Posts by 447377

    Folgenden Eintrag habe ich in meinem Log-Buch gefunden. Ich meine, dass ich damals den "Power-Sleep" beim NUC in den Griff bekam.


    Stefan

    Code
    1. • Sleep bzw. Suspend durch Fernbedienung Poweroff-Taste
    2. ◦ vi /etc/systemd/logind.conf
    3. ▪ #HandleSuspendKey=suspend
    4. ▪ HandleSuspendKey=ignore

    Lieber spät als nie...


    Eben installiere ich den Wohnzimmer-VDR endlich neu, statte diesen mit einem Display für osd2web aus. Und dann stolpere ich endlich über diesen Thread...


    machtnix, vielen Dank für Deinen Skin! Genau so sollte es sein! Sorry, dass ich damals Deinen Beitrag nicht registrierte.


    Gruß

    Stefan

    Und meine Vulkan-Installation ist i.O.? Einfach downloaden und ins System einbinden?

    Code
    1. cp -r x86_64/include/* vulkan/ /usr/local/include/
    2. cp -r x86_64/lib/libvulkan.so* /usr/local/lib64/
    3. cp -r x86_64/lib/* /usr/local/lib64/
    4. mkdir -p /usr/local/share/vulkan/explicit_layer.d && cp -r x86_64/etc/vulkan/explicit_layer.d/VkLayer_*.json /usr/local/share/vulkan/explicit_layer.d
    5. cp -r x86_64/bin/ /usr/local/

    Und dann noch die pkconfig-Files angepasst.

    447377 Hast du /usr/local/lib64 auch in ldconfig mit drin ?

    Ansonsten habe ich die /usr/lib64/libvulkan_intel.so von Opensuse im Verdacht. Die habe ich mit dem Mesa-Paket 20.0.2 vom X11:XOrg-Repostory installiert. Als ich Mesa mal selber kompilierte, machte es mit dieser erzeugten libvulkan_intel.so auch keinen Unterschied.

    Und mit dem Suse-Standard-Paket Mesa 18.irgendwas kam auch das Gleiche beim libplacebo-Test raus.


    Habe ich bei der Installation irgendwas grundsätzlich falsch gemacht?

    Nun wollte ich softhdvaapi auch ausprobieren - mit libplacebo funktioniert es einfach nicht, der VDR stürzt gleich ab. Ohne libplacebo kommen Bild und Ton.


    Vermutlich hapert's schon an der Installation von Vulkan. Es wäre toll, wenn sich jemand das mal anschauen würde, was ich gemacht habe. Welche Versionen habt Ihr und wie seit Ihr vorgegangen?


    Ich habe bereits einiges durch:

    • gleiches Verhalten bei Intel i3-7100U mit HD620 oder i3-8100 mit UHD630
    • Kernelversion
    • Mesa 20.0.2 von Suse oder Mesa selber kompiliert


    Danke

    Stefan



    Ich habe Folgendes gemacht:



    Installation wie folgt:


    Demos funktionieren, der drehende Würfel unter vkcube usw.


    Auf diese Art ist nun auch shaderc kompiliert und installiert. Wenn's separat mit "git clone https://github.com/google/shaderc shaderc-git" geholt wird, macht's auch keinen Unterschied.


    Der Test bricht ab...


    error: vk [anv] 0: ../src/intel/vulkan/anv_device.c:3178: GPU hung on one of our command buffers (VK_ERROR_DEVICE_LOST) (obj 0x15bb700 (VkDevice), loc 0xc6a)

    INTEL-MESA: error: ../src/intel/vulkan/anv_device.c:3178: GPU hung on one of our command buffers (VK_ERROR_DEVICE_LOST)

    Files

    • vulkaninfo.txt

      (43.08 kB, downloaded 15 times, last: )
    • testlog.zip

      (177.16 kB, downloaded 13 times, last: )

    Gerne doch, schön das es jetzt bei Dir läuft.

    Einfach machen, werde im 1. Post dann darauf verlinken.


    Gruß

    Frank

    Hallo Frank,


    nun hatte ich die Opensuse-Anleitung völlig vergessen. Aber lieber spät als nie...


    Unter Opensuse 15.1 ist alles wie in Deinem ersten Link gleich, nur das Erzeugen der Ramdisk geht anders:


    Code
    1. vi /usr/lib/dracut/dracut.conf.d/edid.conf
    Code: /usr/lib/dracut/dracut.conf.d/edid.conf
    1. #This file has recently been added to kpartx.
    2. # Not all dracut versions know about it.
    3. install_items+=" /lib/firmware/edid/edid.bin "
    Code
    1. mkinitrd


    Ramdisk zur Kontrolle entpacken (hier muss nun die edid-Datei enthalten sein):

    Code
    1. mkdir /tmp/initrdmount && cd /tmp/initrdmount && /usr/lib/dracut/skipcpio /boot/initrd | unxz | cpio -i && ll lib/firmware/edid


    Grub anpassen

    Code
    1. vi /etc/default/grub
    Code: /etc/default/grub
    1. GRUB_CMDLINE_LINUX="video=HDMI-A-1:1920x1080@50D drm.edid_firmware=HDMI-A-1:edid/edid.bin"
    Code
    1. grub2-mkconfig -o /boot/grub2/grub.cfg

    Auch wenn Opensuse 15.1 einen Kernel < 4.15 hat, muss dennoch drm.edid_firmware genommen werden (Suse portiert gerne mal neuere Änderungen in den alten Kernel).


    Viel Spaß

    Stefan


    P.s.: Da ich noch ein zweites Display habe, habe ich einfach die zweite edid in die Ramdisk und in Grub auch dazu genommen und die Angabe der video-Auflösung in Grub weggelassen. Seahwak hatte das mal erläutert. [Gelöst] yaVDR ansible / osd2web mit Intel-Grafik auf TFT

    Nun hab ich's auch endlich mal installiert. Das ist ein würdiger Ersatz, danke Horchi! :tup


    Ist dar Patch wirklich notwendig? Ich hätte halt gerne einen ungepatchten VDR...

    Code
    1. VDR patch of plugin vdr-plugin-pin


    Da ich nur einen kleinen TFT habe, würde ich gerne die Aufnahmeliste weg haben und vor allem die aktuelle Uhrzeit größer dargestellt haben. Hat das schon jemand angepasst und könnte dies zur Verfügung stellen?


    Stefan

    Im Zuge einer Neuinstallation mit Kernel 5.1 funktioniert alles wie gewollt - der Ton ist da, ein HDMI-Reset ist nicht mehr notwendig. :tup

    Woran es lag, kann ich somit leider nicht sagen.


    Dir Frank nochmals vielen Dank für die Anleitung zu Beginn dieses Threads und Deine Unterstützung bei der Fehlersuche!


    Stefan


    P.s.: Falls jemand eine Anleitung zu Ramdisk und Opensuse benötigt, so kann ich diese gerne hier einstellen. Übrigens geht dabei auch ein 2. Monitor für osd2web.

    den VDR mal ohne HDMI Kabel zu starten, das Kabel einzustecken und danach mal alle Log Files auf verdächtiges zu prüfen ... :(

    Das einzig Auffällige ist eine Zeile im Log nach dem Anschluss des HDMI-Kabels:

    Code
    1. kernel: [drm] Got external EDID base block and 1 extension from "edid/edid.bin" for connector "HDMI-A-1"

    Warum bekommt er eine "external EDID..." beim Anschluss des Monitors, wenn er die gleiche EDID doch zum Boot und dann auch noch zum X-Start übergeben bekommt?


    Stefan

    Erzähl mal was zur Hardware?

    Das Wichtigste wieder vergessen...?(


    Asus H310i-plus + i3-8100 + alsa


    Stefan

    nachdem meine VDRs mit Intel Ausgabe nun lange problemlos mit einer festen Modeline funktionierten, kam es mit neueren Kernels (4.15.0) in den letzten Wochen immer wieder mal zu dem Phänomen der fehlenden Videoausgabe, wenn AVR & Plasma beim automatischen VDR Start nicht eingeschaltet waren (Ton war da!) und man die Geräte danach einschaltete.

    Nachdem ich das endlich auf OpenSuSE umgesetzt habe (vielen Dank Frank!), stelle ich leider fest, dass der Ton fehlt, wenn der Monitor beim Boot nicht angeschlossen/ eingeschaltet war.:(

    Es ist dann noch ein HDMI-Reset notwendig. Ist das bei Euch auch so? :?::?::?:

    Shell-Script
    1. #!/bin/bash
    2. xrandr -display :0.0 --output HDMI1 --off
    3. xrandr -display :0.0 --output HDMI1 --auto

    Und wenn in der xorg.conf keine 50 Hz-Modeline eingetragen ist, schaltet der Monitor danach auf 60 Hz um.


    Danke und Gruß

    Stefan

    So habe mir das ganze nochmal angesehen und kann nix finden. Da bleibt im Moment nur noch das updaten von vulkan und evtl auch des NVIDIA Treibers. Ich nutze das derzeit die Version 418.43 und vulkan 1.1.97.


    Hat eure GT630 auch min. 2 GB Memory ? Die werden gebraucht bei HD. Bei SD sieht das etwas besser aus.

    Danke für Deine Info. Ich habe jetzt einiges versucht:

    - vulkan 1.1.97

    - shaderc - aktuelles commit

    - libplacebo - aktuelles commit

    Leider keine Änderung... Schwarzes Bild bei angezeigtem OSD... :(


    Auch meine GT 630 hat nur 1 MB Speicher. Es werden etwa 240 MB genutzt - bei 576i und 720p.

    Was mir aber noch auffällt: Die Taskbar liegt vor dem TV-Bild und wird durch das Fenster nicht - wie üblich - abgedeckt, obwohl ich mit "-f" starte. Wenn ich das TV-Fenster anklicke, so dass die Taskbar überdeckt wird, erscheint diese mit dem OSD wieder.

    Je nach Scaler wird die GT 630 über 70° warm und verbraucht ordentlich Strom. Aber das Bild ist qualitativ gut. :tup


    Hier hatten ja einige begeistert geschrieben, dass das Plugin in Verbindung mit der GT 630 besser sei. Hatten die alle kein libplacebo?


    Stefan