Posts by Passat250

    Hi,


    hier mal ein weiters update, basierend auf yaVDR 0.5.x:
    Es liegt tatsächlich wohl nicht am plex-plugin. Wenn ich im yaVDR die Audio-Ausgabe umkonfiguriere, dann hat das Auswirkungen auf den Ton.

    • HDMI-Stereo: AC3 Stimmen (etwas leise), keine DTS 5.1 Stimmen
    • HDMI-Passthrough: keine Stimmen (AC3, DTS 5.1)
    • Ausgabe auf allen Geräten: keine Stimmen (AC3, DTS 5.1)


    Damit steht für mich fest, das Plugin ist "unschuldig". Ich vermute ein Problem mit der Grafikkarte / Treiber Kombination.


    lspci:

    Code
    01:00.0 VGA compatible controller: NVIDIA Corporation GT218 [GeForce 210] (rev a2)
    01:00.1 Audio device: NVIDIA Corporation High Definition Audio Controller (rev a1)


    In der Richtung werde ich dann weiter suchen. - Servus

    Hi,


    sorry, sollte natürlich yaVDR 0.5.x und 0.6.x heißen ...


    Das beantwortet aber nicht meine Frage was bei Dir bei DTS 6 Kanalton mit Plex Plugin rauskommt ...

    Hi,


    hier mal ein Update:


    yaVDR 0.5.x:

    • DTS 6 Kanal ist ohne Stimmen
    • AC3 6 Kanal ist mit Stimmen


    yaVDR 0.6.x:

    • Konfiguration für Plex vom 0.5.x system 1:1 kopiert.
    • DTS 6 Kanal ist ohne Stimmen
    • AC3 6 Kanal ist ebenfalls ohne Stimmen
    • Es macht anscheinend keinen Unterschied, ob ich Im Server für lokale Wiedergabe "Direkt" oder "Transcodieren" auswähle. Im Web Interface sehe ich, dass diese Einstellungen umgesetzt werden.


    Mit Kodi geht es auf beiden System.
    MPV gibt es anscheinend nur für 0.6.x, ist daher nicht hilfreich im Vergleich. (Werde ich aber noch mal testen)
    Ich vermute, dass es eine Komplexe Einstellungssache ist. Evtl. hängt es auch noch mit der Grafikkarte zusammen ( -> andere Einstellungsmöglichkeiten)
    Da ich nicht viel Zeit zum Testen habe, werde ich das Thema weiter verfolgen aber nicht wirklich aktiv vorantreiben.
    Das Log vom Plex habe ich auch mal studiert. - Ist sehr umfangreich ... hat mir jetzt aber auch nicht die Erleuchtung gebracht. Speziell beim Transcoder konnte ich keine Probleme mit den Einstellungen finden.


    Es wäre immer noch interessant, ob es bei euch geht. Also DTS 6 Kanal mit Stimmen abspielen. :)


    Danke,
    Stefan

    Hi,


    Danke für den Hinweis. Hier meine Erfahrung (auf die Schnelle).


    mpv-plugin:

    • Gibts für VDR 0.5.x standardmäßig nicht, war/ist dort nicht installiert
    • Bei VDR 0.6.1 kommt es nicht automatisch mit - war also erst mal nicht installiert
    • VDR 0.6.1 + MPV -> Gar kein Ton per AC3 5.1 (yaVDR Einstellungen: "HDMI-Passthrough")
    • VDR 0.6.1 + Plex + MPV -> Gar kein Ton per AC3 5.1


    Das muss ich mir noch mal in Ruhe anschauen / austesten. So gar kein Ton ist ja auch mal interessant.


    Interessant wäre, ob es jemanden gibt, bei dem AC3 5.1 Ton mit Plex-Plugin über HDMI funktioniert.
    Evtl. könnte ich da dann mal die Einstellungen abgleichen.


    Danke,
    Stefan

    Hi,


    ich ärgere mich gerade damit herum, dass ich teilweise keine Stimmen bei der Wiedergabe mit dem Plex-Plugin habe. Inzwischen bin ich mir sicher, dass es nicht an meiner Audio Technik liegt.


