Posts by starter


    Ja, es geht auch mit der aktuellen iTunes-Version 8.2.1 (zumindest von meinem Mac aus...) einwandfrei!


    Viele Grüße


    Starter

    Hallo allerseits,


    mit dem aktuellen CVS-Snapshot des VDRAdmin von Amair funktioniert es auch unter Linvdr weiter wie gewohnt, dieser VDRAdmin meldet sich auch bereits als v3.6.4.


    Ich hatte vorher auch versucht, Perl nach dieser Anleitung auf v5.8 zu aktualisieren (LinVDR kommt mit 5.6.1). Das funktioniert auch, leider fehlt der unter dem Link zu Verfügung gestellten Version das "Locale::gettext"-Modul, so dass der VDRAdmin dennoch nicht läuft.


    Starter

    OK und danke!


    Nach dem Löschen der EPG-Daten und dem kurzen Überarbeiten der channels-wanted.pl (so dass jetzt nur noch Kanäle mit Daten aus dem Netz versorgt werden, die kein eigenes EPG haben) läufts jetzt auch wieder mit den Daten von tvmovie.de...


    Es kann also durchaus sein, dass es da einen Konflikt mit doppelten EPG-Daten gab, ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob ich alle zu aktualisierenden Kanäle mit dem noepg-Patch von der eigenen EPG-Versorgung ausgenommen hatte. Komisch nur, dass es vorher wochenlang funktioniert hatte...


    Ich werde das im Auge behalten und in Zukunft auch die EPG-Datenversorgung beachten, wenn's mal wieder klemmt.


    Starter

    Hallo Holger,


    danke für den Tipp, werde ich probieren. Du gibst ja denselben Hinweis auch hier.


    Hast Du eine Erklärung, warum das so ist?


    Starter


    P.S. Stimmt übrigens auffällig Deine Vermutung mit tvmovie2vdr und tvmovie.de ... Benutze ich so.

    Hallo,


    ich habe seit gestern abend plötzlich und für mich ohne erkennbaren äusseren Einfluss regelmäßig (so alle 10-15 min) automatische Restarts vom VDR. Den interessanten Ausschnitt vom Log habe ich angehängt. Signalqualität ist wie immer i.O. Erneutes Kernelupdate und Einspielen des letzten Toxic-Updates brachte keine Änderung. Es sind nur wenige Plugins aktiv, ein Festplattenscan lief ohne Fehler durch.


    Was kann das sein, wie würdet Ihr bzgl. Fehlersuche vorgehen?


    Der Log:



    Danke für Eure Unterstützung!


    Starter

    Hallo,


    nachdem mein VDR nun auch über einen Brenner verfügt, suche ich nach einer Lösung, Aufnahmen (geschnittene MPG-Files >2GB) direkt auf DVDs zu archivieren (ohne diese vorher in DVDs zu wandeln).


    Das Thema wurde hier schonmal diskutiert, dabei tritt das Problem aber weiter auf, obwohl inzwischen mkisofs in v2.0.3 bei Toxics Edition dabei ist. Dieser Aufruf z.B.:


    Code
    1. growisofs -Z /dev/hdc -dvd-compat -R -r -l -J -D -L /pub/export/burn


    führt hartnäckig immer zu dieser Fehlermeldung:


    Code
    1. mkisofs: Value too large for defined data type. File /pub/export/burn/Hollywood_Cops1.mpg is too large - ignoring


    Auch die in anderen Threads diskutierte Option -udf für mkisofs bringt mich irgendwie nicht weiter. Das Brennen von ISO-Dateien funktioniert übrigens, da spielt die Dateigröße offenbar keine Rolle.


    Wer hat einen Tipp für mich?


    Starter

    Hallo Gonz,


    prima Idee und wirklich großartige Entwicklung. Die entstehenden Webseiten sehen wirklich super aus.


    Ich habe noch ein kleines Problem:



    Code
    1. INFO: 10001: vdrtube: ffmpeg returned with exit code 256.


    Gogglen danach bringt mich nicht wirklich weiter, leider... Sonst wird aber die komplette Webseite inkl. Vorschaubildern fehlerfrei erstellt.


