Posts by IngoS

    rell
    gerade als Du die Antwort in das Forum gestellt hast, haben bei mir die grauen Zellen angefangen zu arbeiten. Manchmal ist man doch wirklich selten dämlich. Hatte garnicht mehr an die remote.conf gedacht. Bei mir ist das die Taste F11. Mit q hat es nicht funktioniert.
    So jetzt hätte ich auch das geklärt und kann ans Löten für meinen FB Empfänger gehen :-))


    gruss Ingo

    Hi zusammen,
    also jetzt dann nochmal vielen Dank. Ich glaube ich habe wirklich schon lange keine Tastatur mehr gekauft. Meine, zugegebenermaßen doch etwas ältere Tastatur hat keinen "Power off" Knopf. Ich denke dann werde ich doch mit der der version vdrshutdown in der commands.conf version vorlieb nehmen müssen. Wie kommt dann eigentlich die zeit als Parameter in das script. Wird die von VDR übergeben?


    gruss Ingo

    cooper
    Sorry ich muss dich jetzt doch entäuschen. Habe genau das gemacht was Du gesagt hast. Timer in VDR erzeugt und dann die Kiste mit dem Power Off Knopf am Gehäuse ausgeschaltet. Eine FB habe ich leider noch nicht.
    Das Ergebnis ist leider nicht das gewünschte. Irgendwie habe ich immer noch nicht kapiert wie der VDR das /usr/bin/vdrshutdown noch ausführen kann, wenn einfach alle Prozesse gekillt werden.


    Habe auch schon verzweifelt nach einer Beschreibung gesucht welcher VDR Startparameter was macht. Für mich ist das -s /usr/bin/vdrshutdown in der runvdr immer noch nicht ganz klar


    gruss Ingo

    cooper
    Vielen Dank für die Info. Mir war nicht ganz klar das dies einen Unterschied macht.
    Gäbe es dann auch einen Möglichkeit das irgenwei in die Commands.conf rein zu bekommen? wäre eine nette sache


    gruss Ingo

    Hallo zusammen,
    erst mal vielen Dank für die Pakete von matrix79. Mit der Einrichtung von nvram-wakeup hat soweit alles gut geklappt. Habe ein linvdr 0.5 am laufen.
    Mein System ist ein ASUS Pundit
    /etc/init.d/runvdr ist angepasst und benutzt vdrshutdown.


    Rufe ich nun auf dem System vdrshutdown $((`date +%s` + 600)) auf, geht der Rechner schlafen und kommt nach der angegebenen Zeit auch brav wieder zurück.


    Setzte ich nun einen Timer, sagen wir zwei Tage in die Zukunft und schalte danach über "Befehle" -> "Ausschalten" den Rechner aus. So ist leider überhaupt nichts in BIOS eingetragen.


    Habe mal in der commands.conf geschaut und dort folgendes gefunden
    ...
    4 Auschalten ?: /bin/busybox poweroff
    ....


    Ist das ok so? Für mich ist immer noch nicht ganz klar, wie vdrshutdown dann aufgerufen wird, und wie es die Timer Informationen bekommen.


    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.


    gruss Ingo

    klosteine
    was ist den ein "privater" Kabelanschluss. Also bei mir hat das völlig ausgereicht. Ich musste wegen eines Umzugs meinem vorher mit SAT ausgestatteten VDR eine Kabelkarte spendieren. Alles was ich gemacht habe war SAT karte raus Kabel karte rein channels.conf kopiert. Danach ist das Baby wieder einwandfrei gelaufen. Mal ganz abgesehen von den fehlenden privaten Sendern die ja bekanntlich nicht auf Kabel zur Verfügung stehen.

    Ganz einfach. Am Linvdr System anmelden
    danach ein


    cd \etc\vdr


    und schon bist Du in dem Verzeichnist in dem channels.conf liegt.
    Diese musst Du mit der channels.conf für Kabel aus dem VDR ersetzten.
    Schon ist das ganze fertig.

    mottobug ,
    das file funzt prima. Netzwerk wird erkannt und rennt. Vielen Dank nochmal. Hatte allerdings ein paar Probleme mit dem tar das auf dem LinVDR drauf war mit einem tar -zxvf bcm4400.o.tgz war das der meinung es hätten einen
    unrecognized file type. Mit nem Win 2000 Rechner und dem guten alten winzip hat es aber ohne Problem gefunzt.


