Posts by rabi22

    Hi Oliver,


    Dein Tipp war wieder mal Gold wert :)


    Nach dem ich das LNB-Logging aktiviert hatte, sah man, dass er veruscht auf LNB9 (woher kommt der?) auch umzuschalten.


    Nach ich die setup.conf geändert hatte, ging es.
    Bislang greift "mein Plugin" nicht mehr ein... ich beobachte es mal weiter.


    Meld mich, falls es nicht entgültig war :)


    Nochmal Herzlichen Dank für deine Unterstützung!!


    setup.conf:

    Code
    Card1usesLNBnr = 1
    Card2usesLNBnr = 1
    Card3usesLNBnr = 1
    Card4usesLNBnr = 1
    Card5usesLNBnr = 1
    Card6usesLNBnr = 1
    Card7usesLNBnr = 1
    Card8usesLNBnr = 1
    Card9usesLNBnr = 1

    Hallo Zusammen,


    anbei ein paar Verbesserungsvorschläge - soweit möglich - inkl. Code.
    Da es sich um eher persönliche Dinge handelt, habe ich mal auf Bug-Reports verzichtet. Falls Interesse von mehreren Leuten besteht, dann geb ich auch gern Bugs auf :)


    Browser / Terminal und Co. ohne VDR-Frontend zu stoppen.


    Damit zwar die VDR-Frontends Fullscreen ohne Rahmen und Titel laufen, ist die Basis-Config ok. Aber ich z.B. will beim Browsen / Terminal / Xfce / ... immer das TV-Bild haben.


    Openbox


    Daher könnten man die openbox-Config wie folgt anpassen:
    /var/lib/vdr/.config/openbox/rc.xml

    Code
    # .... am Ende:
     <application class="*">
         <decor>yes</decor>
     </application>
     <application class="xine">
         <decor>no</decor>
        <maximized>true</maximized>
     </application>


    Hinweis: Durch <decor>no</decor> kommt auch bei einem Frontend-Restart (Absturz oder so) nicht der "blaue Fenstertitel".


    Externalplayer-Config
    (als Beispiel) - ich nutze IRexec direkt. Damit hat man keine kurze Pause beim TV-Bild.
    Ich starte z.B. XFCE "auf" dem TV-Bild.


    /etc/vdr/plugins/externalplayer.conf

    Code
    ...
    {
      MenuEntry        = "Internet (mit TV-Bild)";
      Command          = "start-firefox-ontv";
      OutputMode       = extern;
    }
    ...


    Start-Datei für Firefox (als Beispiel)


    /usr/local/bin/start-firefox-ontv

    Bash
    #!/bin/bash 
    export DISPLAY=:1
    /usr/bin/firefox >/dev/null 2>&1 &


    xineliboutput mit autocrop


    Evtl. habe ich es im Menü oder den Configs übersehen - aber so bekam ich autocrop mit xineliboutput hin.


    /usr/bin/start-xineliboutput


    über /etc/default/xineliboutput mit dem Eintrag USE_AUTOCROP=0 ist es zu deaktivieren (wie beim xine-Plugin).



    Firefox und Co nicht als vdr-User, sondern als "USER"


    Dafür kann man alles Analog zu XBMC aus dem External-Player eiinrichten, nur den User-Namen und das Programm ändern :)


    Damit zerschieße ich mir z.B. nicht die VDR-Configs.


    Daher mit visudo die Zeilen entragen:

    Code
    vdr ALL=NOPASSWD: /usr/local/bin/start-xyz


    Datei /usr/local/bin/start-xyz anlegen und Programm + USER eintragen

    Bash
    #!/bin/bash  
    export DISPLAY=:1 
    su -c /usr/bin/xfce4-terminal USER


    Und in /etc/vdr/plugins/externalplayer.conf einbauen (siehe oben).


    (Man könnte ja bei der Installation eine Datei mit dem bei der Installation angelegten "USER" anlegen - und der wird dann in den Start-Skripten genutzt.)




    more to come :)
    Erweiterung oder Ideen bitte einfach posten :)

    Hi,


    jep - nutze LNB-Sharing.
    Aus setup.conf:
    Card1usesLNBnr = 1
    Card2usesLNBnr = 1


    Zu den Tunning-Tests:


    --> 1. Tuner + 2. Tuner jeweils HAS_LOCK


    Beide Tuner jeweils gleichzeitig auch OK (1. Terminal - adapter 0, 2.Terminal - adapter 1 - gleichzeitig) --> jeweils HAS_LOCK.


    Sieht also für mich ok aus. Oder?

    Hi Oliver,


    evtl. hast Du hier voll ins Schwarze getroffen!


