Posts by oakley

    Hallo zusammen,


    ich dachte ich mache für dieses Thema einen neuen Thread auf.

    Ich habe so das ein oder andere Problem mit der Einbindung meines IPTV. Bild habe ich immer, das funktioniert.


    Wenn ich im VLC den gleichen Stream abspiele funktioniert es immer mit Ton.

    Sobald ein Stream A52 (AC3) als Audio liefert bekomme ich über den VNSI mit Kodi keinen Ton mehr.

    Wenn im VLC ADTS als Audio Stream angezeigt wird, kann es sein, dass ich Ton habe, manchmal aber auch nicht.


    In der Dokumentation des IPTV Plugins ist folgendes angegeben:

    Ab VDR 1.7.1: die VPID wird vom stream Typ gefolgt getrennt durch ein '=' .

    • 2 für MPEG2 (z. B. ...:164=2:...)
    • 27 für H264 (z. B. ...:164=27:...)
    • 16 für MPEG4 (z. B. ...:164=16:...)


    Egal was ich dort angebe, 2, 27, 16, 106 (für AC3) ich habe nie Ton.

    Wenn ich allerdings das hier angebe habe ich meistens Ton. A=1:I:0:256=27:257=@15:0:0:0:1:0:0, nur ist 15 gar nicht dokumentiert.

    Was ist 15?


    LG


    Mirko

    Yes I know about Kodi and IPTV.

    But my intention was something like centralized media server, running yaVDR for IPTV and serving some documentaries and images .


    But the whole IPTV thing seems to be a bit of a problem for VDR and Kodi connection.


    Best regards


    Mirko

    Ich bin da schon etwas weiter.

    Wenn ich mir den Stream im VLC anschaue und den Audio Codec bekomme ich ADTS angezeigt.

    Im VLC habe ich da auch Ton aber der Eintrag im Syslog zeigt: changing pids of channel 3 (RTL) from 256+256=27:257=deu@106:0:0 to 256+256=27:0:0:0

    106 ist AC3 nicht ADTS aber ich habe keinen entsprechenden Eintrag gefunden für ADTS.


    LG


    Mirko

    Hallo zusammen,


    ich habe derzeit in der channels.conf sowohl Sat als auch IP Kanäle auf meinem yavdr 0.7 ansible.

    Bei den Sat Kanälen habe ich das EPG direkt dabei, bei den IP Kanälen logischerweise nicht.

    Nach ein wenig Recherche hier im Forum habe ich das hier gefunden: EPG von Sat Kanäle auf IPTV Kanälen

    Allerdings fehlt bei mir das script svdrpsend.pl um die Ids heraus zu bekommen und das dementsprechende EPG von Sat auf IP zu kopieren.

    Oder gibt es mittlerweile einen besseren Ansatzpunkt um an EPGs für IPTV zu kommen.


    Viele Grüße


    Mirko

    Ich habe im IPTV Plugin Readme nicht viel über den letzten Teil des Eintrags in der Channels.conf gefunden.


    ... |A=10:I:0:256=27:258=@4:0:0:1:0:0:0


    Problem ist, dass ich auf manchen Kanälen keinen Ton habe, weiß aber nicht warum. Ich vermute dass es was mit diesem Eintrag zu tun hat.


    LG


    Mirko

    Hallo zusammen,


    ich habe vor geraumer Zeit einmal testweise das IPTV Plugin und vlc2iptv installiert, meine channels.conf modifiziert das vlc2iptv config script erstellt und es funktioniert auf anhieb mein IPTV.

    Das Ganze hatte ich mir irgendwo aus einer Anleitung zusammengesucht aber ich weiß nicht mehr wo.


    Ich weiß nur noch dass ich neben der channels.conf noch eine weitere Datei mit den Stream-Angaben haben musste.


    Könnte mir da jemand bitte nochmal auf die Sprünge helfen?

    Gibt es dazu irgendwo eine Anleitung?


