Posts by xweber

    Danke für die Tipps zur Installation.


    Das Gerät hat sich hier mit der ID 0ccd:00a8 am System gezeigt. Wie hier beschrieben dann die Treiber und debian squeeze installiert.


    Damit die Firmware geladen wird, muss scheinbar auf das Device zugegriffen werden, jedoch scheint dann dieser upload zu hängen.
    Die hier beschriebene Zeitschleife brachte keine Veränderung - das Verzeichnis "adapter0" wurde ja auch mit dem Laden des Treibers erstellt. Auch eine bewusste Zeitverzögerung führte nicht zum Erfolg.
    Es musste reproduzierbar einfach der vdr neu gestartet werden.


    Als Workaround und nicht zu viel Zeit durch einen vdr-Neustart zu verlieren habe ich dann in der vdr init script statt der Schleife folgendes eingebaut:


    Datei /etc/init.d/vdr


    Dafür sollte dann das Paket "dvbtune" auch installiert sein. Welche Frequenz da eingestellt wird, ist im Grunde egal, Hauptsache es erfolgt ein Zugriff auf das Device. Diese könnte man in dem obigen Zusatz auch noch ergänzen mit dem Parameter "-c 0" (auf den ersten Adapter zugreifen). dvbtime etc. hatte ich auch versucht, jedoch wurde dadurch das Laden der Firmware nicht ausgelöst.


    Und schon wird der vdr bei ersten Start korrekt ausgeführt.

    Quote

    Original von Luwex
    Ich bin mir da nicht so sicher ob das xineliboutput das richtige ist. Wenn ich es richtig verstanden habe muss ich das auf dem Haupt-VDR auch installieren und kann dann aber nicht mehr von dem aus Fernsehen? Das wäre schlecht.


    Das geht - halt nicht gleichzeitig. Das xineliboutput nutze ich z.b. zum streamen und anschauen auf einen laptop. Das vdr ist dann vom client aus voll bedienbar.


    Alex

    die Sachen greifen nicht wirklich. Das ist kein "normales" motherboard. Wake-On-Ring etc. sind dem Teil einfach unbekannt.


    Die Netzwerkkarten können z.B. WOL, aber das BIOS "ignoriert" diese Pakete.


    Alex

    ich bekomme Jochen's tapferen Selbstversuch ;-) aus nächster Nähe mit. Problem bei diesen Boxen scheint wirklich das Wake-Up zu werden, da diese auf den 24h Betrieb ausgelegt sind. Ich kann mich dunkel an eine Diskussion hier im Forum erinnern, bei der es darum ging die FF-Karte in eine Art Standby zu bringen (ähnlich dbox). Leider finde ich das Topic nicht mehr.


    Vielleicht ist einer von Euch da näher an der Materie und weiß ob man z.b. via einem pci kommando die Karte oder zumindest den Tuner abschalten kann um ihn dann bei einem Timer bzw. Remote/Lirc event wieder aufzuwecken.


    Alex

    ich hab den Effekt das bei der Anrufsignalisierung die falsche Rufnummer angezeigt wird.


    Also bei deinem Beispieleintrag:
    ;RING;0;0xxxxxx;30xxxxx;SIP1;^M .


    wird dann die 30xxxxx anzeigt (und versucht via Telefonbuch zu benennen) anstatt der 0xxxxxx.


    Wenn ich als Volllaie in den code schaue, könnte das sowas sein:
    asprintf(&message, "%s %s [%s]", tr("Call from"), (fonbuch->ResolveToName(partA)).c_str(), partC.c_str());


    Wobei es rein von der kommentierten Logik ja passen sollte.


    EDIT:
    Das Problem scheint immer dann aufzutauchen, wenn die Nummer weder im lokalen noch im oertlichen zu finden ist. Dann wird irgendein Name anzeigt (der sicher nicht in meinem TB ist.).


    ich hab mir ein extra debug log statement eingebaut:
    user.debug vdr: [32496] FritzBox: incoming as TB-name K***** Anne u. Johann
    Wenn ich die Nummer via Browser nachschlage, dann bekomme ich:

    Quote


    Kein Teilnehmer gefunden:
    Zu der von Ihnen eingegebenen Rufnummer konnte leider kein Teilnehmer gefunden werden.
    Möglicherweise hat dieser Teilnehmer einer Rückwärtssuche widersprochen oder ist nicht
    in DasÖrtliche Telefonbuch eingetragen.


    Alex

    Hallo,


    nachdem ich nun meinen treuen linvdr auf easyvdr umgezogen habe und mich diese vielen neuen features wirklich begeistern (1000 Dank an die Crew) wollte ich das Wetter Plugin mit den Daten für meinen Standort versorgen...


    Wie es sicherlich den betroffenen bekannt ist, hält sich die Zahl der dort verfügbaren Wetterstationen in Grenzen. Mit einer Station in 50km Entfernung wollte ich mich nicht ganz zufrieden geben, daher wurde ich ein wenig kreativ ;D ...