    Meine Test Konfiguration:

    • inzwischen mit Soundbar (per HDMI Arc am Fernseher angeschlossen) - vorher Sound vom Fernseher, gleiches Problem ...
    • TV (Toshiba), per HDMI angeschlossen
    • Sound über HDMI
    • Test Film (VDR Aufzeichnung "*.ts") zur Wiederabe mit VDR und auch über Plex Plugin

      • MP2 Stereo Ton
      • AC3 5.1 Ton
    • yavdr 0.5.x System (aktuell)
    • yavdr 0.6.1 System, neu aufgesetzt mit minimalen Änderungen für Plex Test / Probebetrieb (selbe Hardware)
    • Ausgabe per softhddevice
    • Alternative Hardware zum Abspielen

      • Intel HDMI Stick mit Windows 10
      • Plex Client
      • Ausgabe per HDMI (mit Ton) an der selben Video Hardware - ohne Probleme

    Mit dem Test Film konnte ich nachprüfen, dass mit dem VDR die Ausgabe von Stereoton und AC3 5.1 ohne Probleme klappt.
    Wenn ich über das Plex-Plugin gehe, dann fehlen mir beim AC3 5.1 Ton die Stimmen, d.h. die werden schon bei der Ausgabe vom VDR verschluckt.
    Ich habe versucht überall das pass trhough zu atktivieren, da ich ja jetzt eine Hardware angeschlossen habe, die mit dem Digitalsound was anfangen können sollte. ?(


    Irgendeine Idee woran es liegen könnte / was ich testen kann?


    Danke
    Stefan


    Konfiguration (0.6.1 System):
    grep softhddevice.Audio setup.conf


    grep plex setup.conf

    zu 1) Frage / Anregung:
    Kann man einen fließenden Übergang bei den Puffern ermöglichen?
    Neuen Puffer anlegen und "füllen". Alten Puffer (nur) leeren und dann wegschmeißen / auf neuen Puffer umschalten.
    Ist zwar komplexer, aber könnte performanter arbeiten.
    Ach ja, und das Speicher beantragen kann auch dauern. Wenn der erst noch gelöscht werden muss (zwecks "Sicherheit" gegen Datenklau), wenn dann noch kopiert wird schreibt man gleich doppelt.


    Ein ähnliches Phänomen habe ich beim live TV. Ist evtl. das gleiche Problem.


    zu 2)
    iOS App. Damit stürzt der VDR/Plex Client dann gerne ab, wenn die Verbindung getrennt wird. :(
    Ich werde den Patch lieben. ;)


    Danke
    Stefan

    Hi,
    ich habe (vermutlich) herausgefunden, warum bei mir die Skin Unterstützung nicht funktioniert hat / keinen Server gefunden hat.
    Bei den Skins wird wohl nur der erste "konfigurierte" Server verwendet. Und der war bei mir falsch konfiguriert:


    Ich hatte keinen Server eingetragen (plex.ServerHost =) aber ausgewählt (plex.UseConfiguredServer = 1). Ohne plex Unterstützung im Skin sehe ich dann meinen lokalen Server ("vdr"), insgesamt vier Einträge. Mit plex Unterstützung im Skin (tryouts) bekomme ich dann nur eine Fehlermeldung.
    Wenn ich den Server richtig eintrage (mit IP), dann sehe ich die Vorschaubilder.


    Mit der falschen Konfiguration bekomme ich auch zwei "dummy" Einträge. Die beiden ersten Einträge sind dann leer. D.h. mein Plex Menü sieht in etwa so aus:

    Code
    - Bibliothek
      - Video Kanäle
      vdr - Bibliothek
      vdr - Video Kanäle


    Evtl. kann man da noch was fixen. :)


    Danke!
    Stefan

    Hi - ich finde das Plugin wirklich spitze, auch wenn noch nicht alles (so) funktioniert (wie ich es gern hätte). ;)


    Frage:
    Wie kann ich auf "shared content" zugreifen? - Das bringe ich nicht zum Laufen.


    Meine Konfiguration:

    • yaVDR, alles up to date
    • package: plexmediaserver (auf dem VDR Rechner)
    • package: vdr-plugin-plex
    • Skin: anthra_1920_FS
    • Plex Login im Plugin eingegeben. Lokaler Server mal auf ja und nein gestellt, macht keinen Unterschied (?).


    Auf dem Plex Server (via Web Interface/Firefox auf dem VDR Rechner) kann ich den gesharten Content sehen.
    Auf dem VDR finde ich keinen Plex Server mehr, wenn ich zB den "tryouts" Skin verwende. Daher bleibe ich bei meinem alten Skin.


