Posts by KingJerry

    Quote

    Originally posted by pbriesch
    Kann man in den BBS2 noche eine PCI- bzw. PCIe-Karte einbauen?


    PB


    Es gibt einen PCI-Slot. Der ist aber durch die SATA/RAID Controller Karte belegt.

    Quote

    Originally posted by linuxdep
    Das Teil ist noch besser als der Acer, weil VGA auch schon dran, incl. Doppel Atom, nicht schlecht, aber etwas teurer, weil ja die Platten noch nicht mit dabei sind. Was erreichst für einen Durchsatz auf dem Netzwerk per samba und per nfs?


    Ich habe momentan nur ein 100 Mbit LAN. Damit ist der BBS2 natürlich noch weit von den erreichbaren Maximaltransferraten entfernt. Via Samba erhalte ich um die 11 MB/s. Der baugleiche SQA-5H kommt laut c't 7/09 unter Windows über Gbit Lan beim Lesen auf 88 MByte/s und Schreiben auf 68 MByte/s. Das sollte auch unter Linux zu erreichen sein.


    Die Platten haben 75,- pro Stück gekostet. Macht insgesamt also 534,-. Der Acer kostet in der 3 TB Version 499,-. Kein grosser Unterschied ;)

    Eine sehr gute Alternative ist der BBS2 BareBone Server von Tranquil [link].


    Ich habe mir das Gerät letzte Woche gekauft und mit 3 WD 1TB Festplatten bestückt. Als OS habe ich Ubuntu Jaunty installiert und die Platten in ein Software RAID eingebunden ( RAID1 für die root Partitionen, RAID5 für die Daten Partitionen). In der c't 01/09 gab's einen schönen Artikel, wie man so eine RAID Konfiguration aufsetzt. Funktioniert alles tadellos. Und Platz für 2 weitere Platten habe ich auch noch :)

    Danke! Genau das Richtige für einen verregneten Samstagnachmittag :)


    Ich habe mein Zendeb 0.3.0 mittels apt-get auf den aktuellen Stand gebracht (VDR 1.6.0-2) und den neuen Kernel nach deiner Anleitung installiert. Läuft prima. Ich musste nur eine kleine Änderung in SMT-fanmon.sh einbauen, da die Lüftersteuerung nicht mehr funktionert hat. Die Devices liegen jetzt unter "/sys/devices/platform/w83627hf.656" statt "/sys/bus/i2c/devices/9191-0290".


    Update:
    Ein Problem habe ich inzwischen festgestellt. Bei der ARD Sportschau ruckelt das Bild merklich. Mit dem alten Kernel (2.6.21.7) ist alles ok. Dort liegt die CPU-Auslastung des VDR Prozesses im Mittel bei 8%. Beim neuen Kernel dagegen über 20%, so dass die CPU-Last teilweise an 100% heranreicht. Die CPU-Auslastung des vdr-sxfe Prozesses ist übrigens in beiden Fällen in etwa gleich (ca. 50%).

    Noch mehr Futter für den Vodcatcher:


    Quote

    Original von henfri
    Mir geht's hierum:
    Mir sind die Vor und Nachteile von Plasmas grob bekannt. Es wurde hier gesagt, dass Plasmas bei PAL besser sind. Das habe ich nicht verstanden und bisher konnte mir auch niemand einen technischen Grund hierfür nennen.
    Bisher waren alle Gründe nicht Plasma-spezifisch.


    Ein technischer Grund liegt daran, dass es sich bei Plasma und Röhren Displays um sogenannte Impuls-Type-Displays handelt, während LCDs zu den Hold-Type-Displays gehören. Um bei LCDs eine schlierenfreie Darstellung von bewegten Objekten zu erhalten, müssen mit viel Aufwand Zwischenbilder berechnet werden. Die Hersteller bekommen das zwar immer besser in den Griff, aber perfekt sind sie immer noch nicht. Das Ganze wird als 100Hz Technik bezeichnet. Bei Plasma und Röhren TVs gibt' schon lange die 100 Hz. Hier wird aber dasselbe Bild zweimal hintereinander ausgegeben, um das Flimmern zu minimieren. Zwischenbilder müssen wegen den Eigenschaften der des Impuls-Type-Displays nicht berechnet werden.


