Posts by guckinsland

    Hallo zusammen,


    in einer früheren Installation (yaVDR 0.5) hatte ich ein Plugin oder eine Konfiguration eines Plugins gefunden, die beim Aufruf der Aufnahmeliste immer auf die zuletzt abgespielte Aufnahme positioniert hat, auch wenn diese in Unterordnern lag. Dieses Plugin oder diese Konfigurationsoption suche ich jetzt und kann sie partout nicht finden.


    Kann mir jemand sagen wie das geht?


    Lösung:

    Code
    1. sudo apt-get install vdr-plugin-extrecmenu


    Dank und Gruß,
    Klaus

    wolfgang : sieht ja GEIL aus - und funzt - aber nur mit ALSA ?!?! als Ausgabe.


    seahawk1986 : Das wird vermutlich auch das Problem mit dem MP3 Plugin sein. Dort ist ein den Einstellungen ebenfalls DVB als Ausgabe eingestellt, das kann ich aber nicht ändern X(.


    Jetzt muss ich mich wohl mit der Bedinung vom Music Plugin anfreunden, das Ding ist ja Mächtig. Irgendwo im Menü bin ich über einen Hilfe-Eintrag gestolpert. Ist der ausführlich?
    Gescheitert bin ich schon mal damit das Plugin während dem Abspielen zu beenden - das habe ich nur mit einem VDR Restart hinbekommen.


    Soweit erst mal vielen Dank an Alle,
    Klaus

    Hallo seahawk1986,


    KODI ist mir etwas zu mächtig, den möchte ich nur als letzten Ausweg nutzen.


    Meinen VDR habe ich out of the box installiert und so wenig wie möglich angefasst (getreu dem Motto "lass die Finger von den Dingen die Du nicht verstehst!").
    Im Dashboard vom yaVDR Configurator steht im Kasten "System" "Sound: pulse" ich setzt also vermutlich pulseaudio ein.


    Aus syslog habe ich das folgende aufgefunden (da wird alsa genannt?!?!):


    Das wars was ich augraben konnte.


    Grüße,
    Klaus

    Hallo zusammen,


    wie schon mit yaVDR 0.5 will ich meine Musiksammlung mit dem Plugin MP3 (vdr-plugin-mp3) abspielen. Ich bekomme das aber irgendwie nicht ans Rennen.
    An den Berechtigungen scheint es nicht zu liegen:

    • Alle Verzeichnisse in der Hierarchie gehören vdr/vdr und haben für owner, group und other read, write und execute Berechtigung.
    • Alle Dateien gehören vdr/vdr und haben für owner, group und other read, write und execute Berechtigung, ohne execute habe ich es auch probiert.

    Das Plugin lässt sich starten, es zeigt die MP3-Dateien an.
    Die ID-Tags lassen sich anzeigen.
    Für Dateien sowie Verzeichnisse kann die Abspielfunktion aufgerufen werden.
    Die Fortschrittsanzeige zeigt die Länge und Abspielposition der Musikstücke an und es sieht so aus, als ob die Stücke mit der Vorspulfunktion ablaufen.


    Ich habe derzeit keine FB, stattdessen nutze ich eine USB Funktastatur von Logitech (K 400 Plus).


    Hat jemand eine Idee wo es klemmt? Gibt es alternative Plugins für den Zweck?


    -- Edit --
    Vermutliche Ursache:
    Es gibt einen Konflikt mit der Audio-Ausgabe. Der VDR verwendet lt. yaVDR Configurator "pulse" für die Soundausgabe, in der Plugin-Konfiguration ist DVB als Ausgabe eingestellt und kann nicht geändert werden. In Syslog wird ALSA bei der MP3-Wiedergabe genannt.
    Irgendwas passt da nicht.


    Alternative: vdr-plugin-music verwenden. Das sieht klasse aus und funktioniert mit ALSA als Ausgabe.
    -- Edit --


    Dank und Gruß,
    Klaus

    Hallo zusammen,


    ich habe gerade das Upgrade auf yavdr 0.6.1 gemacht. Die Installation lief ohne Fehler durch. Danach zeigte das LCARS Menü zwar meine beiden DVB-Adapter an, diese hatten aber 0% Empfangssignal. Mit femon konnte ich keinen der beiden Adapter anwählen.


