Posts by VDRFirtie

    Hmmm, Ubuntu ist nicht meine Intention, obwohl ich es nicht so schlecht finde.


    Aber einmal Debian, immer Debian :-)


    Was wäre bei XMBC besser, oder warum würdest Du gerade dieses empfehlen ?

    Hallo,


    derzeit nutze ich noch MythTV, bin aber nicht wirklich zufrieden.


    Nun habe ich mir überlegt (dazu hatte ich schon einen anderen Beitrag hier) parallel zu MythTV ein anderes Projekt zu testen.


    VDR finde ich sehr interessant und würde im wesentlichen alles bieten. Auch ein tolles Forum steht zur Verfügung :-)


    Nun habe ich mir aber auch die Projekte MyMediaSystem & Freevo angeschaut.
    Finde beide sehr interessant.
    MMS bietet den Vorteil VDR als Recorder einzubinden.
    Bei Freevo ist mir das noch nicht wirklich klar ob das Projekt einen eigenen zur Verfügung stellt, oder auch auf externe Programme zurückgreift (wie z.B. VDR).


    Kann mir das einer sagen wie das bei Freevo läuft.


    Grundsätzlich habe ich leider nicht so viel Zeit um die einzelnen Projekte anzutesten und würde grundsätzlich mich gerne mit Eurer Hilfe für eines der beiden (oder nur VDR) entscheiden.


    Ich habe gelesen das die Kombination MMS und VDR hier im Forum garnicht so selten ist.
    Vielleicht kann mir jemand ein wenig Feedback zu der Kombi geben - das wäre toll.


    Könnt Ihr mir etwas zu Freevo/MMS sagen ?


    Was ist wirklich zu empfehlen und worauf müsste ich achten ?


    Grundsätzlich setze ich auf ein bestehendes Debian Lenny System auf.


    Bei MMS muss ich zusätzliche Quellen für Debian dazufügen (ist aber scheinbar kein Ding). Freevo ist in Lenny enthalten.


    Ich weiß nicht, was ich von der Plugin Politik bei beiden halten soll. Da ist schon viel integriert.


    Was wäre grundsätzlich einfacher zu installieren und vor allem zu konfigurieren (ein Nachteil bei MythTV wie ich finde. Ein Monster mit wahnsinnig vielen Möglichkeiten - zu vielen !) ?


    Hier mal ein paar Eckdaten:


    Mein System:


    * Tower mit Enermayy NT
    * Gigabyte Board (genaueres reiche ich nach)
    * 1 GB RAM
    * 2 x (40GB + 250GB) HDD
    * 1,8 MHz AMD K7 CPU
    * NVIDIA GraKa
    * Hauppauge WinTV-HVR-1300
    * Sound on board
    * DVD-Laufwerk + CD-Brenner
    * Debian Lenny mit KDE als Oberfläche (alternativ auch LXDE denkbar)
    * ...



    Meine Anforderungen:


    * Aufnehmen via DVB-T von TV-Sendungen inkl. Timeshift, oder paraller Widergabe von aufgenommen Sendungen, DVD`s
    * Wieedergabe von DVD`s via Laufwerk/Player
    * Wiedergabe von importieren/archivierten DVD`s und CD`s (Mediathekfunktion)
    * Bildbetrachter (archivierte Bilder, Zugriff auf andere Rechner/NAS, einbinden von Speichermedien/Kamera)
    * Leicht einzurichtendes und konfigurierbares System
    * Leicht zu bedienen
    * Ggf. Webbrowsing (nicht zwingend erforderlich)
    * Hoher Sicherheitsstandard (nicht so offen wie MythTV) --> gefahrlos im Netz surfen !
    * Vernetzbarkeit mit anderen Rechnern via LAN
    * Streaming möglich
    * Mehrere TV-Karten und gleichzeitiges Aufnehmen


    Wäre toll wenn Ihr mich bei meiner Entscheidung ein wenig unterstützen könntet.


    Danke !


    VDRFirtie

    Quark, Timeshifting funktioniert. Der Livebufferpatch sorgt nur dafür das jedesmal nach dem Umschalten sofort eine Aufnahme gestartet wird, man also ohne vorgehende Massnahmen auch mal eben ne Minute zurückspulen kann.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------



    Testbetrieb (parallel neben MythTV) via KVDR möglich ?


    Schon. Aber wenn da ein Myth Backend läuft krallt sich das die Karte exklusiv, oder eben umgekehrt vdr. Also umschalten durch Starten/Stoppen der Dämonen. Vergiss kvdr, vdr-sxfe ist was du wollen wirst.


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Aufsetzen auf bereits bestehder Debian Lenny Installation kein Problem, oder besser eine eigene Distri (z.B.: c`t VDR) nutzen ?




    siehe e-tobi.net, da gibts alles was du brauchst. Kein Problem.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Betrieb mit parallel installierter Desktopoberfläche möglich...


    Jupp.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------



    .und problemlosem Start und Stop via VDR für geplante Aufnahmen (Booten/Herunterfahren)



    Zu schwammig. Was willst du genau haben ?
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Server / Client Betrieb möglich ?




    Klar. Aber was willst du genau ?


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ausgabe über XServer und GraKa via DVI --> HDMI an LCD-TV möglich (ist das empfehlenswert/sinnvoll ?) ?



    Das kann man so mit gutem Ergebnis tun wenn alles passt.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Verbaute Hardware ist geeignet (sollte sein, da unter MythTV uns Linux lauffähig) ?


    Ja, dann tut die auch mit vdr.


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Welche Nachteile habe ich, wenn kein FF TV-Karte verbaut ist ?



    Vorteile. Die alten FF'S siind ein Stück Hardware aus dem zweiten Weltkrieg wenn du irgendetwas anderes willst als auf einem direkt daran angeschlossenen Fernseher nur fernzusehen. Das können sie allerdings relativ gut wenn man ihnen vorher ausreichend Liebe und Lötzinn zukommen lässt. Webbrowsing oder andere hübsche Dinge sind damit aber undenkbar.


    Grüz
    Hibbel

    von teacfreak:


    Welch NVidia Graka ist das denn genau?


    Timeshift funktioniert meines Wissens nach nur bis vdr Verson 1.6.0 . Für die aktuelle 1.7.x gibt es bis heute keinen passenden Patch um das zu ermöglichen. VDR muss dafür gepatcht und neu kompiliert werden (livebuffer-patch).


    Als "Medienoberfläche" würde ich dir XBMC empfehlen.

    von bexbier:




    Dabei seit: 04.11.2008
    Beiträge: 416
    Herkunft: bremen
    Berufung: Oberdepp



    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen
    nabend vdrflirtie,


    also dann versuch ich dir mal zu antworten, den wunsch alle einzelgeräte loszuwerden und durch eine eierlegende wollmilchsau zu ersetzen haben wir wohl alle. Leider ist das, zumindest in meinen augen NOCH nicht ganz zufriedenstellend zu bewerkstelligen. zumindest wenn es HDTV fähig sein soll.


    ABER, da du wie du schreibst "nur" dvb-t verwendest solltest du dir mal den vdr mit xineliboutput angucken. das sollte eigentlich alles erfüllen was du benötigst.


    Debian lenny ist absolut iO dafür, und vdr und deren plugins kannst du parrallel zu mythtv installieren, Sind sogar über synaptic einfach zu installieren. Allerdings "nur" die stable version OHNE VDPAU. da du aber nur sd fernsehen hast also nicht so schlimm.


    Würde die aber gerade wenn du den vdr über hdmi betreiben willst vdpau ans herz legen, da mit deren scaler auch sd fernsehen zum genuss auf dem großen flachbildschirm wird.
    Das ganze ist dann allerdings etwas kniffliger, aber auch das ist absolut machbar, ct bietet glaube ich auch ein repo für lenny und vdpau an. einfach mal in deren unterforum gucken.


    Also kurz gefasst, mit vdr und xineliboutput sollte alles was du geschrieben hast gehen, ausgnommen webbrowsing, da gibs noch nichts für den vdr, aber du schreibst ja selber das es nicht zwingend ist. ansonsten einfach nen kleines script was aus dem vdr herraus firefox aufruft.



    hoffe das hilft dir schonmal einwenig weiter ....


    __________________
    MfG


    bex

    Hallo,


    ich bin neu hier im Forum und habe ein Anliegen, bei dem Ihr mir hoffentlich helfen könnt.


    Seit ca. 8 Jahren bin ich vorbelastet von WinNT zu Linux gewechselt.


    Seit ca. 1 Jahr beschäftige ich mich auf Sparflamme mit dem Thema Media Center unter Linux (Start mit MythTV, da VDR Betrieb seiner Zeit nicht geglückt ist).


    Intention: Neugierde und das Beseitigen von vielen Standalone Geräten und jetzt das Ersetzen von einem DVD-Player und einem DVB-T HDD Receiver (beides Standalone Geräte), da diese neulich den Dienst quittiert haben --> nach nicht wirklich langer Laufzeit:-(


    Grundsätzlich habe ich (mittlerweile da Familie & Haus) ein Zeitproblem und bin daher auf eine lebhafte und funktionierende Gemeinde angewiesen, am besten deutschsprachig da doch schneller, wenn Probleme zu lösen sind.


    Da ich MythTV als sehr komplex und mächtig empfinde (nicht das der VDR weniger mächtig wäre:-) und für meine Anforderungen möglicherweise zu oversized ist, möchte ich mich nochmals an dem VDR probieren, um feststellen zu können, ob ich schneller an ein voll funktionierendes Media Center / VDR komme.


    Vielleicht könnt Ihr mir bei der Entscheidung helfen und ein paar Fragen beantworten ?
    Ich möchte weder das eine oder andere Projekt diskriminieren, verurteilen, bewerten, ...


    Mein System:


    * Tower mit Enermayy NT
    * Gigabyte Board (genaueres reiche ich nach)
    * 1 GB RAM
    * 2 x (40GB + 250GB) HDD
    * 1,8 MHz AMD K7 CPU
    * NVIDIA GraKa
    * Hauppauge WinTV-HVR-1300
    * Sound on board
    * DVD-Laufwerk + CD-Brenner
    * Debian Lenny mit KDE als Oberfläche (alternativ auch LXDE denkbar)
    * ...




    Meine Anforderungen:


    * Aufnehmen via DVB-T von TV-Sendungen inkl. Timeshift, oder paraller Widergabe von aufgenommen Sendungen, DVD`s
    * Wieedergabe von DVD`s via Laufwerk/Player
    * Wiedergabe von importieren/archivierten DVD`s und CD`s (Mediathekfunktion)
    * Bildbetrachter (archivierte Bilder, Zugriff auf andere Rechner/NAS, einbinden von Speichermedien/Kamera)
    * Leicht einzurichtendes und konfigurierbares System
    * Leicht zu bedienen
    * Ggf. Webbrowsing (nicht zwingend erforderlich)
    * Hoher Sicherheitsstandard (nicht so offen wie MythTV) --> gefahrlos im Netz surfen !
    * Vernetzbarkeit mit anderen Rechnern via LAN
    * Streaming möglich
    * Mehrere TV-Karten und gleichzeitiges Aufnehmen




    Meine Fragen:


    * Testbetrieb (parallel neben MythTV) via KVDR möglich ?
    * Aufsetzen auf bereits bestehder Debian Lenny Installation kein Problem, oder besser eine eigene Distri (z.B.: c`t VDR) nutzen ?
    * Betrieb mit parallel installierter Desktopoberfläche möglich und problemlosem Start und Stop via VDR für geplante Aufnahmen (Booten/Herunterfahren)
    * Server / Client Betrieb möglich ?
    * Ausgabe über XServer und GraKa via DVI --> HDMI an LCD-TV möglich (ist das empfehlenswert/sinnvoll ?) ?
    * Verbaute Hardware ist geeignet (sollte sein, da unter MythTV uns Linux lauffähig) ?
    * Welche Nachteile habe ich, wenn kein FF TV-Karte verbaut ist ?




    Herzlichen Dank für Eure Hilfe im voraus !

    Hallo,


    kleiner Fehler meinerseits. Ich hatte mich damals schon angemeldet und nun ein zweites Mal.


    So habe ich den Beitrag mit meinem ersten Account geschrieben und antworte jetzt mit meinem zweiten und neuem Account.


    Sorry dafür !

    Hallo,


    ich bin neu hier im Forum und habe ein Anliegen, bei dem Ihr mir hoffentlich helfen könnt.


    Seit ca. 8 Jahren bin ich vorbelastet von WinNT zu Linux gewechselt.


    Seit ca. 1 Jahr beschäftige ich mich auf Sparflamme mit dem Thema Media Center unter Linux (Start mit MythTV, da VDR Betrieb seiner Zeit nicht geglückt ist).


    Intention: Neugierde und das Beseitigen von vielen Standalone Geräten und jetzt das Ersetzen von einem DVD-Player und einem DVB-T HDD Receiver (beides Standalone Geräte), da diese neulich den Dienst quittiert haben --> nach nicht wirklich langer Laufzeit:-(


    Grundsätzlich habe ich (mittlerweile da Familie & Haus) ein Zeitproblem und bin daher auf eine lebhafte und funktionierende Gemeinde angewiesen, am besten deutschsprachig da doch schneller, wenn Probleme zu lösen sind.


    Da ich MythTV als sehr komplex und mächtig empfinde (nicht das der VDR weniger mächtig wäre:-) und für meine Anforderungen möglicherweise zu oversized ist, möchte ich mich nochmals an dem VDR probieren, um feststellen zu können, ob ich schneller an ein voll funktionierendes Media Center / VDR komme.


    Vielleicht könnt Ihr mir bei der Entscheidung helfen und ein paar Fragen beantworten ?
    Ich möchte weder das eine oder andere Projekt diskriminieren, verurteilen, bewerten, ...


    Mein System:


    • Tower mit Enermayy NT
    • Gigabyte Board (genaueres reiche ich nach)
    • 1 GB RAM
    • 2 x (40GB + 250GB) HDD
    • 1,8 MHz AMD K7 CPU
    • NVIDIA GraKa
    • Hauppauge WinTV-HVR-1300
    • Sound on board
    • DVD-Laufwerk + CD-Brenner
    • Debian Lenny mit KDE als Oberfläche (alternativ auch LXDE denkbar)
    • ...


    Meine Anforderungen:


    • Aufnehmen via DVB-T von TV-Sendungen inkl. Timeshift, oder paraller Widergabe von aufgenommen Sendungen, DVD`s
    • Wieedergabe von DVD`s via Laufwerk/Player
    • Wiedergabe von importieren/archivierten DVD`s und CD`s (Mediathekfunktion)
    • Bildbetrachter (archivierte Bilder, Zugriff auf andere Rechner/NAS, einbinden von Speichermedien/Kamera)
    • Leicht einzurichtendes und konfigurierbares System
    • Leicht zu bedienen
    • Ggf. Webbrowsing (nicht zwingend erforderlich)
    • Hoher Sicherheitsstandard (nicht so offen wie MythTV) --> gefahrlos im Netz surfen !
    • Vernetzbarkeit mit anderen Rechnern via LAN
    • Streaming möglich
    • Mehrere TV-Karten und gleichzeitiges Aufnehmen


    Meine Fragen:


    • Testbetrieb (parallel neben MythTV) via KVDR möglich ?
    • Aufsetzen auf bereits bestehder Debian Lenny Installation kein Problem, oder besser eine eigene Distri (z.B.: c`t VDR) nutzen ?
    • Betrieb mit parallel installierter Desktopoberfläche möglich und problemlosem Start und Stop via VDR für geplante Aufnahmen (Booten/Herunterfahren)
    • Server / Client Betrieb möglich ?
    • Ausgabe über XServer und GraKa via DVI --> HDMI an LCD-TV möglich (ist das empfehlenswert/sinnvoll ?) ?
    • Verbaute Hardware ist geeignet (sollte sein, da unter MythTV uns Linux lauffähig) ?
    • Welche Nachteile habe ich, wenn kein FF TV-Karte verbaut ist ?


    Herzlichen Dank für Eure Hilfe im voraus !