Posts by pierre2000

    hier hab ich dann die Videos gefunden, was ein P....:


    Code
    1. yavdr@HTPC:/srv/video.00/vdr/video.00$ dir

    Frag mich bitte nicht, wie dieses Durcheinander entstanden ist. Wenn ichs wüsste, hätte ich hier vermutlich nicht fragen müssen............

    Das hab ich dann gemacht:

    Code
    1. yavdr@HTPC:~$ sudo mv /srv/video.00/vdr/video.00 /srv/vdr/video
    2. yavdr@HTPC:~$ cd /srv/vdr/video
    3. yavdr@HTPC:/srv/vdr/video$ dir
    4. 3_Days_to_Kill.......................

    so weit so gut.

    Dann den Link:

    Code
    1. yavdr@HTPC:~$ sudo ln -s /srv/vdr/video /srv/vdr/video.00
    2. yavdr@HTPC:~$

    und die Rechte:

    Code
    1. yavdr@HTPC:~$ sudo chown -R vdr.vdr /srv/vdr/video.00/

    reboot gemacht, und jieiepyeah hurrei, es geht! DANKE!!!!:):thumbup: Disk72%-47:51 frei

    uupsii...............

    Code
    1. yavdr@HTPC:~$ cd /srv/vdr
    2. -bash: cd: /srv/vdr: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    3. yavdr@HTPC:~$ cd /srv
    4. yavdr@HTPC:/srv$ ls -l
    5. insgesamt 28
    6. drwxrwxrwx 2 vdr vdr 20480 Jan 12 2017 picture
    7. drwxrwxrwx 2 vdr vdr 4096 Jun 4 2016 video
    8. drwxr-xr-x 6 vdr vdr 4096 Feb 4 21:59 video.00
    9. yavdr@HTPC:/srv$

    ich kapier grad gar nix mehr, /srv/vdr/ und /srv/vdr/video ware n "mal" vorhanden, definitiv

    "neue" fstab

    Code
    1. # <file system> <mount point> <type> <options> <dump> <pass>
    2. # / was on /dev/sdb1 during installation
    3. UUID=702eccd0-fe1b-4585-8fde-db8bc80c94e6 / ext4 errors=remount-ro 0 1
    4. # /srv was on /dev/sda2 during installation
    5. UUID=7e087f0a-81c2-4d70-812a-ec9d58de41b4 /srv ext4 defaults 0 2
    6. # swap was on /dev/sdb5 during installation
    7. UUID=b088e3bc-e6a3-470b-af89-b0af3ff4419a none swap sw 0 0
    8. ~

    und folgendes:

    Code
    1. yavdr@HTPC:~$ sudo ln -s /srv/vdr/video.00 /srv/vdr/video
    2. [sudo] password for yavdr:
    3. ln: Die symbolische Verknüpfung »/srv/vdr/video" konnte nicht angelegt werden: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    4. yavdr@HTPC:~$ sudo ln -s /srv/vdr/video /srv/vdr/video.00
    5. ln: Die symbolische Verknüpfung »/srv/vdr/video.00" konnte nicht angelegt werden: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    6. yavdr@HTPC:~$ sudo ls -all /srv/vdr/video
    7. ls: Zugriff auf /srv/vdr/video nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

    leider nein......................, im Gegenteil, Bildschirm schwarz, nur Mauszeiger. Vorher ging alles andere............

    Hallo,


    nachdem ich die letzten Jahre doch sehr zufrieden war mit meinem yavdr 0.5, war ich aufgrund von EOL der Meinung mal auf die neueste Version 0.6.2 upzudaten. Die Gelegenheit nutzte ich gleich zum Einbau und Installation auf SSD. Die "alte" Platte sollte weiter mit den vorhandenen Videos als Videoplatte dienen. Um sicherzustellen, dass das "alte" System erhalten bleibt, habe ich nur mit der SSD von USB installiert, Das hat auch funktioniert.

    blkid der SSD:

    Code
    1. yavdr@HTPC:~$ sudo blkid
    2. /dev/sdf1: UUID="702eccd0-fe1b-4585-8fde-db8bc80c94e6" TYPE="ext4"
    3. /dev/sdf5: UUID="b088e3bc-e6a3-470b-af89-b0af3ff4419a" TYPE="swap"

    die "alte":

    Code
    1. /dev/sda1: UUID="6642a0e1-3fea-454d-85c2-b7926631a6fd" TYPE="ext4"
    2. /dev/sda2: UUID="7e087f0a-81c2-4d70-812a-ec9d58de41b4" TYPE="ext4"
    3. /dev/sda3: UUID="291a96c9-7537-49fb-ba33-5aba23ab4322" TYPE="swap"

    "sda2" ist die "alte" Videopartition.