    Obwohl die DVB-Karte DVB-S2 kann, liefert mein LNB (noch) nur DVB-S an. Bereits bei der Installation von yavdr 0,5 gab es auf meinem System Probleme, seinerzeit wurden die Adapter aber gar nicht erkannt. Das Problem konnte mit

    Code
    1. apt-get install media-build-experimental-dkms
    2. apt-get install nvidia-319 nvidia-settings-319
    3. (siehe auch http://www.vdr-portal.de/board16-video-disk-recorder/board99-distributionen/board96-yavdr/122610-neue-installation-kein-dvb-adapter/)


    gelöst werden.


    Der Kernal Log endet mit

    Code
    1. [ 17.958750] NFSD: Using /var/lib/nfs/v4recovery as the NFSv4 state recovery directory
    2. [ 17.967604] NFSD: starting 90-second grace period (net ffffffff81cdad40)
    3. [ 18.007969] NVRM: Your system is not currently configured to drive a VGA console
    4. [ 18.007974] NVRM: on the primary VGA device. The NVIDIA Linux graphics driver
    5. [ 18.007977] NVRM: requires the use of a text-mode VGA console. Use of other console
    6. [ 18.007979] NVRM: drivers including, but not limited to, vesafb, may result in
    7. [ 18.007980] NVRM: corruption and stability problems, and is not supported.
    8. [ 18.415748] init: plymouth-stop pre-start process (1566) terminated with status 1
    9. [ 18.623726] nvidia 0000:01:00.0: irq 46 for MSI/MSI-X
    10. [ 19.212025] HDMI: invalid ELD data byte 8


    im syslog fallen mir einige Zeilen der Form

    Code
    1. console-kit-daemon[1594]: GLib-CRITICAL: Source ID xxx


    und viele

    Code
    1. vdr: message repeated xxx times: [ [1266] [softhddev]GrabImage: 0, 1, 80, 729x480]


    auf.


    Angehängt habe ich den kernal Log und syslog.


    NACHTRAG:
    Weil ich heute Abend gerne einen funktionierenden VDR haben wollte, habe ich die neue Installation verworfen und yavdr 0.5 neu installiert. Nachdem ich dort die Korrekturen von oben am System erneut vorgenommen hatte, musste ich noch einen weiteren Fix vornehmen (siehe Thread Nochmal Updateproblem: media-build-experimental-dkms (0~20150719.122100)

    Code
    1. apt-get install linux-image-generic-lts-trusty linux-headers-generic-lts-trusty linux-tools-generic-lts-trusty
    2. apt-get remove linux-image-3.2.0-41-generic
    3. update-grub


    Danach ließ sich der yavdr 0.5 starten, hatte aber ebenfalls kein Signal auf den beiden Adaptern.


    An der Harware hat sich seit Langem nichts geändert, Schüssel, LNB, Antennenkabel, Rechner sind unverändert und haben vor dem Upgrade auf yavdr 0.6.1 Problemlos funktioniert.
    Kann mir jemand weiter helfen?


    NACHTRAG II:
    Der Fehler saß in diesem Fall 3 Meter vor dem Fernseher und hatte eine Fernbedienung in der Hand. Soweit das wichtigste.
    Jetzt die Fehlerursache (aus Sicht des Fehlers): Nach der Installation war die Kanalliste leer und aus irgend einem Grund wurde keine Signalstärke angezeigt. Da hat der Fehlerteufel nicht die Kanalliste gefüllt, sondern nach der Signalstärke gesucht und nix gefunden. Blöd gelaufen, sorry!
    Mit mindestens einem DVB-S Sender in der Kanalliste wird auch wieder eine Signalstärke angezeigt.


    Dank und Gruß,
    Klaus

    Hallo zusammen,


    Gerald schrieb:

    Quote

    Es gibt ja eine ganze Menge IR-Empfänger, die gar kein Lirc mehr einsetzen. Ist so pauschal also nicht zu beantworten.

    bei mir steckt ein TechnoTrend USB-IR Empfänger Kit am Rechner, wie der vom VDR richtig angesprochen wird ist mir nicht bekannt.
    Die FB habe ich eingebaut nachdem der VDR bereits lief. Einfach den Stick eingesteckt, kurz gewartet und nachdem der Stick blau geleuchtet hat, konnte ich bereits damit arbeiten.


