Posts by linx

    Quote

    Auf fudzilla meinten sie ja zum 330HT das der verbaute 3cm Läfter sehr laut sei. Kann das hier jemand bestätigen denn ich stelle es mir nicht ganz einfach vor so einen kleinen Lüfter zu bekommen der nicht zu hören ist.


    Ja, der Lüfter im 330HT erzeugt einen unangenehmen, hochfrequenten Ton. Vor allem, weil er die Kühlkörper in Schwingungen versetzt.


    Ich habe den CPU-Lüfter und den Gehäuselüfter akustisch entkoppelt (die Schrauben durch Gumminoppen ersetzt) und jetzt ist der 330HT praktisch nicht mehr zu hören. Die Garantie geht dabei allerdings flöten...


    Gruß
    linx

    Hallo,


    bei Gentoo und EasyVDR hat noad bei mir einwandfrei funktioniert, nur bei Gen2VDR habe ich die in diesem Thread beschriebenen Probleme.


    Es sieht tatsächlich nach einem Gen2VDR-Problem aus.


    Gruß
    linx

    Ich habe auch einen Versandhandel, und bei uns bekommt der Kunde bei Rücksendungen IMMER die Hinsendekosten erstattet.


    Warum? Weil es geltendes Recht ist. Ende der Diskussion. Ob ich persönlich das fair finde oder nicht, tut überhaupt nichts zur Sache.


    Und wenn der DVB-Shop das nicht so macht, verschafft er sich auf Kosten der Kunden einen Wettbewerbsvorteil gegenüber ehrlichen Mitbewerbern.


    Gruß
    linx

    Hallo,


    ich habe hier eine FF DVB-C mit defektem Tuner, die ich gern als reines Ausgabedevice für meinen Streamdev-Client benutzen möchte. Nur leider lässt sich offenbar wegen des defekten Tuners das Frontend nicht laden und ich kann die Karte nicht einmal zur Ausgabe benutzen:


    Jun 18 12:33:04 [kernel] DVB: registering new adapter (Technotrend/Hauppauge WinTV DVB-C rev2.X).
    Jun 18 12:33:04 [kernel] adapter has MAC addr = 00:d0:5c:21:85:72
    Jun 18 12:33:05 [kernel] dvb-ttpci: info @ card 0: firm f0240009, rtsl b0250018, vid 71010068, app 80f22623
    Jun 18 12:33:05 [kernel] dvb-ttpci: firmware @ card 0 supports CI link layer interface
    Jun 18 12:33:05 [kernel] dvb-ttpci: adac type set to 0 @ card 0
    Jun 18 12:33:05 [kernel] ves1820: ves1820_readreg(): readreg error (reg == 0x1a,ret == -121)
    Jun 18 12:33:05 [kernel] dvb-ttpci: A frontend driver was not found for device 1131/7146 subsystem 13c2/0002
    Jun 18 12:33:07 [vdr] [20382] no DVB device found


    Für Tips wäre ich sehr dankbar!


    Gruß
    linx

    Hallo Peter,


    remoteosd habe ich am Laufen, aber einen Menüpunkt für das Schneiden habe ich nicht. Ich kenne nur den Weg über die "2", wenn eine Aufnahme abgespielt wird, aber das funktioniert über remoteosd nicht.


    Habe ich etwas übersehen?


    Gruß
    linx

    Hallo,


    mein Streamdev-Client läuft jetzt fast perfekt, dank der tollen Plugins von schmirl (remotetimers etc.).


    Nur das Schneiden ist noch verbesserungswürdig. Wenn ich vom Client direkt schneide, dauert der Schnitt sehr lange, da alle Daten zwischen Client und Server hin- und hergeschoben werden. Zur Zeit löse ich das so, dass ich am Client nur die Schnittmarken setze und den Schnitt selbst dann per VDRAdmin auslöse. Das Gelbe vom Ei ist das allerdings auch nicht gerade.


    Hat jemand eine Lösung, wie man den Schnitt bequem vom Client aus anstoßen kann, sodass er dann auf dem Server ausgeführt wird?


