Posts by bernie

    hallo


    beim abspielen von videos unter xbmc habe ich alle paar minuten kurze ruckel. bemerkt habe ich das bei avi, mkv (720p) und vdr aufnahmen. angeschlossen ist das atv ueb ethernet und zum einsatz kommt die Version von TheChief vom 22.12
    auf dem vdr server, der die filme mittles samba praesentiert gibt es keinen engpass. wenn ich den selben film auf meinem linuxrechern ueber samba anschaue, treten keine rucker auf.
    kennt das problem jemand und hat eine Idee, wie sich das loesen laesst?
    wo kann ich denn auf dem atv die xbmc logfiles finden?



    bernie

    Hallo,



    die selbe Frage wie brettv habe ich auch!


    Bisher habe ich es noch nicht herausgefunden. Vielleicht geht´s ja auch nicht, auch das sicher zu wissen wäre eine Erkenntnis Wenn einer weis wie es geht bin ich (und sicher auch bretv) dankbar



    bernie

    Hallo,


    ich verwendete eine gejailbraektes ATV2 mit Firmware 4.4.4 und der aktuellen xbmc-Version von TheChief vom 22.12. Mit dem xvdr-plugin funktioniert der vdr auch gut.
    Was ich leider aber nicht herausbekomme ist die Fernbedienung mittels ATV2 Fernsteuerung. Wie kann ich in den Aufnahmen vor und zurücknavigieren? Auf meiner smt7020 kann man mit der "Roten Funktionstaste" eine Minute vorspringen. Die anderen Tasten sind mit ähnlichen Navigatiosnfunktionen besetzt.
    Wenn ich unter XBMC einen Film anschaue, kann ich mit dem Pfeil nach rechts 30 Sekunden nach rechts springen, das funtkioniert im vdr aber leider auch auch nicht.


    Geht dies mit dem ATV2 under Fernbedienung auch? Gibt es irgendwo eine Anleitung? Ich habe beim googeln leider nichts aussagekräftiges gefunden.


    Danke


    bernie

    Hallo,


    habe ich noch nie gemacht.


    Geht aber auf meinem System aktuell nicht:




    The following packages have unmet dependencies:
    vdr-plugin-softdevice : Depends: libavcodec52 (>= 5:0.7.8) but 5:0.6.1+svn20101128-0.1 is to be installed
    Depends: libavformat52 (>= 5:0.7.8) but 5:0.6.1+svn20101128-0.1 is to be installed
    Depends: libswscale0 (>= 5:0.7.8) but 5:0.6.1+svn20101128-0.1 is to be installed
    E: Broken packages


    bernie

    Hallo


    ich möchte mal "schnell" einen vdr auf meinen Notebook aufsetzen, um im Rahmen einer VL die Software kurz vorzustellen. Leider scheitere ich schon am einfachsten, habe aber leider bisher keine gute Anleitung gefunden.


    Ich habe mich für e-tobi entschieden und


    deb http://e-tobi.net/vdr-experimental squeeze base backports addons vdr-multipatch


    eingetragen und den vdr installiert. Leider komme ich an dieser Stelle bereits nicht weiter. Welche Komponenten benötige ich jetzt, das der gestartet vdr seinen Ausgabe auf xine ausgibt?


    Alles soll ganz Bescheiden SD sein und eigentlich zügig funktionieren! Vielleicht kann mir jemand mit einer kurzen Anleitung oder einem Link weiterhelfen.



    Danke


    bernie

    Hallo TheChief,


    wenn ich das richtig gegoogelt habe lieben die Daten unter


    /private/var/mobile/Library/Preferences/XBMC/userdata/


    Ein erster Erfahrungsbericht ausschließlich SD-Inhalte:


    Das Einlesen der EPG-Daten und sonstigen Infos dauert sehr lange.


    Weder das abspielen des life-vdr-stream funktioniert noch das Abspielen von Aufnahmen. Live-TV ist praktisch nicht anzuschauen, da es immer stockt und dauernd Artefakte gibt.


    Beim Abspielen von Aufnahmen kommt es immer nach kurzer Zeit zwischen eins und zwei Minuten dazu, das das Bild stehen bleibt, in der Anzeige eine Meldung kommt das der Zwischenspeicher geladen wird und dann geht es wieder einige Sekunden weiter, bevor es wieder stockt.
    Wenn ich die Aufnahmen als Videos abspiele, also nicht über den Umweg vdr -xvdr-plugin, dann lassen sich die Dateien ohne Probleme anschauen.



    Beides so nicht Einsatzfähig.


    Ich habe mal mit top auf die CPU das avt während der Tests geschaut, die schwankt zwischen 70 und 90 Prozent.



