Posts by gggggg

    Taipan wie ist deine Einstellung bez. Legacy und UEFI boot EIN ?


    cinfo : Wie würdest du vorgehen wenn der neue Nuck kommt: Z.B.
    0 nur RAM (noch keine SSD u HDD) einbauen

    1 TPM deaktivieren

    reboot

    2 SGX deaktivieren

    reboot

    3 secure boot deakt.

    reboot


    4a Legancy aktivieren

    ODER

    4b Legacy akt. und UEFI deakt


    reboot

    5 NVME-SSD

    reboot

    6 SATA-HDD

    reboot

    7 Image auf SSD

    Das ist mein 3. NUC mit folgendem Problem (Bios FN_0047, 52, 53 haben bei mir das Prob)


    1 Der NUC bootet nicht mehr. Er zeigt keinen Boot/Spash Screen.


    2 Der angeschlossene Monitor und das Monitor Kabel (HDMI) funktionieren.

    3 Die Power LED ist ON und "solid" und zeigt keine error codes.

    4 Ich habe den "No Boot Troubleshooting Wizard" versucht:
    https://www.intel.com/content/…rt/topics/wizard-nuc.html


    5 Ich habe auch ein BIOS Recovery über den Sicherheits-Jumper per USB-Stick versucht. Diesen Anleitungen bin ich gefolgt.
    https://www.intel.de/content/w…/000005636/intel-nuc.html


    Der Auslöser ist die Umstellung der Bios Option Software Guard Extension (SGX) von "Software Controlled" auf "Disable"

    Bei mir sind Legacy Boot und UEFI Boot enabled. Hier der Link zu den Fotods der Bios Einstellungen:

    https://drive.google.com/drive…qtQZt8eXFzoYs?usp=sharing


    Bei anderen NUC Usern machte die Umstellung des SGX keine Probs. Nun ist die Frage welche zus. Bios Einst. Kombination das Problem auslöst.

    genau so ... das ist nun der 3. NUC der dann nicht mehr bootet = kein Splash ... rein gar nichts.


    Der einzige Trost ist, dass ich nun weis welches Setting das auslöst (weil bei den letzten Ausfällen hatte ich mehr im Bios geändert.

    Neben dieser Einstellung hab ich UEFI und Legacy boot immer enabled.

    Was hast du eig. bei SGX und Boot ... eingestellt ?


    Mal sehen ob Intel wieder einfach nur tauscht ...

    cinfo es wäre auch ein reiner vdr neustart hilfreich. Brauch ich z.B. für mpv.

    Ich leg das bei mir auf die KEY_TV, 2x vdr restart, 4x reboot


    Bei der BM2LTS 2.95 auf der reelbox schaut die remote.conf ja anders aus (weil ja keine rc6) und das über das Frontpanel geht

    aber egal ob stop oder KEY_STOP ... keine REaktion:


    Hab mal evtest probiert ... event 3/4 sind mein USB-IR RC-6 für Kodi. Event 15 wäre das Frontpanel

    Hast du eine Idee ?

    1 Heist das ich soll mir -f --force verkneifen, weil es während einer Aufnahme das Dateisystem (bei mir ext3) beschädigen kann ?

    2 seahawk1986 : Oder ist systemctl --force reboot ok, weil ungleich systemctl –force reboot.target ?


    PS: Ich muß mir wohl angewöhnen F5 zu drücken, weil ihr immer so prompt reagiert ... fnu hab den Post erst nachher gelesen ;-)

    seahawk1986   fnu DANKE !!!!!!!!!!!!


    https://unix.stackexchange.com/a/183101

    Quote

    This requests the kernel to do:

    • emergency sync of the block devices
    • mount readonly of all filesystems
    • again a sync
    • force an immediate boot; you can also use o for poweroff.
    Code
    1. echo s > /proc/sysrq-trigger
    2. echo u > /proc/sysrq-trigger
    3. echo s > /proc/sysrq-trigger
    4. echo b > /proc/sysrq-trigger

    /sbin/reboot oder /sbin/reboot -f oder /sbin/shutdown -r now oder systemctl --force reboot


    Ein unbedingter Neustart ist was ich suche ... aber ohne Gefahr für Disk I/Os. Es solle meine bessere Hälfte vor dem Drücken des Hardware-Button bewahren und mich vor dem Backup Einspielen ;-)

    https://www.baeldung.com/linux/shutdown-reboot-from-terminal

    https://opensource.com/article/19/7/reboot-linux


    Was würdet ihr dann nehmen !

    1 Versteh ich das richtig, dass eine Lösung des Reboots über keymaros.conf bei vdr crashes/Hängern keine Lösung ist und man daher den irexec Daemon nehmen sollte.


    2 Könnte man den Daemon Start z.B. in die etc/rc.local rein packen, weil da hab ich ohnehin schon Änderungen gegenüber der Distri drin ?


    3 Als Befehl zum runter fahren shutdown -h 0 ?

    Danke fnu - crosspost ;-) ... fnu hatte damals noch geschrieben ... aber ob das heute noch gilt weis ich nicht ...

    Dieter


    Ich kann nur für mich antworten, weil für command hooks der VDR laufen muß und ich den Emergency dazu eingebaut hatte das Gerät im Falle eines Problems mit dem VDR Service per FB durchstarten zu können. irexec funktioniert unabhängig vom VDR ...


    Regards
    fnu


    Mein Ziel wäre ident: Per FBD Tastendruck eine Restart des NUC auslösen.


    Rahmenbedingung: Das sollte unabhängig vom Zustand des vdr funken = also auch wenn er "hängt"


    cinfo Wie würdest du es bei BM2LTS umsetzen ? Ich bin zu sehr DAU um beurteilen zu können, ob das auch per keymacros.conf ohne commands.conf möglich wäre ...

    Das wäre genau auch mein Wunsch ... die Hardware unabhängig vom VDR neu starten zu können .... irexc liegt unter /usr/bin ...

    cinfo Bitte um Anleitung wie ich mein Ziel (ev ja auch auf anderem Weg) unter BM2LTS erreiche !