    Wo kann ich ansetzen?
    Gibt es eine (kurze) Beschreibung der möglichen Einstellungen (zB im Source code / welche Datei?) ?


    Danke!


    Der SNR-Balken verwendet nicht den SNR-Wert vom Treiber, sondern einen von VDR bereitgestellten Wert. In diesen Wert geht UNC ein, d.h. sobald einmal UNC > 0 ist, klappt der Balken zusammen. Ist imho nicht ganz optimal gelöst.


    CU
    Oliver


    Danke. - Ich wollte da gar keine so große Diskussion lostreten. ;)


    Ich finde die Lösung mit SNR als Zahl und "Signalqualität" als Balken ganz gut. - Müsste nur mal in die Doku (Wiki) mit einfließen. :)


    Ich such dann jetzt mal nach meinen UNC Werten. - Wenn Stärke und SNR gut sind ... :(


    Nochmals Danke!

    fnu
    Sorry, wenn ich mich wiederhole. Könnte mal bitte jemand meine Frage LESEN, bevor man sagt, ich hätte die FAQ nicht verstanden? - Meine Frage ist dort nicht beantwortet (oder ich bin blind).
    Und ich weiß wofür SNR steht. Deshalb schreib ich es ja auch nicht mehr aus. - Auf Deutsch Signal Rausch Abstand, immer schon.


    Ich hab's mal im Bild markiert. - Das ist ein Widerspruch im Bild. Der Balken für SNR (zweiter von oben, steht so in der FAQ) müsste ca. 2/3 lang sein. Also gelb bis gerade grün ...
    Wäre das die Anzeige eines Messgerätes, dann würde ich es reklamieren oder verschrotten.


    Und ich hab nur eine Tuner Sorte verbaut. Abgesehen davon hatte ich geschrieben, dass ich mich immer auf den selben Tuner beziehe.

    Egal was STR und SNR anzeigen, wirklich wichtig ist UNC. Wenn dieser Wert größer als "0" ist hast du in dem Moment Klötzchen, je höher der Wert desto stärker. Was bei STR und SNR angezeigt wird hängt vom Treiber der DVB-Karte ab, es gibt Karten da wird dort nichts angezeigt und trotdem ist das Bild störungsfrei.


    Danke für den Hinweis auf UNC, das behalte ich im Auge.


    Bei den Werten geht es mir aber gar nicht um den STR Wert, da passen beide Anzeigen zusammen und sind immer OK.
    Mir geht es NUR um den/die SNR Werte. Einmal als Zahl und einmal als Balken. Und dieser Wert macht mit den beiden Anzeigen die Grätsche. - Das passt in sich nicht zusammen!


    Jetzt möchte ich wissen, wie sich diese Werte herleiten, um den Unterschied zu verstehen. Dann kann ich weiter suchen, warum ich immer wieder Empfangsprobleme habe. Ich kann es nicht auf eine defekte Hardware schieben. Sobald ich den Transponder wechsle, geht der Tuner wieder. Und es ist auch immer wieder ein anderer Tuner betroffen.

    Hi,


    evtl kann mir jemand erklären, warum bei mir die Anzeige bei SNR so eine Grätsche macht. S. Anhang, zweites Bild.
    Der Balken für SNR ist runter bis auf fast null und der SNR Wert ist OK.


    Wie kann das sein?


    Hintergrund:
    Ich habe immer wieder Probleme mit dem Empfang (mehr sporadisch), mit Klötzchen / Aussetzern. Das stimmt mit der Balkenanzeige von SNR überein. Daher würde ich gerne wissen ob die beiden Werte unterschiedlich ermittelt werden.


    Danke,
    Stefan


    Vgl. Aktuelle Treiber für Octopus(ddbridge), CineS2(ngene/ddbridge), DuoFlex-S2, DuoFlex-CT, CineCT, MAX S8 sowie TT S2-6400 (Teil 3)
    -> Hinweis #5


    Damit war mein Problem gelöst: (Intel Board DH55HC, Sockel 1156)
    echo "options ddbridge msi=0" >> /etc/modprobe.d/ddbridge.conf



    Danke. - Ist zum Glück nicht mehr notwendig. Jetzt geht alles.


