Posts by gonz

    Hi Mase,


    mehrere Formate gleichzeitig:


    Ich wuerde vorschlagen einfach mehrere Instanzen von vdrTUBE laufen zu lassen,
    z.B. eine fuer das Handy und eine fuer die PSP mit jeweils unterschiedlichem Webtree.
    Resultat waere dann z.B. http://vdrtube.meinedomain/PSP/ und
    http://vdrtube.meinedomain/mobile/. Das Anstossen beider Instanzen fuer eine gegebene
    Aufnahme liesse sich dann mit einem trivialen Mini-Script bewerkstelligen.


    Zu XVid interessiert Dich evtl. die Variante die ravenclaw_78 in diesem Thread mal
    vorgestellt hatte. Er benutzt zwar x264 in seinem Patch aber das sollte ja tendenziell ohnehin
    die attraktivere Variante sein.


    cu
    gonz

    Hi markusn,


    dies ist so leider nicht moeglich. Prinzipiell kann der Player zwar auch springen in noch nicht zuende gepufferten Streams, diese muessen dafuer allerdings speziell vorbereitet werden und das Streamen kann dann auch nicht mehr von statischen HTML-Seiten erfolgen sondern muss ueber ein Script, z.B. via PHP erfolgen.


    Mir kam es bei vdrTUBE jedoch darauf an dass man waehrend der Konvertierung bereits schauen kann und rein statische Webseiten (die also auf egal welchem Webserver funktionieren) ausreichen.


    cu
    gonz

    Hallo Allerseits,


    Mark : Was mich bisher davon abgehalten hat vdrsync.pl zu integrieren war der problematische Umgang mit Aufnahmen die AC3-Tonspuren beinhalteten, evtl. sollte ich dies doch nochmal ueberdenken. Die mini-JPEGs werden in den PodCasts nicht verwendet, daher wuerden sie hierfuer auch nicht erzeugt, koennte man aber relativ trivial als Option einpflegen. "Multi-Profile"-Support ist derzeit nicht vorgesehen, sollte sich aber recht einfach machen lassen indem Du mehrere vdrTUBE-Instanzen installierst, den Webtree z.B. via rsync bei den Instanzen identisch haeltst und jeweils retheme.pl drueberlaufen laesst.


    Phill : Die Integration von vdrTUBE in iVDR ist definitiv willkommen - das ist schliesslich eine der Ideen von OpenSource! :)


    mase : Hast Du mal in die Webserver-Logs geschaut? Im Error-Log sollte sich mit ein bischen Glueck ein Hinweis auf die Ursache finden lassen. Das Entfernen von Aufnahmen ist in der FAQ beschrieben (nach dem Entfernen der Dateien einfach den Indexer drueberlaufen lassen) :) Die maximalen Raten fuer die PSP sollten sich (wenn nicht irgendwo dokumentiert) ueber ein paar Tests ganz gut rausfinden lassen - da ich kein solches Geraet habe muss ich selbst hier aber passen.


    @All: Danke fuer Euer Interesse und die regelmaessig netten Worte die mich erreichen! ;)


    cu
    gonz

    Hi Phill, pimboli, shadow974,


    zu dem Versatz zwischen Bild- und Ton: Diesen Effekt habe ich bei mir auch schon beobachtet, allerdings eher unregelmaessig bei einzelnen Aufnahmen, waehrend es bei anderen Aufnahmen gut ausschaut. - Evtl. hilft es statt dem mitgelieferten ffmpeg eine lokale Version auszuprobieren? Leider hat vdrTUBE selbst hier keinen direkten Einfluss, es scheint eher an ffmpeg selbst zu liegen.


    Der Wunsch mit der "On-Demand"-Konvertierung taucht (ebenso wie Live-TV) regelmaessig auf. Die Idee hinter vdrTUBE ist allerdings in erster Linie statische Inhalte zu erzeugen die auf einen beliebigen Webserver uebertragen werden koennen. Ich selbst plane also ehrlicherweise nicht das zu implementieren - Sollte sich jedoch jemand finden der das mal in Angriff nehmen moechte so biete ich gerne meine Unterstuetzung an.


    cu
    gonz

    Hi foppel,


    um MP4 direkt von vdrtube erzeugen zu lassen musst Du nur die Option $create_rss auf 'yes' setzen. Wenn Du die weiteren rss-Optionen setzt kannst Du die MP4 Videos sogar als Podcast abonnieren.


    Sollte es sich um einen iPod Touch oder ein iPhone handeln existiert auch das speziell auf MP4 und iPod getunete Theme von Jondalar. Hier ist allerdings zu beachten dass noch rss* aus dem default-Theme Verzeichnis in das iphone-ipodtouch Verzeichnis kopiert werden muessen (hab ich vor dem letzten Release vergessen).


    Hoffe das machts etwas einfacher :)


    cu
    gonz

    Hi,


    ich hab auf meinem eee ubuntu bzw. eeeXubuntu am rennen, damit tut VDR mit xineliboutput und sxfe problemlos. Einen DVB-Stick werde ich evtl.bald die Gelegenheit haben zu testen, rechne aber nicht mit ernsthaften Problemen. Sehr gut funktioniert das ganze auch als reiner Client mit vdr-sxfe. Selbst ueber WLAN funktioniert es je nach Empfang und Bandbreite der jeweiligen Aufnahme durchaus passabel.