    Durch den Abbruch von ffmpeg werden keine Recordings konvertiert. Könnte vielleicht mit LinVDR zusammenhängen, hat da schon jemand Erfahrungen gesammelt? Vielleicht zu alte Versionen von ffmpeg oder Perl? LinVDR (Toxics "Edition") ist bei mir jedenfalls so ausgestattet:



    Danke!


    Starter

    Danke für die schnelle Antwort!


    Okay, es ist letztlich eine einmalige Einstellung, dazu kann ich den VDR natürlich auch mal unter Knoppix oder notfalls auch einem Windows PE booten und das setzen. Klar, dass Du dafür dann nicht alles bisher gewohnte über den Haufen werfen sollst, wir schätzen ja alle Deine Kernel für Ihre Stabiltät und Effizienz!


    Mal sehn, wie ich da weitermache, es wird sich ein Weg finden.


    Starter

    Hallo Dr. Seltsam,


    vielen Dank zunächst für Deine klasse Arbeit, ich setze bereits seit mehreren Versionen Deine Kernel ein. Nun habe ich meinem VDR gerade eine neue Festplatte gegönnt und wollte das Acoustic Managment der Platte aktivieren, um die Lautstärke bei Plattenzugriffen etwas zu verringern. Dafür gibt es den Befehl


    Code
    1. hdparm -M 128 /dev/hda


    Mein gepanschtes und mit Deinem Kernel versehenes LinVDR bringt hdparm v4.5 mit, diesem fehlt die fragliche Option -M. Aktuelles hdparm ist v7.1. Dem Readme zur 7.1 entnahm ich folgendes:


    Code
    1. To be able to use this with hdparm, you will need a current kernel with the -ac patches
    2. applied. Maybe the kernel of your favorite distribution will already include this (SuSE
    3. has it in their current kernel, for example).
    4. Just try to compile hdparm, type "hdparm" and have a look for "-M" in the output. If it
    5. doesn't appear, your kernel most likely doesn't support it.


    Könnte es sein, dass Dein aktueller Kernel diese Patches nicht enthält und daher nicht geeignet ist? Planst Du ggf. das aufzunehmen?


    Vielleicht etwas off-topic:


    Ich versuche in meiner LinVDR-DEV-VM die aktuelle Version von hdparm zu kompilieren, leider erfolglos:


    Code
    1. linvdr:/pub/export/hdparm-7.1# make
    2. cc -O2 -W -Wall -Wbad-function-cast -Wcast-align -Wpointer-arith -Wcast-qual -Wshadow -Wstrict-prototypes -Wmissing-prototypes -Wmissing-declarations -fkeep-inline-functions -Wwrite-strings -Waggregate-return -Wnested-externs -Wtrigraphs -c -o hdparm.o hdparm.c
    3. hdparm.c: In function `do_blkgetsize':
    4. hdparm.c:399: error: `BLKGETSIZE64' undeclared (first use in this function)
    5. hdparm.c:399: error: (Each undeclared identifier is reported only once
    6. hdparm.c:399: error: for each function it appears in.)
    7. make: *** [hdparm.o] Error 1


    Vllt. hat dazu jemand eine Idee, ich bin zugegeben was das Kompilieren angeht völlig unerfahren...


    Danke!


    Starter

    Hallo amair,


    klasse Plugin, besonders die Geschwindigkeit begeistert! Mir sind 2 Dinge aufgefallen/ wichtig:


    -wie bereits angesprochen die Farbe vom Aufnahme-Indikator: Roter Hintergrund mit weisser Schrift wäre schon schön... aber Du hast das ja bereits auf der Liste.
    -die Länderfahne im Umschalt-OSD wird komischerweise bei manchen Sendern nicht angezeigt, da steht dann nur das Kürzel "ger". Ich konnte noch nicht genau nachvollziehen, bei welchen Sendern das der Fall ist, bei den meisten sieht man die Fahne, bei einigen (z.B. RTL-Bouquet und viele Dritte) aber nicht...


    Ich habe Toxics letztes Update unter LinVDR am Laufen.


    Weiter so, Du machst 1A-Software!


