Posts by kdeiss

    Das dachte ich mir schon das die Nachfrage kommt. Aber ich bin grade wieder im Aufbruch nach Gambia und von dort aus ist mit deutschem Fernsehen tote Hose auf ganzer Linie. ASTRA hat keinen Beam, Internet ist gesperrt wegen Zugriff aus Ausland (so war es bisher jedenfalls).


    Deshalb will ich mir die Streams runterrechnen und per HTTP dann gucken. Die Installation im Internet füttere ich von mehreren Orten aus, so dass eigentlich immer ein Kanal da sein sollte für mich.......


    Funktioniert ja auch an sich wie gedacht, wie gesagt nur der eine Kanal. Werde das mit der SID nachher mal prüfen. Hast Du vielleicht mal eine channels.conf die bei Dir läuft? Ich habe die aus der MLD genommen vielleicht ist die nicht ok?


    Danke


    Klaus

    Hallo fnu,


    Ganz herzlichen Dank für Deine Antwort.


    Genau das dachte ich auch, kann eigentlich nicht sein, ist aber so, hier die "Beweisfotos", den Cursor jeweils auf dem Link plaziert ...


    Natürlich habe ich die channels nur bearbeitet wenn der vdr aus war. Habe heute morgen extra nochmal (um alle Fehlerquellen auszuschliessen) eine channels.conf gemacht, in der ich nur exakt den Eintrag drin habe der nicht geht - und den habe ich per Zwischenablage aus dem anderen VDR kopiert. Fehler bleibt.

    Wie werden eigentlich noch mal genau diese Kanalkürzel aus der channels.conf abgeleitet?



    vdr-portal.de/index.php?attachment/41401/

    Der MLD (im lokalen Netz)


    vdr-portal.de/index.php?attachment/41402/

    Der mit der public IP


    regards


    Klaus

    Hallo zusammen,


    Der Fehler tritt nur auf einem einzigen Kanal auf und zwar bei "Das Erste" in SD.


    channels.conf:


    Code
    1. Das Erste;IPTV:140:S=1|P=0|F=UDP|U=239.35.10.4|A=10000:I:0:256=27:258=deu@3,267=mis@3;257=deu@106:259;262=deu:1A:28106:1:28106:0
    2. ZDF;IPTV:150:S=1|P=0|F=UDP|U=239.35.10.5|A=10000:I:0:256=27:258=deu@3,267=mis@3;257=deu@106:259;262=deu:1A:28006:1:28006:0


    Installation 1 (Ubuntu public IP)

    vdr 2.2.0-5build1 amd64 Video Disk Recorder for DVB cards

    vdr-plugin-streamdev-client 0.6.1+git20150213-3 amd64 VDR Plugin to stream Live-TV to other VDR's - client part

    vdr-plugin-streamdev-server 0.6.1+git20150213-3 amd64 VDR Plugin to stream Live-TV to other VDR's - server part

    Wenn man dort über das HTTP Interface auf den Kanal 1 zugreife so zeigt er als Link an:

    http://xxxxxxxxxx.net:3000/I-1-28106-28106.ts



    Installation 2 (MLD auf RPI3)

    vdr 2.2.0.213-213 armhf Der Video Disc Recorder, also das Grundsystem.

    vdr-plugin-streamdev-server 2016.03.20-19+2.2.0.213 armhf DVB-Karte für andere VDR-PCs über's Netzwerk verfügbar machen

    Wenn man dort über das HTTP Interface auf den Kanal 1 zugreife so zeigt er als Link an:

    http://192.168.2.184:3000/I-1-28106-28486.ts



    Ein Schaltversuch auf den Kanal 1 löst folgende Logs aus:


    Code
    1. Nov 12 13:36:08 h2107959 vdr: [12021] Streamdev: Accepted new client (HTTP) 217.251.143.8:61009
    2. Nov 12 13:36:08 h2107959 vdr: [12021] streamdev-client: Unexpected reply to 'PROV 0 I-1-28106-28106' from 192.168.2.184:2004: 550 Undefined channel "I-1-28106-28106"
    3. Nov 12 13:36:08 h2107959 vdr: [12021] streamdev-client: Unexpected reply to 'PROV 0 I-1-28106-28106' from 192.168.2.184:2004: 550 Undefined channel "I-1-28106-28106"
    4. Nov 12 13:36:08 h2107959 vdr: [12021] streamdev: No device provides channel 1 (Das Erste) at priority 0
    5. Nov 12 13:36:08 h2107959 vdr: [12021] streamdev-server: closing HTTP connection to 217.251.143.8:61009


    Die gleiche Channels.conf erzeugt also zwei unterschiedliche Kanalnamen


    I-1-28106-28486 vs. I-1-28106-28106


    Und beim Abspielen findet der VDR auf Installation2 diesen Kanal nicht bei Installation1 und verweigert das Abspielen.