    Fuer den VDR hab ich lieblos das Sourceverzeichnis eines anderen VDR kopiert und von dort aus gestartet. Lief auf anhieb ohne Streit.


    cu
    gonz

    Hi el_colto,


    erstmal Danke fuer Lob und Interesse :)


    Apache wird eigentlich von recht vielen Usern verwendet, ueblicherweise laeuft es damit ohne Streit. Wenn der Browser die Dateien nicht abspielen will liegt es in aller Regel daran, dass der Mime-Type fuer den entsprechenden Dateityp nicht konfiguriert ist. Fuer mp4 ist dies "video/mp4". Wenn der Webserver diesen Mime-Type dem Browser nicht mitgibt weiss er u.U. nicht was er mit der Datei anzufangen hat.


    Die Probleme mit der Asynchronizitaet gibt es manchmal bei einzelnen Aufnahmen waehrend es mit anderen Aufnahmen geht.


    Wenn die Warteschlange in reccmds.conf nicht angezeigt wird sind vermutlich entweder die Pfade in den Scripten nicht korrekt angepasst oder es handelt sich um ein Rechteproblem (keine Schreibrechte fuer den User als der der VDR laeuft).


    Die Idee mit dem Loeschen Button ist gut, wuerde aber aktiven Content voraussetzen, waehrend vdrTUBE extra daraufhin getuned ist nur statischen Content zu benoetigen - das Konzept schliesst also diese Funktionalitaet leider aus (das Loeschen einzelner Aufnahmen ist dennoch problemlos moeglich).


    cu
    gonz

    Hallo dib,


    ich bin relativ sicher dass der Webserver Deines NAS fuer XML nicht den korrekten Mime-Type mitgibt, so dass die PSP nicht "versteht" dass es sich um einen PodCast handelt.


    Evtl. einfach mal mit nem anderen Webserver probieren falls sich der auf dem NAS nicht passend konfigurieren laesst.


    cu
    gonz

    Hi Matze,


    habe auch vor die Leiste via VDR zu steuern, sehe allerdings nicht welche Vorteile ein Plugin haben sollte. Dachte ich mach mir fuer die relevanten Geräte einfach Eintraege in die commands.conf plus einen der den aktuellen Status der Geräte anzeigt. Erscheint mir erheblich weniger zeitaufwändig :)


    cu
    gonz

    Hallo kpl,


    wollte mich nochmal fuer den Tip bedanken! Hab das Gerät getestet und fuer gut befunden - genau was ich suchte! :)


    cu
    gonz


    P.S.: Das Ding ist unter verschiedensten Namen im Umlauf, laut Manual ist es bei mir ein Gembird SIS-PM.

    Hi Netdeus,


    naja unterschiede sehe ich einmal darin dass Hardware verwendet wird die viele bereits im Einsatz haben (oder in der Preisklasse um 10 Eur zu beschaffen ist) und darin, dass der Fokus weniger auf der Fernbedienung als auf "Automatismen" liegt, aber Plutohome ist auf jeden Fall ein interessantes Projekt in dem Zusammenhang.


    cu
    gonz

    Hallo,


    ich habe zum Vergnuegen mal ein bischen mit Bluetooth gespielt und wollte mal fragen ob wer von Euch damit auch schon experimentiert hat (mein VDR im Arbeitszimmer verfuegt ueber eine Funktastatur, bei der praktischerweise ein Bluetooth-Stick die Kommunikation uebernimmt).


    Ich habe einen VDR im Arbeits- und einen im Wohnzimmer. Aus verschiedenen Gruenden wechsel ich manchmal von einem in den anderen Raum. Die Ablaeufe dabei sind immer dieselben (VDR im Arbeitszimmer stummschalten, Wiedergabe beenden, Zimmer wechseln, Wiedergabe starten und entmuten).


    Nach ein wenig Bastelei und der "Daempfung" des Bluetooth-Empfangs mittels Alupapier (danke an lo4dro fuer den Tip!) funktioniert dies nun automatisch. Ich wechsle also den Raum und die Filmwiedergabe wechselt quasi mit mir und im jeweiligen anderen Raum wird es schoen still derweil (das Handy bleibt derweil in der Tasche). Gehe ich zurueck nehme ich den laufenden Film sozusagen wieder mit.


    Zum einen dachte ich, dass dies vielleicht fuer im einen oder anderen interessierten Bastler vielleicht neue Ideen weckt die ganz spannend sein koennen, zum anderen hat vielleicht jemand Lust sowas als Projekt in ein ordentliches Stueck Doku/Software zu giessen (vielleicht gibts sowas ja auch schon?).


    Ich selbst habe leider momentan nicht die Zeit dazu den Gedanken sinnvoll weiterzuverfolgen, dennoch ein paar lose Ideen noch dazu:

    • Man koennte z.B. USB-Steckdosen schalten, Tueren oeffnen, etc.
    • Evtl. koennte man auch mit den Messergebnissen mehrerer BT-Sticks und/oder Handys lustige Spielchen treiben
    • Natuerlich kann man die Uhrzeit und ggf. andere Sensoren (Helligkeit, Temperatur, Bierflaschenfuellstand, aktuelles Gemuetsprofil...) mit einbeziehen um sinnvolle Entscheidungen der Aktivitaeten zu erzeugen (z.B. kein Licht einschalten wenn eh hell, reduzierte Maximallautstaerke wenn Nachts um 2, wenn Temperatur unter 20 Grad und laenger als 15 Minuten im Raum Heizluefter anfahren...)


    Bin gespannt was Euch dazu einfaellt ;)


    cu
    gonz

    Hi,


    wenn das Transcoding nicht stoert ist eventuell vdrTUBE eine Variante. Uebertragung der Videos dann wahlweise via HTTP (samt speziell auf iPhone/iPod Touch optimiertem Theme von Jondalar) oder als Video-PodCast.


    cu
    gonz