Posts by Midas

    Es sollte nichts gelöscht werden. Ich habe absolut kein Verständnis dafür, warum man sich nur auf die moderne Klickibunti-Welt beschränken sollte. Ich habe meinen ersten VDR aus Murks gebaut der im Schrank und so weiter noch rumlag, zB mit einer DXR3. Ohne das wiki wäre das garantiert nichts geworden (und ohne den vdr-portal.de IRC, will ich auch wiederhaben auf #freenode ist nix los!). Davon ab fürchte ich es würde ein Großteil der Historie verschwinden, die die Faszination VDR vermittelt. Auch hier kann ich aus eigener Erfahrung sprechen, gäbe es das wiki nicht, wüsste ich bis heute nicht welche Möglichkeiten so ein VDR bietet und auf welche tollen Ideen die Leute im Laufe der Zeit gekommen sind.


    Da könnte man eher an Sortieren in weitere Bereiche (Full-Featured SD - Hochzeit 200x oder Linvdr - Letzte Version 200x) denken. Btw, ich bin nicht spontan kreativ bei Benennungen ;)


    An dieser Stelle einmal ein großes Dankeschön meinerseits an die Community!

    Hallo,


    ich habe bislang keine komplette Übersetzung ins Deutsche für XBMC12/13 gefunden. Daher habe ich die Datei kurzerhand selbst erweitert. Das Original ist aus XBMC13 aus SOlivers repository. Debian experimental hat allerdings die gleiche Datei (XBMC12.0).


    Es handelt sich um die Datei strings.po in


    /usr/share/xbmc/addons/skin.confluence/language/German/strings.po


    Original Größe: 13286 bytes
    Original md5sum: 92b00deda96be7274822afe96da8a809


    Angehängt ist das veränderte strings.po file, mit dem man die Original-Datei einfach überschreiben kann. Wer es lieber mag kann auch das diff nehmen und selbst patchen.


    Aufgrund der unsinnigen Dateierweiterungsbeschränkung muss natürlich das .txt gegebenenfalls entfernt werden.


    Wer will kann es auch gern committen.


    MfG


    Midas

    Gehäuse könntest du das Digitainer Gehäuse bei Pollin erstehen, wenn es billig sein soll. hat aber nachteile: das nt was mit dem gehäuse kommt ist zu schwach. ATX-NTs passen rein, aber könnte knapp werden mit anschluss des optischen lw (mit gewalt gings immer ;) ansonsten auf kurzes lw achten halt). ich hatte ein microatx nt mit adapterblende da drin. ferner muss man besonders auf kühlung achten. ich hatte links rechts und oben zusatzlüfter auf 7v drin mit kabelbindern (links rechts sind die schmalen nidec von pollin ganz ok). Vorteile sind evtl der X10 Funkempfänger und die Frontblende mit USB und Cardreader sowie wenn intakt das DVD-RW.

    Hier noch ein paar Tips zu eventuellen Stolpersteinen:


    Code
    1. VBoxManage: error: Implementation of the USB 2.0 controller not found!
    2. VBoxManage: error: Because the USB 2.0 controller state is part of the saved VM state, the VM cannot be started. To fix this problem,
    3. either install the 'Oracle VM VirtualBox Extension Pack' or disable USB 2.0 support in the VM settings (VERR_NOT_FOUND)
    4. VBoxManage: error: Details: code NS_ERROR_FAILURE (0x80004005), component Console, interface IConsole, callee


    Hier extension Pack runterladen: https://www.virtualbox.org/wiki/Downloads
    Dann zB:


    VBoxManage extpack install Oracle_VM_VirtualBox_Extension_Pack-4.1.24-82872.vbox-extpack


    ******


    Code
    1. VBoxManage: error: This VM was configured to use 3D acceleration. However, the 3D support of the host is not working properly and the VM cannot be started. To fix this problem, either fix the host 3D support (update the host graphics driver?) or disable 3D acceleration in the VM settings (VERR_NOT_AVAILABLE)


    Das habe ich kurzerhand in der xml-Datei der virtuellen Maschine abgeschaltet


    in /pfad/zur/vm/namedervm.vbox zB:


    Code
    1. - <Display VRAMSize="64" monitorCount="1" accelerate3D="true" accelerate2DVideo="true"/>
    2. + <Display VRAMSize="64" monitorCount="1" accelerate3D="false" accelerate2DVideo="true"/>


    ******


    Code
    1. VBoxManage: error: AMD-V is disabled in the BIOS. (VERR_SVM_DISABLED)
    2. VBoxManage: error: Details: code NS_ERROR_FAILURE (0x80004005), component Console, interface IConsole, callee


    Hier muss im BIOS die Virtualisierung eingeschaltet werden (in 'CPU features' oder ähnlich).



    Danke und hf.

    Wozu wird das benötigt / reicht es nicht den Event auf dem aktuell geschauten Kanal zu prüfen oder willst du eine komplette Liste ambieten?


    Wenn es um den aktuell geschauten ginge, könntest du in cStatusBlock bzw im mainthread des Block-plugins nachschauen. Da ist der vdr-interne Code abgeschaut. Ich habe aber länger nicht mehr geschaut (~1.7.21), ob kls da was geändert hat. Mir schwebt dunkel was von verbesserter API für EPG-Abfragen im Kopf rum.


    Ferner könnte man die time() Abfrage außerhalb der Schleife setzen und für die Addition des sleep-timouts eine weitere Variable außerhalb der Schleife setzen. Ich meine die time() Abfragen waren ziemlich teuer und letzteres spart zumindest eine Addtition pro Iteration.


    kls


    +1

    Falls der Treiber bereits in der initrd geladen wird, muss man die noch neu erzeugen. Bei Debian für aktuellen Kernel zB


    update-initramfs -u -k $(uname -r)


    -k all macht das für alle Kernel


    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob man den Treiber auch vor dem Befehl entladen sollte. Vorsichtshalber manuell für alle Module machen, die später geladen werden sollen. Vielleicht kann das jemand anderes noch aufklären.


    cu

    Hallo,


    ich habe keine Ahnung, ob schon jemand an den Makefiles für meine plugins gearbeitet hat. Jedenfalls habe ich in den git-repos von block und sleeptimer nun Versionen mit angepassten Makefiles hinterlegt. Sie bauen, mehr ist nicht getestet :)


    Danke an kls.


    hf,


    Midas

    Aber aufgepasst beim Lieferumfang: Wie beschrieben erhält man nur die Betty, Ladestation und kaputte Akkus. Es fehlen: Der Scart- und IP-Adapter, dass heisst die Funk-Funktion, also der Rückkanal zur FB fehlen. Out of the Box ist es also nur eine IR-Fernbedienung. Außerdem scheint es Probleme mit der alternativen Firmware von bettyhacks zu geben. Irgendwas mit endlosen Wiederholungen des Signals bei Tastendruck iirc. Wer es genau wissen will, geht ins Forum auf www.bettyhacks.com


    Falls jemand eine günstige Möglichkeit kennt, den Funk der Betty anderweitig zu nutzen, bitte ins Portal stellen 8)


    mfg

    Ich habe es nach der Anleitung von Storchi gemacht. Underclocking hat nicht funktioniert, vielleicht ist das Tesa verrutscht oder sowas. Undervolten dagegen schon. Volllast von 127W auf 95W fand ich schon sehr beeindruckend (1,0V vs 1,4V). Man braucht aber auf jeden Fall die CPU-Beschreibung von Intel, um die Pins zu identifizieren. NACHMACHEN AUF EIGENE GEFAHR!!!


    Celeron runtertakten?


    Viel Spaß :hat2

    Sieht sehr gut aus. Dann brauche ich ja nicht mehr an das liegengelassene bug-Disaster tvonscreenhd gehen :) Aber habe ich das richtig xineliboutput ist nicht? Das wär natürlich schade...


    Bitte bloß nicht wieder so eine krüppelige nogo-Sache wie blau für Umschalten oder Info anzeigen, das geht gar nicht. Da ich das plugin noch nicht ausprobiert habe hier nur eine Idee für usability: 1x ok = EPG-Anzeige, dort dann ok = Umschalten auf Kanal - zurück zur Übersicht mit back. Aus meiner Sicht wäre das ziemlich ergonomisch.


    Was die gequetschten Einträge angeht: Ich denke nicht, dass man konsequent eine Anpassung der Größe an die Sendungsdauer braucht. Wie wäre es mit einer Minimumgröße, in der wenigstens der Titel und Beginn angezeigt wird? Bei längeren Sendungen kann dann weiter Anpassung stattfinden.


    cy


    Midas

    Hi,


    ja eigentlich habe ich den Plan das online zu stellen. Hapert momentan an Zeit und ferner unter dem Unwissen, was zu einer korrekten open source Veröffentlichung gehört. Ich habe auch noch einen bug report offen, aber zuletzt arbeitete ich am sleeptimer für vdr. Ich versuche mal, dass in den nächsten 2-3 Monaten rund zu kriegen. Muss auch noch den Sourcecode aufräumen fürchte ich ;)


    hf


    Midas

    Normalerweise gehört immer mehr Luft raus als rein. Aber der Einwand mit dem Anpusten der Kühlkörper ist berechtigt, denn das bringt sehr viel mehr, bei meiner GPU ist es definitiv entscheidend (20-30° delta!). Wenn das Gehäuse noch mehr Plätze für Lüfter bietet dann wäre meine subjektive Lösung einen großen auf die KK pusten lassen und den Rest mit kleinen Lüftern vollzupflastern, die absaugen. Mein Digitainer Gehäuse ist außerordentlich schwer zu kühlen weswegen ich da zeitweise 9 Lüfter drinhatte, dank der Heizplatten von Western Digital und Niewiedia....


    Du kannst schauen, ob du dir das mit den Zenerdioden sparen kannst in dem du die Lüfter auf 5 oder 7 Volt betreibst. Beide Spannungen stehen neben 12V an einem Molex-Laufwerksstecker an (7V nur für Lüfter verwendbar). Siehe:


    http://www.pc-erfahrung.de/casemodding0/lfter-drossel.html


    Evtl halt erst mit nem Universal-Nt oder an einem USB-Anschluss testen (da liegen ja auch 5V max 500mA an), ob leise genug.


    Mein 9 Lüfter vdr war übrigens hörbar, wenn man ranging, aber beim TV schauen hat man ihn eigentlich nicht wahrgenommen. Lüfter waren aber auch alle geregelt oder auf 5V.


    Pollin hat btw auch 80er Lüfter, die nur 10 oder 15 mm tief sind. Endgültigen Klangeindruck von denen kann ich aber noch nicht liefern. Nach Mainboard-Debakel liegt der Digitainer brach.


    hf


    midas