    Alles weitere hat soweit funktioniert, channels.conf. timer.conf umgezogen etc etc. alles i.o. FB und Imon gehen auch..............


    Aber ich bekomms nicht gebacken die "alte" Platte als Videoverzeichnis einzubinden.

    fstab (neues System):

    Code
    1. # <file system> <mount point> <type> <options> <dump> <pass>
    2. # / was on /dev/sdb1 during installation
    3. UUID=702eccd0-fe1b-4585-8fde-db8bc80c94e6 / ext4 errors=remount-ro 0 1
    4. # /srv was on /dev/sda2 during installation
    5. UUID=7e087f0a-81c2-4d70-812a-ec9d58de41b4 /srv/vdr/video.00/ ext4 defaults 0 2
    6. # swap was on /dev/sdb5 during installation
    7. UUID=b088e3bc-e6a3-470b-af89-b0af3ff4419a none swap sw 0 0

    das hier geht nicht, weil belegt.

    Code
    1. yavdr@HTPC:~$ sudo stop vdr
    2. vdr stop/waiting
    3. yavdr@HTPC:~$ sudo mv /srv/vdr/video.00 /srv/vdr/video
    4. mv: das Verschieben von »/srv/vdr/video.00" nach »/srv/vdr/video/video.00" ist nicht möglich: Das Gerät oder die Ressource ist belegt

    das hier hab ich ebenfalls alles probiert:

    Code
    1. yavdr@HTPC:~$ sudo ln -s /srv/vdr/video /srv/vdr/video.00
    2. ln: Die symbolische Verknüpfung »/srv/vdr/video.00/video" konnte nicht angelegt werden: Eingabe-/Ausgabefehler
    3. yavdr@HTPC:~$
    Code
    1. yavdr@HTPC:~$ sudo ls -all /srv/vdr/video.00/
    2. insgesamt 36
    3. drwxr-xr-x 5 root root 4096 Feb 5 11:46 .
    4. drwxr-xr-x 4 vdr vdr 4096 Feb 4 23:33 ..
    5. drwxrwxrwx 2 root root 20480 Jan 12 2017 picture
    6. drwxrwxrwx 2 root root 4096 Jun 4 2016 video
    7. drwxr-xr-x 6 root root 4096 Feb 4 21:59 video.00
    8. yavdr@HTPC:~$ sudo chown -R vdr.vdr /srv/vdr/video.00/

    Hab natürlich dazwischen auch nen reboot gemacht, komm aber nicht weiter. Wenn ich über "Aufnahmeverzeichnis neu einlesen" im Menü gehe, bekomme ich nur den freien Speicherplatz auf der SSD angezeigt, sonst nichts. Irgendwie fehlt da trotz allem noch ein Link oder so, aber ich komm nicht drauf

    Wie in der Überschrift angedeutet, das Problem wurde bereits gelöst, aber vllt hilfts jemandem mit ähnlichen Problemen weiter.
    Tag1:
    Vorgestern aussem Urlaub nach Hause gekommen, irgendwann ins Wohnzimmer gekommen, komisch, Lüfterkontrollpanel ist an, Lüfter hört man auch, aber ausser Backlight zeigt das IMON nix an, Hä ?(?(?(:?:
    Egal, mit Laptop mal eben per WFE oder ssh drauf zugreifen und gucken. Komisch, laut ssh gibts die IP Adresse nicht ?(?( Router aufgerufen, tatsächlich, der YAVDR ist nicht aufgeführt. :S Ich kapier immer weniger, egal, Resetknopf gedrückt, die Kiste neu gestartet, komisch, genau dasselbe, nur beim hochfahren konnte man die Festplatte NICHT hören :| langsam macht sich Panik breit. Nochmal Reset, beim booten DEL gedrückt, aber ich komme nicht ins BIOS, egal wie, F8, F1,F9, DEL, nix, nada, gar nix zuckt oder piept :motz4:motz4:motz4:cursing: Auch der Systembeeper gibt nix von sich. Eben mal die ReserveGraKa eingebaut, immer noch nix :angryfire Völlig erledigt (Jetlag) aufgegeben. Netzkabel abgehängt und CMOS-Batterie raus. Zum Glück hat der TV ja auch nen DVB-s Tuner eingebaut. Den hab ich allerdings noch nie gebraucht, also musste ich den halt auch noch erstmal einrichten (inzwischen todmüde :sleeping: ), dannach konnten wir wenigstens fernsehen, aber das ist offtopic.


