Posts by kvasir

    Zusätzlich zum schon Gesagten "der schlechten Qualität von VA-API", kommt noch, daß du die alte IGP hast, welche noch schlechter Unterstützt wird.


    Wenn du mit diesen Anleitungen http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…DR_mittels_Xine_und_VAAPI und/oder softhddevice - Software VDPAU/VA-API/CPU Decoder und Ausgabe Plugin nicht zurecht kommst, lohnt es sich nicht dir weiter zu helfen.
    Da der Support Aufwand zum erwarteten schlechten Ergebnis in keinem Verhältnis steht.

    Gibt es fuer die "schlechte Qualitaet" auch irgendwelche belege? Dort wo VA-API implementiert ist laeuft das bei mir sehr gut (mplayer, gstreamer, libav, usw...)! VAAPI bietet uebrigens backends fuer VDPAU (nvidia), XvBA (ati), und wenn ich richtig informiert bin, bald auch fuer Broadcomm und VIA Hardware. Mit anderen Worten, wird VA-API unterstuetzt, hat man (fast) alles andere gleich mit abgedeckt. Ob sich das lohnt, kann man sich nun selbst denken.


    Nur weil einige Softwareprojekte VA-API (noch) nicht umsetzen sollte man hier aber nicht gleich von "schlechter Qualitaet" reden.


    Welche Codecs jeweils unterstuetzt werden kann mit vainfo getestet werden, hier z.B. die Ausgabe auf einem i5


    sollte der Vorschlag von TheChief nicht klappen, wuerde ich erstmal schauen ob die Module auch richtig geladen werden:


    Quote

    $ lsmod | grep '^snd' | column -t


    sollte so aehnlich aussehen:



    wenn das in etwa passt, geh ich weiter


    Quote

    $ ls -l /dev/snd



    wenn hierbei controlC0 und pcmC0D0p vorhanden sind, wurden die module gescheit geladen. Wenn das nicht der Fall ist versuch ich das modul manuell zu laden:


    Quote

    # modprobe snd-NAME-OF-MODULE
    # modprobe snd-pcm-oss


    das sollte bei ubuntu analog laufen.

    Quote

    Originally posted by carel
    Hi GDA, hast du nimmer problemen mit dieser fehler?
    Falss nein bist du glucklich... Wie wird xineliboutput in yavdr angwendet?
    Bin kein yavdr nutzer; hier herstartet vdr-sxfe wann der fehler auftritt.
    Ist das in yavdr auch so?


    Gruss, Carel


    ich hab mit aktuellem xineliboutput auch immer noch ab und an diesen hier


    Code
    1. [xine..put] cXinelibServer::Play Buffer overflow (TCP/PIPE)


    zusammen mit ein paar Artefakten. Ihr nicht mehr??

    mit deinem Paketmanager laesst sich das ganz einfach herausfinden


    xine-vdpau
    A free video player for Unix with vdpau support


    xine-lib-vdpau
    A multimedia playback engine with vdpau support


    vdr-xineliboutput
    A VDR plugin that allows VDR to be used with budget cards
    (alternative to vdr-xine)


    vdr-xine
    A VDR plugin that allows VDR to be used with budget cards


    unter yavdr wird das wohl sowas wie 'apt-cache search PAKETNAME' abverlangen.


    Dem xine plugin fehlen meines Wissens aber features wie das auto cropping, kann da aber nichts genaues zu sagen da ich das schon ewig nicht mehr verwende und da nicht auf dem Laufenden bin.

    Quote

    Originally posted by blafasel
    Gibts eigentlich die Möglichkeit eines Downgrades auf die "last known good version" ? Anyone ?


    die "last known good version" kommt wahrscheinlich von igendwann Ende Oktober, bei nem Downgrade darfste dann vermutlich vdr und andere Abhaengigkeiten gleich mit downgraden.

    Quote

    Originally posted by steffen_b
    Am interessantesten:

    Code
    1. (**) Aug 16 11:55:41 NVIDIA(0): ConnectedMonitor string: "DFP-1"
    2. (EE) Aug 16 11:55:41 NVIDIA(0): Failed to initialize the NVIDIA kernel module. Please see the
    3. (EE) Aug 16 11:55:41 NVIDIA(0): system's kernel log for additional error messages and
    4. (EE) Aug 16 11:55:41 NVIDIA(0): consult the NVIDIA README for details.
    5. (EE) NVIDIA(0): *** Aborting ***


    Merkwürdig das keine korrespondierenden Einträge in den anderen Logs sind. Ich würde vmalloc=256M und noapic mal probieren ...


    Kannst du das nvidia Kernel Modul manuell laden? Versuch vielleicht mal depmod -A...

    Quote

    Originally posted by Brougs78
    Da ich das Antec Fusion Gehäuse mit imon-LCD besitze werden dabei ja 2 lirc-Devices angelegt. Für die Fernbedienung am seriellen Port (/dev/ttyS0) muss ich dann /dev/lirc1 verwenden. Das ließ sich nicht über das yavdr-Frontend einstellen. Das habe ich einfach in /etc/lirc/hardware.conf angepasst.
    Allerdings lief dann lirc trotzdem nicht. Auch mit mode2 ließ sich nichts auf /dev/lirc1 auslesen.


    Erst nach einem dpkg-reconfigure lirc und nochmaligem auswählen eines homebrew-devices an ttyS0 lief die Fernbedienung.


    hmm als ich vor einiger Zeit die 0.2 installiert habe musste ich nur das "iMON PAD... blabla" im Webfrontend auswaehlen und hatte die devices


    Code
    1. /dev/lcd0
    2. /dev/lirc0


    das hat alles so auf anhieb geklappt und bedurfte keiner manuellen Anpassung.


    Bei "Seriellen Schnittstelle" hatte ich keine ausgewaehlt.

    Quote

    Originally posted by Markus23
    Hey, super ..


    Wenn Du mir nun noch ne kleine "Anleitung" geben könntest , wie ich genau nur diesen Zweig aktiviere ?


    einfach


    Code
    1. deb http://ppa.launchpad.net/yavdr/testing-xbmc/ubuntu lucid main
    2. deb-src http://ppa.launchpad.net/yavdr/testing-xbmc/ubuntu lucid main


    in deine sources.list


    mach mal und sag obs rund laeuft, dann zieh ich naemlich mit :D

    Quote

    Originally posted by Evilandi666
    alsaconf ist unbekannt...


    ... hmm hab kein ubuntu da um das zu ueberpruefen.


    also seh ich das richt, das modul ist geladen und du kommst in den alsamixer?


    Quote

    Originally posted by Evilandi666
    Was mir grad einfällt .. könnte es sein das die Intelkarte irgendwie gewählt ist als "Soundquelle"?


    soundkarte kannste am einfachsten so waehlen:
    $ asoundconf list
    $ asoundconf set-default-card Intel
    oder statt "Intel" was auch immer dir da angeboten wird.


    onboard sound? vielleicht deaktiviert?


    was sagt


    $ cat /proc/asound/cards


    sonst versuch mal


    # alsaconf

    Quote

    Originally posted by digital-steve
    Ausschalten. Einschalten und nach dem Reboot ist meine Soundkonfiguration leer ???? Kein Ton!!! Sonst geht alles.


    ich hab gerade kein yavdr zur Hand, aber alsa liest die Level aus /etc/asound.state oder wo die datei bei ubuntu auch immer liegen mag.


    Wenn die Datei nicht existiert mach mal ein


    $ sudo alsactl store


    Laeuft bei yavdr der alsa daemon? Wenn nicht kannst du um beim booten die Level wiederherzustellen


    alsactl restore


    in deine /etc/rc.local schreiben.

    hmm I guess for you two input events you could change the script of the lirc daemon to get one device '/dev/lircd' for your inputlirc


    something like this should work

    Code
    1. /usr/sbin/lircd --driver=default --device=/dev/input/irremote0 --pidfile=/var/run/lirc0.pid --listen=8765
    2. /usr/sbin/lircd --driver=default --device=/dev/input/irremote1 --pidfile=/var/run/lirc1.pid --output=/dev/lircd --connect=localhost:8765

    kannst du im alsamixer mit F6 deine Soundkarte auswaehlen?
    wenn nicht kannst du mal 'alsaconf' als root laufen lassen, wenn du deine regler eingestellt hast einmal 'alsactl store'