    Ich habe ein xsl template gebaut, das die xml-Wetterdaten von accuweather.com (vielen bestimmt bekannt durch die forecastfox-Firefox extension), in die für das Plugin verwertbare Struktur konvertiert. Leider liegen nicht alle Daten an, die man von weather.com erhält und die zusätzlichen Informationen von Accuweather.com bleiben ungenutzt, da das Plugin diese Informationen nicht verarbeitet.


    Getestet habe ich die Änderungen mit der Version 0.0.8pre3 (wie sie beim easyvdr 0.5RC1 dabei ist) und mit der derzeit aktuellen Plugin-Fassung 0.0.10


    Weiter Vorteil von Accuweather ist, das man keine Registrierung benötigt. Eine Lizenzeinschränkung das man die von dort zu beziehenden xml-Daten nicht einfach abrufen darf konnte ich nicht entdecken. Es scheint für alle Firefox-Nutzer ein entsprechender kostenloser Service zu sein - sind wir nicht alle Firefox-User? ;) Auch gibt es eine große Zahl von z.B. Wetter-Tickern für den Desktop, die auf diese Datenbasis zurückgreifen.


    ---> Sollte jemand eine Lizenzbeschränkung ausfindig machen können, ziehe ich diese Modifikation selbstredent umgehend zurück und entschuldige mich schon vorab in aller Form <---


    Was ist zu tun?
    =========
    damit die xml-Daten konvertiert werden können, benötigt ihr einen xslt-prozessor auf eurem vdr. Bei easyvdr ist es dank Debian in Sekunden vollbracht:

    Code
    1. apt-get install xsltproc

    . Für andere Distributionen kann ich spontan nicht alle möglich Installationswege hier beschreiben.


    Im Anschluß legt ihr die Datei accu.xslt in das Plugin Verzeichnis vom weatherng (für easyvdr: /etc/vdr/plugins/weatherng).


    (Anmerkung: die im Folgenden genannten Pfade beziehen sich auf easyvdr. Bitte entsprechend für andere Distributionen anpassen.)


    Nun muss das weatherng.sh script noch angepasst werden, damit der xsl Umwandlungsprozess gestartet wird, sobald die Wetter-Stations-ID aussieht, als gehöre sie zu accuweather. Im Anhang zu diesem Posting findet ihr die jeweiligen angepassten scripts. Das zu eurer Pluginversion passende legt ihr dann auch in das /etc/vdr/plugins/weatherng Verzeichnis ab und benennt die Datei in weatherng.sh um (die passenden Ausführungsrechte nicht vergessen).


    Jetzt gilt es die für euch passende Wetterstation von AccuWeather ausfindig zu machen. Man öffnet im Browser des Computers folgende Internetseite:
    http://www.accuweather.com/world-index-forecast.asp
    Auf dieser befindet sich oben links die Suche "your local forecast". Dort gebt ihr bitte in dem Format "Stadt, Land" die gewünschte Stadt an und senden mittels "go" die Suche ab.
    Ein Beispiel könnte folgend aussehen: "Berlin, germany" oder "Munic, germany".
    Falls die Stadt mehrfach vorkommt, so wählt aus der Liste die entprechende aus. Danach lässt sich in der Adresszeile des Browsers der Code ablesen.


    In der Adresszeile für das Beispiel "Berlin, germany" steht dann:

    Code
    1. http://www.accuweather.com/world-index-forecast.asp?partner=accuweather&locCode=EUR|DE|GM003|BERLIN|&u=1


    Wie man nun ablesen kann, lautet der Code für "Berlin, germany":
    "EUR|DE|GM003|BERLIN"


    weitere Beispiele für den code wären:
    EUR|DE|GM006|HAMBURG
    EUR|DE|GM007|FRANKFURT
    EUR|DE|GM002|MUNICH
    EUR|AT|AU009|VIENNA


    Nun wohin mit dem Code?
    An dieser Stelle gibt es sicherlich mehrere Varianten. Ich beschreibe für jeder der beiden Plugin-Version den Weg, den ich beschritten habe:


    als erstes via Console den vdr stoppen mit:

    Code
    1. stopvdr


    lässt man diesen Schritt aus, so wird der vdr eure Änderungen an der Konfiguration zum nächst besten Zeitpunkt wieder überschreiben.



    Bei der 0.0.8pre3 kann man es im Verzeichnis /etc/vdr/plugins/setup in der Datei vdr-setup.xml eintragen und dann bequem via Fernbedienung an der für easyvdr üblichen Stelle "scharfschalten".
    Hier die Änderung am Beispiel von Berlin:

    Code
    1. ....
    2. <value>EUR|DE|GM003|BERLIN Berlin</value>
    3. <value>GMXX0154 Aachen</value>
    4. <value>GMXX0163 Ahaus</value>
    5. ....