    Tag2:
    Nochmals versucht, immer noch kein Zugriff aufs BIOS. Na denn, alles abgehängt was es zum starten nicht braucht, BluRay-Lw, Lüfterkontrollpanel (System ist semi-passiv gekühlt, ohne Deckel kein Problem) mit allen Verbindungen zu USB, SATA etc, IMON-LCD abgehängt, SAT-Karte raus, Monitor angeschlossen, nochmal probiert, und: es geht, ohne Probleme ins BIOS, FP wurde erkannt, BR-Lw vermisst, etc, alles io, "exit without saving", restart, YAVDR startet ?(?( Völlige Verwirrung. SAT-Karte wieder rein, original GraKa wieder rein, funzt wieder einwandfrei, aus gemacht, BR-LW und Lüfterkontrollpanel wieder komplett angeschlossen, funzt wieder einwandfrei. Hm, sieht schwer nach defektem IMON aus :wacko::( . IMON wieder angeschlossen, siehe da, funzt nicht mehr :motz4 . Da das Teil aber eigentlich ging (Backlight geht, einschalten per FB ging auch) stand ich da erstmal auffem Schlauch. Erstmal alle Stecker am IMON-Display kontrolliert, USB an andere Anschlüsse gehängt, egal wie, sobald das Teil am Strom angeschlossen war, ging nix mehr. Stromversorgung für den IMON erfolgt über eine Kabelverlängerung/Adapter (mit drei abgehenden Kabeln zum IMON) die zwischen MoBo-ATX-Poweranschluss und Netzteil ATX-Powerstecker (der grosse 24-Pin-Stecker) gehängt wird. Das IMON muss ja auf die 5V-Standby vom NT zugreifen können, ansonsten wär ein einschalten per FB nicht möglich. Als ich mir dann die Kabelverlängerung/Adapter mal genauer angeschaut habe, konnt ichs kaum fassen, in einem der beiden Stecker (der auf den das Kabel vom NT gesteckt wird), waren insgesamt drei Pins zurückgestossen :schiel:schiel:schiel . Ziemlich fassungslos habe ich dann alles wieder zusammengesteckt, und alle Kabel in beiden Steckern von hinten mit ner Spitzzange nochmals nachgestossen (was am MoBo-Stecker nicht einfach war), eingeschaltet, und ALLES GING WIEDER :grinzs:applaus:applaus . Was mich dabei so fassungslos machte, war die Tatsache, dass ich diese Kabelverlängerung/Adapter seit dem Zusammenbau vor ca 3,5 Jahren nie mehr auseinander hatte, sprich: einer oder vllt evt sogar alle drei Pins waren seit dieser Zeit bereits zurückgestossen, und trotzdem lief die Kiste eigentlich einwandfrei.
    Möchte nicht wissen, wieviele PC wegen so einem böden Fehler schon entsorgt wurden.
    Egal, vielleicht hilft dieser Beitrag irgendwann jemandem, der ein ähnliches Problem hat
    LG

    Quote

    Das ist halt das Frühwarnsystem für Empfangsstörungen

    :lachen1:lachen1:lachen1
    Der ist gut!
    3PO

    Quote

    Ich selber, habe DIESEN. Es gib das sicherlich noch bessere (und teurere), aber für mich ist der völlig ausreichend und mir alles an, was ich wissen will. ;)


    Ähem, ich glaube DAS Teil wäre in meinem Fall mit Kanonen auf Spatzen schiessen :schiel:schiel , aber was sowas ungefähr kostet, würde mich dann trotzdem interessieren :geld:geld:geld

    Quote

    Naja, ist aber trotzdem verwunderdlich das ein 08/15 China Tuner in einem Billig Reciever besser funkioniert als ein Tuner auf einer "relativ" teuren DVB Karte...
    Mir ist klar das hier einiges an Entwicklung drinsteckt für die Anbindung PC Bussysteme (PCIe o.ä.) und an der Entwicklung der zugehörigen Treiber, aber warum muss man dann unbedingt am Tuner sparen?


    100% Zustimmung! Um den Ferrarivergleich weiterzuspinnen: Der kann ja nicht mal schnell geradeausfahren :wand :wand, von "offroad" ganz zu schweigen :rolleyes::rolleyes:

    Quote

    Grundsätzlich ist leider so, dass ALLE(!) DVB Devices für PCs, egal ob Karte oder USB, keine "Empfangswunder" sind.