    Bei mir bin ich leider gezwungen LNB-Sharing mit einem passiven Splitter zu nutzen. :(


    Mit szap habe ich etwas rumgespielt. Das Verhalten kann ich reproduzieren...
    Allerdings bin mir über die Bedeutung nicht ganz klar.


    z.B.:

    Wenn ich recht liege, sollten doch bei Adapter an einem Kabel immer auf die selbe Polarisationsebene + Band tunen können.
    Bin verwirrt :)

    Hallo Zusammen,


    ich habe heute mal auf die Schnelle ein Plugin zusammengebastelt, was - BEI MIR - als Workaround funktioniert.
    Wahnsinnig gut getestet ist das nicht ...



    Problem:
    Aufruf von SetChannel() auf dem akutellen Device
    --> kein LOCK
    Warten auf EPG-BG-Scan (oder über Femon triggern) ...
    --> wird SetChannel() auf dem anderen Device aufgerufen, dann kommt plötzlich das Bild...


    Workaround:
    vdr-plugin-ngeneuglytune
    -------------------------------
    Macht folgendes:
    Wenn es nach einigen Sekunden keinen Lock auf dem Device gibt, welches für Live-TV genutzt wird, dann wir der andere Tuner der Karte auf den selben Kanal geswitched. Damit bekommt ich dann ein Bild.
    Das umgeht - BEI MIR - das Problem beim Umschalten mit dem Live-TV. Insbseondere kam bei mir oft kein Bild beim Wechsel von HDTV zu SDTV und zurück.


    Die Lösung ist natürlich häßlich - sowohl vom Vorgehen als auch vom Code her :)


    TODOs:
    1) Was passiert bei Aufnahmen? Bislang habe ich keine Probleme gesehen.
    2) Es wird im Moment nicht unbedingt das Device der richtigen Karte genutzt. Da ich nur eine drin habe, funktioniert es hier.
    3) ...

    Beim "Nachmittags-Test" gab es bislang keine Probleme. Betonung liegt auf BISLANG.


    Feedback welcome!
    Schönes wäre es natürlich, wenn es im Treiber gelöst würde - sofern das geht...


    Hoffe es hilft euch ein wenig.


    Hinweis:
    Einiges vom Code wurde vom devstatus-Plugin recycled.


    P.S.:
    Mein ersten Plugin :)

    Nabend,


    mit etwas Debugging zeigt sich folgendes Scenario bei mir:


    Aufruf von SetChannel() auf dem akutellen Device
    --> kein LOCK
    Warten (oder über Femon triggern) ...
    --> wird SetChannel() auf dem anderen Device aufgerufen, dann kommt plötzlich das Bild...


    Hat jemand evtl. Ideen dazu?


    Ein simples nochmaliges Tunen auf dem gleichen Device bringt nix :(
    Evtl. könnte ein Workaround so sein:
    Falls kein Lock beim Tunen kommt, dann das jeweils andere Device auch Tunen (sofern keine Aufnahme läuft). Evtl. geht sogar Tunen auf den bereits auf dem anderen Device eingestellten Channel.

    Hi Zusammen,


    das hat mich auch gestört. Aber man kein einfach ein neues Theme erstellen.


    Bei mir habe ich etwas die Transparenz rasugenommen und den "Replay-Balken" bei der Wiedergabe angepasst.



    Den folgenden Code abspeichern unter
    /var/lib/vdr/themes/PearlHD-cr7.theme
    und dann im OSD das Theme auswählen.


    Könnt Ihr nennen, wie Ihr wollt :)


    Hallo Zusammen,


    ich habe auch immmer mal PRobleme einen Sender zu tunen.


    Bei mir hilft folgendes:
    im Femon-Plugin mit Rechts/Links zum nächsten Tuner und zurück.
    Schon geht's bei 99% der Fälle.


    Könnt Ihr das evtl. bei Euch nachvollziehen?


    Wäre folgendes denkbar:
    Als Patch für VDR oder Treiber:
    Falls nach dem Tunen 1 Sekunden nichts kommt (woran merkt man das rein technisch?), dann erneut Tunen.
    ?


    Wo könnte man sowas einbauen? Über Tipps für Code-Stellen wäre ich dankbar :)

    Logsich :)


    Hintegedanke ist der:
    Das PrimaryDevice ist ja bei der FF das, welches das aktuelle Livebild zeigt.
    Bei xine* oder softdevice oder ehd ist das PrimaryDevice das Ausgabe-Geräte - also das Plugin. Das aktuelle Input-Device - also das, welches das Livebild vom DVB líefert, ist ein anderes.
    Das führt mit dem Orignal-Patch dazu, das z.B. beim epgscan umgeschaltet wird, weil der Patch nur feststellt, das ja das Primary(=Ausgabe)Device benutzt wird.


    Daher wird der Patch so geändert, dass nun geprüft wird, wer liefert das Livebild - und bei dem Device wird dann nicht umgeschalten. Es ist dann als benutzt markiert.


    Hoffe, dass klärt einiges :)


    Sieh auch hier:
    lnbsharing problem, liegts am softdevice?
    ab Seite 2.

