Beiträge von viking

    Hallo Ora2,


    hast du es mit cvs selbst ausgechekt ? Wenn ja, dann einfach das datum vom hauptverzeichnis vdr-xineliboutput schauen. Dann kann ich es mit dem datum auschecken.


    Da es mit CVS ausgecheckt wird ist es nicht ganz so einfach die version rauszufinden. Aber wenn es von woanders kommt dann finde ich einen weg das rauszufinden.


    Gruss
    Viking

    Hallo Chello,


    danke fuer dei antwort :)

    Zitat

    Originally posted by Chello
    viking - ich glaube hier im Forum gelesen zu haben das xine-vdpau diese Werte fix eingebaut hat und sie deshalb überschrieben werden.


    Das waere schade :(


    Kann das jemand bestaetigen ?


    Gruss
    Viking

    Hi,


    habe das selbe probel wie hier, nur das ich die buffer erhoehen moechte ...
    Ist immer :
    engine.buffers.video_num_buffers:250


    habs z.b. mit 1000 und 2000 probiert.


    Hat jemand eine idee ?


    Zitat

    Originally posted by JK1974


    Und noch eine Frage:
    Ich habe das Gefühl, dass meine Einstellungen in der config_xineliboutput (in meinem Home-Verzeichnis im Unterordner .xine) ignoriert bzw. überschrieben werden. Erhöhe ich beispielsweise wie empfohlen die Puffergröße, ist sie beim nächsten Start wieder auf dem alten Wert.


    Bin sehr sicher das VDR nicht gelaufen ist und auch sonst nichts das der in frage kommende rechner per netzwerk boot bootet und nicht gestartet war als ich es geaendert hatte. Aber auch gebootet und vdr gestoppt hat keinen unterschied gemacht.

    Gruss
    Viking

    Hallo methodus,


    aaah, es gibt doch andere die LinuxMCE probiert haben :)


    Ja, klar habe ich VDR gewaehlt ;)


    Zitat

    Ich habe damals die Erfahrung gemacht, dass LinuxMCE mit dem Alpha2-Overlay irgendwie extrem rummeckert. Aufnahmen ok, Live geht gar nicht. Woran das liegt? Keine Ahnung, mit Alpha1 gehts grad so.


    Meinst du das UI1 und UI2 overlay - oder UI2 alpha (also durchsichtiges OSD).



    Zitat

    Hast du mal geguckt, ob es vielleicht gar nicht am LiveTV sondern am Blending hackt? Bei mir wurde beim Kanalwechsel nochmal das Menü gezeichnet, welches den Prozi schwitzen lies.

    Mit dem OSD hatte ich am anfang auch probleme, habe aber die xineliboutput.OSD settings von EasyVDR uebernommen - jetzt ist es transparent und braucht kaum CPU :)


    Aber was genau meinst du mit Blending ?
    (Habe bisher eine DVB-s full featured genutzt - xineliboutput ist noch recht neu fuer mich)




    Ich muss noch sagen das LiveTV bei einige kanele sauber laufen aber andere nciht. Also z.b. RTL ist immer gut, SAT1 ist oft hackelich. Wenn ich es aber aufnehme und wiedergebe dann ist es OK !?


    Was kann das sein ?



    leider ist es extrem schwierig xine-lib und vdr, xineliboutput unter LinuxMCE durch eine neuere auszutauschen. Im linuxmce forum kriegt man so gut wie keine infos und ich habe schon um die 50 stunden investiert um sachen auszuprobieren und komme langsam naeher daran eine xineliboutput version selber zu kompilieren. VDR 1.6 habe ich hingekriegt. Aber wenn es ohne gehen wueder waere das viel leichter :)


    Gruss
    Viking

    Hi,


    ich suche nach der xineliboutput (oder ist es xine-lib) version und schalter der dafuer zustaendig ist das bei EasyVDR beim umschalten das neue bild kurz stehen bleibt und dann los laeuft.


    Wenn ihr versteht was ich meine. Man schaltet (bei EasyVDR mit HD addon) den kanal um (lokale DVB-s karte) und dann bleibt das bild von dem neuen kanal kurz stehen und lauft dann erst los.


    Ich wueder gerne wissen welche version / patch / schalter dafuer zustaendig ist.



    Hintergrund:
    Ich nutze LinuxMCE und habe das problem das Replay so gut wie immer sauber lauft, aber LiveTV stottert oft. Bei EasyVDR auf dem selben rechner ist LiveTV OK. Ich vermute einfach mal das diese "pause" dem synchronisieren dient und das es deshalb sauber lauft :)


    Aber vieleicht liege ich ja auch falsch ?


    Gruss
    Viking

    Hallo,


    habs durch updaten des kernels auf 2.6.28.7 behoben.


    Es liegt in der tat an der IRQ verteilung die unter dem neuen kernel viel besser ist.



    Gruss
    Viking

    Hi Sparkie,


    danke fuer den feedback :)



    Ich habe schon mit cpufreq-set -f 2600000 das runtertakten ausgeschaltet - hatte noch nicht nachcontrolliert mit /proc/cpuinfo aber cpufreq-info -w sagt 2600000.


    FRC ist glaube ich nur fuer ATI oder ?


    Bei LinuxMCE geht momentan nichts ohne Nvidia karten weil da bei ATI einige features fehlen.


    Gruss
    Viking

    Hallo,


    ich glaube ich habs rausgefunden.


    Es liegt IRQ sharing bzw. USB EHCI !? also am USB 2.0 ...
    Wenn ich USB EHCI disable, dann geht es am anfang gut, spaeter geht es wieder in die hose. Und wenn ich USB komplett disable dann scheint es OK zu sein. Habe noch nicht so lange getestet.


    Hier mit USB EHCI im BIOS eingeschaltet stottert es :




    Mit USB EHCI disabled klappt es besser:




    Hat einer von euch eine erklaerung dafuer !?


    Gruss
    Viking

    Hi Zulu,


    finde es gut das du dich damit beschaeftigst :)


    Bin dabei eine xineliboutput loesung auf die beine zu stellen und scheitere momentan an ein ruckeln bei kameraschwenks. Siehe hier Xine/Xineliboutput - VDR wiedergabe stottert bei kameraschwenks


    So bald ich das am laufen habe werde ich mich am HDTV ranmachen ...



    P.S. habe noch nicht so viel ueber voraussetzungen fuer HDTV gelesen. Ausser das es den multiproto und den S2API standard gibt. Weis noch nicht ob man zwingen vdr 1.7.x haben mus oder obs auch mit 1.6.0 geht.
    Was ist denn der vorteil von deine loesung ?


    EDIT: habe eine S2-3200 dafuer besorgt.



    Gruss
    Viking

    Zitat

    Originally posted by henfri
    Vielleicht probierst du trotzdem mal PAL Auflösung.
    Ich hatte das gleiche Problem, als ich den X-Server auf FullHD gestellt hatte.
    Mit PAL hab ich seitdem keine Probleme mehr.


    Habe ich jetzt getestet und hilft leider nicht :(



    Zitat

    Du kannst auch mal deine Xineliboutput (Hardware/Software-Blending, glaub ich) checken.


    Ist das die einstellung unter OSD was du meinst ?


    Die ist auf Software und Use Hardware for lowres=yes.


    hier die ganze einstellungen fuer xineliboutput :



    Gruss Viking

    Zitat

    Originally posted by Eiskalt
    viking : das Board und die CPU hatte ich auch mal in der Hoffnung, damit unter Linux weiter zu kommen. Gleichzeitig hatte ich für vdpau eine passiv gekühlte 8400GS mitbestellt und dann nach ein bisschen probieren alles gegen ein Asus P5N7A-VM mit einer Intel e5200 (ähnliche Preisklasse) getauscht, weil:


    - die AMD CPU im Stromsparmodus bei Wiedergabe von HD anfangs ruckelt (CPU muss sich erst hochtakten)
    - der AMD Chipsatz unter Linux noch nicht für HD-Wiedergabe genutzt werden kann


    Das habe ich leider auch erst jetzt rausgefunden :( VDPAU ist fuer mich im moment noch nicht interessant weil LinuxMCE damit noch nichts anfangen kann, aber spaeter vieleicht.


    Gibt es auch waehrend des replays dir bekannte probleme mit dem mainboard ? Also ruckler ?



    Zitat

    Mit dem Intel ruckelt es bislang noch nicht. Den Stromverbrauch kann ich erst heute Abend vergleichen.


    Das wuerde mir sehr interessieren :)


    Zitat

    Fazit: ich empfehle Dir eine GraKa mit G98 (z.B. 8400GS) dazuzukaufen, die CPU alleine könnte HD evtl. auch schaffen.


    720p geht wohl mit der CPU aber 1080p weis ich nicht so recht !?


    Gruss
    Viking