    Derzeit leuchtet die LED im Stick, offenbar wird der Stick vom System erkannt, vom VDR aber nicht angesprochen.

    Hallo zusammen,


    ich habe jetzt die nicht benötigten 3.2.x Kernel Versionen deinstalliert, die Grundfunktionen (Bild und Ton, Aufnahme, Wiedergabe) funktionieren wieder.


    Im Zusammenhang mit den Aktionen sind aber zwei Probleme aufgetreten, die ich gerne lösen möchte:


    1. Seit ich die ersten Kernelversion deinstalliert habe funktioniert die Fernbedienung nicht mehr.
    Mir ist aufgefallen, dass im Web Configurator die LIRC Konfiguration nur aus einigen Zeilen Kommentar besteht. Ist das so richtig?


    2. die "VDR-Sonderzeichen" im OSD (u.a. für den Status der aufgenommenen Sendungen und die Laufzeit in der "Was läuft jetzt" Liste) werden nicht mehr angezeigt.
    Ich benutze LCARS. Welcher Zeichensatz zuletzt eingestellt war kann ich nicht mehr sagen, er scheint jetzt aber nicht mehr dabei zu sein. Um das Problem zu fixen habe ich von jeder Fontart einen ausprobiert, bei keinem werden die Sonderzeichen angezeigt. Eine Reihe Fonts zeigen gar nichts oder nur Platzhalter anstelle der Buchstaben an.


    Hat jemand eine Idee wie das gefixt werden kann?


    Grüße,
    Klaus

    Hallo zusammen,


    erst mal Dank an Wolfgang für den Tipp!


    Habe den (einen) Kernel gelöscht:

    Code
    1. apt-get remove linux-image-3.2.0-41-generic
    2. update-grub


    Nach einem Reboot sind Bild und Ton wieder da. Die FB funktioniert noch nicht und das OSD hakt etwas.


    Code
    1. dpkg -l | grep linux-image


    liefert jetzt folgende Ausgabe:


    Müssen alle 3.2.x Kernel deinstalliert werden?
    Muss ich eine Reihenfolge beachten?
    Ist nach jedem Kernel ein update-grub fällig oder erst nach dem letzten deinstall bzw. VOR einem Shutdown?


    Viele Grüße,
    Klaus

    Hallo zusammen,


    mich hat es ebenfalls nach dem dist-upgrade erwischt. Nachdem ich "meinen" Fall hier im Forum gefunden habe, habe ich versucht das Problem mit

    Code
    1. apt-get install linux-image-generic-lts-trusty linux-headers-generic-lts-trusty linux-tools-generic-lts-trusty


    zu fixen, leider ohne Erfolg (Ausgabe mit Fehlermeldung im Anhang).
    In der Fehlermeldung wird auf einen make.log hingewiesen. Darin konnte ich (als Laie) erst mal nichts auffälliges erkennen, es sind eine Vielzahl Warnings enthalten, der Text "Error" taucht aber nicht auf.


    Hat jemand eine Idee wie das zu fixen ist?


    Dank und Gruß,
    Klaus

    Quote

    Hast du mal einen anderen Skin als text2skin ausprobiert?

    Nein, habe ich schon angedacht, ich weiß aber noch nicht, wie das geht.
    Kann ich einfach das Plugin deaktivieren und den VDR neu starten oder muss ich einen anderen Skin installieren? Falls ein anderer Skin erforderlich ist, welcher funktioniert denn "eigentlich immer"?

    Hallo zusammen,


    ich bin dabei, meinen neuen yaVDR in Betrieb zu nehmen (siehe "Baustelle" in der Signatur). Aktuell möchte ich die vom VDR erstellten Aufnahmen abspielen, was mir aber leider nicht gelingt.
    Die Suche im Forum schlägt vor, die Index Datei der Aufnahme zu löschen und das Video erneut abzuspielen. In den Beispielen hat das auch funktioniert - nur bei mir nicht :wand .