    Gruß
    linx

    Hallo,


    ich habe eine dxr3 mit adv7170-Chip, die ich dazu überreden möchte, meinem 16:9-Fernseher die korrekten WSS-Signale zu übermitteln.


    Ich habe die beiden WSS-Patches für die Module und das Plugin angewendet. Das Senden von WSS-Signalen über das modifizierte em8300setup klappt hervorragend, der Fernseher schaltet auf Befehl auf 4:3, 14:9, 16:9 usw. Das heißt also, dass sowohl der Fernseher als auch die dxr3-Module WSS korrekt unterstützen.


    Was nicht funktioniert, ist, dass der VDR selbst im laufenden Betrieb zwischen den verschiedenen Formaten hin- und herschaltet. Offensichtlich gibt das dxr3-plugin die benötigten Signale nicht weiter. Gepatcht ist es aber.


    Getestet habe ich mit den Versionen 0.16.0 (Module) und 0.2.6 (Plugin) sowie mit den aktuellen CVS-Versionen. VDR ist 1.4.4.


    Hat das jemand am Laufen oder eine gute Idee, wie es funktionieren könnte?


    Gruß
    linx

    Hallo,


    ich habe einen 16:9 Fernseher, der leider kein WSS versteht. Formatumschaltung zwischen 16:9 und 4:3 funktioniert nur über Pin 8.


    Mit tdk5002cctl kann ich manuell zwischen beiden Formaten hin- und herschalten ($Function_Control_Output_Voltage auf 0x01 für 16:9 und 0x02 für 4:3). Jetzt würde ich gern eine automatische Formatumschaltung hinbekommen, d.h. beim Umschalten wird abhängig vom ausgestrahlten Format der entsprechende tdk5002cctl-Befehl ausgelöst.


    Hat jemand eine Idee, wie das gehen könnte?


    Gruß
    linx

    Im Moment nutze ich Composite. RGB will nicht so richtig. Wahrscheinlich hat meine Karte 'ne Macke, denn die Technotrend FF funktioniert bei derselben Konfiguration einwandfrei, kein Problem mit 16:9.


    Gruß
    linx

    Hallo,


    habe seit kurzem einen 16:9 Fernseher und versuche meine FuSi DVB-C FF dazu zu überreden, zwischen 16:9 und 4:3 hin- und herzuschalten. Ich habe die neuesten Treiber (von gestern) und die neueste Firmware, aber es tut sich absolut gar nichts. Selbst wenn ich in der VDR-Konfiguration 16:9 einstelle, bekomme ich kein formatfüllendes Bild. ;(


    Mit einer Technotrend DVB-S 1.5 FF scheint es keine Probleme zu geben und auch eine MediaMVP schaltet korrekt zwischen 16:9 und 4:3 um. Nur die FuSi will einfach nicht. Hat irgendwer das schon mal mit dieser Karte hinbekommen?


    Gruß
    linx

    Hallo,


    ich benutze das em84xx-Plugin auf einer Activy 300 mit Gen2VDR 1.1. Läuft soweit auch ganz gut, bis auf zwei Probleme:


    1. Beim Anspringen und beim Verschieben von Schnittmarken bleibt das Bild stehen. Vernünftiges Schneiden ist so nicht möglich.


    2. Im Wiedergabemodus mit laufendem OSD stürzt das OSD manchmal ab, d.h. es zieht sich in die Länge und ragt über den unteren Bildrand hinaus, bleibt aber weiterhin bedienbar. Nur durch einen VDR-Neustart lässt sich dies wieder beheben.


    Gibt es hierfür irgendwelche Abhilfen?


    Gruß
    linx

    Hallo,


    bei mir gibt's mit der Stabilität keine Probleme, der VDR lässt sich durch den vompserver nicht aus der Ruhe bringen. Auch bei OSD-Aktivitäten am Server gibt's keine Probleme. Seit Monaten kein Absturz oder Hänger. Bin sehr zufrieden (und was noch wichtiger ist - meine Frau auch)!


    Gruß
    Stephan