Posts by pleibling

    ok, nach einigen stunden warten und diverser neustartes sind auch die sender im xbmc in der richtigen reihenfolge.


    habe auch mal direkt ein paar aufnahmen gemacht um zu testen, dazu habe ich direkt ein paar fragen, wäre schön wenn ihr mir helfen könntet:


    a) die aufnahmenamen sind teilweise verstümmelt (besonders umlaute usw.). kann man das beheben?


    b) der rechner war heute morgen im standby, der soll aber als server fungieren und immer eingeschaltet sein. wie kann ich einstellen, das der rechner nicht mehr herunterfährt, sondern immer an ist? oder wenigstens per wol aufwacht?


    c) bei den aufnahmen im vdr selber lokal wird kein balken angezeigt beim spulen, so weiß ich nicht an welcher stelle ich bin, muß man das erst aktivieren?


    d) gibt es andere clients als das xbmc? z.b. haben die von reelbmedia auch so netclients, kann man die auch selber machen? oder ist das os auch frei?

    nach dem neuaufspielen hat die channels.conf auch wieder richtigen inhalt. habe mir mal die hauptprogramme richtig sortiert. in vdr werden die nun auch richtig angezeigt.


    aber in allem xbmc's werden die seinder in einer anderen reihenfolge angezeigt.


    könnt ihr mir sagen, nach welchem schema die sortiert werden? gibt es da eine art sortierung für das streamdevplugin?


    und noch eine frage, wenn ich einen permanent durchlaufenden vdr server mache, der eigentlich gar kein tv lokal wiedergibt (da ja im keller), kann man das auch so einstellen, das der server nicht jedesmal ein live tv startet? ds würde ja nur platten belasten (timeshift) und eine karte vorbelegen und natürlich auch mehr strom verbrauchen.

    @kmichel:


    danke für das build. rennt bei mir (win 7 x68 enterprise de und yavdr gestern installiert).


    nun muß nur noch mac os x rennen, mal sehen ob ich heute noch eine antwort vom kollegen hier aus dem forum bekomme :).

    richtig, in /etc/vdr/channels.conf war doch was drin, aber nur ne zeile "das erste ...." drin (hatte ich vorher mit dem yavdr webinterface eingetragen, war ein beipiel aus einer alten channels.conf für netcologne dvb-c gewesen).


    aber die anderen sender die durch den sendersuchlauf gefunden wurden, waren leider nicht drin - doch wurden ohen probleme angezeigt. echt seltsam.


    macht aber nichts, noch ist ja nicht produktiv und bisher war ja nur die streamdevhosts.conf und remote.conf angepasst. werde mal eben neu aufsetzen.


    meine paytv karte war bis eben auch noch blockiert, nu ist die aber wieder vom kabelanbieter resetet worden, dann kann ich auch gleich noch paytv testen.


    hier im forum habe ich sogar jemanden gefunden, der für mac osx ein xbmc kompiliert hat, wenn ich das noch habe und tv auf dem mac rennt mit paytv dann bin ich echt happy (hd und lan streming geht ja schon).


    hätte echt nicht gedacht, das man in 2 tagen so weit kommen kann :).


    so, nun widme ich mich erstmal meinem anderen hobby und werde für meine kostenlose hausautomation (www.ipshomecontrol.de) erstmal nen multilanguage support bauen. nebenbei mache ich den vdr neu. wäre ja zu schick wenn man auch meine hausautomation später direkt im vdr nutzen kann (z.b. rollos runter, licht aus und tv starten :)). für mediaportal und mediacenter habe ich das ja schon :).

    prima, hätte nicht gedacht, das ich so schnell so weit komme.


    leider habe ich noch probleme beim sender sortieren.


    könnt ihr mir sagen wo die channelzuordnungen sind? ich habe hier im forum nichts gefunden, nur plugins die automatisch zuordnen, ich möchte aber am liebsten manuell einrichten (liste von hand erstellen).


    die channels.conf ist bei mir leer.

    wow, das ist ja wahnsinn wie schnell hier die hilfe kommt :).


    leider bekomme ich den scan mit wirbelscan nicht hin. ich rufe auf m > system > einstellungen > plugins > wirbelscan.


    dort bekomme ich status usw. angezeigt, unten wird dann stop (rot), start (grün), settings (gelb) und über (blau) angezeigt. wenn ich aber auf gelb (f3) oder grün (f2) gehe, dann passiert nix. mit links, rechts, hoch, runter oder enter auch kein erfolg.


    unter status steht auch "dvb-t germany stop", ich denke mal das ist der fehler (habe ja dvb-c). könnt ihr mir sagen was ich falsch mache?


    aber ich bin schonmal sehr begeistert wie weit ich mit meinem begrenzten linux kenntnissen (und natürlich eurer hilfe) gekommen bin. verstehe gar nicht wovor ich immer so einen bammel hatte :).


    update:


    die mce fb rennt nun, habe eine fertige remote.conf gefunden. nun kann ich auch den sendersuchlauf starten. bin mal gespannt ob dann alle sender funktionieren inkl. cam (wird schon angezeigt), hdtv usw.


    update2:


    so, sender sind gesucht und die free2air und hd gehen schon, paytv geht noch nicht, denke aber das ich erstmal morgen die karte nochmal reseten lassen muß, da die schon ne weile im schrank lag, oder mal ne stunde im receiver laufen lassen muß, damit die keys wieder drauf sind.


    leider sind nun die kanäle alle durcheinander, diese muß ich mal ordnen. leider finde ich aber keine channels.conf - sind die sendersortierungen woanders abgelegt?

    soderle, bin ein schritt weiter. der yavdr läuft, xbmc mit nvidia auch. die demoschleife mit 3sat läuft auch.


    meine technotrend c1501 mit ci habe ich auch schon im rechner (wird laut http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…p/DVB-C_Budget-PCI-Karten unterstützt). in den foren habe ich auch schon eine channels.conf gefunden für vdr.


    aber wenn ich die einspiele bekomme ich zwar die sendernamen angezeigt, aber kein tvbild.


    muß ich nicht erst die karte irgendwie einrichten oder die kanäle zuordnen?


    habt ihr eine anleitung dazu, ich finde irgendwie nix hier im forum oder in google.



    update:


    so, nun werden auch schon die ersten programme angezeigt. denke mal das cih die kanalliste alle nochmal detailiert aktulaisieren muß. denke mal das die zu sehr veraltet sind.


    doch werde eher morgen noch weitermachen, dann noch schnell nach der fernbedienung schauen. wenn man die anlernt (windows mediacenter fernbedienung) und der punkt für power taste kommt, dann fährt das system herunter statt den button anzulernen. nicht ganz das was geplant war - lol. naja, mal im forum suchen, denke mal das auch schon andere das problem hatten.


    oder hat hier zufüllig jemand ne remote.conf für eine windows mediacenter fernbedienung?

    hi sven, danke für deine schnelle antwort - klingt alles sehr vielversprechend und ermutigend :).


    ziehe gerade die yavdr, von meinem testsystem habe ich das win7 runtergeschmissen. da kommt dann das yavdr rein. ist ein amd single core 2.6 ghz, 1 gb ram, 200 gb hdd mit ner nvidia 8600gt mit hdmi.


    damit sollte ich doch erstaml zurechtkommen (damit erstmal noch klar ohn virtualisierung drauf), oder?


    update:


    habe gerade installiert, dank den 3 voreingestellten streams kann ich ja schonmal so testen. scheint ja out of the box fast alles zu funktionieren.


    was ich nur nicht finde ist, wie man die streams mit vlc schaut. ich habe zwar was von nem port 3000 gesehen, aber mit rtsp://ip:3000 kommt nix.


    habt ihr ne idee?

    Hallo,


    ich bin ein VDR Neuling - oder eher ein VDR Interessierter. Ich habe mich früher mit myHTPC befasst und von 2004 - 2008 Windows Mediacenter, seit 2008 benutze ich Mediaportal.


    Da ich ein komplettes Mediacenter möchte, kam früher VDR nicht für mich in Frage, doch mittlerweile habe ich gesehen, das der VDR mit XBMC zusammen genutzt werden können, was VDR danke seines Funktionsumfangs äußerst interessant macht.


    Da ich mich aber mit Linux, VDR und XBMC kaum auskenne, würde ich mich gerne an euch Profis wenden und mal einen Berg fragen loswerden wollen, in dennen ihr mir erläutert, ob das was ich vorhabe überhaupt geht - da ich doch wahrscheinlich ein recht extremes Setup benötigte :).


    Einige Fragen habe ich schon über recherchen im Web und hier im Forum beantwortet, ich stelle dir nur nochmal, da ich da genau nach meiner Nutzung frage.


    Wenn ihr soweit seid, dann geht es los ...


    a) kann ich einen Ubuntu Rechner im Keller stehen haben, mit 3 Technotrend C1501 Karten (Laut der Hardwareliste unterstützt) und dann alle Rechner im Netz (Windows, Linux, Mac OS X) mti XBMC bespielen und dann mit den "Clients" mit XBMC auf Aufnahmen, TV (mit Timeshift) und EPG (inkl. Progammierfunktion) schauen?


    b) kann ich auch in einer Webgui die TV Aufnahmen schauen (z.b. mit VLC Applett einen Stream rtsp:ip/1 startet ard - ich frage deswegen, da ich im gesamten Haus eine große Hausautomation einsetze, die Webbasiert ist - www.ipshomecontrol.de - und ich gerne die um eine Art Homescreen erweitern möchte, in dem ich dann EPG, Aufnahmen und Live TV integrieren möchte)?


    c) Gibt es ein Webinterface zum programmieren von EPG und hat das eine Benutzerverwaltung (z.B. für Freigabe übers Web)?


    d) Ich habe Kabel (Netcologne, Free2Air, Bonuspaket ist aber verschlüsselt, CAM und CI ist jedoch nur einmal vorhanden). Kann ich das eine CI einer oder allten Karten zur Verfügung stellen, wenn nur einer geht dann das ich mehrere Programme (z.b. im selben Transponder) gleichzeitig entschlüssel?


    e) Kann man auch mit den neuen Premiere Karten Premiere schauen - oder geht das nur mit alten Nagravision Karten?


    f) Geht auch schon HD+?


    g) Ist es problemlos möglich auf dem Server auch noch andere Software zu installieren (ich habe einen Mediacenter Rechner und einen ESXI Host, auf dem ESXI Host laufen ein Win 2008 Terminal, ein Exchange 2010 Server. Der Mediacenter Rechner ist ein Windows Homeserver. Ich würde gerne denn VDR Server auf dem ESXI Rechner machen (ESXI Runter, Ubuntu drauf, VMWare Server mit und die alten Server auf dem VDR virtualisieren). Geht das oder ist dem abzuraten?


    h) Der ESXI hat 8 GB Ram drin (Exchange ist ziemlich Speicherhungrig), die 4 GB beschränkung gilt sicherlich auch für 32 Bit Linux, oder?


    i) Kann ich den VDR auch auf ein Ubuntu x64 aufbauen? Oder gibt das Treiber-/ Anwendungsprobleme?


    j) Kann ich auch mein Irtrans nuten (Fernbedienung und Display)?


    k) Kann ich auch meine Phillips Windows Mediacenter Fernbedienungen mit USB Anschluß (IR, nicht Funk oder X10) nutzen?


    Ihr seht, das was ich möchte ist leider alles nicht so trivial, aber wenn das gehen sollte - das wäre der ultimative Hammer. Dann käme ich wesentlich weiter als mit meiner Mediaportal lösung und ich würde gerne dann mein VDR Projekt starten.


    Denn Status würde ich dann über meinen Blog (www.leibling.de) geben, vielleicht hilft das dann auch anderen :).


    Vielen Dank für eure Hilfe ...


    MfG Peter Leibling

    nun, da sind mir die anforderungen doch ein wenig zu hoch (der esxi hat nur eine q6600 mit 8 gb ram und 2 tb platz - dachte das wäre ideal dazu).


    mittlerweile habe ich den aber auch einen eigenen rechner zusammengezimmert und möchte gerne ein vdr projekt starten.

    habe ich das richtig verstanden das mit esxi tv karten durchgereicht werden können? ich möchte mir auch einen esxi server aufsetzen mt einigen anderen servern auf der selben hardware.


    das wäre ja echt klasse :).