    Ein gut verständlichen Artikel zu diesem Thema findet man in der c't 18/07, Seite 98.


    Ergänzung:
    Ich hab noch einen weiteren Beitrag gefunden: Link
    Demnach liegt Plasma irgendwo zwischen Impuls- und Hold-Type-Display.

    Quote

    Original von seaman
    KingJerry
    neue Platinen sind bestellt, sobald verfügbar gebe ich Bescheid,


    seaman


    Hast du eine ungefähre Vorstellung, wie lange es dauert bis das Board wieder lieferbar ist?

    Hallo Frankman.


    Vor der Entscheidung "Welcher Flachbild-TV?" stand ich vor 2 Wochen auch. Nachdem mein 20 Jahre alte Sony Röhren-TV langsam den Geist aufgibt, war ich gezwungen mich nach einem neuen TV umzusehen. Da ich zu 90% DVB-S und 10% DVD schaue, ist für mich ein gutes PAL Bild das Wichtigste. Zunächst war ich komplett auf dem "LCD-Trip". Aber je länger ich im Internet recherchiert habe, um so klarer wurde mir, dass sich LCD und gutes PAL Bild nahezu ausschliesst. Über hifi-forum.de bin ich dann auf den Panasonic Plasma TV TH-37 PX 80 E gestossen. Obwohl es sehr viele gute Bewertungen im Forum und bei Amazon gibt, wollte ich mich vor dem Kauf lieber mit eigenen Augen von der Bildqualität überzeugen. Im SATURN Markt gab es zwar zahlreiche Geräte, aber alle wurden mit HD Material gefüttert und sahen, egal ob LCD oder Plasma, dementsprechend gut aus. Ein Verkäufer meinte, dass sie hier weder DVB-S noch DVB-C hätten. Im Kaufhof hatte ich mehr Glück. Da lief auf allen Geräten dasselbe DVB-S Programm (innsat.tv). Der Unterschied zwischen LCD und Plasma war so deutlich, dass ich überhaupt nicht mehr auf das Schild schauen musste, um festzustellen, ob es sich um einen LCD oder Plasma TV handelt. Meiner Meinung nach sieht Plasma bei herkömmlichem PAL-Signal einfach deutlich besser aus. Der grosse 42er Bruder des Pana war auch dabei und die Bildqualität war überzeugend. Damit war die Entscheidung gefallen. Den TV hatte ich am Freitag gegen 13 Uhr bei Cyberport bestellt und wurde am Samstag um 10 Uhr angeliefert. Das nenn ich mal prompte Lieferung. Gekostet hat er 919,- (inkl. Versand). Bei meinem Sitzabstand von 2,3 m sind die 37" ideal. Bei 4 m würde ich auf jedem Fall den 42er nehmen (TH-42 PX 80 E).

    Mein Archos 604 Wifi spielt VDR Dateien problemlos ab. Man muss nur die Endung *.vdr in *.ps umbenennen. Man braucht allerdings das MPEG Plugin (kostet extra). Composite Ausgang befindet sich direkt am Gerät. Für RGB, S-Video, Component gibt's spezielle Adapter (z.B. den Travel Adapter oder die DVR Station).

    Quote

    Original von Funzt
    Kannst du mal screenshots reinstellen?


    Hab leider keine Kamera zur Hand. Aber die lcdproc VDR-Plugin Anzeige sieht (leider) ähnlich aus, wie auf einem 24x4 alphanumerischen Display. Es werden tatsächlich nur 4 Zeilen verwendet. Bei der kleinen Schrift hätte man eigentlich Platz für 12 Zeilen. Leider ist die Beschränkung auf 4 Zeilen ziemlich hart ins lcdproc Plugin reincodiert und auf die Schnelle nicht zu ändern.