    Bei der 0.0.10 sind nun gleich 3 Wetterstationen verfügbar. Auch passt die Einstellung nicht in die bisherige easyvdr Struktur. Nachdem man nun dieses Plugin installiert hat (zum Update gibt es hier im Forum ein entsprechendes Thema) sollte man einmal in die Einstellungen zu diesem Plugin. Ändert an einer Stelle mal einen Wert, damit die neue Konfigurationsdaten in die setup.conf übernommen wird. Dann wie weiter oben beschrieben den vdr stoppen und die Datei /etc/vdr/setup.conf in einem Editor öffnen. Sucht dann die Konfigurationszeilen vom WetterNG Plugin. Hier wieder die Einträge anhand vom obigen Beispiel:



    Tja, das war es dann auch schon. Alles wieder speichern und den vdr wieder starten:

    Code
    1. startvdr


    Sobald nun das Wetterplugin im vdr aufgerufen wird, könnt ihr die Daten aktualisieren und et voila - wie von Zauberhand werden aus den Accuweather Daten welche für das weaterNG Plugin.


    Ich hoffe ihr habt viel Freude mit dieser kleinen Erweiterung.


    Alex

    ich hab mal den 0905 probiert


    mit "irw" sehe ich das der lircd was bekommt



    aber der linvdr zuckt keinen millimeter.


    Hat jemand eine Idee was ich verstellt haben könnte?


    Alex


    PS: ist auch ein 40" Besitzer hier und hat einen brauchbaren TV code gefunden?

    damit das funktioniert brauchst du das andere xine plugin im linvdr (xineliboutput). Das compiled aber leider nicht (out-of-the-box).


    Am Wochenende ist es mir gelungen es so anzupassen, das es auch mit linvdr compiled und läuft. Toxic hat diesbezüglich eine pm von mir erhalten. Wenn er sich meldet und es möchte werde ich ihm den patch zukommen lassen und in seinem nächsten linvdr-Paket wird dann das weitere plugin dabei sein.


    Hier bei mir läuft das mittlerweile recht stabil und gut.


    Alex

    Hallo Udo,


    vielen Dank für den Schnellkurs. Das Prinzip habe ich verstanden und auch (versucht) umzusetzen. Zumindest stolpert der compiler mittlerweile über eine andere Situation:


    im code steht

    Code
    1. FILE *fi = fopen(argv[2],"rb");
    2. FILE *fo = fopen(argv[3],"wt");
    3. if(!fi ||!fo) {
    4. printf("Error opening files\n");
    5. return -1;
    6. }


    der alte gcc meint dazu

    Code
    1. mpg2c.c: In function `main':
    2. mpg2c.c:29: parse error before `*'
    3. mpg2c.c:31: `fi' undeclared (first use in this function)
    4. mpg2c.c:31: (Each undeclared identifier is reported only once
    5. mpg2c.c:31: for each function it appears in.)
    6. mpg2c.c:31: `fo' undeclared (first use in this function)
    7. make[1]: *** [mpg2c] Error 1


    Hast Du dazu auch so eine schicke Inspiration?


    *EDIT*
    ich hatte zufällig einen schicken google Treffer und die code Stelle angepasst. Nun compiled es und das Plugin kann von linvdr geladen werden. Wegen Pipe-Problemen kommt an den clients noch nix an, aber ich werkel dran...


    *EDIT 2*
    Auch nach Suche hier im Forum kann ich nicht mehr sagen, als das ich im log die Meldung ""Server initialisation failed"" im log des vdr bekomme, nachdem ich in den settings von dem plugin war.
    Ansonsten klappt der connect, ich erhalte aber werder Bild nocht Ton. Auch Testbilder werden nicht angezeigt (getestet auf 2 Clients mit xine und dem sxfe).


    *EDIT 3*
    Es geht! Es fehlte mir der Parameter --primary beim plugin.


    Dank vorab
    Alex

    mittlerweile gibt es schon die pre5.


    Diese versuche ich auf meinem linvdr zu compilen, leider scheitert das mit:


    Code
    1. make[1]: Entering directory `/usr/src/vdr-1.4.3/PLUGINS/src/xineliboutput-1.0.0pre5'
    2. g++ -fPIC -g -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -D__user= -c -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"xineliboutput"' -D_REENTRANT -D_LARGEFILE_SOURCE -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -DXINELIBOUTPUT_VERSION='"1.0.0pre5"' -DYAEGP_PATCH -Wall -I/usr/src/DVB/include -I../../../include -o frontend_svr.o frontend_svr.c
    3. In file included from frontend_svr.c:34:
    4. xine_input_vdr_net.h:114: anonymous class type not used to declare any objects
    5. xine_input_vdr_net.h:169: anonymous class type not used to declare any objects
    6. make[1]: *** [frontend_svr.o] Error 1
    7. make[1]: Leaving directory `/usr/src/vdr-1.4.3/PLUGINS/src/xineliboutput-1.0.0pre5'


    Ich vermute das liegt am alten gcc 2.95.
    Hat jemand bitte einen Tipp für mich wie ich das umstellen & compilen kann?


    Danke vorab
    Alex

    Quote

    Original von jaran
    Zu den Einschränkungen/Voraussetzungen:
    Es ist in Delphi 2005.NET geschrieben weshalb man auch das Framework 1.1 braucht.


    könntest Du bitte einen Link posten, wo man dieses Framework runterladen kann?


    Dank vorab
    Alex