    LG


    Mirko

    Sorry für die späte Rückmeldung, ich war gesundheitlich nicht gut dabei.

    Ich habe mittlerweile YaVDR focal installiert und der Streamdev Server läuft.


    Jetzt habe ich aktuell das gleiche Problem mit dem dvbapi plugin und wollte das nach Deiner Beschreibung neu bauen.


    1. sudo apt install vdr-dev build-essential devscripts
    2. sudo apt build-dep vdr-plugin-WASAUCHIMMER
    3. mkdir ~/src
    4. cd ~/src
    5. apt source vdr-plugin-WASAUCHIMMER
    6. cd vdr-plugin-WASAUCHIMMER-*
    7. dch -llocal
    8. dpkg-buildpackage -us -uc -b
    9. sudo apt install ../vdr-plugin-WASAUCHIMMER_*.deb


    dpkg-buildpackage -us -uc -b erzeugt bei mir einige Fehler und das *.deb file wird nicht erzeugt.



    dpkg-buildpackage: Information: Quellpaket vdr-plugin-dvbapi

    dpkg-buildpackage: Information: Quellversion 2.2.5-6-gf5906d1-2frodo0~focal

    dpkg-buildpackage: Information: Quelldistribution focal

    dpkg-buildpackage: Information: Quelle geändert durch Frodo <frodo.vdr@gmx.net>

    dpkg-buildpackage: Information: Host-Architektur amd64

    dpkg-source --before-build .

    debian/rules clean

    dh clean --with vdrplugin

    dh_auto_clean

    make -j1 clean

    make[1]: Verzeichnis „/root/src/vdr-plugin-dvbapi-2.2.5-6-gf5906d1“ wird betreten

    make[1]: Verzeichnis „/root/src/vdr-plugin-dvbapi-2.2.5-6-gf5906d1“ wird verlassen

    dh_clean

    debian/rules build

    dh build --with vdrplugin

    dh_update_autotools_config

    dh_auto_configure

    dh_auto_build

    make -j1

    make[1]: Verzeichnis „/root/src/vdr-plugin-dvbapi-2.2.5-6-gf5906d1“ wird betreten


    CC CAPMT.o

    g++ -g -O3 -Wall -Werror=overloaded-virtual -Wno-parentheses -fPIC -D_GNU_SOURCE -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE -c -DPLUGIN_NAME_I18N='"dvbapi"' -DLIBDVBCSA -DLIBSSL -o CAPMT.o CAPMT.cpp

    CC DeCSA.o

    g++ -g -O3 -Wall -Werror=overloaded-virtual -Wno-parentheses -fPIC -D_GNU_SOURCE -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE -c -DPLUGIN_NAME_I18N='"dvbapi"' -DLIBDVBCSA -DLIBSSL -o DeCSA.o DeCSA.cpp

    DeCSA.cpp: In member function ‘bool DeCSAKey::Set_even_control_word(const unsigned char*)’:

    DeCSA.cpp:417:31: error: expected primary-expression before ‘->’ token

    417 | dvbcsa_bs_key_set(ca_descr->cw, cs_key_even);

    | ^~


    DeCSA.cpp: In member function ‘bool DeCSAKey::Set_odd_control_word(const unsigned char*)’:

    DeCSA.cpp:436:31: error: expected primary-expression before ‘->’ token

    436 | dvbcsa_bs_key_set(ca_descr->cw, cs_key_odd);

    | ^~

    DeCSA.cpp: In constructor ‘DeCSAAdapter::DeCSAAdapter()’:

    DeCSA.cpp:470:3: error: ‘cs’ was not declared in this scope; did you mean ‘cos’?