    Bei GiantDisc sieht es deutlich besser aus. Mein angepasstes gdlcdclient.pl nutzt das komplette Display.


    Ein grundsätzliches Problem ist noch der proportionale Zeichensatz von boop. LCDproc ist eigentlich für nichtproportionale Zeichen ausgelegt. Ausserdem fehlen die Umlaute. Da müsste der boop-Entwickler (netguy) einen passenden Font hinzufügen.


    Quote

    Original von Funzt
    Wo gibt es deine Version?


    Es funktioniert zwar prinzipiell, aber alles noch im Alpha Stadium. Wer trotzdem damit spielen will, kann sich hier einen Snapshot runterladen:


    Snapshot boop+lcdproc 12.01.08


    Quote

    Original von Funzt
    Hast du den Scart-Adapter mit lpctool oder betty-heaven geflasht?


    Mit Betty-Heaven. Mit dem lpctool geht es soviel ich weiss nicht.


    Quote

    Original von Funzt
    Wie fehleranfällig ist die Funkverbindung?


    Funktioniert eigentlich bisher ganz gut. Allerdings verwende ich noch eine alte betty_scart Version (Rev .5). telekatz hat in der neuen Version einiges geändert. Hab ich aber noch nicht ans Laufen bekommen.

    Quote

    Original von Funzt
    und - hat jemand die Funkverbindung am laufen?


    Jepp, bei mir läuft's jetzt endlich :) Der Betty SCART-Adapter ist seriell am VDR/GiantDisc Rechner angeschlossen. Die Daten werden dann per Funk zur Betty Fernbedienung übertragen. Jetzt sehe ich im Betty Display was gerade in GiantDisc gespielt wird bzw. die Ausgabe des VDR lcdproc-Plugins. Damit das klappt habe ich einen Betty Treiber für LCDproc geschrieben und boop entsprechend erweitert. Andere Programme, die LCDproc unterstützen, funktionieren natürlich auch (z.B. MMS).

    Quote

    Original von xbyte
    80-poliges Kabel, weil 40-polig nur DMA33


    Komisch. Ich verwende ein 40-poliges Kabel in der Samsung-Box und bekomme folgendes:


    Danke für deine ausführlichen Erklärungen.


    /bin/su ... bzw. sleep 10 hat nichts gebracht.


    Aber ich habe noch folgendes ausprobiert. Mit "su -m -l vdr ..." wird ja eine Login-Shell gestartet. In passwd ist für den User 'vdr' die Default-Shell "/bin/false" eingetragen. Ist ja eigentlich auch richtig, da sich 'vdr' nie direkt einloggen muss. Wenn ich jedoch den Eintrag auf "/bin/bash" ändere, dann klappt auf einmal das su Kommando in xinitrc. D.h. vdr-sxfe.sh wird unter dem User 'vdr' erfolgreich gestartet. Btw. einfach die Option "-l" weglassen, hat nichts gebracht.


    &>/tmp/xterm an su angehängt liefert im Fehlerfall nur eine Datei xterm mit Grösse 0.

    Ich habe mir die Sache mal genauer angeschaut und festgestellt wo es hängt. In xinitrc wird aus irgendeinem Gund der Befehl

    Code
    1. su -m -l vdr -c 'xterm -font 8x16 -bg black -fg green -geometry 550x360+50+25 -e /etc/zendeb/vdr-sxfe.sh'

    nicht ausgeführt. D.h. vdr-sxfe.sh wird überhaupt nicht gestartet.


    Wenn ich das "su" entferne und xterm direkt starte, also so

    Code
    1. xterm -font 8x16 -bg black -fg green -geometry 550x360+50+25 -e /etc/zendeb/vdr-sxfe.sh

    dann funktioniert es! Ok es läuft zwar dann als root, aber es läuft :)

    Ich habe auch eine SMT-7020S und dasselbe Problem wie andyandvdr.