    Lässt sich das noch verbessern?


    bernie

    Hallo gda,


    ja, da hast du natürlich recht. Habe den Fehler zwischenzeitlich korrigiert. Die drüberinstallierte Version mit dpkg entfernt, die ursprüngliche wieder installiert und anschließend mit dpkg -P entfernt, dann wieder die Version installiert die ich jetzt mal testweise einsetzen wollte.


    Hätte ich eigentlich wissen müssen. Danke für den Hinweis


    bernie

    Hallo ,


    habe das Repository bereits verwendet.


    Mit dem Imac klappt es ohne Probleme!


    Beim Appletv funktioniert es noch nicht. Hatte Ursprünglich folgende Version installiert:


    org.xbmc.xbmc-atv2_10.0-9_iphoneos-arm_pvr_take10.deb


    da diese kein xvdr-client hatte, habe ich dann


    org.xbmc.xbmc-atv2_10.0-9_iphoneos-arm.deb


    "drüber" installiert.

    Vielleicht hat das ja auch Probleme verursacht. Deshalb habe ich jetzt das Verzeichnis


    /Applications/XBMC.frappliance


    gelösch tund alles noch mal neu installiert. Jetzt versuche ich es noch mal.


    bernie

    Hallo OppTupacShakur


    habe den richtigen Repositrory-Eintrag gefunden. Auf meinem Imac laäuft das ganze schon richtig gut. Für meine Apple-TV muss ich jetzt noch das Addon xvdr finden und installieren.


    Danke für die Bereitstellung des Repositories


    bernie

    Hallo,



    @ Von hoppel118 : Sorry, ich dachte die Frage gehört hier hin.


    @OppTupacShakur


    Vielleicht kannst du mir noch etwas genauer weiterhelfen. Aktuell steht in meiner vdr.list


    deb http://e-tobi.net/vdr-experimental sid base backports addons vdr-multipatch


    ich habe auf meinem vdrserver ein amd64bit system mit Aptosid am laufen. Welchen Eintrag aus Deinen Repositories benötige ich denn genau. Ich bin auf Deiner Seite leider wegen meines


    Dau-Faktors nicht schlau geworden.


    Danke.



    bernie

    Hallo


    ich möchte gerne auf meinem Apple tv2 über sbmc den vdr laufen lassen.


    Mit dem vsni-server-plugin bekomme ich keine Verbindung. Es kommt die Meldung "Verbindung zum VDR Server unterborchen". Die Datei allowedhost habe ich entsprechend meines Netzwerkes bearbeitet Ich habe jetzt aber gelernt, das das vsni-plugin nicht weiterentwickel wird.


    Stattdessen wird xvdr weiterentwickelt. Dazu schein es aber kein Pluing von Tobi zu geben. Auch in der Auflistung von e-tobi gibt es keinen Treffer.


    Ich setze http://e-tobi.net/vdr-experimental ein.


    Hat jemand das selbe Problem schon gehabt?


    Hat jemand eine Idee wie das zu lösen ist?


    bernie

    Hallo TheChief Hallo hoppel118,


    irgendwie komme ich im Moment nicht klar!


    Ist es richtig, das der snxi client jetzt xvdr heist? den xvdr-client habe ich beim meinem mac, bzw appletv dabei. Auf dem vdrserver muss dann was laufen? eine Streamdevserver oder einen xvdr-plugin?


    Das letztere wäre schlecht, das gibt es beim eine Distribution (ct-vdr/e-tobi) nicht.


    Ich komme aktuell mit den Google-Ergebnissen nicht richt klar. Kann es mir jemand kurz erklären oder einen passenden Link senden?


    Danke


    bernie

    Hallo,


    ich habe auf mein apple TV2 mit


    http://xbmc.picmania.org/atv2/…2_10.0-9_iphoneos-arm.deb



    ausgestattet. Auf dem vdr Server läuft ein e-tobi-system mit vnsiserver 0.0.1.



    Wenn ich versuche vnsi-Client zum Laufen zu bekommen, kommt als Fehlermeldung:


    "Verbindung zum VDr Server unterbrochen". Die Datei allowed_hosts.conf habe ich so konfiguriert, dass alle Rechner aus dem lokalen Netzwerk zugriff gewährt wird.


    Hat jemand eine Idee, was schief läuft?



    bernie

    Hallo giga,


    wir hatten beim vdrcamp dieser Jahr bei meiner smt7020 mit eingebauter 31/2 Zoll Platte herumexperiementiert, ob es uns gelingt die Box zum ausschalten zu bringen. Auf "normalen" Weg fuhr die Box immer runter, "boot" blieb im Display stehen und dann starte die Box nach wenigen Sekunden wieder. Wenn ich Dich richtig verstanden haben, führtest Du das darauf zurück , das die Box über die Festplatte noch Spannung bekommt und Sie dann wieder anläuft.


    Ich habe jetzt etwas mit den Paramater


    hdparm -Y /dev/hda
    sleep


    in der rc0 herumgespielt. Noch habe ich den immer funktionierden Wert nicht gefunden, möchte das aber gerne so zurückschreiben, das die Werte auch noch nach dem restart erhalten bleiben.
    Ich hatte mir aufgeschrieben:


    Code
    tar cvfz /tmp/config/updates/upd-shutdown_hda.tgz /etc/init.d/rc


    Bin mir aber leider aufgrund meiner "Schönschrift" leider nicht mehr sicher. Bevor ich mir meine System an der Stelle in einen komischen Status schicke, frage ich lieber noch mal nach. Kannst Du (oder jemand anders, der sich damit auskennt) einen Qualitätssicherung vornehmen? Danke.


    bernie

    hallo smt7020s,



    danke für die Info.


    Ich habe mir Deine Versionen von


    plg-remotetimers-0.1.5.tgz
    plg-svdrpservice-0.0.4.tgz
    plg-systeminfo-0.1.2.tgz


    heruntergeladen und werde sie sobald ich Zeit habe installieren. Bei giga haben diese plugins mit ausnahme von plg-systeminfo funktioniert. Sobald ich die Teile installiert und erste Erfahrungen habe, melde ich eine Status. Kann aber eventuell bis zum Wochenende dauern....



    bernie

    hallo smt7020s,


    sind das die gleichen Plugins, die giga angeboten hat oder sind das andere? hintergrund der frage: die von giga laufen bei mir schon, dann kann ich dir berichten, welche Erfahrungen ich gemach habe. Wenn es sich um andere handelt, muss ich sie vor hunterladen und installieren.



    Bernie

    Hallo bacardi


    ja du hast recht! Nach deiner Meldung habe ich das bei mir noch mal angeschaut und festgestellt, das ich noch die falsche Version von remoteimers verwendet haben, mit der plg-remotetimers-0.1.5.tgz funktioniert es bei mir auch. Sorry, mea culpa!!!!! :doof


    Danach habe ich nochmal plg-systeminfo-0.1.2.tgz getest, da habe ich die richtige Version verwendet und die geht mit der Fehlermeldung "Fehler beim Abfragen der Systeminformationen" nicht. Dies hat aber keine Auswirkungen auf die Funktionsweise des vdr.



    Beim Remotetimers habe ich noch eine Verstädnisfrage. Ich habe da wohl etwas flasch eingestellt. Bei mir werden bei den Aufzeichnungen vom Server nur das Aufnahmedatum, der Aufnahmzeitpunkt un die Dauer angezeigt, aber kein Name der Aufnahme. Ich habe mal ein Screenshot angehängt. Ich habe irgendwie nicht herausbekommen, was ich machen muss, das auch der Name angezeigt wird. Kann mir jemand einen Tipp geben?




    Ciao


    bernie

    Hallo giga,


    vielen Dank für die Plugins und hier die erste Testergebnisse:


    Code
    plg-remotetimers-0.1.5.tgz: Führt bei mir zu einem Rebot
    
    
    plg-systeminfo-0.1.2.tgz: Bringt die Meldung "Fehler beim Abfragen der Systeminformationen"




    plg-remoteosd-0.1.0.tgz, plg-svdrpservice-0.0.4.tgz, plg-filebrowser-0.2.1.tgz : funktionieren bei mir.


    Soweit der erste Eindruck.


    Werde in den nächsten tagen meine smt boxen mit dem geclonten Abbild meiner prod-Maschine mit folgender Ausstattung:


    remoteosd, svdrservice, filebrowser, streamdev-client


    versorgen und weiter "herumprobieren".


    ciao


    bernie

    hallo Moorviper,


    ich denke gerade über eine solche Lösung nach. Deine Konfiguration (techn. wie kostenseiten) läuft in die Richtung, in die ich auch gehen möchte.

    • Kannst Du bitte mal berichten wie, Dein aktueller Stand ist?
    • Läuft das ganze schon?
    • welche Version/ Distribution?
    • Wie sind deine Erfahrungen?
    • Wie laut ist denn der Client?
    • Ist denn der INTEL Pentium G620T vaapi-fähig?
    • Kannst du mal ein (paar) Bilder vom Inneren der Maschine schicken? Wie hast du das verbaut?



    Bin für weitere Infos dankbar


    bernie