    Was the hell aber kann das verursachen?


    Danke


    Klaus


    OHHHHHH NO!


    Weil ich den Server zur freien Verfügung hatte habe ich heute im Laufe des Tages ein aktuelleres Ubuntu installiert:


    Ubuntu 16.04 LTS 64bit


    Natürlich gab es auch ein neueres VDR Paket.


    Und zwar:


    Code
    1. dpkg -l |grep vdr
    2. ii vdr 2.2.0-5build1 amd64 Video Disk Recorder for DVB cards
    3. ii vdr-plugin-streamdev-client 0.6.1+git20150213-3 amd64 VDR Plugin to stream Live-TV to other VDR's - client part
    4. ii vdr-plugin-streamdev-server 0.6.1+git20150213-3 amd64 VDR Plugin to stream Live-TV to other VDR's - server part

    Auch hat sich die ganze Startlogik geändert und der eigentliche daemon ist jetzt in /usr/lib/vdr/runvdr und nicht mehr der vdr selber (wie noch im Ubuntu vorher).


    Ist jetzt so ein bischen wie bei der ct / e-tobi.


    Natürlich - das liess ja schon der Beitrag von kls befürchten - startet auch diese Version nicht:


    vdr[5394]: vdr: cap_set_proc failed: Operation not permitted


    Nur: Jetzt zieht der Eintrag in /etc/defaults/vdr


    USER=root


    auch nicht mehr. Ich habe keinen Weg gefunden den vdr so ans Laufen zu bringen.


    Ich könnt in die Tischkante beissen, das ganze war ja nur ein proof of concept und eigentlich waren die Ergebnisse von gestern zufriedenstellend.


    Kann doch nicht sein das so ein Paket wie der vdr auf einer so grossen Distro nicht ans Laufen zu bringen ist. Fühl mich wie auf einer Zeitreise vor gefühlt 20 Jahren ........


    :wand


    Klaus

    Ich versuche gerade einen vdr auf einer Strato VM ans Laufen zu bringen (Ubuntu 12.04 LTS).

    Da e-tobi down ist musste ich mal mit der Vanilla Vorlieb nehmen:


    Code
    1. ii vdr 2.0.3-1 amd64 Video Disk Recorder for DVB cards
    2. ii vdr-plugin-streamdev-client 0.6.0+git20130305-5 amd64 VDR Plugin to stream Live-TV to other VDR's - client part
    3. ii vdr-plugin-streamdev-server 0.6.0+git20130305-5 amd64 VDR Plugin to stream Live-TV to other VDR's - server part


    Das bringt dann beim Start folgenden Fehler


    Code
    1. stopping after fatal fail (vdr: cap_set_proc failed: Operation not permitted)


    Das sieht mir aus wie folgendes Problem:


    https://www.mail-archive.com/d…debian.org/msg320506.html


    Dort wurde dieser Bug ausgiebig diskutiert, allerdings vor vier Jahren.


    Natürlich startet der vdr wenn er als root läuft, aber ist das wirklich empfehlenswert?

    Bis jetzt war mir das immer völlig egal bei internen Maschinen, wenn das jedoch im Netz läuft scheint mir das nicht gut zu sein.


    Wie schätzt ihr das Risiko ein wenn der vdr als root auf einer öffentlichen Maschine ausgeführt wird?


    Nächstes Problem streamdev-client:


    streamdev-client.RemoteIp = 93.xxx.xxx.xxx


    Der Parameter heisst zugegebener Weise RemoteIp, und er arbeitet NICHT wenn man einen hostnamen einträgt.Bug oder Feature? Auf jeden Fall in dem Kontext sehr lästig.


    Klaus

    Hi blogger,


    Ich hab heute auch schon gedacht das ich verrückt werde - auch hier lud der dvb_ttpci nach kernupdate auf 2.6.27(7-14) nicht mehr.


    Des raetsels loesung heisst snd-aw2, das ist ein Treiber fuer "Emagic Audiowerk 2" - der ist scheinbar der meinung das er nun für die tt-karte zustaendig sei.


    Wenn du den auf die blackliste (/etc/modprobe.d/blacklist) setzt ist alles wieder gut ....



    klaus

    Ich weiss nicht genau ob das ein hinweis sein koennte, aber ich bin ueber die fehlermeldung auf den thread hier gestossen.