    Mit dem neuen Kernel & Treiber scheint auch der Empfang wieder besser zu sein.
    Ich hatte vorher das Problem, dass bei den Signalinformationen die SNR Balken-Anzeige und der Wert gegensätzlich waren. (Balken schlecht, SNR Wert OK). Wenn ich dann manuell auf einen anderen Tuner geschaltet habe, war erst mal alles OK, wurde mit der Zeit aber wieder schlimmer. Habe ich den Tuner kurz auf eine andere Frequenz "gezwungen", war auf dem selben Tuner (erst mal) wieder alles OK.
    Scheint gefixt. ;)


    Jetzt schau ich erst mal wieder VDR. :D
    :tup


    Nachtrag:
    Irgendwie hat der Editor die Nachricht zerrupft, speziell die Zitate.


    Danke auch an UFO. War natürlich genau der richtige Hinweis!


    Nachtrag2: Hab's versucht zu richten. - Besser wirds wohl nicht mehr. :(
    ;)

    Hi,


    ich klinke mich mal hier mit ein. Mich hat es genauso erwischt beim Update:
    media-build-experimental-dkms:amd64 0~20140416.220630-1yavdr1~precise -> 0~20150719.122100-1yavdr1~precise


    Ich bin jetzt auch auf den neuen Kernel umgestiegen und habe den Ton gefixt. - Das hat soweit funktioniert.
    Dafür fällt bei mir das Bild nach kurzer Zeit aus.


    Im syslog file sehe ich:


    Ich hatte vorher auch schon ein ähnliches Problem in Verbdinung mit eueren Kernel Images, darum war ich auf 3.2.0-67-generic stehen geblieben.


    Ich habe jetzt zwei Möglichkeiten:
    1) Das alte Paket wieder irgendwo auftreiben.
    2) Das neue Problem lösen. - Hier habe ich aber keine Idee wo ich ansetzen muss.


    Vorschläge?


    Danke,
    Stefan

    Dass wir schon an einer Version mit 14.04 arbeiten, kann man am unstable-PPA sehen. Einen Zeitplan kann es aber nicht geben, da es ein Freizeitprojekt ist. Und Freizeit kommt und geht...


    Lars

    Genau deswegen ja sehr entspannt. - Ihr wisst wie lang ihr braucht und wann ihr keine Zeit habt. Da dann noch drei bis sechs Monate drauf, und dann heißt es "Geplant" und nicht "Versprochen" ;)


    Ich würde das bei den ISO Images oben mit auf die Seite schreiben - da finden es die Leute auch. Und wenn eine Verschiebung absehbar ist, gibt's halt ein Update.
    Es fragt sich halt jeder - wie an Weihnachten ja auch ;) - wann ist es endlich so weit??? :D


    Freut euch, dass ihr so eine Nachfrage habt, d.h. es wird auch genutzt!!! :wow


    ;)
    Stefan


    PS: "(Plan)Ziele" sind dazu da um verfehlt zu werden. - Heißt es (ganz leise) in der Firma ... ;)

    Dann ist die Begriffswahl ziemlich unglücklich. Für mich ist ein Update ein ISO mit dem man von einem Release auf das andere kommt. Die Pakete updaten wir doch kontinuierlich.


    Gerald

    Mit "Update" meinte ich auch nur, dass irgendwie die 14.04 (LTS) als Grundlage genommen wird, also sowas wie eine "0.5.1". - VDR selbst ist ja aktuell!


    Das muss ja dann auch nicht mal per "do-release-upgrade" laufen, wenn das per Neuinstallation geht wäre das schon spitze. :D ;)
    Für solch einen Fall habe ich schon eine drei Seiten lange Liste der Zusatzarbeiten (für meine "Spezialfälle") ...


    Und nur mal zum Klarstellen: Das ist keine "Forderung", sondern nur ein heimlicher "Wunsch" - bei der Gelegenheit mal laut ausgesprochen. ;)
    Die Alternative wäre, yavdr auf 14.04 aus den Quellen zu "kompilieren". - Aber da fehlt mir total das Wissen, was ich alles brauche. Und auch die Zeit um mich da rein zu arbeiten. - Ist ja auch nur eines meiner Hobbies (das aber in der ganzen Familie "gebraucht" wird - drei Haushalte :D - nochmals Danke an der Stelle!)


