gehend ändern kann, dass er auch in den Alias-Namen der Serien sucht, so dass es CSI: Vegas und CSI - den Tätern auf der Spur gleich behandelt und mergen kann. Sehe bei mir aktuell auch nur CSI: Vegas als DVB Event.

    Das wäre quasi ein Feature-Request an epgd ;) Wo muss der hin?


    VG, Nix

    Eine Woche ist rum, der nächste Termin für CSI: Vegas ist da, und leider überschreibt der DVB-EPG wieder die Inhalte, die bereits in der Datenbank waren. Und das verstehe ich dabei immer noch nicht: Wieso wird überhaupt der komplette EPG-Inhalt für diese Sendung überschrieben? Und warum ist nicht der alte Inhalt, den es definitv schon gab, noch parallel verfügbar? Liegt das denn an den Parametern für die DVB-Sourcen in der channelmap.conf?


    VG, Nix

    OK, dann ist zumindest für mich der folgende Teil aus der channelmap.conf zweideutig:



    Da steht aus meiner Sicht nicht, dass man die optionalen Parameter für die DVB-Source nicht setzen soll. Daraus hätte ich nicht gelesen, dass ich es falsch konfiguriert habe:


    vdr:000:0:0 = S19.2E-1-1089-12003
    vdr = source -> DVB-Source
    000 = extid -> die 000 ist der default-Wert für DVB-Source, siehe Zeile 10
    0 = merge -> die 0 ist der default-Wert für Source "vdr", siehe Zeile 11 und 12
    0 = vps -> hier ist die 0 wohl genereller default-Wert


    In dem Zusammenhang: Was ist denn wirklich falsch daran? Gibt es eine tatsächlich belastbare Doku für epgd, epg2vdr & Co.? Wo sind denn die verschiedenen Merge-Optionen genau beschrieben?


    Was ich gern möchte:

    • Beide Internet-EPG's generell mergen, unabhängig davon, ob einer der Haupt- und der andere der Zweitlieferant ist.
    • Bei allen Kanälen, die Internet-EPG haben, den DVB-EPG dazu mischen, und zwar auch bei meiner Konfig, bei der der EPGD-Rechner keinen DVB-Tuner hat, und damit diese Info über epg2vdr von den Clients bekommt.
    • Die Kanäle, die kein Internet-EPG bekommen, sollen trotzdem auf dem Rechner, auf dem EPGD läuft, in die epgd-Datenbank.


    VG, Nix

    Moin,


    die beiden zusätzlichen Parameter in vdr:000:0:0 sind (so wie ich das verstanden habe) eigentlich überflüssig, weil optional und genau das gleiche wie der default-Wert, also sollten sie auch nicht stören. Blacklist in epg2vdr steht auf 0, weil ich ja eigentlich möchte, dass erstens die Sender, deren EPG ich nicht übers Netz bekomme, trotzdem auf allen Clients (auch auf denen ohne Tuner) ein EPG haben und zweitens soll auch die Aktualität des DVB-EPG in die Clients verteilt werden. Kann natürlich sein, dass ich die Funktionalität von epgd und epg2vdr da falsch verstanden habe.


    VG, Nix

    Moin,


    hier der Ausschnitt für RTL aus der channelmap.conf. Zum vergleich noch der entsprechende Ausschnitt für RTL Crime, wo das nicht passiert:


    Code
    1. epgdata:38 = S19.2E-1-1089-12003 // RTL Television
    2. tvm:3:2 = S19.2E-1-1089-12003 // RTL Television
    3. vdr:000:0:0 = S19.2E-1-1089-12003 // RTL Television
    4. tvm:214 = S19.2E-133-1-27 // RTL Crime
    5. epgdata:527:2 = S19.2E-133-1-27 // RTL Crime
    6. vdr:000:0:0 = S19.2E-133-1-27 // RTL Crime


    Dabei fällt mir auf, dass bei RTL TVM als EPG-Zweitlieferant eingestellt ist, bei RTL Crime dagegen EPGData. Ich werde das bei RTL mal tauschen, vielleicht ist es das dann schon...


    VG, Nix

    Für mich sieht es so aus als ob RTL bei dir garnicht in der channelmap.conf ist oder falsch hinterlegt.


    Wie sieht der Eintrag aus?


    Ich habe das wahrscheinlich in meinem Eingangs-Posting nicht gut genug beschrieben: Der epgd holt mir die Daten für die nächsten 7 Tage. Wenn die Daten neu sind, dann wird auch für die Sendung bei RTL die komplette EPG-Information angezeigt. Erst ein oder zwei Tage bevor die Sendung dann tatsächlich ausgestrahlt wird, verliert mein EPG die EPGD-Daten und zeigt nur noch die DVB-Daten an. Das heißt: Solange die Sendung mindestens zwei tage "entfernt" ist, ist der EPG-Eintrag in Ordnung. Auch der Timer sieht dann gut aus. Sobald die Sendung näher rückt, kommt dann irgendwann ein zeitpunkt, wo es dann nicht mehr passt.


    Die channelmap.conf kann ich heute abend noch mal anschauen, da komme ich jetzt nicht ran.


    VG, Nix

    Moin zusammen,


    ich nutze epgd mit EPGData und TVM und DVB. Der epgd läuft auf einem separaten Server ohne eigene Tuner, bekommt also selbst nur die Daten aus dem Internet vonEPGData und TVMovie. Zusätzlich habe ich noch einen Headless-VDR-Server, der die DVB-S2-Tuner hat und über epg2vdr einerseits die Daten vom epgd holt und andererseits diesen mit den DVB-Daten aktualisiert.
    Jetzt scheint es so zu sein, dass sich die verschiedenen EPG-Lieferanten nicht einig sind, wie man die Ur-CSI-Serie nennt. TVM und der Sender-EPG nennen die Serie CSI: Vegas, bei Hörzu heißt sie CSI - Den Tätern auf der Spur. Ich habe jetzt das Problem, dass ein paar Tage vor Ausstrahlung scheinbar der EPG-Eintrag noch einmal über DVB aktualisiert wird und dann alle anderen Infos (von EPGData und auch von TVM) rausfallen. Mein Serientimer nimmt die Folge dann zwar auf, aber es stehen keinerlei erweiterte Serien-Daten mehr im EPG (siehe Anhang), also funktioniert auch die Zuordnung nach Staffel und Episode und Episoden-Titel nicht mehr. Was noch seltsamer ist: Das passiert offenbar nur bei RTL, aber nicht bei RTL Crime oder RTL Nitro. Wie kann ich das ändern? Danke...


    VG, Nix

    Hmm. Für mich sieht das nach einem Zusammenspiel zwischend beiden aus: extrecmenu und skinflatplus:

    • Ich habe mit skinflatplus mit zweispaltiger Anzeige und aktivem extrecmenu das Problem mit den Index-Regenerierungs-Meldungen.
    • Ich habe mit skinnopacity mit zweispaltiger Anzeige und aktivem extrecmenu kein Problem mit den Index-Regenerierungs-Meldungen.

    Heute abend werde ich dann extrecmenu mal deaktivieren und skinflatplus wieder aktivieren, mal sehen, was dann passiert.


    VG, Nix