    Gruss Ingo



    p.s. währe das ein Kanditat für das Nächste Release ;-))

    Hallo baLLu,
    sorry fürs Namen falsch schreiben. Habe ich ersts eben gesehen.
    Zu der Frage mit der TV Karte kann ich glaube ich nicht wirklich eine
    zuverlässige Aussage machen, da ich nicht wirklich ein Hardware Freak bin.


    Alles was ich weis ist, dass du eine DVB Kate brauchst. Also eine, die gigitales
    Fernsehen versteht.
    Dafür ist VDR gemacht (obwohl es auch ein analog Plugin geben soll).


    Die Nexus hat im gegensatz zur Nova einen Hardware MPEG2 Decoder
    und soweit ich das verstehe braucht man den, wenn man die Aufgenommenen
    Sendungen sehen will. Aufnehmen kann man wohl auch mit einer Nova.
    Ich habe auch schon gehört das es Leute gibt die sich als zweitkarte eine Nova
    kaufen und diese dann nutzen wenn sie gleichzeitig aufnehmen und anschauen.


    Aber ich glaube das sollte dann doch nohcmal jemand erklären der
    da ein wenig mehr Ahnung hat als ich.


    gruss Ingo

    Balu
    ich habe den Pundit jetzt seit ca. 2 Monaten. Bin sehr jetzt sehr zufrieden mit
    dem Ding, obwohl ich am Anfang doch einen kleinen Schreck bekommen habe.
    Weshalb, will ich jetzt kurz berichten.


    Bekommen habe ich das Gerät über einen Internet versender bei eBay.
    Das Gerät war schnell da und völlig in Ordnung.
    Also habe ich die Maschine mal ausgepackt und aufgemacht.
    Als mir das Innenleben entgegensprang, habe ich dann erst mal geschluckt.


    1. Der Pundit ist sehr kompakt gebaut und hat nicht wirklich viel Platz
    für addons wie eine Nexus S Karte. Diese bekommst Du ohne
    verbiegen und viel Kunst !!nicht!! in das Gehäuse rein.
    Ausserdem muss man das Plastik über dem CPU Kühler wegschrauben.
    Dennoch ist es machbar.


    2. Das einbauen eines CI Moduls ist nur über den zweiten PCI steckplatz
    möglich. 3.5" Schacht ist nicht vorhanden.


    3. Das gerät hat nur einen IDE Controller an dem die Platte und das DVD
    Laufwerk angeschlossen werden müssen. ( ohne zusätzliche Karte )
    Ich hatte zuerst das VDR System der c't drauf installiert und da gab
    es beim anschauen von DVDs sehr unschöne Ruckler wenn das DVD Plugin
    in die logfiles geschreiben hat.
    Seit ich linvdr 0.3 nutze ist das aber alles weg. Denke das liegt daran,
    das linvdr nicht nach /var/log/messages schreibt sonder logread nutzt.


    4. Als ich das Gerät zum ersten mal angeacht habe ist mir fast das Ohr ab-
    gefallen. Total laut der Lüfter da er auf vollen Touren lief. Nach einer
    Recherche im Internet habe ich dann eine Webseite gefunden auf
    der das Geheimnis des Lüfters enttarnt wird. Man muss im Bios die
    Lüfterkontrolle einschalten, dann wird das ding mehr oder weniger
    Geräuschlos. Und ist ohne weiteres im Wohnzimmer aufstellbar.


    5. die Netzwerkkarte ist ALSA Kompartiebel und funktioniert prima.


    6. Sowohl Linvdr 0.3 als auch die c't Distri liesen sich ohne weiteres Installieren.
    Abgesehen von der Netzwerkkarte :-) was ja dank mottobug jetz auch
    kein Problem mehr ist.