    Hi Copperhead,


    könnte es sein, dass der LNB-Sharing-Patch noch nicht 100% tickt, wenn man nicht mit einer FF-Karte arbeitet?


    Könntest Du diesen Patch mit aufnehmen?


    Als Patch gegen deinen Patch:



    DANKE!

    HI UFO,


    habe ebenfalls oft das Problem mit dem Initialisieren.


    Hier ein paar Infos - ergänze ich gern noch :)


    - Kernelversion ("uname -a")
    Linux vdr 2.6.32 #2 SMP PREEMPT Fri Jan 8 16:30:08 CET 2010 i686 AMD Athlon(tm) Dual Core Processor 4850e AuthenticAMD GNU/Lin
    - Prozessor: Athlon 4850e
    - Mainboard-Typ: Gigabyte_GA-MA78GM-S2H
    - Chipsatz des Mainboards (insbesondere, was PCIe angeht): AMD 780G

    Quote

    Moin,
    Angaben zur verwendeten Hardware wären mal nicht schlecht....
    Gruß Wolfgang


    Hi Wolfgang,


    Sorry - hatte ich ganz vergessen :)


    CPU: Athlon 4850e
    Board: Gigabyte_GA-MA78GM-S2H
    RAM: 2GB
    Reelbox eHD
    MP2


    Gentoo Linux Kernel 2.6.32


    Gern poste ich auch diverse Outputs (lspci, /proc/*) - nur weiß ich nicht, was Euch weiterhilft :)


    DANKE!

    Hi globber,
    Hi UFO,


    leider habe ich genau das gleiche Problem - die Karte läuft 1A - wenn Sie korrekt initialisiert wurde.


    Ich bekomme qausi nach jeden Reboot - oder auch Shutdown + Wakeup (ohne vom Strom zu trennen), die Meldungen:
    ngene: No STV0900 found!


    Nach ca. 5-10 Minuten mit gezogenen Netzstecker geht es wieder.
    :(


    Könnte es helfen, dass der Treiber die Karte irgendwie vorab "resetet"? Kein Ahnung, ob das geht.


    Vielen Dank für Eure Initiative bei der Treiber-Entwicklung! Respekt :)

    Hi Randy,
    Hi UFO,


    genau das gleiche Problem bzgl. PowerOff/Reboot/Reset usw. habe ich auch:
    Karte arbeitet.
    Nach Reboot mal ja - mal nein.
    Nehme ich für ca. 5 min den Strom komplett weg (Netzstecker) - dann geht die Karte wieder.


    :(


    Leider habe ich kein Messgeräte zur Hand.
    Könnte ich sonst noch etwas probieren?


    @ALL: Danke für die Super-Treiber-Entwicklung!!!!
    Wenn die Karte mal geht - dann geht sie wunderbar :)

    Hallo Zusammen,


    der unload-Patch funzt auch bei mir.


    Allerdings habe ich seit einigen Tagen ein Problem mit der Karte:
    Oft sind keine DVB-Devices nach dem Neustart vorhanden...


    Annahme:
    dvb_register_frontend(adapter, chan->fe) muss aufgerufen werden.


    Code
    v4l/ngene-core.c:3674: demod_attach_stv0900(struct ngene_channel *chan)
    ...
     chan->fe = dvb_attach(stv090x_attach,
                            feconf,
                            &chan->i2c_adapter,
                            chan->number == 0 ? STV090x_DEMODULATOR_0 : STV090x_DEMODULATOR_1);


    chan->fe ist dann null.
    Dann wird dvb_register_frontend(adapter, chan->fe) nicht aufgerufen. :(



    Der Fehler scheint hier zu enststehen: stv090x.c


    Das ganze mit verbose im Log sieht dann so aus:

    Code
    stv090x_sleep: Set STV0900 to sleep
    stv090x_read_reg: Read error, Reg=[0xf1b6], Status=-5
    stv090x_write_regs [0xf1b6]: fb
    stv090x_write_regs: Reg=[0xf1b6], Data=[0xfb ...], Count=1, Status=-5
    stv090x_sleep: I/O error
    stv090x_attach: Error putting device to sleep


    Evtl. noch folgende Beobachtung:
    Stecke ich andere Karten in den PCI- oder PCIe-Steckplätzen um, dann geht es meisst.
    Evtl. liegt es irgendwo an die Initialisierung des Busses / Devices?


    Hat jemand Tipps?

    Habe mal den Treiber mit meine MP-S2 (nicht low profile) probiert.


    Funktioniert seit gestern wunderbar. Auch mit LNB-Sharing. Es gab mal sporadich Abstürze, aber nicht reproduzierbar.


    Einzig die Umschaltzeiten sind noch zu lahm... :)


    P.S.: Das #define NGENE_STV090X auszukommentieren bringt bei mir nicht viel. Sporadisch kommt dein ein Bild. Aber ist kein Prinzip erkennbar...