    Wenn ich nach dem Löschen der Indexdatei die Aufnahme abspiele, wird eine Meldung eingeblendet, dass die Indexdatei neu erstellt wird. In diesem Zustand wird das Video auch abgespielt. Sobald der Index erstellt ist, bricht die Wiedergabe ab und der VDR zeigt den Sender vom Einschalten - nicht den vor der Wiedergabe eingestellten - an.
    Im Kernel log tauchen Fehlermeldungen auf, die höchst wahrscheinlich mit dem Problem zusammen hängen:

    Code
    1. [ 917.493598] Text2Skin: repl[3072]: segfault at 78 ip 00007f8d4ebd285e sp 00007f8d277fda30 error 4 in libvdr-text2skin.so.2.0.0[7f8d4ebaf000+52000]
    2. [ 917.740418] init: vdr main process (2432) killed by SEGV signal
    3. [ 917.743959] init: vdr-frontend main process (2557) killed by TERM signal
    4. [ 918.103071] init: vdr-exit-other main process (3085) terminated with status 1


    Zusätzliche Infos zu meinem System:

    • ich habe den yaVDR out of the box installiert
    • um die Grafikkarte in Betrieb zu nehmen, mussten die NVidea Treibe manuell installiert werden
    • auf dem Rechner läuft ein BOINC Client, der auch CUDA-Berechnungen auf der Grafikkarte ausführt (das stoppen vom boinc-client bringt keine Besserung, allerdings gibt es andere Fehlermeldungen im Kernel log. Siehe unten)

      Code
      1. [ 2716.998932] Text2Skin: repl[3842]: segfault at 78 ip 00007f114de8385e sp 00007f10e60aba30 error 4 in libvdr-text2skin.so.2.0.0[7f114de60000+52000]
      2. [ 2717.228913] init: vdr main process (3459) killed by SEGV signal
      3. [ 2717.232680] init: vdr-frontend main process (3585) killed by TERM signal
      4. [ 2717.328385] init: vdr-exit-other main process (3855) terminated with status 1
      5. [ 2727.524216] Text2Skin: repl[3998]: segfault at 78 ip 00007fbbea24885e sp 00007fbb88bf2a30 error 4 in libvdr-text2skin.so.2.0.0[7fbbea225000+52000]
      6. [ 2727.725179] init: vdr main process (3859) killed by SEGV signal [ 2727.726985] init: vdr-frontend main process (3985) killed by TERM signal
      7. [ 2727.808424] init: vdr-exit-other main process (4011) terminated with status 1
    • ich habe Aufnahmen von meinem "alten" VDR (im *.VDR Format) in das Aufnahmeverzeichnis vom neuen kopiert. Nach dem Löschen der Indexdatei ließen sich diese Aufnahmen abspielen, Navigieren in der Aufnahme war allerdings nicht möglich.
    • im derzeitigen Zustand hat der yaVDR im Live-Modus noch Ton-Aussetzer begleitet von leichten Bildrucklern
    • die Aufnahmen lassen sich auf einem Windowsrechner von VLC problemlos über die Netzwerkfreigabe vom yaVDR abspielen

    Hat jemend 'ne Idee was die Wiedergaben verhindert?


    Gruß und Dank,
    Klaus

    Hallo zusammen,


    habe seit einiger Zeit ein halbwegs funktionierendes System beisammen. Es hakt noch an einigen Stellen, aber das hat vermutlich nichts mit BOINC zu tun.


    Habe bislang gemacht:

    • apt-get install boinc-client
    • in /etc/boinc-client/rpc-auth.cfg ein Kennwort eingetragen
    • in /etc/boinc-client/remote_hosts.cfg die IP meines Noteboks/Desktops eingetragen (der Rechnername tut's nicht, es muss die IP sein!)

    Danach konnte ich den BOINC auf dem VDR mit seinem Hostnamen (bei mir video02, alternativ die IP vom VDR verwenden) als Computer im BOINC Client vom entfernten Rechner auswählen und steuern.


    Der VDR funktioniert zusammen mit BOINC prima, beide Kerne und die GraKa werden benutzt und Live TV ist ohne Probleme zu sehen.