    Ansonsten muss ich sagen, das es der für mich momentan am Preis- Leistungsverhältnis gemessen, best aussehendste Barebone ist.
    Aber da unterscheiden sich ja die Geschmäcker bekanntlich


    Gruss Ingo

    mottobug ,
    erst mal vielen Dank für das Kompilieren. Finde ich super das Du dir die Zeit dafür
    genommen hast.
    Habe die .config auch schon gefunden. Habe mir ein Debian Woody installiert und die Kernel Sourcen von ftp2.de.debian.org gezogen.
    Das war ein DEB file mit Namen kernel.....2.4.21-5.deb
    Das war ausser dem tar das eizig verfügbare. Keine Ahnung was die 5 am Ende bedeutet.
    Mit dem Ding und dem .config aus Boot habe ich mir dann einen neune Kernel zusammengebaut den ich aber nicht nutzen will, da der Kernel aus linvdr 0.3 ja vollkommen ok ist. Und ehrlich gesagt, bin ich auch ein bischen Faul ohne eine Netzwerkkarte die ganzen Modules die Map und den Kernel auf die Maschine zu kopieren.
    Danach habe ich das bcm4400 mal übersetzt, was auch einwandfrei funktionierte hat und die Sache dann auf den Pundit gebracht.
    Wenn ich mit dem module jetzt ein modprobe mache bekomme ich ca 10
    unresolved Symbols aus header dateien. keine Ahnung wo die herkommen aber sie sind leider da. Werde jetzt erst mal deine Version versuchen und mir dann nochmal einen kernel von www.kernel.org hohlen.
    Sobald ich das gemacht habe werde ich wieder berichten

    Hallo zusammen,
    ich habe auch den Asus Pundit und bin sehr zufrieden damit. Bei mir läuft momentan LinVDR 0.3. Ich hatte die Treiber schon aus dem tar.gz das man bei Broadcom runterladen kann für das c't VDR kompiliert. Diese liefen prima. Leider bin ich noch auf der Suche nach den Headerfiles für LinVDR 0.3 dann kann ich die Dinger gerne nochmal kompilieren und zur Verfügung stellen.


    gruss Ingo

    Hallo zusammen,
    kann mir jemand vieleich sagen wo ich die Kernelheader für linvdr 0.3 her bekomme. Ich habe eine etwas exotische Netzwerkkarte Broadcom bcm4400 und für diese würde ich gerne die Module übersetzen.


    gruss Ingo

    Hallo nochmal,
    ich habe gerade versucht mit dem DVD Plugin eine DVD zum Laufen zu überzeugen. Leider schlägt dies fehlt. Auf VDR erscheint ganz kurz ein
    Nachricht "cannot fetch DVD data" oder so..
    Im Log ist dann folgendes zu Lesen


    linvdr syslog.warn klogd: hdb: command error: status=0x51 { DriveReady SeekSomplete Error }
    linvdr syslog.warn klogd: hdb: command error: error=0x50
    linvdr syslog.warn klogd: end_request: I/O error, dev 03:40 (hdb), sector 1501012


    wenn ich das Laufwerk mounte, kann ich jedoch ohne Probleme die
    Infomationen auf den DVDs lesen.
    Habe das Ganze mit 2 verschiedenen DVDs probiert. Leider habe ich hier nicht mehr DVDs. Würde mich auch interresieren, ob dies was mit den Fehlenden Libraries für die Verschlüsselung zu tun hat?


    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe


    gruss IngoS

    Hallo zusammen,
    erst mal muss ich sagen, das ich von der neuen LinVDR total begeistert bin.
    Leider habe ich aber ein kleines Problem das mir vieleich einer von euch lösen kann.
    Ich habe eine Hauppauge DVB Karte an der ich den Mitgelieferten IR Empfänger angeschlossen habe. Ich nutzte auch die mitgelieferte Fernbedienung R808 OH/S1-3. Soweit so gut.
    Leider empfange ich auf VDR nun jeden Tastendruck doppelt. D.h aus 1 wird in VDR 11 aus 2 22 und so weiter.
    Hat jemand dafür eine Erklärung?
    Vielen Dank für eure Hilfe


    gruss Ingo