    Evtl. hilft auch ein "offizieller" (sehr relaxter, in 12 Monaten?) Zeitplan, wann die 14.04 als Grundlage dient. Die 14.04 ist raus und jeder fragt sich halt das Gleiche ...
    Dann sind alle Fragen beantwortet und das Thema beendet. ;)


    Danke,
    Stefan

    Hi,


    "nur" ein Update, ist aber für alle interessant, die so verrückt sind und die Kiste als Server verwenden (Zoneminder, Hausansteuerung, ....). Manchmal braucht man ein neues Paket / Feature, das nur mit dem Update kommt. :(
    Diese Verrückten sind auch schon mit einem "nur" Update schon sehr glücklich. Und warten dann gerne auch auf eine "new Features" Version. ;)


    Nichts desto weniger - Riesen Dank für Eure Arbeit!


    ;)
    Stefan

    Hallo,


    zuerst kurz mein Vorhaben:
    Ich möchte alle (oder auch nur einige / ausgewählte) lokale Mails von meinem yaVDR System automatisch an (m)eine feste Email Adresse schicken. Also möchte ich eigentlich nur einen kleinen Fake "MTA" einrichten, ohne MDA.
    Das ganze soll also den gleichen Effekt haben, wie wenn ich "sendEmail" verwende, aber die Mails sollen automatisch "abgegriffen" werden. - Dazu habe ich in der Doku / Forum noch nichts passendes gefunden.


    Ein einfacher Eintrag in ".forward" macht das ja leider nicht ohne MTA (wäre meine erste Lösung gewesen, bei zwei Accounts).
    Alternativ kann ich natürlich auch überall einen voll konfigurierten "sendEmail" Aufruf einbauen. Das finde ich aber nicht gerade sehr effizient und ist wirklich nur eine Notlösung für mich.


    Dazu habe ich ein paar Fragen:

    • Welche MTA/MDA sind mit yaVDR vorgesehen? - Die Pakete "exim4" und "mutt" sind nicht per default installiert, werden aber teilweise als Ubuntu Default angegeben . In der Doku zu yavdr und im Forum konnte ich dazu nichts finden.
    • Was muss ich machen, dass ein Eintrag in ~/.forward funktioniert?
    • Hat jemand eine gute Idee wie ich das effizient lösen könnte? (Ohne vollwertigen Mailserver)

    Danke,
    Stefan


    PS: Ich fände es generell eine gute Idee, wenn man für den yaVDR bei der Installation so eine Konfiguration anlegen könnte (zB alle "root" Mails abfangen). Dadurch könnte man bei mehreren betreuten Systemen ganz einfach Nachrichten abschicken. - Das würde mir als Anwender und "Hobby Admin" gut gefallen. ;)


    Nachtrag: Mein System basiert auf yaVDR 0.5.0

    Hallo Lars (mini73),


    ja, ist ja auch nicht mein Thema hier. Aber weil die Frage gerade auftauchte, habe ich's halt kurz gesagt. Und auch wie, bevor die Frage danach auch noch kommt. - Kann jetzt jeder machen oder auch besser lassen.


    Aber zurück zum Thema. Das Ton Problem wird echt immer heftiger. Vorher (vor ca 2 Wochen) eher sporadisch, jetzt eigentlich immer nachdem ich eine Aufzeichnung angeschaut habe.
    Ich habe jetzt mal ein wenig gezappt, aber der Ton bleibt weg. Auch wenn ich eine Aufzeichnung "einlege". Es kommen permanent Meldungen im Wechsel:


    tail -f syslog | grep audio:
    <ZAP>
    Oct 14 22:05:08 susivdr vdr: audio: can't set channels 2 sample-rate 0Hz
    Oct 14 22:05:09 susivdr vdr: audio: can't set channels 2 sample-rate 48000Hz
    <Play back>
    Oct 14 22:05:15 susivdr vdr: audio: can't set channels 2 sample-rate 0Hz
    Oct 14 22:05:15 susivdr vdr: audio: can't set channels 2 sample-rate 48000Hz
    <STOP>
    Oct 14 22:05:20 susivdr vdr: audio: can't set channels 2 sample-rate 0Hz
    Oct 14 22:05:21 susivdr vdr: audio: can't set channels 2 sample-rate 0Hz
    Oct 14 22:05:21 susivdr vdr: audio: can't set channels 2 sample-rate 48000Hz


    Was ich komisch finde, ist das die Meldung mit "0Hz" beim Anhalten zwei mal kommt, ansonsten nur einmal. Sieht fast so aus wie ein "Mute". Es dauert auch ca. eine Sekunde zwischen den beiden "0Hz" Meldungen. - Aber das ist was für die Kracks.


    Servus, Stefan