    Starter

    ... ich kann Dir nur sagen, dass ich unter LinVDR diese Version einsetze:


    daapd v0.2.4pre


    Die habe ich oben auch zum Download verlinkt, ich denke aber, dass Dir das unter ctVDR kaum weiterhelfen wird, sorry. Du kannst Dir aber sicher die Sourcen laden und unter Deiner Distri selbst kompilieren. Sofern Du einen aktuellen Compiler und dazugehörige Libs laufen hast, würde ich aber gleich mit dem aktuellen mt-daapd anfangen.


    Starter

    Quote

    Original von PaulElch


    An was könnte das sonst noch liegen? Jemand ne Idee?


    Genauso sah bei mir der Fehler auch mit der alten Version aus. iTunes fand zwar die Freigabe, hing dann aber beim Zugriff darauf in einer Dauerschleife... Hast Du die aktuelle Version vom daapd bzw. mt-daapd?


    Starter

    Hallo Christian,


    finde Dein Script sehr interessant, funktioniert bei mir problemlos.


    Da man ja von der Anzahl der Kanäle regelrecht erschlagen wird und vom VDR selbst keine wirklich komfortablen Funktionen zum Update und zur Bearbeitung der channels.conf geboten wird, ist die Idee ja eigentlich naheliegend, den Service von linowsat einzubinden.


    Wäre es denn denkbar, mit dem Script z.B. auch gleich alle verschlüsselten Programme oder z.B. die Radioprogramme aus der aktuellen channels.conf zu entfernen? Im Script werden am Anfang 3 Links als Referenzen aufgeführt:



    Code
    1. @pages = (
    2. 'http://www.linowsat.de/settings/vdr/unsorted/0192/all.conf',
    3. 'http://www.linowsat.de/settings/vdr/0192/ca/channels.conf',
    4. 'http://www.linowsat.de/settings/vdr/unsorted/0192/extern.conf'


    Welche Funktionen haben die 3 Links, kann ich die ggf. entsprechend ändern, wenn ich nur die freien Kanäle in meiner channels.conf haben möchte? Vielleicht kannst Du das in einer zukünftigen Version ja konfigurierbar gestalten...


    Starter

    Quote

    Original von hulk1st
    ...wie du das image unter parallels zum laufen gebracht hast?...


    Ich habs auch unter Parallels Desktop am Laufen, das Image mit dem Transporter umgewandelt und dann eine Debian Linux VM erstellt. Läuft bestens...


    Für den Netzwerkzugriff habe ich "Bridged Ethernet" ausgewählt, kann nun problemlos via SSH zugreifen (das Terminal vom Mac OS X ist komfortabler als direkt auf der VM zu arbeiten...).


    Starter

    Quote

    Original von pbriesch


    Dort gibt es auch Debian-Pakete zum Download.


    ...die aber leider nicht so ohne weiteres unter LinVDR 0.7 zum Laufen zu bekommen sind, denn lt. mt-daapd-wiki wird vorausgesetzt:


    Non-standard packages required:
    libsqlite0
    libsqlite0-dev
    gawk
    gcc (this will install gcc-4.0)
    libid3tag0-dev
    libgdbm-dev


    Klar ist mt-daapd (oder FireFly) aktueller und sicher auch komfortabler, wer aber "nur" den Zugriff auf seine MP3's auf dem VDR benötigt, dem sollte das "normale" daapd genügen.


    Starter

    für alle LinVDR 0.7-Fans:


    Ich habe den aktuellen daapd v0.2.4pre kompiliert, damit ist nun der Zugriff auf die Musikbibliothek auch wieder vom aktuellen iTunes 7.0.2 aus möglich.


    Da sich das Paket nur mit gcc 3.3 kompilieren lies, habe ich einige neue Bibliotheken mit ins Paket gepackt, die für die Funktion benötigt werden.


    Das Paket steht hier zu Download bereit: http://home.arcor.de/wakeup-update/vdr/daapd.tar.gz


    Einfach entpacken mit

    Code
    1. tar xzf /whoistdiedatei/daapd.tar.gz -C /

    und den VDR neu starten. daapd kann via setup ein- und ausgeschaltet werden.


    Starter