Posts by sc44

    Hallo,

    ich habe 3 TV-Karten, 2 Astra 1 Hotbird, und verwende zurzeit noch VDR 2.2.0 mit dem bösen Plug-in, das ist die einzige Kombi, die bei mir sauber läuft.

    Bei mir läuft das mit den verschlüsselten Sendern und VDR 2.4 überhaupt nicht.

    Es ist so, der Rechner startet automatisch. 15 Sec. Später startet VDR (timer) mit DVBapi passiert dann das, z. B. 10 Min Später startet die erste Aufnahme

    Sat1 HD, 15 min Später dann RTL HD, VDR schaltet dann zwar noch um, aber es kommt kein Bild mehr, und die Aufnahmen brechen ab. Ein Bild kommt dann erst wieder,

    wenn ich die Aufnahmen stoppe und umschalte. Ab und zu kommt beim umschalten und DVBapi dann auch der Not Ausstieg. Mit dem bösen Plug-in habe ich das mit dem Starten gar nicht erst getestet.

    Wenn ich da auf Sat1 HD eine Aufnahme starte und einen identischen Transponder schalte z.b Pro7 HD und wieder zurück, ist ende. Dann kommt bei Sat1 auch kein Bild mehr, und die Aufnahme bricht ab. Ob das mit den CA-Pids zu tun hat, weiß ich nicht. Die patches habe ich getestet, ändert nichts.


    Das mit dem Mpeg2 Decoder ist so richtig (weil da kein VDPAU dransteht)?



    Denn kann man rausnehmen, wird sowieso erstellt. Und die HEVC können auch alle raus, kann das Plugin nicht.

    Welche man benötigt wenn man nur TV guckt sind die hier.

    Code
    1. --enable-hwaccel=h264_vdpau \
    2. --enable-hwaccel=mpeg2_vdpau \
    3. --enable-decoder=h264_vdpau \
    4. --enable-decoder=mpeg_vdpau \
    5. --enable-decoder=aac \
    6. --enable-decoder=ac3 \
    7. --enable-decoder=eac3 \
    8. --enable-decoder=mp2

    wenn man eine Nvidia nutzt wie ich. Ansonsten wird man noch die vaapi benötigen.

    Hallo,

    habe das auch mal getestet, allerdings unter 2.2.0 da 2.4.0 nicht vernünftig läuft bei mir. Laufen tut es, aber man hat immer das Gefühl, das das Bild ruckelt "nicht flüssig läuft" Fashion UHD auf Hotbird geht, Fashion 4k und die anderen UHD Sender auf Astra laufen nicht richtig. Läuft wie in Zeitlupe und immer wieder einseitig Verwürfelte Bilder. Getestet unter Arch VDR 2.2.0 ffmpeg 4.1.1

    Ansonsten finde ich die Idee gut, damit läuft die Karte nicht ständig auf Anschlag.

    Hallo,

    denke mal, dass er das schon selber kann. Ihm geht es um "libplacebo", da die bei Arch nicht aktuell ist.

    Einfach z. B. über das AUR auf die aktuelle Version updaten, geht nicht, da dann die Funktionen im VLC

    nicht mehr zur Verfügung stehen. Einfach erstmal weglassen würde gehen, läuft auch ohne.

    Ich habe das Problem gefunden, libplacebo war zu alt.

    Hallo,

    das war es Danke.


    jojo61

    Halte mich auch eher im Hintergrund auf. :)

    Vielen vielen Dank für das Plugin. Läuft soweit sehr gut. Getestet habe ich es gestern unter Arch.

    Was mir aufgefallen ist, pip läuft bei verschlüsselten Sendern nicht, nach ein paar Sekunden hängt es sich auf.

    Fehlermeldung im Log sieht so aus.

    Code
    1. vdr[21562]: [22726] ERROR: TS packet not accepted in Transfer Mode


    Der große Nachteil des Plugins ist allerdings, die Grafikkarte regelt nicht herunter.

    Das ist mir bei mpv und cuda auch schon aufgefallen, ich denke cuda braucht einfach mehr Leistung.


    Sender ARD HD Asus GTX1050ti

    softhddevice

    GPU ~600Mhz Mem ~400Mhz Temp ~40°


    softhdcuvid

    GPU ~1350Mhz Mem ~3500Mhz Temp ~55°


    LG

    Ne,

    so eine Einblendung finde ich auch nicht so toll. Dann besser die Möglichkeit das Menü zu locken wenn man die Remote-Timer nicht braucht.

    Das hin und her springen der Timer in der Liste beim ein und ausschalten, finde ich noch dazu auch verwirrend.

    Nein,

    bei der VDR 2.2.0 kann ich im Timer Menü über die rote Taste die Aufnahme ein und ausschalten, so oft ich möchte,

    da passiert nichts. Erst nach schließen des Menüs wird die Änderung durchgeführt.

    Bei der Version 2.3.9 ist das nicht so, da wird eine Änderung sofort umgesetzt.

    Hallo,

    mir ist aufgefallen, das wenn ich mehrere Aufnahmen gleichzeitig laufen habe, und möchte eine zwischendurch mal anhalten, wird die Aufnahme sofort gestoppt.

    Bei der Version 2.2.0 passierte das erst nach schließen des Menüs, wenn ich die Falsche nehme ist die Aufnahme hin, selbst wenn ich es frühzeitig gemerkt habe.

    Ist das Absicht oder ein Fehler? Ich fand es vorher besser.

    Hallo,

    ich bin neu hier im Forum, nutze VDR aber schon länger. Ich verwende ausschließlich Linux, Win schon ein paar Jahre nicht mehr.

    Angefangen habe ich mit Mint und jetzt verwende ich ein Arch mit Cinnamon.

    Passt jetzt hier eventuell nicht ganz hin, da ich VDR auf einem Desktop-PC verwende als Ersatz für DVBviewer.

    TV Karten habe ich 2 Stück in Betrieb, beides DVBSky eine S952 und eine S950 2x Astra 1x Hotbird. Grafikarte ist eine 1050ti.

    UHD TV gucke ich damit auch, ich habe das allerdings etwas anders gelöst, da es ja nicht so viele Programme gibt, mir ging es hautsächlich um

    Fashion TV auf Astra und Hotbird.


    Software,

    VDR 2.2.0 mit H.265-frame-parser patch

    softhddevice 0.6.1rc1 kompiliert mit ffmpeg2.8

    xineliboutput-2.1.0

    mpv

    ffmpeg 3.4.2


    Dann habe ich mir eine mpv.conf erstellt mit diesem Inhalt



    und ein Skript mit diesem Inhalt


    Code
    1. ffmpeg -i http://127.0.0.1:37890 -c copy -f mpegts - | mpv --profile=cuda -


    Also ich streame es einfach über ffmpeg und gebe es dann über eine pipe an mpv weiter.


    Wenn ich das Skript starte, schließt sich das softhddevice, und wenn ich mpv schließe, öffnet es sich wieder.

    Ist zwar nicht ganz optimal aber so oft gucke ich damit auch nicht.

    Eventuell, kann der eine oder andere ja etwas damit anfangen.

    LG