    Meine /etc/zendeb/config ist unverändert. /tmp/sxfe.log existiert ebenfalls nicht. Erst beim Aufruf von /etc/zendeb/startclients bekomme ich ein Bild.


    Hier ist mein syslog:


    [CODE]Nov 27 20:44:07 smt kernel: cx2388x dvb driver version 0.0.6 loaded
    Nov 27 20:44:07 smt kernel: cx8802_register_driver() ->registering driver type=dvb access=shared
    Nov 27 20:44:07 smt kernel: CORE cx88[0]: subsystem: 18ac:dc00, board: Samsung SMT 7020 DVB-S [card=57]
    Nov 27 20:44:07 smt kernel: cx88[0]/2: cx2388x based dvb card
    Nov 27 20:44:07 smt kernel: DVB: registering new adapter (cx88[0]).
    Nov 27 20:44:07 smt kernel: DVB: registering frontend 0 (ST STV0299 DVB-S)...
    Nov 27 20:44:07 smt kernel: i2c_adapter i2c-1: sendbytes: error - bailout.
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] VDR version 1.4.7 started
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] switched to user 'vdr'
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] loading plugin: /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-streamdev-client.so.1.4.5
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] loading plugin: /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-xineliboutput.so.1.4.5
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] loading plugin: /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-smtled.so.1.4.5
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] loading plugin: /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-skinelchi.so.1.4.5
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] loading plugin: /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-sky.so.1.4.5
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] loading plugin: /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-extrecmenu.so.1.4.5
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] loading /var/lib/vdr/setup.conf
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] [xine..put] Skipping configuration entry Frontend=none (overridden in command line)
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] [xine..put] Skipping configuration entry Fullscreen=1 (overridden in command line)
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] [xine..put] Skipping configuration entry Remote.ListenPort=37890 (overridden in command line)
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] [xine..put] Skipping configuration entry RemoteMode=1 (overridden in command line)
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] loading /var/lib/vdr/sources.conf
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] loading /var/lib/vdr/diseqc.conf
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] loading /var/lib/vdr/channels.conf
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] loading /var/lib/vdr/timers.conf
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] loading /var/lib/vdr/commands.conf
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] loading /var/lib/vdr/reccmds.conf
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] loading /var/lib/vdr/svdrphosts.conf
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] loading /var/lib/vdr/remote.conf
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] loading /var/lib/vdr/keymacros.conf
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] ERROR: unknown plugin 'director'
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] ERROR: empty key macro
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] ERROR: unknown plugin 'osdteletext'
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] ERROR: empty key macro
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] ERROR: unknown plugin 'radiolist'
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] ERROR: empty key macro
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] ERROR: unknown plugin 'tvonscreen'
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] ERROR: empty key macro
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] reading EPG data from /var/cache/vdr/epg.data
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2850] video directory scanner thread started (pid=2847, tid=2850)
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2851] video directory scanner thread started (pid=2847, tid=2851)
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2851] video directory scanner thread ended (pid=2847, tid=2851)
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2850] video directory scanner thread ended (pid=2847, tid=2850)
    Nov 27 20:44:13 smt vdr: [2847] probing /dev/dvb/adapter0/frontend0
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] found 1 video device
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] initializing plugin: streamdev-client (0.3.3-pre3-geni): VTP Streaming Client
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] initializing plugin: xineliboutput (1.0.0rc2): X11/xine-lib output plugin
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] [xine..put] cTimePts: clock_gettime(CLOCK_MONOTONIC): clock resolution 10000 us
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] [xine..put] cTimePts: clock_gettime(CLOCK_MONOTONIC): clock resolution 10000 us
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] [xine..put] RTP SSRC: 0x4c5b3b0b
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2853] tuner on device 1 thread started (pid=2847, tid=2853)
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2854] section handler thread started (pid=2847, tid=2854)
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] initializing plugin: smtled (0.0.3): Samsung LED display plugin
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] initializing plugin: skinelchi (0.1.1pre2): Elchi VDR Skin-Plugin
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] initializing plugin: sky (0.3.5): Sky Digibox interface
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2855] ERROR (thread.c,224): Permission denied
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] initializing plugin: extrecmenu (0.13): Extended recordings menu
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] setting primary device to 2
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] SVDRP listening on port 2001
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] skin "Elchi_Plugin" not available - using "classic" instead
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] starting plugin: streamdev-client
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] starting plugin: xineliboutput
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2856] Remote decoder/display server (cXinelibServer) thread started (pid=2847, tid=2856)
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2856] ERROR (thread.c,224): Permission denied
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2856] [xine..put] cXinelibServer: Can't set priority to SCHED_RR 2 [1,99]
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2856] [xine..put] Listening on port 37890
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2856] [xine..put] Listening for UDP broadcasts on port 37890
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2856] [xine..put] BROADCAST: VDR xineliboutput DISCOVERY 1.0 Server port: 37890 Server version: xineliboutput-1.0.0rc2
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] [xine..put] cXinelibDevice::StartDevice(): Device started
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] starting plugin: smtled
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] starting plugin: skinelchi
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] loading /var/lib/vdr/plugins/skinelchi/../../themes/Elchi_Plugin-change.theme
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] starting plugin: sky
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] starting plugin: extrecmenu
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] setting current skin to "Elchi_Plugin"
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] loading /var/lib/vdr/themes/Elchi_Plugin-change.theme
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] ERROR: /dev/null: Connection refused
    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] ERROR: remote control LIRC not ready!