    Was nicht geht: keine Aufnahme funktioniert, automatisch runter fahren tut er nicht, irgendwann hängt das System. Bitte in diesem Thread kein Feedback hierzu, das hängt vermutlich mit anderen Dingen zusammen. Die will ich erst mal klären (die DVB-S Karte hat zwei Eingänge, aber derzeit ist nur einer mit einem Kabel belegt!).


    Positiv bleibt zwischenzeitlich zu vermerken: VDR und BOINC geht, GPU/CUDA wird verwendet und stört den VDR nicht (jedenfalls nicht im Live-TV)!
    Sobald ich mit der DVB-S Karte weiter bin, kommt neues Feedback.


    Grüße,
    Klaus

    Hallo zusammen,


    ich habe die installierten nvidea Pakete deinstalliert und danach mit "sudo apt-get install nvidia-331" die neuen Treiber noch mal installiert. Und Ja: Jetzt habe ich zum ersten mal ein Bild auf dem Fernseher. Hurra!!!!!!!


    Soweit die guten Nachrichten. In syslog werden aber immer noch Probleme mit den nvidea Treibern angezeigt. Weil ich jetzt einen dringenden Termin mit dem Barkeeper meiner Wahl habe, werde ich mich darum später kümmern.


    Erst mal vielen Dank an Alle!


    Grüße, Klaus

    Hallo zusammen,


    mini73 : nach "sudo apt-get install media-build-experimental-dkms" werden die DVB Adapter gelistet.


    fnu : "sudo apt-get install nvidia-331 nvidia-settings-331" geht nicht, weil die settings nicht gefunden werden. Darauf hin habe ich nvidia-331 alleine installiert (die werden gefunden). Nach einem Reboot wird im syslog immer noch die nicht funktionierende Treiberversion 304.116 angezeigt.
    Wo bekomme ich die "nvidia-settings-331" her?


    In einem anderen Thread wurden die alten Treiber mit "apt-get apt-get remove --purge nvidia-*" gelöscht. Ist das hilfreich?


    Grüße, Klaus

    Hallo zusammen,


    die apt-get Befehle hatte ich gleich nach der ersten Anmeldung bereits gemacht. Seit dem habe ich das System mehrfach neu gestartet, das gerade ausgeführte dist-upgrade hat keine Aktualisierung mehr ausgeführt.
    Die Rechnung zur Cine S2 weist folgende Bezeichnung aus: L4M-Twin S2 ver 6.5. Beantwortet das die Frage nach der Revision?


    Ich lese mich mal zum Thema media-build-experimental-dkms ein.


    Grüße, Klaus

    Hallo zusammen


    ich habe einen neuen yaVDR 0.5 aufgesetzt. Hardware wie in "Baustelle" gelistet.


    Nachdem der VDR kein Bild anzeigt, habe ich mit einem zweiten Rechner yaVDR Configuration im Browser geöffnet und mit putty die Logdateien gesichtet.


    Mir sind folgende Dinge aufgefallen:

    • die System Informationen zeigen keinen DVB Adapter an
    • im Syslog wird ein Problem mit NVIDEA angezeigt (s.u.)
    Code
    1. [ 11.128428] NVRM: The NVIDIA GPU 0000:01:00.0 (PCI ID: 10de:1284)
    2. [ 11.128429] NVRM: installed in this system is not supported by the 304.116
    3. [ 11.128430] NVRM: NVIDIA Linux driver release. Please see 'Appendix
    4. [ 11.128431] NVRM: A - Supported NVIDIA GPU Products' in this release's
    5. [ 11.128432] NVRM: README, available on the Linux driver download page
    6. [ 11.128433] NVRM: at www.nvidia.com.
    7. [ 11.128439] nvidia 0000:01:00.0: PCI INT A disabled
    8. [ 11.128446] nvidia: probe of 0000:01:00.0 failed with error -1
    9. [ 11.128467] NVRM: The NVIDIA probe routine failed for 1 device(s).
    10. [ 11.128469] NVRM: None of the NVIDIA graphics adapters were initialized!


    Fangen meine Probleme mit dem fehlenden DVB Adapter an oder ist das NVIDEA Problem die Wurzel?


    Dank und Gruß,
    Klaus