    470 | cs = dvbcsa_bs_batch_size();

    | ^~

    | cos

    DeCSA.cpp: In member function ‘bool DeCSA::SetDescr(ca_descr_t*, bool, int)’:

    DeCSA.cpp:663:5: error: ‘FAST_ECM’ was not declared in this scope

    663 | FAST_ECM fecm;

    | ^~~~~~~~

    DeCSA.cpp:664:24: error: ‘class DeCSAKey’ has no member named ‘Get_FastECM_struct’

    664 | DeCSAKeyArray[idx].Get_FastECM_struct(fecm);

    | ^~~~~~~~~~~~~~~~~~

    DeCSA.cpp:664:43: error: ‘fecm’ was not declared in this scope

    664 | DeCSAKeyArray[idx].Get_FastECM_struct(fecm);

    | ^~~~

    DeCSA.cpp:666:20: error: ‘GetTick’ was not declared in this scope

    666 | uint64_t now = GetTick();

    | ^~~~~~~

    DeCSA.cpp:676:24: error: ‘class DeCSAKey’ has no member named ‘Get_control_words’; did you mean ‘Set_odd_control_word’?

    676 | DeCSAKeyArray[idx].Get_control_words(cweven, cwodd);

    | ^~~~~~~~~~~~~~~~~

    | Set_odd_control_word

    DeCSA.cpp: In member function ‘void DeCSA::DebugLogPidmap()’:

    DeCSA.cpp:849:9: error: ‘FAST_ECM’ was not declared in this scope

    849 | FAST_ECM fecm;

    | ^~~~~~~~

    DeCSA.cpp:850:33: error: ‘class DeCSAKey’ has no member named ‘Get_FastECM_struct’

    850 | if (DeCSAKeyArray[iidx].Get_FastECM_struct(fecm))

    | ^~~~~~~~~~~~~~~~~~

    DeCSA.cpp:850:52: error: ‘fecm’ was not declared in this scope

    850 | if (DeCSAKeyArray[iidx].Get_FastECM_struct(fecm))

    | ^~~~

    DeCSA.cpp:852:26: error: ‘GetTick’ was not declared in this scope

    852 | uint64_t now = GetTick();

    | ^~~~~~~

    DeCSA.cpp:862:31: error: ‘class DeCSAKey’ has no member named ‘GetActiveParity’

    862 | DeCSAKeyArray[iidx].GetActiveParity(ipid, aparity, aparity2);

    | ^~~~~~~~~~~~~~~

    DeCSA.cpp: In member function ‘void DeCSA::InitFastEcmOnCaid(int)’:

    DeCSA.cpp:895:22: error: ‘class DeCSAKey’ has no member named ‘InitFastEcmOnCaid’

    895 | DeCSAKeyArray[i].InitFastEcmOnCaid(Caid);

    | ^~~~~~~~~~~~~~~~~

    DeCSA.cpp: In member function ‘void DeCSA::SetFastECMPid(int, int, int, int)’:

    DeCSA.cpp:904:24: error: ‘class DeCSAKey’ has no member named ‘SetFastECMPid’

    904 | DeCSAKeyArray[idx].SetFastECMPid(dvbapiPID);

    | ^~~~~~~~~~~~~

    DeCSA.cpp: In member function ‘int DeCSAAdapter::GetCaid(DeCSA*, int)’:

    DeCSA.cpp:937:38: error: ‘class DeCSAKey’ has no member named ‘Get_FastECM_CAID’

    937 | parent->DeCSAKeyArray[idx].Get_FastECM_CAID(&caCaid);

    | ^~~~~~~~~~~~~~~~

    DeCSA.cpp:946:34: error: ‘class DeCSAKey’ has no member named ‘Get_FastECM_CAID’

    946 | parent->DeCSAKeyArray[idx].Get_FastECM_CAID(&caCaid);

    | ^~~~~~~~~~~~~~~~

    DeCSA.cpp: In member function ‘bool DeCSAAdapter::Decrypt(DeCSA*, unsigned char*, int, bool)’:

    DeCSA.cpp:1021:47: error: ‘currIdx’ was not declared in this scope

    1021 | if (idx >= 0 && (pid < MAX_CSA_PID) && (currIdx < 0 || idx == currIdx)) // same or no index

    | ^~~~~~~

    DeCSA.cpp:1154:7: error: ‘currIdx’ was not declared in this scope

    1154 | if (currIdx >= 0 && (parent->GetAlgo(currIdx) == CA_ALGO_DES || parent->DeCSAKeyArray[currIdx].Aes || parent->GetAlgo(currIdx) == CA_ALGO_AES128))

    | ^~~~~~~

    DeCSA.cpp:1339:7: error: ‘currIdx’ was not declared in this scope

    1339 | if (currIdx >= 0 && wantsparity > 0 && parent->GetorCreateKeyStruct(currIdx) )

    | ^~~~~~~

    DeCSA.cpp:1339:50: error: ‘class DeCSA’ has no member named ‘GetorCreateKeyStruct’

    1339 | if (currIdx >= 0 && wantsparity > 0 && parent->GetorCreateKeyStruct(currIdx) )

    | ^~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    DeCSA.cpp:1344:25: error: ‘cs_key_even’ was not declared in this scope; did you mean ‘cs_fill_even’?

    1344 | dvbcsa_bs_decrypt(cs_key_even[currIdx], cs_tsbbatch_even, 184);

    | ^~~~~~~~~~~

    | cs_fill_even

    DeCSA.cpp:1349:25: error: ‘cs_key_odd’ was not declared in this scope

    1349 | dvbcsa_bs_decrypt(cs_key_odd[currIdx], cs_tsbbatch_odd, 184);

    | ^~~~~~~~~~

    DeCSA.cpp:955:11: warning: unused variable ‘adapter_index’ [-Wunused-variable]

    955 | uint8_t adapter_index = cardindex;

    | ^~~~~~~~~~~~~

    DeCSA.cpp:957:8: warning: unused variable ‘blogfull’ [-Wunused-variable]

    957 | bool blogfull = false;

    | ^~~~~~~~

    DeCSA.cpp:962:12: warning: unused variable ‘sleeptime’ [-Wunused-variable]

    962 | uint64_t sleeptime = 0;

    | ^~~~~~~~~

    DeCSA.cpp:966:7: warning: unused variable ‘imaxSleep’ [-Wunused-variable]

    966 | int imaxSleep = itimeout / iSleep;

    | ^~~~~~~~~

    make[1]: *** [Makefile:91: DeCSA.o] Fehler 1

    make[1]: Verzeichnis „/root/src/vdr-plugin-dvbapi-2.2.5-6-gf5906d1“ wird verlassen

    dh_auto_build: error: make -j1 returned exit code 2

    make: *** [debian/rules:10: build] Fehler 2

    dpkg-buildpackage: Fehler: Unterprozess debian/rules build lieferte Exitstatus 2


    LG


    Mirko

    Das ist das Ergebnis von apt policy vdr vdr-plugin-streamdev-server

    vdr:

    Installiert: 2.4.4-1frodo0~bionic

    Installationskandidat: 2.4.6-0frodo0~bionic

    Versionstabelle:

    2.4.6-0frodo0~bionic 500

    500 http://ppa.launchpad.net/frodo-vdr/experimental-vdr/ubuntu bionic/main amd64 Packages

    *** 2.4.4-1frodo0~bionic 100

    100 /var/lib/dpkg/status

    2.4.0-43yavdr0~bionic 500

    500 http://ppa.launchpad.net/yavdr/experimental-vdr/ubuntu bionic/main amd64 Packages

    2.3.8-2 500

    500 http://be.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic/universe amd64 Packages

    vdr-plugin-streamdev-server:

    Installiert: (keine)

    Installationskandidat: 0.6.1.git20170930-340-e2a9b97-3frodo2~bionic

    Versionstabelle:

    0.6.1.git20170930-340-e2a9b97-3frodo2~bionic 500

    500 http://ppa.launchpad.net/frodo-vdr/experimental-vdr/ubuntu bionic/main amd64 Packages

    0.6.1.git20170930-340-e2a9b97-2yavdr9~bionic 500

    500 http://ppa.launchpad.net/yavdr/experimental-vdr/ubuntu bionic/main amd64 Packages