    Klasse! Teurer geht kaum, und keine Leistung fürs Geld X(X(X( Aber DANKE für die Info, werd ich mir merken. Heisst ja im Umkehrschluss leider nix anderes wie:
    Wenn alle anderen Receiver noch gehen, kanns trotzdem sein, das die Sat-Anlage nen Schuss/verstellt/odersonstwas hat, und die PC-Karten auf KEINEN Fall als Referenz herhalten sollten egal wie teuer :§$%:§$%
    Danke und LG,

    Sodele, wieder ein ganzes Stück weiter, um nicht zu sagen: GELÖST
    Zuerst meine tiefste Verbeugung vor 3PO, er hatte von Anfang an Recht :rolleyes::rolleyes:
    Erklärung:
    Letzten Sonntag fielen noch mehr Sender auffem YAVDR aus, damit war für mich klar: jetzt ist die Karte endgültig hinüber.
    Die Wende kam gestern Abend, als plötzlich andere Sat-Receiver ebenfalls massivste Emfangsprobleme hatten. Damit war dann klar, am YAVDR, resp. mit der Digital Services kanns nichts zu tun haben.
    Tatsächlich wurde die erst letztes Jahr neu eingestellte und justierte Sat-Schüssel erneut justiert, und siehe da, ALLES geht, auch ZDF!!!! Die extremen Böen bei uns die letzten Tage haben es ans Licht gebracht, es war nur ne verstellte Sat-Schüssel. Als Fazit bleibt eigentlich nur eines, ausgerechnet die teuerste Satempfangsanlage, nämlich die DD-Cine ist gleichzeitig die empfindlichste, wo die ganzen "billigeren" und Baumarkt Receiver keine Probleme machten, war die bereits am "spinnen"

    Danke für die Erklärung, hab das ganze durchlaufen lassen, wieder ohne Fehler, aber alles unverändert.
    Kein Bild auffem TV, also auch kein Menü oder sonstiges, kann auch nicht über remote rechner aufs WFE zugreifen
    Hatte das Ganze wieder mit Kernel 3.2.0.80 gemacht. Reboot gemacht und nicht aufgepasst, Kernel 3.2.0.99 wurde gestartet, Bild (Menü) wieder auffem TV, Zugriff übers WFE mit remote Rechner wieder möglich.
    Der Technotrend Geschichte zerschiesst mir offensichtlich jedesmal das komplette System. :(:(

    Tja, genau so gehts mir auch.


    Aber an der TT-Front gibts neues:

    Quote

    Hallo,
    so, der Treiber für die S2-4200 ist jetzt verfügbar.
    Hier ist der Link zum derzeit benötigten Patch: https://patchwork.linuxtv.org/patch/33419/
    Später wird alles im Kernel (4.6 bzw. 4.7) verfügbar sein.


    Darauf meine Frage:

    Quote

    Hallo,
    danke für die Info.
    Leider bin ich dann in Linux doch nicht ganz soooo bewandt um das in Ihrem Link umsetzen zu können. Könnten Sie mir hierzu vllt etwas mehr Info/Anleitun zukommen lassen?
    Danke und Gruss,


    Bekam ich folgende Antwort:

    Quote

    Sorry,
    das können wir leider selbst nicht, aber die Hilfe macht die Linux Community ……
    Grüße,


    Da fällt mir jetzt echt nix mehr zu ein............................

    Krieg die blöde Karte nicht ans laufen, wobei das Problem, wie bei mir leider üblich, eher zwischen den Daumen zu suchen ist ;(;(
    Habs mit der Anleitung versucht:
    git
    dann noch damit:
    DVBSky S952 bekomme nicht zum laufen
    Kompilieren lief in beiden Fällen ohne Fehler durch, hab jedenfalls keine gesehen, keine Unterbrechung
    Ich hab zwar Kernel 3.2.0.99, habs aber mit 3.2.0.80 versucht, hatte einfach Angst, dass ich nicht mehr zurück kann, wenn das alles kernelabhängig installiert ist