    Hier benutze ich allerdings kein vdpau sondern ein altes epia m10000 mit cle266. Das hat xineseitig aber auch hardwarebeschleunigung (xxmc).


    So ich habe mir die xinelib selber kompiliert und da auch direkt den nisselpatch für xine (nicht xineliboutput) reingelötet.


    So kann ich dann nach geschmack und laune entweder xine oder xineliboutput benutzen. Das hat auf mehreren systemen gut geklappt aber auf dem epia schmiert mir das xineliboutput mit obiger fehlermeldung ab. Kurioserweise läuft aber die kombi xine/xine-plugin mit --video=xxmc wie ein glöckchen. Es liegt (in meinem fall) also definitiv am xineliboutput, der kriegt die ausgabe via xxmc nicht korrekt gebacken.


    Ich habe das in allen variationen durchgetestet, auch local=sxfe ausgabe, dann erhält man natürlich andere fehlermeldung (xxxxx ring buffer overflow) im ergebnis aber das gleiche .......


    libxine 1.1.11
    xineliboutput 1.04


    greetz


    klaus


    24 H später: Das hat mir dann doch keine ruhe gelassen, hab auf libxine 1.1.17 upgedated (debian 1.1.17+hg deswegen hat auch so lange gedauert) - alles neu durchkompiliert siehe da nun tuts auch die libxineoutput .....

    Ich hab mich bisher nur wenig mit diesem Thema beschäftigt, von daher mal ein paar Fragen:


    Woran denkst Du denn dabei ?
    Da xine und mplayer ja rtmp noch nicht supporten - willst du einen rtmp-sauger in den vodcatcher implemetieren, der einem dann die files lokal zum abspielen präsentiert ?
    Wäre natürlich das "killer-feature" .... meine Freundin hat sich bereits beschwert das so wichtige Angebote wie z.b. "Sturm der Liebe" in der vdr-mediathek fehlen .....


    Was ich auch nicht so ganz kapierere: bei dem red5 projekt (http://red5.googlecode.com/svn/java/example/trunk/) gibt es ja bereits jetzt (java)code für rtmp, wofür ist die Offenlegung der Spezifikation durch Adobe denn so wichtig gewesen ??


    Klaus

    Hi


    Danke, so wie ich das sehe sind jetzt alle db-basierten fehler weg - alle parser aktiv.


    Test units: Also ich bin schwer dafür: :lehrer1


    Guck mal ab version 0.5.2 waren alles nur bugfixes, keine einzige (erkennbare) neuerung.
    Eigentlich brauchts hier in dem fall ja noch nicht mal ausgefeilte units.


    Ich hab hier z.B. ne virtuelle maschine mit ubuntu 8.04, der habe ich 512 MB ram spendiert, da drauf laufen zur zeit zwei instanzen vom vod-catcher, diese werden vom cron regelmaessig angesteuert (zdf+ard bitte steinigt mich nicht), eine lauscht auf 8080 die andere auf 8081, eine benutzt hsql, die andere mysql.


    Nach jedem lauf werden alle exceptions aus dem log gefischt, dann haste deine testumgebung.



    Bei interesse kannst du dir diese testmaschine gerne laden - hab vdsl ....


    also danke nochmal


    klaus

    Moin,


    Also die neue version iss am start - funzt aber noch nicht ganz korrekt.


    Die installation als dreizeiler:


    Shell-Script
    1. #!/bin/sh
    2. ln -s /usr/share/java/mysql-connector-java-5.1.5.jar /usr/lib/jvm/java-6-sun-1.6.0.07/jre/lib/ext/mysql-connector-java-5.1.5.jar
    3. unzip -p VodcatcherHelper.jar vodcatcherhelper.properties | grep db. | grep -vh '^#' >> vodcatcherhelper.properties
    4. mcedit vodcatcherhelper.properties


    ok, danach starten alles normal, danke fuer die tips bzgl "lagerort" von mysql-java, das man die props auch ausserhalb des jars editieren kann ebenfalls wichtige info.


    Danach alle parser aktiviert (bis auf rtl):


    Im arte-parser tritt ein fehler auf - der kommt x-mal:


    Code
    1. SCHWERWIEGEND: Couldn't parse program page http://plus7.arte.tv/de/detailPage/1697660,CmC=2680890,scheduleId=2692746.html
    2. java.sql.SQLException: SQL String can not be NULL Query: null Parameters: [Le p'tit bal (Der kleine Ball)]
    3. at org.apache.commons.dbutils.QueryRunner.rethrow(QueryRunner.java:359)
    4. at org.apache.commons.dbutils.QueryRunner.query(QueryRunner.java:240)
    5. --



    Dann irgendwann hat er wohl den kanal voll und es kommt der pool error


    Code
    1. SCHWERWIEGEND: Couldn't save channel
    2. org.apache.commons.dbcp.SQLNestedException: Cannot get a connection, pool error Timeout waiting for idle object
    3. at org.apache.commons.dbcp.PoolingDataSource.getConnection(PoolingDataSource.java:104)
    4. at org.apache.commons.dbcp.BasicDataSource.getConnection(BasicDataSource.java:880)
    5. --


    Danach geht nix meht ........


    Was funktioniert ist das einfügen von userdef feeds. Parse ich nur zdf und ard iss auch alles im lack. Ich nehme mal an zwischen fehler 1 und fehler 2 besteht ein kausalzusammenhang.



    klaus

    hi,


    ja sorry - wollte das teil mal ausreizen ........


    Hab heute auch wieder mehr oder weniger den ganzen tag rumexperimentiert denn der beschriebene fehler tritt nur ab und an auf.


    Allerdings hast du recht - im grossen und ganzen funktioniert die mysql version nicht richtig. Auch mein patch (bzgl userdefinierte feeds) bringt bloss exceptions wenn man ihn nutzen will ....
    Auch sind viele feeds leer, obwohl die db schön angefüllt ist...
    Also wenns dir nix ausmacht - guck doch mal ob das nicht wieder grade gezogen werden kann.


    Was anderes:


    Der zdf parser tuts wieder - danke (ich hatte das schon gesehen mit der dtd exception, aber man konnte das schema per webbrowser noch laden, von daher dachte ich eher an eine falsche fehlermeldung)


    Auch der timeout bug scheint behoben, letzte nacht war er waehrend des ip-wechsels am parsen. Zwar konnte er auch den folgenden /parse aufruf nicht abwickeln, aber den darauf folgenden wieder. Auch hier ein fettes danke.


    Wenn ich sonstwie behilflich sein kann bitte nur zu.


    klaus

    War wohl doch nicht so eine gute idee mit der mysql db ....


    Code
    1. AM FEINSTEN: Downloading page http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/2522376
    2. Jun 10, 2009 10:32:46 PM de.berlios.vch.parser.ardmediathek.ProgramParser parse WARNUNG: Couldn't get channel from DB. Can't check for parsed items org.apache.commons.dbcp.SQLNestedException: Cannot get a connection, pool error Timeout wa iting for idle object


    system reagiert in dem fall von aussen gar nicht mehr ....


    klaus

    hampelratte


    Es ist ein ziemlicher murks das teil unter mysql ans laufen zu bringen.
    So wie in der hilfe beschrieben hab ich es nicht hinbekommen.


    Was ich tun musste (alles unter ubuntu 804), installiert habe ich in /opt/VodcatcherHelper-0.5.3



    - sudo apt-get install libmysql-java
    - die mysql-connector-java-5.1.5.jar aus /usr/share/java nach /opt/VodcatcherHelper-0.5.3/lib kopieren linken.
    - die startServer.sh wie folgt ändern


    Shell-Script
    1. #!/bin/sh
    2. VCH_HOME=`dirname $0`
    3. cd $VCH_HOME
    4. CLASSPATH=VodcatcherHelper.jar
    5. for lib in `ls lib/*.jar`; do
    6. CLASSPATH=$lib:$CLASSPATH
    7. done
    8. java -Xmx128m -Djava.util.logging.config.file=logging.properties -cp $CLASSPATH de.berlios.vch.http.HTTPServer


    - das jar file VodcatcherHelper.jar öffnen (geht z.B ganz gut mit mc)
    - die datei /vodcatcherhelper.properties wie folgt editieren:



    - die datei /sql/com.mysql.jdbc.Driver/updates_order.txt wie folgt editieren:


    Code
    1. initial
    2. 0.1
    3. 0.3
    4. 0.4
    5. 0.4.1
    6. 0.5


    - die datei /sql/com.mysql.jdbc.Driver/updates/0.5.sql wie folgt erzeugen:


    Code
    1. create table USER_FEED (
    2. LINK VARCHAR(255) NOT NULL,
    3. CHANNELKEY VARCHAR(255),
    4. primary key (link)
    5. );
    6. alter table USER_FEED add FOREIGN KEY (channelkey) REFERENCES channel(link);



    Das archiv wieder schliessen und dann erst die startServer.sh ausfuehren


    Klaus

    hallo,


    Die nacht (und den ip-wechsel) hat vch überstanden, allerdings hatte ich die startzeit des cron jobs etwas geändert. Mach ich heute rückgängig, dann sehen wir das morgen.


    Seit gestern 18 Uhr kann die s..... zdf mediathek wieder nicht geparst werden:


    Code
    1. AM FEINSTEN: Downloading page http://wstreaming.zdf.de/3sat/veryhigh/090608_da1_kuz.asx
    2. Jun 10, 2009 8:15:09 AM de.berlios.vch.parser.zdfmediathek.RSSLinkGetter <init>
    3. SCHWERWIEGEND: java.io.IOException: Server returned HTTP response code: 503 for URL: http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd at sun.net.www.protocol.http.HttpURLConnection.getInputStream(HttpURLConnection.java:1241) at com.sun.org.apache.xerces.internal.impl.XMLEntityManager.setupCurrentEntity(XMLEntityManager.java:677) at com.sun.org.apache.xerces.internal.impl.XMLEntityManager.startEntity(XMLEntityManager.java:1315) at com.sun.org.apache.xerces.internal.impl.XMLEntityManager.startDTDEntity(XMLEntityManager.java:1282) at com.sun.org.apache.xerces.internal.impl.XMLDTDScannerImpl.setInputSource(XMLDTDScannerImpl.java:283) at com.sun.org.apache.xerces.internal.impl.XMLDocumentScannerImpl$DTDDriver.dispatch(XMLDocumentScannerImpl.java:1192) at com.sun.org.apache.xerces.internal.impl.XMLDocumentScannerImpl$DTDDriver.next(XMLDocumentScannerImpl.java:1089) at com.sun.org.apache.xerces.internal.impl.XMLDocumentScannerImpl$PrologDriver.next(XMLDocumentScannerImpl.java:1002) at com.sun.org.apache.xerces.internal.impl.XMLDocumentScannerImpl.next(XMLDocumentScannerImpl.java:648) at com.sun.org.apache.xerces.internal.impl.XMLNSDocumentScannerImpl.next(XMLNSDocumentScannerImpl.java:140) at com.sun.org.apache.xerces.internal.impl.XMLDocumentFragmentScannerImpl.scanDocument(XMLDocumentFragmentScannerImpl.java:510) at com.sun.org.apache.xerces.internal.parsers.XML11Configuration.parse(XML11Configuration.java:807) at com.sun.org.apache.xerces.internal.parsers.XML11Configuration.parse(XML11Configuration.java:737) at com.sun.org.apache.xerces.internal.parsers.XMLParser.parse(XMLParser.java:107) at com.sun.org.apache.xerces.internal.parsers.AbstractSAXParser.parse(AbstractSAXParser.java:1205) at com.sun.org.apache.xerces.internal.jaxp.SAXParserImpl$JAXPSAXParser.parse(SAXParserImpl.java:522) at org.jdom.input.SAXBuilder.build(SAXBuilder.java:453) at org.jdom.input.SAXBuilder.build(SAXBuilder.java:770) at de.berlios.vch.parser.zdfmediathek.RSSLinkGetter.<init>(RSSLinkGetter.java:46) at de.berlios.vch.parser.zdfmediathek.ZDFMediathekParser.run(ZDFMediathekParser.java:25) at java.lang.Thread.run(Thread.java:619)
    4. Jun 10, 2009 8:15:09 AM de.berlios.vch.parser.zdfmediathek.ZDFMediathekParser run
    5. FEIN: Found 0 RSS feeds


    Klaus

    Hatte ich natürlich schon gemacht, es ist so wie du vermutet hast: Nach manueller editierung der hosts bekomme ich die auf eth0 gebundene adresse!


    sehr schön - so funzt das jetzt nämlich alles, incl. der youtube feeds


    Und noch besser (für den fall das du keine lust hast den host konfigurierbar zu machen), man könnte mit einem kleinen script die /etc/hosts immer auf dem stand der externen ddns adresse halten. (Ich habs gerade probiert, unmittelbar nach aenderung der adresse gibt eur proggi die neue adresse aus)


    schönheitsfehler natürlich nur die ondemand kiste, da du ja hier die adressen in die datenbank schreibst.


    apropro datenbank: kann man das eigentlich auch so konfigurieren das base und vch GLEICHZEITIG auf die db zugreifen können ? Ist lästig immer zuerst vch zu killen um mal ebent in die db zu leuern ......


    danke


    klaus