    0.6.1+git20170911-1 500

    500 http://be.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic/universe amd64 Packages

    Hallo zusammen,


    ich wollte gerade das streamdev-server plugin für yavdr0.7 ansible nach installieren.

    nach:

    apt install vdr-plugin-streamdev-server

    erhalte ich:

    vdr-plugin-streamdev-server : Hängt ab von: vdr-abi-2.4.6-0frodo


    Meine apt sources sind:

    deb http://be.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic main restricted

    deb http://be.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-updates main restricted

    deb http://be.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic universe

    deb http://be.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-updates universe

    deb http://be.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic multiverse

    deb http://be.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-updates multiverse

    deb http://be.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-backports main restricted universe multiverse

    deb http://be.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-security main restricted

    deb http://be.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-security universe

    deb http://be.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-security universe

    deb http://be.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-security multiverse


    In welchem repository finde ich vdr-abi-2.4.6-0frodo ?`


    LG


    Mirko

    Kurzes Update:

    Nachdem ich ein Firmware Update gemacht habe, konnte ich den Treiber installieren.

    Code
    1. sudo dkms build dddvb/0.9.37 -k $(uname -r)
    2. sudo dkms install dddvb/0.9.37 -k $(uname -r)
    3. sudo modprobe -v ddbridge

    Ich habe jetzt das Verzeichnis /dev/ddbridge und darin card0 .


    Ich habe ja noch eine Duoflex Erweiterung angeschlossen. Mit Stromverbindung und Flachkabel.

    Müsste ich nicht alle 4 Adapter angezeigt bekommen?


    LG


    Mirko

    Hallo zusammen,


    ich habe auf Ubuntu 14.04 versucht eine Cine S2 V7 nach ver Vorgabe von Digital Devices zu installieren.

    http://support.digital-devices.eu/index.php?article=151

    Hier erhalte ich aber immer einen SSL Fehler. Dann habe ich herausgefunden, dass das ganze auch per dkms geht.

    https://forum.ubuntuusers.de/t…pilieren-ss/?flavour=full

    Code
    1. sudo modprobe -rv ddbridge
    2. sudo dkms remove dddvb/0.9.37 -k $(uname -r)
    3. sudo dkms build dddvb/0.9.37 -k $(uname -r)
    4. sudo dkms install dddvb/0.9.37 -k $(uname -r)
    5. sudo modprobe -v ddbridge

    0.9.37 ist der aktuelle Treiber, den ich bei DD runtergeladen habe.


    Der Treiber wurde auch installiert aber ich habe weder dvb noch ein ddbridge Verzeichnis in /dev .


    dmesg | grep dvb gibt mir:


    [ 1.497271] dvb_core: loading out-of-tree module taints kernel.

    [ 1.497325] dvb_core: module verification failed: signature and/or required key missing - tainting kernel

    [ 1.632026] dvbdev: DVB: registering new adapter (DDBridge)

    [ 1.632050] dvbdev: DVB: registering new adapter (DDBridge)

    [ 1.803221] systemd-udevd[416]: Failed to apply ACL on /dev/dvb/adapter0/demux0: No such file or directory

    [ 1.803758] systemd-udevd[417]: Failed to apply ACL on /dev/dvb/adapter0/dvr0: No such file or directory

    [ 1.804337] systemd-udevd[418]: Failed to apply ACL on /dev/dvb/adapter0/net0: No such file or directory


    Könnte mir da bitte jemand weiter helfen?


    Ich habe hier schon mit ner Cine V6 alles laufen aber die braucht ja keinen separaten treiber.


    Danke euch.


    LG


    Mirko

    Okay ich habe den Treiber 0.9.26 aus dem PPA von mango geladen aber immer noch das gleiche Problem.



    Allerdings scheint das Signal besser zu sein an Adapter 0 und 1.



    Er zeigt zwar FE_HAS_LOCK Aber nur 9% Signal...


    dkms status zeigt:


    Code
    1. dddvb, 0.9.26.0easyVDR0, 4.2.0-35-generic, x86_64: installed (WARNING! Diff between built and installed module!)
    2. dddvb, 0.9.26.0easyVDR0, 4.2.0-42-generic, x86_64: installed

    Hallo zusammen. Gibt es eineine Lösung für das Problem? Ich habe genau das Gleiche nur sind es bei mir beide Tuner der Duoflex die nicht gehen.
    Strom ist drauf auf der Duoflex, Signal ist da vom Lnb. Aber trotzdem bekomme ich die Anzeige Frontend0/2 oder auch 0/3 reinitialized.


    Ich hab yavdr0.6 auf Ubuntu 14.04.1


    Gruß


    Mirko

    Ja ich glaube schon, denn ich habe keinen Multiswitch oder sowas. Das ist ein Quad LNB an den ich direkt einen Receiver ohne switch anschließen kann.
    Aber mal ne blöde Frage muss ich im VDR irgendwas einstellen, daß die DuoFlex den LNB mit Strom versorgt? Würde ich dann über die CLientspezifischen EInstellungen im Kodi machen.

    Hi,


    ja hab ich. Der Anschluss sieht nicht mehr so aus wie auf dem Bild sondern ist so eine Kleiner kompakter wir z.B. bei de CPU Fans auf dem Mainboard.
    Wenn der Strom nicht angeschlossen wäre, würde die Karte denn dann Trotzdem nach Treiberinstallation unter Ubuntu gefunden?

    Hallo zusammen,


    ich habe ein kleines Problemchen mit der Cine S2 V6.5 DualFlex von DD.


    Ich habe die Karte unter Ubuntu 14.04.1 mit dem aktuellen Treiber dvb-dkms - 0.9.22.0yavdr0-trusty installiert.


    Die Karte funktioniert auch super und ich habe in dev/dvb auch die Einträge adapter0 bis adapter3. (2 und 3 sind die von der Duoflex).


    Nur hab ich schienbar kein Signal an der DuoFlex Karte anliegen.


    femon -a0 -H (Adapter0 = Cine S2 V6.5) zeigt: (bei Adapter 1 kommt das gleiche)


    Code
    1. FE: STV090x Multistandard (DVBS)
    2. status SCVYL | signal 72% | snr 69% | ber 0 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
    3. status SCVYL | signal 72% | snr 69% | ber 0 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
    4. status SCVYL | signal 72% | snr 70% | ber 0 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
    5. status SCVYL | signal 72% | snr 80% | ber 0 | unc 0 | FE_HAS_LOCK


    femon -a2 -H (Adapter 2 und 3 = Duoflex)

    Code
    1. FE: STV0910 (DVBS)
    2. status | signal 2% | snr 0% | ber 0 | unc 1 |
    3. status | signal 2% | snr 0% | ber 0 | unc 1 |
    4. status SCVYL | signal 2% | snr 0% | ber 0 | unc 1 | FE_HAS_LOCK
    5. status | signal 2% | snr 0% | ber 0 | unc 1 |
    6. status | signal 2% | snr 0% | ber 0 | unc 1 |
    7. status SCVYL | signal 2% | snr 0% | ber 0 | unc 1 | FE_HAS_LOCK
    8. status | signal 2% | snr 0% | ber 0 | unc 1 |


    Die Karte wird mit Strom versorgt und ich habe das Signal mit nem Receiver überprüft. Der LNB liefert auf jeden Fall ein Signal.


    Muss ich etv. in der setup.conf im VDR nochwas einstellen?


    LG


    Mirko

    Ok wie mache ich das dann am Besten wenn ich Sendungen aufnehmen möchte, die hintereinander kommen?


    Keine separaten Timer für die Sendungen setzen sondern nur einen, der vor der ersten Sendung anfängt und nach der letzten aufhört?


    Und dann in der Nachbearbeitung schneiden?



    Gruß



    Mirko