    Nov 27 20:44:14 smt vdr: [2847] setting watchdog timer to 60 seconds
    Nov 27 20:44:15 smt vdr: [2847] assuming manual start of VDR
    Nov 27 20:44:20 smt vdr: [2847] max. latency time 1 seconds
    Nov 27 20:45:11 smt vdr: [2856] [xine..put] Client 0 connected: 127.0.0.1:46452
    Nov 27 20:45:11 smt vdr: [2856] [xine..put] cxSocket: setsockopt(SO_SNDBUF): got 212992 bytes
    Nov 27 20:45:11 smt vdr: [2856] [xine..put] Trying UDP connection ...
    Nov 27 20:45:11 smt vdr: [2856] [xine..put] Client address: 127.0.0.1
    Nov 27 20:45:11 smt vdr: [2856] [xine..put] setsockopt(SO_SNDBUF): got 212992 bytes

    Quote

    Original von vsammy
    kann es sein, dass die imdb etwas geändert hat? Nach Aufruf des Plugin werden imdb-Infos geholt, deoch seit neustem nur einige Zeilen dargestellt....?!


    Ist bei mir auch der Fall. Ich habe imdb-search.sh mal auf die Schnelle angepasst. Einfach das Skript austauschen, dann sollte es wieder funktionieren. Zumindest bis zur nächsten Änderung :)

    Quote

    Original von dortje
    Gibt die Samsung box eigentlich ein RGB aus oder ist das nur composite?


    Mit Zenslack habe ich bisher nur Composite Ausgabe hinbekommen. Man kann zwar im BIOS den Output von "Composite" auf "Component" umkonfigurieren, die Ausgabe ist aber weiterhin nur Composite.

    Quote

    Original von Macavity
    ... und ne USB-Tastatur.


    Hab mir auch so ein Teil bestellt :) Braucht man die Tastatur zur Inbetriebnahme überhaupt? Wenn ich eine Festplatte nach dieser Anleitung an meinem PC vorbereite und statt dem DOM die Platte anschliesse, müsste die Box dann nicht direkt von der Platte booten? Wenn Linux läuft kommt man ja über ssh/telnet ran. Oder muss man irgendwelche BIOS Einstellungen ändern? Dann müsste ich mir doch noch eine USB-Tastatur besorgen.