Posts by infabo

    Quote

    Original von Targa_mdm166a
    USB und die Spannungsversorgung müssen beide 5 Volt haben. Die aktuellen, internen USB Kabel stellen das eigentlich sicher, sofern die Stromversorgung von USB im Standby nicht abgeschaltet wird.


    Das kann man im BIOS beeinflussen (hängt von MoBo ab), früher (Pentium 4 Zeiten etwa ...) gabs dafür sogar Jumper auf den mainboards.


    ich kann mir die 5v von einem motherboard-pin holen, also habe ich den pin mit dem 5v-pin vom vfd-molex verbunden. leider hatte das einen haken: die 5v gingen direkt rüber (da verbunden) zum usb-kabel des vfd und damit hatten alle usb-port plötzlich +5vsb :D lösung: eine diode am roten draht des vfd-usbkabels. vll kann ich jemand anderem damit helfen.

    Quote

    Original von theonlychriss
    infabo : Nein, da ist leider noch Handarbeit angesagt!


    dachte ich mir leider :-/


    Ich habe den letzten Treiber mit Progressbar compiliert. Jetzt wird die Progressbar falsch angezeigt. nicht mehr [||||||||] sondern ähnlich wie [yyyyyyyyyyyyy]. Und Umlaute sind noch immer nicht korrekt (zumindest bei mir). Statt fehlende Zeichen habe ich nun andere eigenartige Zeichen (statt den beiden pünktchen über dem "ü", eine tilde "~")??


    chriss, you're the best! freu mich schon auf testen!!! :hat3

    lol? das heißt, 5v müssen beim usb-5v-leitung UND beim stromanschluss angelegt werden? das probiere ich mal aus.
    wake on usb möchte ich mit absicht nicht (lässt sich per jumper deaktivieren)! eine angesteckte maus die weiterleuchtet ist vor allem nachts nicht der bringer :D außerdem gehts um den stromverbrauch - angesteckte usb-geräte ziehen ja weiter strom.

    grüß euch! ich habe heute versucht das vfd über die +5vsb zu betreiben, damit es auch im standby und ausgeschaltetem pc funktioniert. ich habe beim molex-anschluss das weiße kabel (das vom usb-stecker kommt) abgesteckt, und stattdessen einen draht mit +5vsb des netzteils (violett) verbunden. bei eingeschaltenem pc funktioniert das display auch, aber ausgeschaltet nicht. dann habe ich bei ausgeschaltetem pc nachgemessen - es liegen tatsächlich 5V an. trotzdem keine anzeige! was mache ich falsch?

    doch, den eintrag habe ich!

    Quote

    14:53:45 T:3054569344 M:1664278528 DEBUG: XLCDproc::Initialize - LCDproc data: Columns 16 - Rows 2.


    dennoch fängt die progressbar zum scrollen an, da sie breiter als die vfd-anzeige ist. da dürfte etwas nicht stimmen. erst wenn ich die columns in der advancedsettings.xml setze funktioniert es richtig. komisch, bug?

    bei der wiedergabe eines videos kann xbmc den zeitlichen fortschritt mittels eines horizontalen balkens anzeigen. leer => beginn des vids, ganz voll -> ende des videos. anzeige sie so aus, dass ganz links und ganz rechts eckige klammern den anfang/das ende darstellen.


    quasi so für ein video knapp über der hälfte der spielzeit:

    Code
    1. [|||||||||||||||||||||||||||||||||||| ]


    da habe ich bemerkt, dass die anzeige scrollt. das lässt sich beheben, wenn ich xbmc mitteile, dass das display 16 columns hat. dann wird die "progress-bar" komplett ohne scrolling angezeigt. hoffe genau genug :lol2


    Quote

    Original von theonlychriss
    Hallo infabo,


    [QUOTE]Das mit der verkleinerten Progressbar wäre dann quasi iMon-LCD light :love1. Das würde gehen, aber dazu müsste man den Treiber ganz schön vergewaltigen und ob das letztliche Resultat bei der ganzen Nutzerschaft gut ankommt, wage ich zu bezweifeln.


    naja, könnte man das nicht mit einer variable in der LCDd.conf lösen? default deaktiviert, und wer die progressbar haben möchte aktivierts einfach. oder?

    Quote

    Original von theonlychriss
    Hallo Infabo,


    geht es ohne die Einstellung der Columns nicht mit XBMC?
    Ich habe es eigentlich so in Erinnerung, dass die Anzahl der Columns und Rows vom lcdproc-Treiber erfragt und dann von XBMC verwendet wird.


    Viele Grüße,
    Chrss


    sry für die falschmeldung letztens. xbmc erkennt es nicht richtig. hab es gerade bei der video-progressbar gemerkt. die wird ohne die 16-col angabe gescrollt.
    cool wäre auch eine sehr sehr niedrige 3te zeile für die anzeige der progressbar - etwa 1/3 so hoch wie eine textzeile. weiß nicht ob das geht?

    habe lcdproc source (lcdproc-0.5.3_mdm166a_v3.tar.gz) runtergeladen und "./configure --enable-drivers=mdm166a" ausgeführt. keine fehler, danach gleich make und make install. Mein Problem ist, dass LCDd folgendes meldet:


    Code
    1. $ LCDd
    2. Could not open driver module server/drivers/mdm166a.so: server/drivers/mdm166a.so: cannot open shared object file: No such file or directory
    3. Driver [mdm166a] binding failed
    4. Could not load driver mdm166a
    5. There is no output driver
    6. Critical error while initializing, abort.


    ein "ls" auf /usr/local/lib/lcdproc/ ergab

    Code
    1. total 8
    2. drwxr-xr-x 2 root root 4096 2010-05-31 13:04 .
    3. drwxr-xr-x 4 root root 4096 2010-05-31 13:04 ..


    Warum wird der Treiber nicht installiert?