    In beiden Fällen wird die Karte erkannt, aber keine Treiber geladen, allerdings gibts auch keinerlei Ausgabe zum TV. Menüeinträge sehe ich nur auf dem ImonLCD, der TV bleibt dunkel. Sieht also so aus, als würde auch die GraKa nicht geladen. Ich sehe noch das YAVDR Logo mit blinkendem grünen Schalter, und wenn der VDR startet (TV zeigt Eingangssignaländerung) bleibt der TV dunkel, resp. "Kein Signal". Irgendwie hängt das wohl zusammen ?(

    Hab heute morgen noch den Verkäufer kontaktiert:

    Quote

    Sie haben hier wohl das Paket für die TechnoTrend 4100 installiert (= Singletunerkarte), haben aber wohl die 4200er erworben (=Dual Tunerkarte).
    Die 4200 basiert auf der DVBSky S952 Karte, hier finden Sie die entsprechende Firmware und Treiber:


    Da muss man auch erstmal draufkommen :§$%
    Von Technotrend habe ich folgende Info erhalten:

    Quote

    Die Treiber der S2-4200Twin sind bereits unter Linux verfügbar, wir arbeiten gerade daran, dass alles im Linux Treiber für unsere Karte vorbereitet wird. In ein paar Tagen sollte das fertig sein.


    Wir werden sehen..............


    ähem, such schon wieder ewig erfolglos rum, aber wie krieg ich den Treiber wieder deinstalliert? apt-get purge geht logischerweise nicht, mit rm komm ich auch nicht weiter ?(?(

    hab die alte Karte wieder eingebaut, auf die schnelle komm ich nicht weiter,
    Da ich vermutlich erst Donnerstagabend wieder dazu komme, würde ich mich über ein paar Ideen zur Technotrend sehr freuen,
    Meine Vermutung:
    Entweder falscher Treiber (Kernelabhängig?, der Treiber ist angeblich bis Kernel 4.x getestet)
    Oder Treiber nicht geladen, nur, warum?


    Danke und Gruss,

    ich versuche ruhig zu bleiben, tief Luft holen, nicht aufregen.................................................
    So wie es aussieht, funzt die FB doch, und auch das ImonLCD zeigt zumindest Menüpunkte an.
    Einzig und allein die DVB-Karte wird wohl nicht erkannt.
    Folgendes habe ich lt Anleitung gemacht:
    Das treiberpaket tt_s2_4100_drv_lnx.tar ins rootverzeichnis kopiert.

    Code
    1. tar xjvf tt_s2_4100_drv_lnx.tar.bz2
    2. cd tt_s2_4100_drv_lnx
    3. ./tt_install_lnx3x_x64.sh
    4. make
    5. make install
    6. shutdown -r now


    Das ganze lief ohne Fehlermeldung durch, nur dauerte es verdächtig lange. Nach dem Neustart heissts dann:

    Quote

    Wenn alle Schritte von „Punkt 2“ ohne Fehler ausgeführt wurden, kann der letzte
    Schritt durchgeführt werden:
    # dmesg | grep frontend


    Gebe ich das ins Terminal ein erhalte ich folgende Meldung:

    Code
    1. yavdr@htpc:~$ dmesg | grep frontend
    2. [ 15.984875] init: wait-for-job-state (vdr-frontendvdr) main process (1081) killed by TERM signal


    Versuche ich über vdr-live einen wirbelscan, meldetz er nur: No devices found.
    Heisst also er findet die DVB-Karte nicht, resp. keinen Treiber?
    Terminal:

    Code
    1. dmesg | grep DVB


    ergibt keine Ausgabe

    Code
    1. yavdr@htpc:~$ lspci -v
    2. 03:00.0 Multimedia video controller: Spin Master Ltd. Device 3038 (rev 01)
    3. Subsystem: Technotrend Systemtechnik GmbH Device 3016
    4. Flags: bus master, fast devsel, latency 0, IRQ 11
    5. Memory at f9000000 (32-bit, non-prefetchable) [size=4K]
    6. Capabilities: <access denied>


    jedenfalls wird sie wohl erkannt.
    Wie könnte ich weiter vorgehen?

    Hab mir die hier geholt, TechnoTrend Budget S2-4200 Twin, und den Treiber gemäss Anleitung installiert.
    Hab mich noch gewundert wieso das solange dauert, jetzt weiss ichs, die ganze Kiste wurde irgendwie neu konfiguriert. :wand:wand:wand:wand
    FB funktioniert nur noch zum ein und ausschalten, Imon-LCD zeigt auch nix mehr an, und das Beste zum Schluss:
    Programme habe ich auch keine mehr :wand:wand:wand:wand
    Meine Holde frisst mich wenn ich das nicht wieder hin bekomme :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes: