Beiträge von Egalus

    Ich habe mit meiner Cine S2 vor geraumer Zeit auch mal ein Empfangsproblem mit der Cine S2 während andere Karten problemlos liefen.
    Bei mir gab es Probleme beim Empfang von SD Sendern im Hi Band.
    Dabei hat sich herausgestellt, dass entweder mein LNB (mit eingebautem Multiswitch) oder eben die Cine S2 eine leichte Frequenzungenauigkeit hatte.
    Andere Karten kamen an dem gleichen Anschluss mit dem gleichen Kabel aber problemlos auf die Sender.


    Vielleicht hat bei dir ja nur einer der Tuner eine leicht höhere Abweichung als die anderen und eine ähnliche Änderung wie bei mir hilft bei dir auch.
    Geholfen hat bei mir damals (und tut es auch heute, mehr als drei Jahre später, noch) eine minimale Anpassung der disecq.conf.


    Genaueres dazu kannst du hier finden:
    (Update)Probleme mit Cine S2 V6 (ddbridge) - keine SD Sender (im Highband)


    Viel Erfolg
    Norbert

    Danke für die Anleitung, die hat es mir erheblich vereinfacht auf meinem Dell PowerEdge T20 den VDR in einem Xen 4.4 PV VM zu packen und die DVB-S Karte durchzureichen.
    Trotz Xeon war
    extra ='iommu=soft' die richtige Wahl und nicht wie mal vorgeschlagen extra ='iommu=pv' - mit letzterem kam kein Datenstrom der DVB-S beim VDR an.


    Einzige Änderung zu der Anleitung, bei xl (ersetzt xm) heißt es nun
    xl pci-assignable-list


    BTW verbraucht der T20 (gibts mit Xeon und 4GB ECC gerade für 300€) mit XEN, einer SSD, 6GB Ram und ausgeschaltetem Bildschirm gerademal 20,1W. Packe ich eine Budget DVB-S dazu steigt der Verbrauch auf ca. 27W.

    UFO
    Danke für die schnelle Antwort - auch wenn ich über die diseqc.conf quasi zeitgleich selbst die Lösung gefunden habe.


    Ich streite garnicht ab, dass das LNB sehr wahrscheinlich zum Problem beiträgt.
    Als Informatiker ist mir allerdings auch klar, dass irgendwo ein Softwareunterschied vorliegen muss wenn die gleiche Hardware mit der einen Software funktioniert und mit der anderen nicht.
    Und das ist genau hie der Fall. Unter windows funktionieren alle Kanäle out of the box, unter Linux habe ich das Offsetproblem.


    Auf die Idee, das eine Frequenzverschiebung im LNB vorliegen könnte bin ich bisher nie gekommen da drei Budget Karten, 2 Satreceiver, und 3 Fullfeatured Karten an den gleichen Anschlüssen seit Jahren ihren Dienst verrichten.
    Ich könnte mir mit meinem gefährlichen Halbwissen übrigens durchaus auch noch eine andere Ursache vorstellen:
    Wo jemand mit einer Frequenz sendet muss auch der andere auf diese Frequenz tunen um sie richtig zu empfangen. Könnte da nicht auch ein Fehler der Cine S2 V6 vorliegen?
    Wobei sich das ja auch bei Windows zeigen müsste.
    Allerdings bin ich ja definitv nicht der einzige mit dem Problem - und komischerweise trifft es zumindest bei jobe2k auch das highband und auch 9MHz Versatz.


    Ich kenne mich bei den Treibern zu wenig aus um zu wissen was da alles im Treiber gemacht werden muss bzw. was der Treiber in der Karte alles an Parametern setzen muss.
    Vielleicht setzt ja der Windows Treiber irgendwas um höhere Frequenztoleranzen zu erreichen.


    Ich freue mich nur, dass die drei Budgets scheinbar viel toleranter sind und sich an den nun um 9MHz verschobenen Frequenzen nicht stören und nach wie vor einwandfrei den Dienst verrichten.



    ---------


    Den Satz "ich hatte meine Cine S2 V6 im VDR schon als quasi HD only Karte abgeschrieben" beschreibt einfach nur die Nutzungsweise, die die v6 seit über einem Jahr bei mir hat.
    So ziemlich alle SD Sender die ich irgendwann mal sehe gingen mit der V6 halt nicht und ich musste weiterhin die Budgets im System lassen. Eigentlich hatte ich damals vor die V6 mit einem 2. Doppeltuner auszustatten und die Budgets zu entsorgen. Das hatte ich nach dem SD Debakel aber bisher nicht gemacht.


    JJJJJAAAAAAAAAAAAAAAAAA


    Geil.
    Vielen dank.


    Ich hatte meine Cine S2 V6 im VDR schon als quasi HD only Karte abgeschrieben.
    Ich habe gerade einfach mal für ARD und ZDF deinen Trick ausprobiert und die Frequenzen um 9 MHz angehoben.
    Und siehe da, schwups können nun nicht nur die drei Budget Karten im VDR die beiden SD Sender anzeigen, nein, auch die beiden Tuner der Cine S2 schaffen es endlich.
    Einfach spitze.
    Genial wäre es jetzt, wenn man das ganze rein über die disecq.conf oder ähnlches regeln könnte.
    Aber damit kenne ich mich leider auch nicht aus.


    Rein interesse halber, weisst du noch was für ein Quad LNB du genau verbaut hast?



    UFO :
    Mich würde jetzt doch extrem interessieren was der Windows Treiber anders macht als der Linux Treiber bezüglich der Frequenz.
    Denn das gleiche LNB mit den gleichen Karten im gleichen Rechner an den gleichen Kabeln schafft es unter Windows problemlos die SD Kanäle anzuzeigen und der VDR nicht.


    Kennt einer eine Lösung wie man das nun am besten umsetzt.
    Ein neues LNB wenn es das alte eigentlich wunderbar tut - nur nicht ohne Anpassung an der Cine S2 - sehe ich irgendwie nicht ein.


    Edit:
    Grmpf, der blöde channelscan stellt mir immer wieder die Freqzenzen zurück ;)



    Soderle, ich glaube ich habe selbst rausgefunden was in die diseqc.conf muss um die 9MHz Frequenzanpassung im Highband hinzukriegen:

    Code
    1. S19.2E 11700 V 9750 t v W15 [E0 10 38 F0] W15 A W15 t
    2. S19.2E 99999 V 10591 t v W15 [E0 10 38 F1] W15 A W15 T
    3. S19.2E 11700 H 9750 t V W15 [E0 10 38 F2] W15 A W15 t
    4. S19.2E 99999 H 10591 t V W15 [E0 10 38 F3] W15 A W15 T


    Vorher war es:

    Code
    1. S19.2E 11700 V 9750 t v W15 [E0 10 38 F0] W15 A W15 t
    2. S19.2E 99999 V 10600 t v W15 [E0 10 38 F1] W15 A W15 T
    3. S19.2E 11700 H 9750 t V W15 [E0 10 38 F2] W15 A W15 t
    4. S19.2E 99999 H 10600 t V W15 [E0 10 38 F3] W15 A W15 T

    Schon klar, aber ich kam bei mener Suche auch nur auf die Idee nach "zu klein" oder ähnlichem zu suchen. Auf "crop" oder gar "autocrop" bin ich nicht gekommen.
    Und da habe ich den alten Thread hier gefunden und das Problem passte ziemlich gut.

    Trotzdem auch dir danke für die Antwort, fnu.


    Das ich auf xineliboutput umstellen kann ist mir klar, allerdings ist mir unter 0.3.0 bei xineliboutput des öfteren die Bildausgabe bei GUI Aktivität hängengeblieben so dass ich mir schon ein "restart vdr" auf ne FB Taste gelegt habe.
    Und da ich diese Hänger (in zugegebenermassen bisher nur 2 Tagen) bei 0.4.0 noch nicht hatte habe ich das erstmal auf xine geschoben und mich über den gestiegenen WAF gefreut. Das gepaart mit der Vermutung, dass yavdr 0.4.0 wahrscheinlich nicht grundlos den Defaultausgabemodus geändert hat, hat mich zu der Annahme verleitet, dass xine besser funktioniert als xineliboutput. Und Nachteile gegenüber xineliboutput habe ich bis auf das autocrop auch noch nicht entdeckt.



    Der Vollständigkeit halber:
    Die Lösung für autocrop mit xine unter 0.4.0 (bzw. mehrere mögliche Lösungen) finden sich hier: Schneide Letterbox 4:3 zu 16:9 für xine?

    Und wieder einmal zeigt sich wie unschätzbar genial dieses Forum und insbesondere auch der Support für yavdr ist.
    Danke, ich dachte schon ich bin blind weil ich die Option nicht finde ;)
    Dann weiss ich ja an welcher Schraube ich heute abend drehen muss.


    ersteres lässt sich auch bewerkstelligen wenn man die beiden Zeilen in eine /etc/init/vdr-frontend.override schreibt - dies unterliegt dann nicht dem Templating - upstart überschreibt mit Zeilen in override Dateien entsprechende Zeilen der gleichnamigen .conf


    Ist das ein neues Feature vom templating in 0.4.0 oder gabs das in 0.3.0 auch schon? Ich hab mir immer die Arbeit gemacht den Part des Templates zu suchen den ich ändern wollte und es dann als Usertemplate angelegt. Das Override klingt so, als wäre es um Längen einfacher und wesentlich unaufwendiger.

    Hi,


    nachdem ich endlich dazu gekommen bin meinen vdr von yavdr 0.3.0 auf 0.4.0 zu migrieren fällt mir spontan auf, dass 0.4.0 (zumindest bei mir) standardmässig xine und nicht xineliboutput nutzt.
    Da mit in 0.3.0 xineliboutput des öfteren abgeschmiert ist würde ich auch gerne mal xine probieren, allerdings suche ich eine Funktion momentan vergebens.
    Bei xineliboutput gab es die Konfigurationsoption "Schneide Letterbox 4:3 zu 16:9" womit dann als Letterbox ausgestrahlte Sendungen wieder richtig hochskaliert wurden und nicht stattdessen rund um das Bild ein schwarzer Trauerrand blieb.
    Gibt es diese Option für xine auch irgendwo?
    Ich habe sie jedenfalls bisher nicht gefunden und nur ~50% der Bildschirmfläsche zu nutzen widerstrebt mir.

    Ich grabe das Thema mal aus,
    mit yavdr 0.3 hatte ich das Problem nicht, ich meine da war xineliboutput das Defaultoutput Device und das konnte mit so verkorksten Sendern (wo um das gesamte Bild schwarze Ränder angezeigt wurden) umgehen und hat diese gezoomed.
    yavdr 0.4.0 nutzt (zumindest bei mir) als Standard xine und da suche ich bisher vergeblich eine Option diesen rundrum Trauerrand los zu werden.

    Sicher, dass das UFO war? ;-)


    Du hast Recht, mein Gedächtnis hat mich getrügt, es war jemand anderes.
    Das ändert allerdings nichts daran, dass es hilft auszuschließen, dass die Hardware an sich defekt ist wenn man ein zweites OS mit auf dem Rechner hat.
    Im Gegenteil, es zeigt, dass Linux irgendetwas anders macht als Windows was bei mir dazu führt, dass ich keine Highband (und das sind die meisten privaten) SD Sender mit der Cine S2 V6 empfangen kann (es sei denn ich nutze Windows).


    Na sicher nicht. Die Dauerlösung ist das Entfernen von Windows. Was hat das auf einem VDR zu suchen?


    Gerald


    Ich grab das mal aus, da ich selber erst dank diesem Thread herausgefunden habe, warum ich das grub bootmenu trotz Einstellung in /etc/default/grub nicht zu sehen bekam - übrigens finde ich es eine schlechte Idee ein Standardsetting an anderer Stelle einfach zu überschreiben wenn /etc/default/grub eh schon getemplated ist...


    Aber davon ab kann man Windows auf der Kiste auch brauchen um rauszufinden ob eine DVB-S2 Karte (bei mir die v6 aus der Sig) unter Windows funktioniert und nur unter Linux kein Highband mag. Da wird man selbst von UFO gefragt ob man die Karte schonmal unter Windows ausprobiert hat.

    So, ich hole den Thread nochmal aus der Versenkung.
    Dank zwei kleinen Zwergen bin ich erst heute dazu gekommen die Karte endlich mal in einem 2. Rechner zu testen.


    Unter Windows 7 Mediacenter funktioniert dort alles tadellos.
    Unter einem gerade frisch installierten yavdr 0.4.0 auf dem gleichen Rechner habe ich immer noch das gleiche Problem, keine SD Sender im Highband wollen funktionieren.
    Kontaktprobleme schließe ich jetzt endgültig aus, auch das LNB kann es mMn nicht sein, der einzige Unterschied ist Windows vs. Linux.


    Muss ich bei yavdr 0.4.0 noch irgendein bestimmtes Paket installieren?


    Eigentlich hatte ich keine reine HDTV Karte gekauft sondern eine, die auch sdtv kann... dachte ich zumindest.


    Ein Oszilloskop zum Nachmessen besitze ich leider nicht. Davonabgesehen wüsste ich garnicht wie ich es bedienen müsste.


    Edit:


    Ich hab jetzt mal die media-build-experimental Treiber gebaut -gleiches Problem:


    Umschalten auf einen funktionierenden Kanal liefert im syslog:


    Umschalten auf einen nicht funktionierenden Kanal:


    UFO :
    Kann ich dir auf irgendeine Weise Logs zur Verfügung stellen, die dir helfen das Problem zu lösen?
    Irgendetwas muss ja unterscheidlich zu Windows sein, denn das ist die einzige Änderung.
    Ich habe mittlerweile C1E im Bios ausgestellt, pcie_aspm auf performance umgestellt, den cpufreq auf performance umgestellt - alles ohne jeglichen Erfolg.
    Unter Windows funktioniert die Karte mit allen Powermanagement Einstellungen die ich ihr vorsetze - ja sie funktioniert sogar ohne den zusätzlichen 12V Anschluss völlig problemlos.

    haben wir vielleicht das gleiche Problem?


    Tuning Probleme mit CineS2 V6 (ddbridge) - Kernel 3.1


    Also zumindest RTL2 und Pro7 laufen (sofern du nicht HD+ nutzt, da weiss ich es nicht) im Highband und daher auf meiner S2 V6 ebenfalls nicht.
    Wie du nutze auch ich 2 Multiswitche, der eine ist quasi im QUAD LNB schon drin, der andere ist einer der aus den 4 Eingängen 8 Ausgänge zaubert.
    Allerdings hat es nichts gebracht direkt an das QUAD LNB zu gehen.


    Probier doch mal ob es unter Windows bei dir ebenfalls mit allen Sendern funktioniert. Wenn ich da nicht allein wäre wäre es viel wahrscheinlicher, dass die Linux Treiber noch irgendein verrücktes Problem haben.

    Oh, sorry Schande über mein Haupt. Bei mir war es genau andersherum, sd funktionierte, hd nicht. Hatte mich verschrieben.


    Hab leider nur ne 5.5, ist also nicht direkt vergleichbar. Verwende mittlerweile den im oneiric-Kernel vorhandenen Treiber. Funktioniert die Karte denn mit einem anderen OS? Ich hab parallel noch ein Win7, womit man generelle Gerätefunktionen gut gegenchecken kann.


    Hi,


    du schlägst ja windows zum testen vor, welches Programm nimmt man denn dazu? Ich hab meine DVB-S Karten bisher ausschließlich unter Linux betrieben ;)
    Und wird das gleich mit Astra tauglicher Kanalliste ausgeliefert?


    Dann baue ich die Karte mal in ne Windowskiste ein und hoffe ich finde die Treiber dann irgendwo.
    So langsam geht mir die Fehlersiche extrem auf den Keks.


    P.S.: PN war leider nicht möglich weil ich nicht dein Freund bin ;)

    Ne, da läuft nur yavdr drauf - oder ein uraltes edge ;)


    Mich laust gerade der Affe, es betrifft wohl nicht alle SD Sender sondern nur die, die ich am ehesten gucke.
    Ich habe gerade von 1 bis 22 gezapped als plötzlich ein Bild bei Arte (das SD Arte) erschien
    arte;ARD:10743:HC56M2O0S0:S19.2E:22000:401=2:402=deu@3,403=fra@3:404:0:28724:1:1051:0


    Das Log dazu sieht nun so aus (ich habe im Setup mal die LNB Protokollierung aktiviert):
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [7588] Text2Skin: channelInfo display update thread started (pid=12262, tid=7588)
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [12262] LNB 1: Request for channel 22 on device 1. MaxBadPriority is -2
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [12262] LNB 1: ProvidesChannel 22 on device 1. Priority is 0, hasPriority is 1
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [12262] LNB 1: Request for channel 22 on device 1. MaxBadPriority is -2
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [12262] LNB 2: Request for channel 22 on device 2. MaxBadPriority is -2
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [12262] LNB 2: ProvidesChannel 22 on device 2. Priority is 0, hasPriority is 1
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [12262] LNB 2: Request for channel 22 on device 2. MaxBadPriority is -2
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [12262] switching to channel 22
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [12262] LNB 1: Request for channel 22 on device 1. MaxBadPriority is -2
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [12262] LNB 1: ProvidesChannel 22 on device 1. Priority is 0, hasPriority is 1
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [12262] LNB 1: Request for channel 22 on device 1. MaxBadPriority is -2
    Nov 12 23:10:01 video vdr-sxfe[12332]: [12360] [input_vdr] vdr_flush_engine: playback is paused <0>
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [12262] LNB 2: Request for channel 22 on device 2. MaxBadPriority is -2
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [12262] LNB 2: ProvidesChannel 22 on device 2. Priority is 0, hasPriority is 1
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [12262] LNB 2: Request for channel 22 on device 2. MaxBadPriority is -2
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [12262] LNB -9: Switching device 3 to channel 22
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [12262] LNB 1: Switching device 1 to channel 22
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [12262] LNB 1: Device check for channel 22 on device 1. OK
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [6966] TS buffer on device 1 thread ended (pid=12262, tid=6966)
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [6965] buffer stats: 0 (0%) used
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [6965] receiver on device 1 thread ended (pid=12262, tid=6965)
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [7589] receiver on device 1 thread started (pid=12262, tid=7589)
    Nov 12 23:10:01 video vdr: [7590] TS buffer on device 1 thread started (pid=12262, tid=7590)
    Nov 12 23:10:01 video vdr-sxfe[12332]: [12362] [demux_vdr] PMT changed, resetting demuxer
    Nov 12 23:10:02 video vdr: [7589] [xine..put] Detected video size 720x576
    Nov 12 23:10:02 video vdr: [7588] [xine..put] OSD bandwidth: 219080 bytes/s (1711 kbit/s)
    Nov 12 23:10:03 video vdr: [7588] [xine..put] OSD bandwidth: 219160 bytes/s (1712 kbit/s)
    Nov 12 23:10:05 video vdr: [7588] [xine..put] OSD bandwidth: 219156 bytes/s (1712 kbit/s)
    Nov 12 23:10:06 video vdr: [7588] Text2Skin: channelInfo display update thread ended (pid=12262, tid=7588)
    Nov 12 23:10:06 video vdr: [12262] [xine..put] OSD bandwidth: 219152 bytes/s (1712 kbit/s)


    Ich versteh langsam die Welt nicht mehr.
    Warum funktionieren nun scheinbar doch DVB-S Sender aber eben nicht alle?
    Und warum funktionieren die mit der V6 nicht funktionierenden SD Sender mit gleichen Kabeln an TT Budget und TT FF Karten?
    Da muss doch einfach irgendwo der Wurm im System stecken.

    Bei mir war es damals mit meinem ersten vdr genau andersherum, hd funktionierte, sd nicht. Die Aktivierung von diseqc brachte dann den Erfolg.


    Kannst du evtl. ein Kabel vom LNB direkt bis zu deinem Tuner durchschleifen?


    Das ist nicht genau andersrum, bei mir geht ja auch HD und SD nicht.
    Das Problem besteht egal ob disecq an oder aus ist.
    Wie oben schon (ganz am Ende) geschrieben habe ich den 8xMultischalter mittlerweile umgangen und hänge nun direkt am Quad LNB, allerdings nach wie vor mit dem gleichen Ergebnis, ich seh nur HD und kein SD.

    Hi,


    (Update start)


    ich habe ein Problem mit meiner S2 V6, ich kann mit ihr zwar wunderbar HD Sender gucken, aber bei SD Sendern streikt sie sobald selbige im Highband liegen - hat ewig gedauert bis ich rausgefunden habe das SD im lowband funktioniert.
    Genau die Sender, die ich in SD brauche (die Privaten halt und für einige Serien für die ich keinen Plattenplatz verschwenden will auch ARD, ZDF) liegen alle im Highband.
    Ich würde ja auf ein defektes LNB oder einen defekten Multiswitch tippen wenn selbige Highband Sender im gleichen Rechner an gleichen Kabeln und Anschlüssen wunderbar mit TT Budget und TT FF Karten funktionieren würden.
    Kann man irgendwie testen ob der Empfänger der S2 vielleicht einen Defekt hat?
    Oder muss man ihn vielleicht zu mehr Versorgungsspannung überreden?


    (Update ende)


    Ich bin langsam wirklich verzweifelt und habe keine Ahnung was ich noch versuchen könnte.
    Ich nutze yavdr 0.3 und musste für die V6 einen gepatchten Treiber einspielen (wie hier beschrieben: Cine S2 (welche Version hab ich nur) mit yavdr 3.0, das dort von mir berichtete SD Bild kam von den TT Budgets, nicht von der S2 ;().
    Testweise habe ich auch yavdr 0.4 installiert mit dem die Karte out of the box funktionieren soll, aber auch hier sehe ich genau das gleiche Verhalten, HD ja, SD nein.
    Meine Cine S2 ist an einen 8x Multiswitch angeschlossen, der an einen 4er LNB, das auch schon einen Multiswitch enthält, angeschlossen ist und auf Astra guckt. Der 8er Multiswitch kam aber bisher immer problemlos damit klar und ist extra dafür ausgelegt auch mit einem Quadro statt Quattro LNB umzugehen.
    Die Cine S2 kriegt auch den gewünschten Strom über den Floppyanschluss und hat keine Erweiterungskarte mit drauf.
    Ob ich "Diseq benutzen" auf ja oder nein Stelle ändert am Verhalten nichts. Ich kenne mich mit diseq allerdings nicht aus, liegt da vielleicht der Hund begraben? Der nicht auskommentierte Teil meine disecq.conf sieht wie folgt aus:
    # Full DiSEqC sequence:


    S19.2E 11700 V 9750 t v W15 [E0 10 38 F0] W15 A W15 t
    S19.2E 99999 V 10600 t v W15 [E0 10 38 F1] W15 A W15 T
    S19.2E 11700 H 9750 t V W15 [E0 10 38 F2] W15 A W15 t
    S19.2E 99999 H 10600 t V W15 [E0 10 38 F3] W15 A W15 T


    S13.0E 11700 V 9750 t v W15 [E0 10 38 F4] W15 B W15 t
    S13.0E 99999 V 10600 t v W15 [E0 10 38 F5] W15 B W15 T
    S13.0E 11700 H 9750 t V W15 [E0 10 38 F6] W15 B W15 t
    S13.0E 99999 H 10600 t V W15 [E0 10 38 F7] W15 B W15 T



    Folgend Ausgaben in syslog beim Umschalten zu einem SD und HD Sender.


    Umschalten auf einen SD Sender, z.B. RTL mit folgender channels.conf Zeile (die mit ner TT Budget wunderbar funktioniert)
    RTL Television,RTL;RTL World:12188:HC34M2O0S0:S19.2E:27500:163=2:104=deu@3;106=deu@106:105:0:12003:1:1089:0
    liefert in syslog folgendes:
    Nov 12 20:00:52 video vdr: [12639] Text2Skin: channelInfo display update thread started (pid=12355, tid=12639)
    Nov 12 20:00:52 video vdr: [12355] switching to channel 4
    Nov 12 20:00:52 video vdr-sxfe[12425]: [12457] [input_vdr] vdr_flush_engine: playback is paused <0>
    Nov 12 20:00:52 video vdr: [12638] TS buffer on device 1 thread ended (pid=12355, tid=12638)
    Nov 12 20:00:52 video vdr: [12637] buffer stats: 0 (0%) used
    Nov 12 20:00:52 video vdr: [12637] receiver on device 1 thread ended (pid=12355, tid=12637)
    Nov 12 20:00:52 video vdr: [12640] receiver on device 1 thread started (pid=12355, tid=12640)
    Nov 12 20:00:52 video vdr: [12641] TS buffer on device 1 thread started (pid=12355, tid=12641)
    Nov 12 20:00:52 video vdr-sxfe[12425]: [12459] [demux_vdr] PMT changed, resetting demuxer
    Nov 12 20:00:53 video vdr: [12639] [xine..put] OSD bandwidth: 178366 bytes/s (1393 kbit/s)
    Nov 12 20:00:54 video vdr: [12639] [xine..put] OSD bandwidth: 178389 bytes/s (1393 kbit/s)
    Nov 12 20:00:56 video vdr: [12639] [xine..put] OSD bandwidth: 178386 bytes/s (1393 kbit/s)
    Nov 12 20:00:57 video vdr: [12639] Text2Skin: channelInfo display update thread ended (pid=12355, tid=12639)
    Nov 12 20:00:57 video vdr: [12355] [xine..put] OSD bandwidth: 178380 bytes/s (1393 kbit/s)
    Nov 12 20:01:00 video vdr-sxfe[12425]: [12459] [input_vdr] No data in 8 seconds, queuing no signal image
    Nov 12 20:01:00 video vdr-sxfe[12425]: [12459] [input_vdr] using custom "no signal" image /usr/share/libxine1-xvdr/nosignal.mpg
    Nov 12 20:01:01 video vdr: [12418] frontend 0/0 timed out while tuning to channel 4, tp 112188



    Umschalten auf einen HD Sender, z.B. Das Erste HD mit folgender channels.conf Zeile
    Das Erste HD;ARD:11361:HC23M5O35S1:S19.2E:22000:6010=27:6020=deu@3,6021=mis@3;6022=deu@106:6030:0:11100:1:1011:0
    liefert folgende Zeilen im Syslog:
    Nov 12 20:05:53 video vdr: [12772] Text2Skin: channelInfo display update thread started (pid=12355, tid=12772)
    Nov 12 20:05:54 video vdr: [12355] switching to channel 44
    Nov 12 20:05:54 video vdr-sxfe[12425]: [12457] [input_vdr] vdr_flush_engine: playback is paused <0>
    Nov 12 20:05:54 video vdr: [12771] TS buffer on device 1 thread ended (pid=12355, tid=12771)
    Nov 12 20:05:54 video vdr: [12770] buffer stats: 0 (0%) used
    Nov 12 20:05:54 video vdr: [12770] receiver on device 1 thread ended (pid=12355, tid=12770)
    Nov 12 20:05:54 video vdr: [12773] receiver on device 1 thread started (pid=12355, tid=12773)
    Nov 12 20:05:54 video vdr: [12774] TS buffer on device 1 thread started (pid=12355, tid=12774)
    Nov 12 20:05:54 video vdr: [12772] [xine..put] OSD bandwidth: 168388 bytes/s (1315 kbit/s)
    Nov 12 20:05:55 video vdr-sxfe[12425]: [12459] [demux_vdr] PMT changed, resetting demuxer
    Nov 12 20:05:55 video vdr: [12773] [xine..put] H.264: Found NAL SPS at offset 6/151
    Nov 12 20:05:55 video vdr: [12773] [xine..put] H.264 SPS: profile_idc 100
    Nov 12 20:05:55 video vdr: [12773] [xine..put] H.264 SPS: pic_width: 80 mbs
    Nov 12 20:05:55 video vdr: [12773] [xine..put] H.264 SPS: pic_height: 45 mbs
    Nov 12 20:05:55 video vdr: [12773] [xine..put] H.264 SPS: frame only flag: 1
    Nov 12 20:05:55 video vdr: [12773] [xine..put] H.264 SPS: aspect_ratio_idc 1
    Nov 12 20:05:55 video vdr: [12773] [xine..put] H.264 SPS: -> aspect ratio 1 / 1
    Nov 12 20:05:55 video vdr: [12773] [xine..put] H.264 SPS: -> video size 1280x720, aspect 1:1
    Nov 12 20:05:55 video vdr: [12773] [xine..put] Detected video size 1280x720
    Nov 12 20:05:56 video vdr: [12772] [xine..put] OSD bandwidth: 200659 bytes/s (1567 kbit/s)
    Nov 12 20:05:57 video vdr: [12772] [xine..put] OSD bandwidth: 200903 bytes/s (1569 kbit/s)
    Nov 12 20:05:58 video vdr: [12420] frontend 1/0 timed out while tuning to channel 108, tp 111876
    Nov 12 20:05:58 video vdr: [12772] [xine..put] OSD bandwidth: 200887 bytes/s (1569 kbit/s)
    Nov 12 20:05:59 video vdr: [12772] [xine..put] OSD bandwidth: 200865 bytes/s (1569 kbit/s)
    Nov 12 20:05:59 video vdr: [12772] Text2Skin: channelInfo display update thread ended (pid=12355, tid=12772)


    Edit: Ich habe eben auch testweise mal den zwischengeschalteten Multiswitch aus der Gleichung rausgenommen und die S2 direkt an das Quad LNB angeschlossen, gleiches Ergebnis, egal ob mit oder ohne disecq gibts nach wie vor nur HD und SD im Lowband.



    Ich bin für jede Hilfe dankbar,
    Norbert

    AFAIK ist das vdr_kls_1.6 nicht mehr die optimale Wahl für yaVDR 0.4pre
    Du könntest mal versuchen auf ein anderes Profil wie z.B. auf das für eine Hauppauge PVR350/HVR1300 umzusteigen, evtl. verbessert sich dadurch die Tastenerkennung. Hier ist meine lircd.conf für die Entsprechende FB an einem Atric (klappt auch mit dem entsprechenden Logitechprofil auf einer Harmony 300): http://www.vdr-portal.de/index.php?page=Attachment&attachmentID=28997 evtl. funktioniert die auch mit deinem Empfänger...


    Das würde ich direkt machen wenn Logitech eine Config Backupfunktion anbieten würde. Da ich zu den vdr_kls Sachen aber noch einige andere Codes hinzugefügt habe und auch eine meiner Anlage entsprechende Tastenbelegung konfiguriert habe und gleichzeitig alle Geräte der 650 schon belegt sind müsste ich nach dem Versuch ne Stunde lang alles Rückgängig machen falls es nicht funktioniert bzw. ähnlich lange damit verbringen meine yavdr0.3 die ich produktiv einsetze anzupassen.
    Diese nicht speicher Möglichkeit und das "es geht nur online" ist auch der Grund warum ich genau 3 Harmony Remotes in meinem Leben haben werde. Die erste, die 650 (welche die erste ist) und die letze (welche ebenfalls die 650 ist).
    Denn ich glaube einfach nicht mehr daran dass Logitech ne brauchbare Software zur Hardware entwickelt und veröffentlicht die offline arbeiten kann.